Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Rostock - Bauarbeiten für Gebäude, die der Freizeitgestaltung, dem Sport, der Kultur, der Unterbringung und Verpflegung dienen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021021909025284187 / 84050-2021
Veröffentlicht :
19.02.2021
Angebotsabgabe bis :
13.04.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45212000 - Bauarbeiten für Gebäude, die der Freizeitgestaltung, dem Sport, der Kultur, der Unterbringung und Verpflegung dienen
45422100 - Holzarbeiten
45223220 - Rohbauarbeiten
45311200 - Elektroinstallationsarbeiten
45330000 - Installateurarbeiten
45332400 - Installation von Sanitäreinrichtungen
45210000 - Bauleistungen im Hochbau
45223210 - Bauarbeiten für Stahlkonstruktionen
45331200 - Installation von Lüftungs- und Klimaanlagen
DE-Rostock: Bauarbeiten für Gebäude, die der Freizeitgestaltung, dem Sport, der Kultur, der Unterbringung und Verpflegung
dienen

2021/S 35/2021 84050

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Hafen-
und Seemansamt
Postanschrift: Warnowufer 60a
Ort: Rostock
NUTS-Code: DE803 Rostock, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 18057
Land: Deutschland
E-Mail: [6]michaela.raddatz@rostock.de
Telefon: +49 381 / 381-8762
Fax: +49 381 / 381-8765
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.rostock.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://portal.evergabemv.de/E26857341
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://portal.evergabemv.de/E26857341
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sportboothafen Warnemünde, 5. Bauabschnitt
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45212000 Bauarbeiten für Gebäude, die der Freizeitgestaltung, dem
Sport, der Kultur, der Unterbringung und Verpflegung dienen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Neubau Sanitär- und Hafenmeisterhaus:

Auf einer vorhandenen Betonpontonanlage mit biegesteifen
Fundamentbalken im Neuen Strom an der Warnemünder Yachthafenmole ist
ein zweigeschossiges Gebäude als Stahlskelettbau mit einer
Paneelfassade und Flachdach zu errichten.

Die Befestigung der Holzlamellenfassade erfolgt auf einer
Unterkonstruktion. Im Untergeschoss sind Sanitäranlagen für die Nutzer
des Warnemünder Sportboothafens zu errichten. Im Obergeschoss sind
Büros für den Hafenservice zu schaffen. Der Außenbereich des Gebäudes
ist mittels FSC-zertifiziertem Hartholz auf einer Unterkonstruktion zu
beplanken.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 000 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45422100 Holzarbeiten
45223220 Rohbauarbeiten
45311200 Elektroinstallationsarbeiten
45330000 Installateurarbeiten
45332400 Installation von Sanitäreinrichtungen
45210000 Bauleistungen im Hochbau
45223210 Bauarbeiten für Stahlkonstruktionen
45331200 Installation von Lüftungs- und Klimaanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803 Rostock, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Warnemünde Neuer Strom
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es ist eine GU-Vergabe vorgesehen. Der Hochbau ist auf einer
schwimmenden Plattform zu errichten, welche landseitig nicht mit
Fahrzeugen, Bautechnik und Materiallieferungen über die Holzplattform
mit einer zulässigen Verkehrslast von 5 kN/m^2 erreichbar ist. Somit
sind wasserseitige Arbeits-, Lager- und Kranaufstellflächen auf einem
Stelzenponton und ggf. noch einem weiteren Materialponton zu schaffen
und seeseitige Transporte bei laufendem Hafenbetrieb zu organisieren.
Die Materialtransporte, -zwischenlagerung an einem entfernten
Liegeplatz im Werftbecken und -vorortlagerung sowie die Nutzung des
einzig möglichen Arbeitspontons incl. Bekranung sind bei einer
Einzelvergabe der Fachlose nicht wirtschaftlich umsetzbar.;

Fachlos: Roh- und Ausbau;

schwimmende Technik für den 5. Bauabschnitt: Stelzenponton mit Kran,

Stahlbau, tragende Wandelemente und Stahlverbunddecken, Fassade
Sandwichpaneel,

Abdichtungsarbeiten Dach und Wand,

Metallbau Fenster und Außentüren Aluminium,

Holzbauarbeiten und Malerarbeiten für Fassadenbekleidung mit
Holzlatten,

Trockenbauarbeiten Innenausbau nichttragende Wände und Unterdecken,

Metallbau, Glasbau für Innentüren und Trennwandanlagen,

Estricharbeiten Zementestrich,

Bodenbelagsarbeiten Linoleum,

Fliesenarbeiten für Bodenbeläge, Wandbekleidungen WC- und
Waschbereiche,

Malerarbeiten Innen,

Gerüstbauarbeiten für Rohbau und Montagearbeiten Fassade,

Baureinigungsarbeiten.

Fachlos: Elektroinstallation:

Potentialausgleich, Blitzschutzanlage, Netzwerktechnik,

Brandmeldeanlage, Zutrittskontrollanlage, Verteilungen,

Installationssysteme und -geräte,

Leitungen und Kabel,

Leuchten: 41 Einbaudownlight, 14 Deckeneinbauleuchten.

Fachlos: Heizungs- und Sanitärtechnik:

Heizungstechnik: Gaswertbrenngerät Wärmenennleistung 48 kW mit
Zubehör,

Pufferspeicher 500 l, Frischwasserstation, 2
Heizkreis-Schnellmontagesets,

Gasinstallation, Verteiler, Pumpen Zubehör, Dämmung, Fußbodenheizung,

Sanitärtechnik: Schmutzwasserentwässerung, Trinkwasserleitung und
Zubehör,

Sanitäre Objekte, Montageelemente, Armaturen und Zubehör,

Dämmung,

Fäkalienhebe- und Absauganlage.

Fachlos: Lüftungs- und MSR-Technik:

1 kombiniertes RLT-Gerät mit Gehäuse, seewassergeeignet,

Schalldämpfer, Luftauslässe, Nacherhitzer, Kanäle, Klappen, Regler,
Isolierungen,

Aufstellflächen auf dem Dach, Dachdurchführungen, Durchbrüche,

MSR-Verkabelung.

Fachlos: Zimmererarbeiten Plattform:

ca. 280 m^2 Beplankung des Pontons aus 100 % zertifiziertem Hartholz,

ca. 480 m Unterkonstruktionsholz 12 x 14 cm,

ca. 278 m^2 Belagsbohlen 145 x 60 mm,

ca. 80 m profiliertes Saumholz,

diverse Ausrüstungselemente.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Technischer Wert / Gewichtung: 10
Preis - Gewichtung: 90
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/08/2021
Ende: 15/02/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

bis maximal 31.3.2022.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

EFRE
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Vergabenummer: V02/83.1/21

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der
Eintragung in einem Berufs-und Handelsregister.

Fbl. 124 Eigenerklärung für die nicht präqualifizierten Unternehmen
oder Einheitliche Europäische Eigenerklärung,

Präqualifikation ist zugelassen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Siehe III.1.1).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Präqualifizierung, Eigenerklärung zur Eignung gem. Vergabeunterlagen
oder Einheitliche Europäische Eigenerklärung jeweils ergänzt durch
nachfolgende auftragsspezifische Einzelnachweise:

a) Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten bis zu 5
abgeschlossenen Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind. Es gibt folgende Mindestanforderungen:

mindestens 2 Referenzen für ein schwimmendes Gebäude
(schlüsselfertig),

Oder

mindestens 4 Referenzen für einen schlüsselfertigen Hochbau in
Skelettbauweise.

Die Referenzen müssen folgende Angaben enthalten:

Auftraggeber mit Ansprechpartner, Ausführungszeitraum, Bausumme,
Benennung von Nachunternehmerleistungen und deren Leistungsanteil,
Bescheinigung des Auftraggebers über die ordnungsgemäße Ausführung;

b) namentliche Nennung der eingesetzten Projektleiter, Bauleiter und
Poliere mit Benennung von vergleichbaren Referenzen in den letzten 5
Jahren,

c) Beschreibung der technischen Ausrüstung des Unternehmens und eine
auftragsbezogene Erklärung zu den verfügbaren Geräten und Ausstattungen
hinsichtlich der fach- und termingerechten Abarbeitung der
ausgeschriebenen Leistungen,

d) Bescheinigung zur Eignung zum Schweißen von Stahlbauteilen gemäß
Ausführungsklasse EXC2 nach DIN EN 1090-2.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [10]2020/S 239-589659
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 13/04/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/06/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 13/04/2021
Ortszeit: 10:00
Ort:

Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Bauamt, Holbeinplatz 14, 18069
Rostock
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Vertreter des Auftraggebers Elektronische Öffnung

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Angebote sind ausschließlich elektronisch einzureichen. Siehe Pkt. I.3)
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer bei dem Ministerium für
Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern
Postanschrift: Johann-Stelling-Str. 14
Ort: Schwerin
Postleitzahl: 19053
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vergabekammer@wm-mv-regierung.de
Telefon: +49 3855885160
Fax: +49 38558855817
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 GWB Einleitung, Antrag:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein;

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2.

§ 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Hafen-
und Seemannsamt
Postanschrift: Warnowufer 60a
Ort: Rostock
Postleitzahl: 18057
Land: Deutschland
E-Mail: [12]michaela.raddatz@rostock.de
Telefon: +49 3813818762
Fax: +49 3813818765
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/02/2021

References

6. mailto:michaela.raddatz@rostock.de?subject=TED
7. http://www.rostock.de/
8. https://portal.evergabemv.de/E26857341
9. https://portal.evergabemv.de/E26857341
10. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:589659-2020:TEXT:DE:HTML
11. mailto:vergabekammer@wm-mv-regierung.de?subject=TED
12. mailto:michaela.raddatz@rostock.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau