Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Seelze - Zimmer- und Tischlerarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021040609133673641 / 170268-2021
Veröffentlicht :
06.04.2021
Angebotsabgabe bis :
06.05.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45422000 - Zimmer- und Tischlerarbeiten
45422100 - Holzarbeiten
DE-Seelze: Zimmer- und Tischlerarbeiten

2021/S 66/2021 170268

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Seelze
Postanschrift: Rathausplatz 1
Ort: Seelze
NUTS-Code: DE929 Region Hannover
Postleitzahl: 30926
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): 21.1 Innere Verwaltung Zentrale Vergabestelle
E-Mail: [6]vergabestelle@stadt-seelze.de
Telefon: +49 5137 / 828-134
Fax: +49 5137 / 828-133
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse:
[7]http://www.seelze.de/seelze/wirtschaftsnah/wirtschaftsfoerderung/aus
schreibungen/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YRUD131/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YRUD131
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Holzbau- und Zimmererarbeiten Umbau und Erweiterung der
Regenbogenschule in Seelze mit Mensa
Referenznummer der Bekanntmachung: 33.1/RBS/01/2021
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45422000 Zimmer- und Tischlerarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Für den Umbau und die Erweiterung der Regenbogenschule mit Mensa sind
Holzbau- und Zimmererarbeiten durchzuführen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten
Leistungsverzeichnis.

Hinweis: Es wird bei der Angebotsabgabe darum gebeten, auch eine
GAEB-Datei mit abzugeben.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45422100 Holzarbeiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE929 Region Hannover
Hauptort der Ausführung:

Stadt Seelze

Rathausplatz 1

30926 Seelze

Regenbogenschule

Humboldtstraße 10

30926 Seelze
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zusätzliche Informationen sind bitte dem Leistungsverzeichnis zu
entnehmen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 100 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Tagen: 60
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Vergabeunterlagen stehen ausschließlich zum kostenlosen Download
auf dem Deutschen Vergabeportal (DTVP) unter [10]www.dtvp.de zur
Verfügung.

Auch die Kommunikation wird elektronisch über diese Plattform
abgewickelt.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister oder der
Handwerksrolle des Firmen- oder Wohnsitzes ist vorzulegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikations-verzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt
Eigenerklärung zur Eignung nachzuweisen. Gleiches gilt im Falle der
Beauftragung von Nachunternehmern. Eine EEE kann ebenfalls vorgelegt
werden.

Auf Anforderung sind folgende Nachweise vorzulegen:

Gültige Unbedenklichkeitsbescheinigungen der Krankenkasse und
Berufsgenossenschaft, Bescheinigung in Steuersachen des FA,

Nachweise Haftpflichtversicherung, Gewerbeanmeldung,

Freistellungsbescheinigung Finanzamt,

bei Einsatz von NU Freistellungsbescheinigung des Finanzamtes,
Erklärung nach § 4 Abs. 1 NTVergG, VHB 124 bzw. PQ-Nummer (ggf. EEE).
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Zahlung eines Mindestentgelts gemäß § 4 Abs. 1 Nds. Tariftreue- und
Vergabegesetz.

Allgemeine Geschäfts-/Vertragsbedingungen der Bieter werden nicht
akzeptiert. Werden solche vom Bieter beigefügt oder wird darauf im
Angebot Bezug genommen, kann dies zum Ausschluss des Angebotes führen.
Das gleiche gilt für Angebote, die unter Vorbehalt abgegeben werden,
oder bei denen sonstige Änderungen an den Vergabeunterlagen vorgenommen
wurden. Angebote müssen der Textform gem. § 126 b BGB entsprechen und
den Namen des Erklärenden und die Erklärung abgebenden Person
unmissverständlich erkennen lassen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 06/05/2021
Ortszeit: 10:45
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 06/07/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 06/05/2021
Ortszeit: 11:00
Ort:

Rathaus Seelze, Rathausplatz 1, 30926 Seelze
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Die Submission findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich über das
Online-Vergabeportal DTVP ([11]www.dtvp.de) bereitgestellt. Eine
Registrierung ist keine Pflicht, die Vergabeunterlagen können ohne
diese abgerufen werden. Da die Kommunikation mit Bietern jedoch
ebenfalls über dieses Portal erfolgt, wird eine Registrierung
empfohlen.

Angebote müssen grundsätzlich vollständig sein und alle geforderten
Unterlagen (insbesondere Erklärungen, Angaben oder Nachweise)
enthalten. Der Auftraggeber wird ggf. Unterlagen entsprechend § 16 a
VOB/A- EU mit Fristsetzung nachfordern. Werden die nachgeforderten
Unterlagen nicht innerhalb der festgesetzten Frist vorgelegt, führt
dies zum Ausschluss des Angebotes (§16 a Abs. 5 VOB/A- EU).

Der Auftraggeber behält sich vor, von den Bietern, die in die engere
Wahl kommen,Unbedenklichkeitsbescheinigungen des Finanzamtes, der
Unfallversicherung und der gesetzlichen Krankenkasse, bei denen die
Mehrheit der Arbeitnehmer des Bewerbers/des Mitglieds der
Bewerbergemeinschaft versichert ist, nachzufordern (Unternehmen, die
ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland haben, legen
Bescheinigungen des für sie zuständigen Versicherungsträgers vor.)

Für Bietergemeinschaften muss ein gemeinsames Angebot abgegeben werden.
Der Name der Bietergemeinschaft sowie ein bevollmächtigter Vertreter
sind anzugeben. Der Auftraggeber weist darauf hin, dass von einer
Bietergemeinschaft eine gesamtschuldnerische Haftung verlangt wird. Die
vorgesehene Erklärung und Nachweise zur Eignung sind für alle
Mitglieder der Bietergemeinschaft vorzulegen.

Will ein Bieter Teile der Leistung an Nachunternehmer weitergeben, sind
die für die Weitergabe vorgesehenen Teile und die hierfür vorgesehenen
Nachunternehmer in dem Nachunternehmerverzeichnis anzugeben.
Erklärungen und Nachweise zur Eignung sind auch von den
Nachunternehmern vorzulegen.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YRUD131
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer beim Nds. Ministerium für
Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Telefon: +49 4131151334
Fax: +49 4131152943
Internet-Adresse: [13]www.mw.niedersachsen.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Das Vergabeverfahren unterliegt der Nachprüfung in einem
Nachprüfungsverfahren gem. § 155 ff GWB. Die zuständige Vergabekammer
leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein (§ 160 Abs. 1 GWB).
Ein Nachprüfungsantrag ist gem. § 160 Abs. 3 Satz 1 GWB unzulässig,
soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewertung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt sind,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung es
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrages nach § 135 Abs. 1 Nummer2 GWB. § 134 Abs. 1 Satz 2 GWB
bleibt unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Stadt Seelze
Postanschrift: Rathausplatz 1
Ort: Seelze
Postleitzahl: 30926
Land: Deutschland
E-Mail: [14]vergabestelle@stadt-seelze.de
Telefon: +49 5137 / 828-134
Fax: +49 5137 / 828-133
Internet-Adresse:
[15]http://www.seelze.de/seelze/wirtschaftsnah/wirtschaftsfoerderung/au
sschreibungen/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/04/2021

References

6. mailto:vergabestelle@stadt-seelze.de?subject=TED
7. http://www.seelze.de/seelze/wirtschaftsnah/wirtschaftsfoerderung/ausschreibungen/
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YRUD131/documents
9. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YRUD131
10. http://www.dtvp.de/
11. http://www.dtvp.de/
12. mailto:vergabekammer@mw.niedersachsen.de?subject=TED
13. http://www.mw.niedersachsen.de/
14. mailto:vergabestelle@stadt-seelze.de?subject=TED
15. http://www.seelze.de/seelze/wirtschaftsnah/wirtschaftsfoerderung/ausschreibungen/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau