Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hamburg - Datenbanksysteme
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021040609365674260 / 170858-2021
Veröffentlicht :
06.04.2021
Angebotsabgabe bis :
03.05.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
48610000 - Datenbanksysteme
72260000 - Dienstleistungen in Verbindung mit Software
DE-Hamburg: Datenbanksysteme

2021/S 66/2021 170858

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Hamburger Stadtentwässerung AöR
Postanschrift: Billhorner Deich 2
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE6 Hamburg
Postleitzahl: 20539
Land: Deutschland
E-Mail: [6]ausschreibungen@hamburgwasser.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.hamburgwasser.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://vergabe.hamburgwasser.de/NetServer/TenderingProcedureDetails
?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17881826aa1-3417a5caa252a651
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Submissionsstelle der Hamburger
Stadtentwässerung AöR
Postanschrift: Billhorner Deich 2
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE6 Hamburg
Postleitzahl: 20539
Land: Deutschland
E-Mail: [9]ausschreibungen@hamburgwasser.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [10]www.hamburgwasser.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[11]https://vergabe.hamburgwasser.de/NetServer/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung eines Labor-Informations- und Managementsystems (LIMS)
inkl. Service- und Wartungsleistungen
Referenznummer der Bekanntmachung: B 44-2021-225-0014
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
48610000 Datenbanksysteme
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Europaweite Ausschreibung als Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem
öffentlichen Teilnahmewettbewerb zum Zwecke einer Vertragsschließung
über die Beschaffung eines Labor- Informations- und Managementsystems
(LIMS).
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72260000 Dienstleistungen in Verbindung mit Software
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE6 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Hamburger Stadtentwässerung AöR und Hamburger Wasserwerke GmbH;

Billhorner Deich 2

20539 Hamburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Hamburg Wasser ist ein Gleichordnungskonzern aus der Hamburger
Wasserwerke GmbH (HWW) und der Hamburger Stadtentwässerung AöR (HSE).
Das Unternehmen befindet sich im Eigentum der Freien und Hansestadt
Hamburg und ist in der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung für die
Stadt tätig.

Die Einkaufsgemeinschaft Hamburg Wasser, bestehend aus der Hamburger
Wasserwerke GmbH und Hamburger Stadtentwässerung AöR (federführend)
beabsichtigt einen Vertrag über die Beschaffung eines Labor-
Informations- und Managementsystems (LIMS) inkl. Service- und
Wartungsleistungen für einen Zeitraum von 5 Jahren zu vergeben.

Hamburg Wasser ist mit 2 Betriebslaboren ausgestattet, die für die
Überwachung und Kontrolle des Trink- und Abwassers zuständig sind. Die
Labore benötigen zur internen Planung, Bearbeitung, Dokumentation,
Übermittlung und Abrechnung der analytischen Daten ein
datenbankgestütztes System. Hierfür wird in beiden Laboren seit vielen
Jahren (TW seit 1999, AW seit 2007) ein Labor- Informations- und
Managementsystem (LIMS) genutzt. Es wurde als Betriebslaborsystem
aufgebaut und über die Zeit individuell auf beide Labore

Zugeschnitten.

Neben der Betriebsanalytik gewinnt die Auftragsanalytik an Bedeutung.
Die Neuausrichtung des bestehenden LIMS ist aufgrund fehlender Module
und Schnittstellen herausfordernd. Die aktuellen Aufgaben und stetig
steigenden Anforderungen sowohl der internen und externen Kunden als
auch der Zulassungsbehörden lassen sich in dem bestehenden System nicht
mehr effizient implementieren. Die Systempflege ist zeitintensiv und
der manuelle Aufwand folglich hoch.

Das Trinkwasserlabor und das Abwasserlabor von Hamburg Wasser sollen im
Rahmen des Projektes zur Neuanschaffung eines LIMS mit einem
einheitlichen System ausgestattet werden.

Folgende Ziele und Randbedingungen stehen für dieses Projekt im
Vordergrund:

Einsetzen einer zukunftssicheren Laborsoftware, die die meisten
Laborprozesse nativ unterstützt.

Zusammenführung und Speicherung aller Labor- und Kundendaten von
der Auftragsannahme über die Probenahmeplanung und Ergebnisdaten bis zu
Berichten und Auswertungen.

Vereinfachung bei Auswertungen und Prüfberichtserstellung.

Integrierte Planungs-, Berichts- und Auswertefunktionen.

Unterstützung bei der Angebotserstellung und Leistungsverrechnung.

Elektronische Anbindung von Laborgeräten zur Datenübernahme in das
LIMS.

Unterstützung bei der Einhaltung der QM-Vorgaben und einer DIN EN
ISO/IEC 17025 konformen Arbeitsweise, inkl. Bestandsverwaltung
(Geräte/Prüfmittel, Kontrollkarten, Standards, Dokumente, etc.).

Optimierung der digitalen Laborprozesse und eine bessere Verknüpfung
mit den Systemen der internen Kunden und Ämtern.

Schnittstellen sind automatisiert und wartungsarm.

Externe Leistungen können qualitativ hochwertig und zeitnah angeboten
werden.

Hoher Grad an Automatisierung und geringer Grad an Papierbedarf.

Manuelle Prozesse stark reduzieren.

Flexibilität für eigene Anpassungen.

Die zukünftige Datenstruktur soll die Einbindung der Daten in eine
unternehmensweite Data-Warehouse-Lösung unterstützen und somit die
Digitalisierung auch abteilungsübergreifend ermöglichen.

Hinweis: Hierbei handelt es sich um den europaweiten vorgeschalteten
öffentlichen Teilnahmewettbewerb!!! Bitte beachten Sie dazu
insbesondere den Fragebogen mit den Eignungs-/Zulassungskriterien in
den elektronischen Teilnahmewettbewerbsunterlagen.

Die fünf aussichtsreichsten Bewerber des Teilnahmewettbewerbes erhalten
im Anschluss die vollständigen Ausschreibungsunterlagen und die
konkrete Aufforderung zur Angebotsabgabe. Während der Angebotsphase
wird eine Präsentation mit Teilen des individuellen Lösungskonzeptes
erforderlich sein, welche Teil der Gesamtangebotswertung ist.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: technischer Wert / Gewichtung: 60,00
Preis - Gewichtung: 40,00
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 60
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Gem. Ausschreibungsunterlagen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Gem. Ausschreibungsunterlagen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Gem. Ausschreibungsunterlagen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 03/05/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 31/05/2021
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 01/08/2021

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Registrierung des Bieters im Bietercockpit sowie das Herunterladen
der Ausschreibungsunterlagen muss zwingend spätestens bis 7 Tage vor
Submissionstermin über das Bietercockpit des Ausschreibenden erfolgen.
Andernfalls ist keine elektronische Angebotsabgabe möglich. (siehe
Aufforderung zur Angebotsabgabe)

Fragen zu den Ausschreibungsunterlagen werden nur bis 7 Tage vor der
Angebotsfrist beantwortet.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer bei der Finanzbehörde Hamburg
Postanschrift: Große Bleichen 27
Ort: Hamburg
Postleitzahl: 20354
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer@fb.hamburg.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3
Nr. 4 GWB).

Nachprüfungsanträge sind schriftlich an das Postfach der Finanzbehörde:

Postfach 30 17 41

20306 Hamburg

und zusätzlich per E-Mail (unterschriebener Nachprüfungsantrag als
PDF-Dokument im Anhang) an das Funktionspostfach
[13]vergabekammer@fb.hamburg.de zu richten.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Submissionsstelle der Hamburger
Stadtentwässerung AöR
Postanschrift: Billhorner Deich 2
Ort: Hamburg
Postleitzahl: 20539
Land: Deutschland
E-Mail: [14]ausschreibungen@hamburgwasser.de
Internet-Adresse: [15]www.hamburgwasser.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/04/2021

References

6. mailto:ausschreibungen@hamburgwasser.de?subject=TED
7. http://www.hamburgwasser.de/
8. https://vergabe.hamburgwasser.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17881826aa1-3417
a5caa252a651
9. mailto:ausschreibungen@hamburgwasser.de?subject=TED
10. http://www.hamburgwasser.de/
11. https://vergabe.hamburgwasser.de/NetServer/
12. mailto:vergabekammer@fb.hamburg.de?subject=TED
13. mailto:vergabekammer@fb.hamburg.de?subject=TED
14. mailto:ausschreibungen@hamburgwasser.de?subject=TED
15. http://www.hamburgwasser.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau