Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Mannheim - Bauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021040610332176092 / 170159-2021
Veröffentlicht :
06.04.2021
Angebotsabgabe bis :
12.05.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45000000 - Bauarbeiten
DE-Mannheim: Bauarbeiten

2021/S 66/2021 170159

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: BBS Bau- und Betriebsservice GmbH
Postanschrift: Leoniweg 2
Ort: Mannheim
NUTS-Code: DE126 Mannheim, Stadtkreis
Postleitzahl: 68167
Land: Deutschland
E-Mail: [6]evergabe@bbs-mannheim.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.bbs-mannheim.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-BBS-2021-0040
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-BBS-2021-0040
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Städtische Gesellschaft
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Sanierung, Planung, Bau, Finanzierung, Instandhaltung
und Bewirtschaftung von kommunalen Zwecken dienenden Bauten der Stadt
Mannheim, insbesondere von Schulen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

IGMH LV01 Sportplatz-, Garten- und Landschaftsbau
Referenznummer der Bekanntmachung: X-BBS-2021-0040
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45000000 Bauarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

IGMH LV01 Sportplatz-, Garten- und Landschaftsbau.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE126 Mannheim, Stadtkreis
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die vorhandenen Sportanlagen müssen vollflächig rückgebaut werden. Der
Kunststoffbelag ist vollständig verschlissen, der Asphalt laut
Bodengutachten ungleichmäßig dick, porös und weist zum Großteil einen
unzureichenden Verbund auf. Weiterhin gibt es vereinzelte Setzungen
(Teilbereich Platz 7). Teilflächen wie z. B. die Tennenfläche neben
Platz 3 werden nicht mehr benötigt und können in Rasenflächen
umgewandelt werden. Im Zuge des Rückbaus wird auch die marode
Sportgeräteausstattung (z. B. Kugelstoßkreise, Weitsprunggruben, Tore,
...) entfernt und beschädigte Zäune rückgebaut.

Kampfmittelbaubegleitung

Im Rahmen der Grabenarbeiten ist baubegleitend ab einer Tiefe von 80 cm
eine Kampfmittelbaubegleitung gefordert.

Baugrund:

Laut Bodengutachten befinden sich unter dem alten Platzaufbau
überwiegend bindige, Böden. Um die nach DIN 18035 geforderten 45 KN/m^2
auf dem Erdplanum zu erhalten sind witterungsabhängig ggfs.
stabilisierende Maßnahme erforderlich.

Entwässerung:

Die Spielfelder mit wasserdurchlässigem Kunststoffbelag (Platz 3 + 5 +
6) erhalten zur Planumsentwässerung eine Sammler-Sauger-Dränage.

Hierbei wird über Saugerstränge (Vollsickerrohre) das überschüssige
Niederschlagswasser in Sammler (Teilsickerrohre) geleitet, die über
Revisionsschächte und geschlossene PP-Rohre an den öffentlichen Kanal
angeschlossen werden.

Das Oberflächenwasser aller Sportflächen wird durch Muldenrinnen aus
Polymerbeton aufgenommen und über entsprechende Muldeneinläufe
abgeleitet.

Wege Herstellung von barrierefreien Wegeanschlüssen von den bestehenden
Wegen zu einzelnen Sportflächen oder zwischen den einzelnen
Sportflächen.

Die Einfassung der Wege erfolgt mit Tiefbordsteinen. Der Wegeaufbau (40
cm) erfolgt gemäß RStO 12 T3, Z1, Bk0,3 mit 28 cm ungebundener
Tragschicht, 4 cm Bettung und 8 cm Betonpflaster. Ausgleichen von
Setzungen in vorhandenen Pflasterflächen und Beseitigung von Schäden
durch Befahrung in Pflasterflächen während des Baubetriebs.

In den Tribünenbereichen hat sich das vorhandene Pflaster zum Teil
unregelmäßig gesetzt oder ist so stark verunkrautet das es zu Schäden
gekommen ist. Der Pflasterbelag wird erneuert.

Platzaufbau Kunststoffbelag:

Der Aufbau der Sportflächen mit wasserdurchlässigem Kunststoffbelag
erfolgt nach DIN 18035/6.

Auf dem ggfs. stabilisierten Erdplanum (EV2 = 45 MN/m^2) wird eine 20
cm dicke ungebundene Tragschicht eingebaut. Darauf erfolgt der Einbau
einer wasserdurchlässigen bituminös gebundenen Tragschicht und der
Einbau eines wasserdurchlässigen Kunststoffbelags Typ B.

Platzaufbau Asphaltbelag:

Aufbau der Sportflächen mit Asphaltbelag (Platz 1+2): Auf dem ggfs.
stabilisierten Erdplanum (EV2 = 45 MN/m^2) wird eine 20 cm dicke
ungebundene Tragschicht eingebaut. Darauf erfolgt der Einbau einer 12
cm dicken wasserundurchlässigen Asphalttragdeckschicht.

Beachanlage:

Die Beachanlage (Platz 7) erhält eine Einfassung aus Softkantensteinen.
Auf das Erdplanum wird ein Trennvlies verlegt und 40 cm Sand eingebaut.

Einfriedung:

Die vorhandene Einfriedung wird in Teilabschnitten erneuert (in
Angleichung an den bestehenden Zaun).

Im Bereich der Beachvolleyballanlage wird ein Ballfangzaun mit einer
Höhe von 6 Meter vorgesehen.

Zwischen Platz 2 und 3 wird ein Zaun zur Trennung des öffentlichen
Bereiches vom Schulbereich vorgesehen inkl. der erforderlichen
Toranlagen.

Bereich 5 erhält eine umlaufende Spielfeldbarriere mit Füllung.

Einzelne beschädigte Zaunmatten werden ausgetauscht.

Ausstattung:

Die Sportanlagen erhalten folgende Ausstattungsgegenstände:

Streetballständer (vandalismussicher), Basketballanlage,
Volleyballanlage, Kugelstoßanlage, Absprungbalken, Kleinfeldtore,
Beachvolleyballanlage, Baum- und Wurzelschutz.

Um die neuen Sportbeläge künftig gegen Wurzelschäden zu schützen, sind
in den Bereichen mit Baumbestand als Schutzmaßnahme Wurzelschutzgräben
vorgesehen.

Die vorhandenen Bäume werden während des Baubetriebes durch
Druckverteilungsplatten und Stammschutz vor Beschädigungen geschützt.

Leistungsumfang (Auszug):

Kunststoffbelag zwischen Einfassungen vollflächig ausbauen, ca. 1,5 -
2,0 cm 4 250 m^2,

Kunststoffbelag zwischen Einfassungen abschaben, ca. 0,5 cm 1 590
m^2,

Abbruch Asphaltdecke Dicke 10-15 cm 1 560 t,

Ungebundene Tragschicht ausbauen und zwischenlagern 1 200 m^3,

Ungebundene Tragschicht von Miete aufnehmen und entsorgen 1 435 t,

Zwischengelagerten beprobten Boden entsorgen Einstufung Z 0 *
IIIA-Z1. 1 1165 t,

Zwischengelagerten beprobten Boden entsorgen Einstufung Z1. 2 1 065
t,

Teilsickerrohr DN 150 als Sammler inkl. Graben, Aushub zwischenlagern
390 m,

Vollsickerrohr DN 65 verlegen inkl. Graben, Aushub zwischenlagern 465
m,

PP- Vlies GRK 3 (155g/m^2) für Dränagegräben 1 960 m^2,

Muldenrinne herstellen 285 m,

Asphalttragschicht AC22TN Bindem. 70/100 D 8cm 1520 m^2,

Asphaltbetondeckschicht AC8DN D 4cm Bindem. 70/100 1520 m^2,

Bit. geb. Tragschicht wasserdurchlässig 1lagig 2790 m^2,

Wasserdurchl. Kunststoffbelag, Typ B 2790 m^2,

Betonpflaster 20/10 cm, grau mit Sickerfuge 330 m^2,

Betonplatte 40/40/6 und 30/30/6 als Mähkante 440 m,

Ballfangzaun, Stahlgitter, H = 6,0 m feuerverzinkt 38 m,

Doppelstabzaun H = 4,00 m herstellen 65 m,

Barriere feuerverzinkt, Füllung Doppelstabmatte, 25/200 112 m.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 23/06/2021
Ende: 30/05/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung zur Eignung (KEV 179)

Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes,

Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde,
die die Zuverlässigkeit als Bewerbe in Frage stellt,

Bestätigung, dass eine Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft
vorliegt.

(Die Vorlage für eine Eigenerklärung befindet sich in den
Vergabeunterlagen).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung zur Eignung (gem. KEV 179)

Umsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen
betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter
Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen
ausgeführten Leistungen,

Angabe ob ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde oder ein
Insolvenzverfahren o. ä. eröffnet wurde, ein Antrag auf Eröffnung nicht
mangels Masse abgelehnt wurde und das Unternehmen sich nicht in
Liquidation befindet,

Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur
gesetzlichen Sozialversicherung.

(Die Vorlage für eine Eigenerklärung befindet sich in den
Vergabeunterlagen).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung zur Eignung (gem. KEV 179)

Angaben zu Leistungen innerhalb der letzten 5 Jahre, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind,

Angaben zu Arbeitskräften in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren, gegliedert nach Lohngruppen und extra ausgewiesenen
Leitungspersonal.

(Die Vorlage für eine Eigenerklärung befindet sich in den
Vergabeunterlagen).

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/05/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 12/07/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/05/2021
Ortszeit: 10:00
Ort:

Über eVergabe bei der BBS in Mannheim
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

EVergabe mit Projektleiter für die Vergabestelle zusammen mit der
Revision (4 Augenprinzip)

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg im
Regierungspräsidium, Referat 15
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer@rpk.bwl.de
Telefon: +49 7219268730
Fax: +49 7219263985
Internet-Adresse: [11]https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref15
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3
Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg im
Regierungspräsidium, Referat 15
Ort: Karlsruhe
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/04/2021

References

6. mailto:evergabe@bbs-mannheim.de?subject=TED
7. http://www.bbs-mannheim.de/
8. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-BBS-2021-0040
9. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-BBS-2021-0040
10. mailto:vergabekammer@rpk.bwl.de?subject=TED
11. https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref15

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau