Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Düsseldorf - Projektmanagement im Bauwesen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021040609580575044 / 171715-2021
Veröffentlicht :
06.04.2021
Angebotsabgabe bis :
04.05.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71541000 - Projektmanagement im Bauwesen
DE-Düsseldorf: Projektmanagement im Bauwesen

2021/S 66/2021 171715

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Universitätsklinikum Düsseldorf
Postanschrift: Moorenstraße 5
Ort: Düsseldorf
NUTS-Code: DEA11 Düsseldorf, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 40225
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Submissionsstelle
E-Mail: [6]Submission@med.uni-duesseldorf.de
Telefon: +49 211-8116208
Fax: +49 21181-19694
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.uniklinik-duesseldorf.de/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYBBD49C/document
s
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYBBD49C
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Projektsteuerung Neubau Haut- u. Augenklinik
Referenznummer der Bekanntmachung: AUG-013
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71541000 Projektmanagement im Bauwesen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Universitätsklinikum Düsseldorf plant den Neubau eines
Klinikgebäudes. Die Planung für den Neubau, Gebäude 18.24, sieht vor,
dass eine Hautklinik, eine Augenklinik, Bereiche für
Knochenmark-Transplantation und eine Geriatrie untergebracht werden.
Das Gebäude besteht aus einem fast quadratischen Grundriss mit 5
Obergeschossen und einem Untergeschoss.

Die Planung befindet sich in der Leistungsphase 6 bzw. 7. Die
Haushaltsunterlage Bau sowie der Bauantrag wurden bereits Ende 2019
bzw. zu Beginn 2020 eingereicht. Die Baugenehmigung liegt vor.

Die bisherigen Projektsteuerungsleistungen der Projektstufen 1 und 2
für den Neubau sowie Projektstufe 1 für die medizinische
Erstausstattung wurden von der UKM Medical Services GmbH, Bereich
Projektmanagement Bau erbracht und sollen nun extern vergeben werden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA11 Düsseldorf, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Universitätsklinikum Düsseldorf

Moorenstr. 5

40225 Düsseldorf
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beabsichtigt folgende Leistungen zu vergeben:

Gegenstand dieser Beschaffung sind Projektsteuerungsleistungen nach AHO
§ 2 (Grund- und ausgewählte besondere Leistungen) für die Projektstufen
3 bis 5 (Neubau) bzw. Projektstufen 2 bis 5 (medizinische
Erstausstattung) über die Handlungsbereiche A bis E nach näherer
Maßgabe des mit den Verfahrensunterlagen übermittelten Vertragsentwurfs
und Leistungsbilds.

Die Einarbeitung und Übernahme der bisherigen Arbeitsergebnisse ist
ebenfalls Gegenstand der Beschaffung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Vorstellung und Arbeitsweise des Bieters/der
Bietergemeinschaft / Gewichtung: 30
Qualitätskriterium - Name: Herangehensweise/Methoden der
Projektabwicklung / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Gesamteindruck / Gewichtung: 5
Kostenkriterium - Name: Honorar / Gewichtung: 50
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2021
Ende: 28/02/2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Auswahl der Bewerber aus dem offenen Teilnahmewettbewerb erfolgt
zunächst anhand der definierten Ausschlusskriterien gem. Anlage A.
Fehlende Angaben und Erklärungen werden unter Setzung einer
angemessenen Frist nachgefordert.

Die Reduzierung des Bewerberkreises auf die geplante Bieterzahl für das
Verhandlungsverfahren erfolgt unter den formal zulässigen
Teilnahmeanträgen im Ergebnis der Punktebewertung gem. Anlage B- Matrix
Eignungskriterien auf Grundlage der entstandenen Rangfolge.

Vergabe von je max. 3 Punkten pro Kriterium, die Punktzahl pro
Kriterium wird gewichtet. Es können maximal 300 Punkte erreicht werden.
Die Rangfolge richtet sich nach den erreichten gewichteten Punktzahlen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Vergabe erfolgt stufenweise nach näherer Maßgabe des
Vertragsentwurfs.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bewerberfragen sind 7 Tage vor Ablauf der Teilnahmefrist schriftlich
per Email oder über die Vergabeplattform an die Submissionsstelle zu
richten.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung des Bewerbers/der Bewerbergemeinschaft, dass sein/die
Unternehmen gewerberechtlich ordnungsgemäß angemeldet ist/sind bzw.
entsprechende gewerbliche Erlaubnisse erteilt worden sind und dass
es/sie im entsprechenden Register eingetragen ist, sofern dies
gesetzlich vorgeschrieben ist. Der Nachweis der Berufszulassung durch
Eintragung in ein Berufs- oder

Handelsregister - Auszug als Nachweis nicht älter als 12 Monate ab
EU-Bekanntmachung

Dieser Ausschreibung für den Bewerber/jedes Mitglied der
Bewerbergemeinschaft vorzulegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Rechtskräftig ausgefülltes Bewerbungsformular:

Angaben zum Wirtschaftsteilnehmer,

rechtskräftig unterzeichneter Teilnahmeantrag,

Erklärung zur Zusammenarbeit mit Dritten,

Erklärung zu zwingenden Ausschlusskriterien,

Erklärung zu Ausschlusskriterien,

Erklärung zur Berufshaftpflichtversicherung gemäß § 45 (1) Nr. 3 VgV

Angaben zum Nettojahresumsatz des Bewerbers / der
Bewerbergemeinschaft inkl. etwaiger Nachunternehmer der letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahre (Wichtung 10 %).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Als Deckungssummen der geforderten
Berufs-/Betriebshaftpflichtversicherung sind jeweils 7,5 Mio. EUR für
Personenschäden wie auch 7,5 Mio. EUR für sonstige Schäden gefordert.
Die Deckungssummen müssen 3-fach maximiert sein. Der Nachweis ist durch
Vorlage der Erklärung zur Deckungszusage der Versicherung oder aber als
Verpflichtungserklärung des Bewerbers zu erbringen, im Auftragsfall
einen entsprechenden Versicherungsnachweis zu erbringen,

Es wird eine Mindestsumme des durchschnittlichen Nettojahresumsatzes
in dem zur ausgeschriebenen Leistung vergleichbaren Leistungsbild in
den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren von 500 000 EUR netto
gefordert.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Rechtskräftig ausgefülltes Bewerbungsformular:

Erklärung über Befähigung zur Berufsausübung (siehe III.1.1))

Angaben zur Anzahl der festangestellten technischen Mitarbeiter der
letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre des Bewerbers/der
Bewerbergemeinschaft inkl. etwaiger Nachunternehmer (Wichtung 10 %)

Angaben zu zwei Unternehmensreferenzen über Projektsteuerung
vergleichbarer Projekte:

Büroreferenz 1 Gesundheitsimmobilie, öffentlicher AG (Wichtung 50 %)

Büroreferenz 2 Großprojekt, öffentlicher AG (Wichtung 30 %)

Erklärung Nachunternehmer.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Es wird eine Mindestanzahl der jahresdurchschnittlich beschäftigten
festangestellten technischen Mitarbeiter* einschließlich Büroinhaber in
dem zur ausgeschriebenen Leistung vergleichbaren Leistungsbild in den
letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren von 5 Mitarbeitern gefordert.

Eignungskriterien:

Büroreferenzen für vergleichbare Leistungen (Wichtung 80 %):

Gefordert ist die Darstellung von 2 unterschiedlichen Büro-Referenzen
mit definierten Mindestanforderungen wie folgt (bei Nichterfüllung wird
die Referenz mit NULL Punkten gewertet):

Büroreferenz 1 Gesundheitsimmobilie, öffentlicher AG (Wichtung 50 %)

abgeschlossenes Bauvorhaben (bauliche Fertigstellung / Abnahme im
Zeitraum 1.3.2011 bis 1.3.2021),

Referenz wurde im Leistungsbild Projektsteuerung im Sinne § 2 AHO,
mind. in den Projektstufen 3 bis 5 erbracht,

Referenz wurde für einen öffentlichen Auftraggeber im Sinne des § 99
GWB erbracht,

Referenz ist Umbau/ Sanierung/ Neubau einer Gesundheitsimmobilie aus
dem klinischen Bereich (Sozialimmobilien, wie beispielsweise Alten- /
Pflegeheime werden nicht gewertet, bei Unsicherheiten bzgl. Eignung /
Zuordnung der eigenen Referenz wird um eine klärende Bewerberfrage
gebeten),

Referenz mit Mindest-Projektkosten (KG 200-700) gem. Kostenberechnung
/ HU-Bau von 25 Mio. EUR brutto.

Büroreferenz 2 Großprojekt, öffentlicher AG (Wichtung 30 %)

abgeschlossenes Bauvorhaben (bauliche Fertigstellung / Abnahme im
Zeitraum 1.3.2011 bis 1.3.2021),

Referenz wurde im Leistungsbild Projektsteuerung im Sinne § 2 AHO,
mind. in den Projektstufen 3 bis 5 erbracht,

Referenz wurde für einen öffentlichen Auftraggeber im Sinne des § 99
GWB erbracht,

Referenz mit Mindest-Projektkosten (KG 200-700) gem. Kostenberechnung
/ HU-Bau von 50 Mio. EUR brutto.

Es kann eine Referenzbescheinigung des Auftraggebers vorgelegt werden.

Eigendarstellung der Referenz jeweils auf max. 2 Blatt DIN A4 (bei
Nicht-Vorlage der Eigendarstellung kann die jeweilige Referenz nicht
gewertet werden).
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

§ 123 und § 124 GWB: Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe gemäß
§ 123 und § 124 GWB bestehen (Ausschlusskriterium, bei den
Ausschlussgründen gemäß § 124 GWB entscheidet die Vergabestelle über
den Ausschluss);

Siehe Bedingungen des Vertragsentwurfs
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 04/05/2021
Ortszeit: 13:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXPNYBBD49C
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland c/o Bezirksregierung
Köln
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es wird auf § 160 GWB verwiesen:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/04/2021

References

6. mailto:Submission@med.uni-duesseldorf.de?subject=TED
7. http://www.uniklinik-duesseldorf.de/
8. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYBBD49C/documents
9. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYBBD49C

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau