Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Ratingen - Installation von Lüftungsanlagen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021040610340776151 / 170222-2021
Veröffentlicht :
06.04.2021
Angebotsabgabe bis :
04.05.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45331210 - Installation von Lüftungsanlagen
45331000 - Installation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen
DE-Ratingen: Installation von Lüftungsanlagen

2021/S 66/2021 170222

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Ratingen, Der Bürgermeister, Hauptamt,
Zentrale Vergabestelle
Postanschrift: Postfach 10 17 40
Ort: Ratingen
NUTS-Code: DEA1C Mettmann
Postleitzahl: 40837
Land: Deutschland
E-Mail: [6]ZVS@Ratingen.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.Ratingen.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYY5DY80/documen
ts
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYY5DY80
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Umbau Bestandsgebäude Carl Friedrich von Weizsäcker-Gymnasium;
Lüftungstechnik
Referenznummer der Bekanntmachung: 10 ZV 068/21 B
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45331210 Installation von Lüftungsanlagen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Umbau Bestandsgebäude Carl Friedrich von Weizsäcker-Gymnasium,
Lüftungstechnik.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45331000 Installation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1C Mettmann
Hauptort der Ausführung:

Carl Friedrich von Weizsäcker-Gymnasium

Karl-Mücher-Weg 2

40878 Ratingen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

2 Lüftungsgerät in Schule NaWi 8 000 m^3/h, 3 100 m^3/h,

9 dezentrale Lüftungsgeräte WC-Analgen,

60 dezentrale Lüftungsgeräte Klassenräume,

ca. 1 030 m^2 Rechteck-Lüftungskanäle,,

ca. 690 m Wickelfalzrohr,

ca. 25 Brandschutzklappen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 22/06/2021
Ende: 30/08/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Mit der Ausführung ist zu beginnen innerhalb von 12 Werktagen nach
Zugang der Aufforderung durch den Auftraggeber. Die Aufforderung wird
Ihnen voraussichtlich bis zum 22.6.2021 zugehen.

Die Leistung ist zu vollenden (abnahmereif fertig zu stellen) im August
2024.

Die Stadt Ratingen hat für die ausgeschriebenen Lüftungsanlagen eine
Förderung beantragt.

Die Zuschlagserteilung bzw. der Vertragsabschluss erfolgt nur bei
Bewilligung der beantragten Zuwendung.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Mit dem Angebot vorzulegen: Eigenerklärung zur Eignung bei nicht
präqualifizierten Unternehmen,

mit dem Angebot vorzulegen: Eigenerklärung zur Fachkunde,
Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit/Gesetzestreue,

von den Unternehmen, deren Angebote in die engere Wahl für eine
Auftragsvergabe kommen, sind auf Verlangen der Vergabestelle während
der Prüfung der Angebote vorzulegen:

Fotokopien der Unbedenklichkeitsbescheinigungen des Finanzamtes, einer
Krankenkasse, der Berufsgenossenschaft jeweils nicht älter als 12
Monate im Zeitpunkt der Submission sowie Referenzliste (mind. drei
Referenzen unterschiedlicher öffentlicher Verwaltungen). Wenn eine
Unterlage den Hinweis gilt nur im Original o. ä. enthält, ist
zwingend das Original (keine Fotokopie) vorzulegen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit dem Angebot vorzulegen wenn zutreffend: Erklärung über
Nachunternehmerleistungen,

mit dem Angebot vorzulegen wenn zutreffend: Erklärung
Bieter-/Arbeitsgemeinschaft,

mit dem Angebot vorzulegen wenn zutreffend: Verzeichnis der
Leistungen/Kapazitäten anderer Unternehmen,

vom Bestbieter vor Auftragsvergabe vorzulegen wenn zutreffend:
Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 04/05/2021
Ortszeit: 10:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/06/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 04/05/2021
Ortszeit: 10:30
Ort:

Bei der ZVS, Rathaus

Minoritenstr. 2-6

40878 Ratingen

Zimmer 0.15
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Es sind nur Bedienstete/Beschäftigte der Vergabestelle zu gelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Stadt Ratingen übernimmt keine Verantwortung für die
Vollständigkeit und Richtigkeit von Bekanntmachungen, die in
Ausschreibungsblättern oder auf Ausschreibungsplattformen im Internet
veröffentlicht wurden, deren Betreiber dazu nicht von der
ausschreibenden Stelle legitimiert wurden. Legitimiert wurden nur das
Amtsblatt der EU, [10]www.bund.de und die Firma Bi-Medien,

Anfragen und andere zusätzliche Informationen von Bewerber*innen sind
nur bis 28.4.2021, 9.00 Uhr zulässig und werden nur bearbeitet, wenn
Sie in der Kommunikation des Vergabevorgangs (Projekts) auf dem
Vergabemarktplatz Rheinland (Internetadresse: siehe oben) eingestellt
wurden,

das Angebot muss spätestens am 4.5.2021 um 10.30 Uhr zu diesem
Vorgang auf dieser E-Vergabeplattform hochgeladen sein,

schriftliche Angebote sind nicht zugelassen,

die Sprache ist Deutsch (gilt für Angebote und kompletten
schriftlichen und mündlichen Verkehr).

Bekanntmachungs-ID: CXPTYY5DY80
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstraße 2 - 10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
E-Mail: [11]VKRhld-K@Bez-Reg-Koeln.NRW.de
Telefon: +49 2211473045
Fax: +49 2211472889
Internet-Adresse:
[12]https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/index.ht
ml
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Mit der Abgabe eines Angebotes unterliegt der Bieter/die Bieterin den
Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote gemäß § 62 VgV.

Vergaberechtsverstöße sind vom Antragsteller eines
Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer gegenüber der
Vergabestelle zu rügen. Ansonsten gilt gemäß § 160 Absatz 3 GWB, dass
ein Nachprüfungsantrag unzulässig ist, soweit

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB
bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

§ 160 Absatz 3 Satz 1 GWB gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung
der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2 GWB. § 134
Absatz 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/04/2021

References

6. mailto:ZVS@Ratingen.de?subject=TED
7. http://www.Ratingen.de/
8. https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYY5DY80/documents
9. https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYY5DY80
10. http://www.bund.de/
11. mailto:VKRhld-K@Bez-Reg-Koeln.NRW.de?subject=TED
12. https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/index.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau