Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Eschborn - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021011309115412372 / 14325-2021
Veröffentlicht :
13.01.2021
Angebotsabgabe bis :
09.02.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
DE-Eschborn: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

2021/S 8/2021 14325

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Deutsche Gesellschaft für Internationale
Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Postanschrift: Dag-Hammarskjöld-Weg 1 - 5
Ort: Eschborn
NUTS-Code: DE71A Main-Taunus-Kreis
Postleitzahl: 65760
Land: Deutschland
E-Mail: [6]giz@imtb.de
Telefon: +49 30 / 284987-122
Fax: +49 30/284987-27
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.giz.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYY6YC52/document
s
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYY6YC52
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Juristische Person des privaten Rechts (gemeinnützige GmbH)
finanziert durch die Bundesrepublik Deutschland
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Internationale Zusammenarbeit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

81264787-Rahmenvertrag Beratungs- und Entwicklungsleistungen für das
Projekt LSS S/4HANA Los 2: Business Analyse, Implementierung und
Inbetriebnahme von SAP Concur
Referenznummer der Bekanntmachung: 81264787
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und
Hilfestellung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die GIZ nutzt seit über 20 Jahren das SAP Enterprise Resource Planning
(ERP)-System bzw. Vorgängerversionen, um ihre wichtigsten
betriebswirtschaftlichen Abläufe abzubilden. Das jetzige System wird
vom Hersteller SAP nur noch bis Ende 2027 unterstützt und gewartet;
danach werden von SAP für das jetzige System keine gesetzlich
notwendigen Updates sowie Sicherheits-Updates mehr bereitgestellt. Um
die Funktionalität und den sicheren Betrieb eines ERP-Systems für die
GIZ auch weiterhin gewährleisten zu können, muss die GIZ ihr jetziges
ERP-System umstellen. Mit der Einführung von S/4HANA werden wesentliche
Komponenten des bisherigen ERP-Systems funktional stark erweitert und
auf eine neue, technologisch moderne Basis gebracht.

Im Rahmen des vorliegenden Loses (Los 2 Business Analyse,
Implementierung und Inbetriebnahme von SAP Concur) werden Beratung und
Unterstützung bei der Implementierung und einer 2-stufigen
Inbetriebnahme von SAP Concur ausgeschrieben.

Bitte beachten Sie, dass es sich um eine Losausschreibung mit 4
Teillosen handelt. Aus technischen Gründen erfolgt die Ausschreibung
der Lose in separaten Verfahren.

Die Lose wurden unter folgenden Vorgangsnummern veröffentlicht:

81264786: Los 1 Business Analyse, Implementierung und
Inbetriebnahme des S/4HANA Systems,

81264787: Los 2 Business Analyse, Implementierung und
Inbetriebnahme von SAP Concur,

81264788: Los 3 Qualitätssicherung: Testmanagement und Project
Information Security Management,

81264789: Los 4 Veränderungsmanagement und Kommunikation.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 1
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter
Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

Die Abgabe von Angeboten für Los 1 und Los 3 durch einen Bieter ist
nicht zulässig. Falls ein Bieter unzulässigerweise Angebote für Los 1
und Los 3 einreicht, wird nur das Angebot für Los 1 berücksichtigt. Das
Angebot für Los 3 bleibt unberücksichtigt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

81264787-Rahmenvertrag Beratungs- und Entwicklungsleistungen für das
Projekt LSS S/4HANA Los 2: Business Analyse, Implementierung und
Inbetriebnahme von SAP Concur
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und
Hilfestellung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE71A Main-Taunus-Kreis
Hauptort der Ausführung:

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Dag-Hammarskjöld-Weg 1 - 5

65760 Eschborn
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die GIZ nutzt seit über 20 Jahren das SAP Enterprise Resource Planning
(ERP)-System bzw. Vorgängerversionen, um ihre wichtigsten
betriebswirtschaftlichen Abläufe abzubilden. Das ERP-System umfasst die
Standardkomponenten Personalwesen, Finanz- und Rechnungswesen (Bilanz
und Jahresabschluss) sowie Beschaffung, aber auch das von der GIZ
eigenentwickelte Projektbearbeitungssystem PBS zur Unterstützung des
GIZ-Kernprozesses Auftragsmanagement (Portfolio- und
Projektmanagement). Das jetzige System wird vom Hersteller SAP nur noch
bis Ende 2027 unterstützt und gewartet; danach werden von SAP für das
jetzige System keine gesetzlich notwendigen Updates sowie
Sicherheits-Updates mehr bereitgestellt. Um die Funktionalität und den
sicheren Betrieb eines ERP-Systems für die GIZ auch weiterhin
gewährleisten zu können, muss die GIZ ihr jetziges ERP-System SAP ECC
V6.0 bis spätestens 2027 auf das Nachfolgesystem S/4HANA umstellen. Mit
der Einführung von S/4HANA werden wesentliche Komponenten des
bisherigen ERP-Systems funktional stark erweitert und auf eine neue,
technologisch moderne Basis zwischen den beiden Systemen liegen mehr
als 10 Jahre gebracht. Dieses ermöglicht der GIZ im Rahmen der
Umstellung einen Neuaufbau der Prozess- und IT-Landschaft mit dem Ziel,
durchgängige und weitestgehend systembruchfreie Geschäftsprozesse zu
implementieren. Mit der Umstellung des SAP ERP-Systems auf S/4HANA
verfolgt die GIZ im Rahmen der Unternehmensstrategie 2020 - 2022 zudem
das Ziel, wesentliche Geschäftsprozesse in den nächsten 3 Jahren zu
optimieren, zu standardisieren und zu digitalisieren. Integrierte
Systemlösungen, die für eine reibungslose Kommunikation, einen
durchgängigen Informationsfluss und eine einheitliche Datenhaltung bei
den Geschäftsprozessen sorgen, werden abgebildet und für alle
Beschäftigtengruppen gemäß ihrer zugeordneten Rolle und Funktion
weltweit nutzbar gemacht.

Die Implementierungsstrategie basiert daher auf einem Greenfieldansatz;
d. h. die ERP-gestützten Prozesse werden neu implementiert und dabei
wird auf eine bestmögliche Abdeckung mittels branchenüblicher
Standard-Geschäftsprozesse geachtet. Ausgangspunkt der Implementierung
bilden dabei die für den Öffentlichen Sektor Deutschland sowie für das
Projekt- und Portfoliomanagement konzipierten Model Companies
([10]https://www.sap.com/services/implementation/preconfigured-industry
-solutions.html), die von SAP bereitgestellt worden sind. Die beiden
Model Companies werden im Projekt zur Entwicklung eines Prototyps
genutzt; darauf aufbauend wird das auf die Bedarfe der GIZ angepasste
System bis zur Produktionsreife entwickelt.

Im Rahmen des oben beschriebenen Projekts LSS S/4HANA wird ein
Vergabeverfahren für die Erbringung von Dienstleistungen zur Beratung
und Unterstützung der GIZ durchgeführt. Die Vergabe erfolgt in 4
Teillosen. Im Rahmen des Vergabeverfahrens werden das Los 1 und das Los
3 an verschiedene Auftragnehmer vergeben, um eine von der
Implementierung und Inbetriebnahme des S/4 HANA unabhängige Beratung
und Unterstützung des Testmanagements und der Qualitätssicherung
sicherzustellen. Näheres regeln die Bewerbungsbedingungen, welche
Bestandteil der Vergabeunterlagen sind.

Die Vergabe der Leistungen erfolgt in Form einer Rahmenvereinbarung.
Die genaue Ausgestaltung der Leistungsinhalte erfolgt mit den
jeweiligen Einzelabrufen. Die vom Auftragnehmer für den Einsatz
vorgesehenen Personen decken die Anforderungen gemäß Kriterienkatalog
ab. Näheres regeln die Vertragsunterlagen, welche Bestandteil der
Vergabeunterlagen sind.

Sämtliche zur Implementierung des S/4HANA-Systems notwendigen Lizenzen
sind nicht Teil dieses Vergabeverfahrens und werden durch den
Auftraggeber gestellt.

Im Rahmen des vorliegenden Loses (Los 2 Business Analyse,
Implementierung und Inbetriebnahme von SAP Concur) werden Beratung und
Unterstützung bei der Implementierung und einer zweistufigen
Inbetriebnahme von SAP Concur ausgeschrieben.

Hierzu wird insbesondere bei den folgenden Aufgabenbereichen Beratung
und Unterstützung notwendig werden:

Business Analyse: Prozess- und Anforderungsanalyse,

Konzeption zur Umsetzung der fachlichen und technischen Bedarfe,

Konfiguration und Customizing,

Gestufter Rollout mit produktiver Anbindung an das derzeit noch im
Einsatz befindliche ERP System ECC v6.0 mit den Modulen FI und HCM.

Expense (Reisekostenabrechnung) und Planning (Reiseplanung und
-buchung) in ausgewählten Ländern.

Integration in S/4HANA

Expense (Reisekostenabrechnung) und Planning (Reiseplanung und
-buchung) global in allen Ländern und in Deutschland.

Bitte beachten Sie, dass es sich um eine Losausschreibung mit 4
Teillosen handelt. Aus technischen Gründen erfolgt die Ausschreibung
der Lose in separaten Verfahren.

Die Lose wurden unter folgenden Vorgangsnummern veröffentlicht:

81264786: Los 1 Business Analyse, Implementierung und
Inbetriebnahme des S/4HANA Systems,

81264787: Los 2 Business Analyse, Implementierung und
Inbetriebnahme von SAP Concur,

81264788: Los 3 Qualitätssicherung: Testmanagement und Project
Information Security Management,

81264789: Los 4 Veränderungsmanagement und Kommunikation.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Auftraggeberin behält sich optional vor, Vertragsverlängerungen auf
Basis der in den Vergabeunterlagen genannten Kriterien an das in diesem
Verfahren erfolgreiche Unternehmen zu vergeben; i. Ü. siehe
ausführliche Leistungsbeschreibung.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Auftraggeberin behält sich optional vor, Vertragsverlängerungen
und/oder aufstockungen auf Basis der in den Vergabeunterlagen genannten
Kriterien an das in diesem Verfahren erfolgreiche Unternehmen zu
vergeben; i. Ü. siehe ausführliche Leistungsbeschreibung.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Eigenerklärung zur Eintragung ins Handelsregister oder
gleichwertigem Register nach den Rechtsvorschriften des Herkunftslands,

2. Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 123, § 124 GWB
vorliegen,

3. Eigenerklärung Nachunternehmer/Bietergemeinschaften (falls
zutreffend),

4. Erklärung der Bietergemeinschaft (falls zutreffend).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Durchschnittlicher Jahresumsatz im Bereich SAP-Concur in den 3
letzten Geschäftsjahren mindestens 1 000 000 EUR,

2. Durchschnittliche Beschäftigtenzahl in den 3 letzten
Geschäftsjahren: mindestens 10 Personen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Angabe zum Lieferkettenmanagement

Der Partnerstatus SAP Concur muss vorhanden sein. Der Nachweis des
Partnerstatus ist mit dem Angebot einzureichen.

2. Maßnahmen zur Qualitätssicherung und technische Ausrüstung
Wissensmanagement

Als Maßnahme zur Qualitätssicherung ist ein firmeninternes
Wissensmanagement notwendig. Als Beleg ist die Strategie und die
konkrete Umsetzung von Wissensmanagement im Unternehmen nachvollziehbar
zu beschreiben. Der Bieter muss ebenfalls darauf eingehen, in welcher
Form das Projekt zur Umstellung von SAP ERP auf S/4HANA vom vorhandenen
Wissensmanagement profitieren würde und welche technische Ausrüstung
(bspw. Wissensmanagement-Tools) für die Ausführung des Auftrags
vorhanden sind.

3. Fortbildungs- und Qualifizierungsstrategie

Zur Sicherstellung eines angemessen hohen und aktuellen Wissensniveaus
beim eingesetzten Personal in qualitativer Hinsicht im Kontext SAP
Concur muss der Bieter über eine firmeninterne Fortbildungs- und
Qualifizierungsstrategie verfügen. Als Beleg dieser Maßnahmen zur
Qualitätssicherung ist die Fortbildungsstrategie sowie die konkrete
kontinuierliche Qualifizierung des Personals nachvollziehbar zu
beschreiben.

4. Referenzen SAP Concur

Die Leistungsfähigkeit des Bieters ist anhand von mindestens 3 mit dem
Auftragsgegenstand gleichwertigen Referenzprojekt aufzuzeigen, zu dem
die erbrachten Dienstleistungen zu beschreiben sind. Das
Referenzprojekt ist dann gleichwertig zum Auftragsgegenstand, wenn die
folgenden Mindestanforderungen erfüllt sowie nachvollziehbar und
schlüssig dargestellt werden:

Das Referenzprojekt wurde im Zeitraum zwischen 1.1.2015 und
31.12.2020 abgeschlossen,

die Laufzeit betrug mindestens ein Jahr,

der Leistungsgegenstand des Referenzprojektes bezieht sich auf die
Inhalte Beratung und Implementierung im SAP Concur Umfeld im
internationalen Umfeld mit insgesamt mindestens 5
Länderkonfigurationen: Deutschland, 3 außereuropäische und mindestens
eine weitere.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/02/2021
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 01/06/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09/02/2021
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Kommunikation findet ausschließlich über den Projektbereich des
Portals statt.

Bekanntmachungs-ID: CXTRYY6YC52
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Die Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163
Internet-Adresse: [12]https://www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist gemäß § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/01/2021

References

6. mailto:giz@imtb.de?subject=TED
7. https://www.giz.de/
8. https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYY6YC52/documents
9. https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYY6YC52
10. https://www.sap.com/services/implementation/preconfigured-industry-solutions.html
11. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
12. https://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau