Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Karlsruhe - Bau von Busbetriebshöfen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021011209175910560 / 12575-2021
Veröffentlicht :
12.01.2021
Angebotsabgabe bis :
08.02.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45213314 - Bau von Busbetriebshöfen
45200000 - Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten
45262212 - Verbauarbeiten
44212410 - Spundwände
45262340 - Einpressarbeiten
45112400 - Aushubarbeiten
45111240 - Baugrundentwässerungsarbeiten
DE-Karlsruhe: Bau von Busbetriebshöfen

2021/S 7/2021 12575

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Zentralwerkstatt VU Karlsruhe GbR (i. G.)
Postanschrift: Tullastraße 71
Ort: Karlsruhe
NUTS-Code: DE122 Karlsruhe, Stadtkreis
Postleitzahl: 76131
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabestelle@vbk.karlsruhe.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.vbk.info/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://tender24.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_De
tails&TenderOID=54321-Tender-176cd2757ec-29449f27fe8e2e5f
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]www.tender24.de
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

V 02-21 BHW 2 Spezialtiefbau
Referenznummer der Bekanntmachung: V 02-21
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45213314 Bau von Busbetriebshöfen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Spezialtiefbau mit Erdbau.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45200000 Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie
Tiefbauarbeiten
45262212 Verbauarbeiten
44212410 Spundwände
45262340 Einpressarbeiten
45112400 Aushubarbeiten
45111240 Baugrundentwässerungsarbeiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE122 Karlsruhe, Stadtkreis
Hauptort der Ausführung:

Wikingerstraße 13

76189 Karlsruhe
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Zentralwerkstatt VU Karlsruhe GbR i. G., vertreten durch die VBK
Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH (im Weiteren AG genannt) errichtet in
Karlsruhe (Rheinhafen), auf dem Grundstück der Wikingerstraße 13,
Flurstücke-Nr. 14583, 14585 + 14586, die Neubauten einer zentralen
Kfz-Werkstatt mit Busbetriebshof für die AVG und VBK.

Die derzeit noch vorhandene Bebauung wird bis zum Beginn der oben
genannten Baumaßnahme vollständig rückgebaut sein. Auf dem Baufeld wird
bei der Übernahme auf dem Niveau von 104,5 mNHN ein befahrbares Planum
vorhanden sein. Im Bereich der Spundwandgrube 3 südöstlich der
Spundwandgruben 1 und 2 wird das Gelände auf einem Niveau von 105,2
mNHN anstehen. Das Baufeld wird vorab im Hinblick auf Kampfmittel so
untersucht, es kann von Kampfmittelfreiheit bei Erbringung der
Spezialtiefbauarbeiten ausgegangen werden. Die Zufahrt zur Baustelle
erfolgt über die Südtangente (B 10), die Honsellstraße, die Nördliche
Uferstraße in die Wikingerstraße.

Wesentliche Gegenstände des Teilnahmewettbewerbes sind die Herstellung
von drei Spundgruben mit Gel-Dichtsohlen, der Baugrubenaushub
(Voraushub) mit Entsorgung, Wasserhaltungsarbeiten in den Spundgruben,
Ziehen der Spundwandbohlen.

Die Herstellung der Spundgruben ist für den Zeitraum von Anfang Oktober
2021 bis Dezember 2021 vorgesehen. Die Wasserhaltung soll bis
Mitte/Ende März 2022 betrieben werden. Das Ziehen der Spundwände soll
Ende März 2022 erfolgen.

Eckdaten Spundgruben:

Spundwandgrube 1: ca. 1 380 m^2/ca. 153 m,

Geländeoberkante: 104,5 mNHN,

Lage Baugrubensohle: 101,7 mNHN,

Spundwandprofil: Larssen 22 (Grundlage Vorbemessung),

Profillänge: 9,0 m (nach Vorbemessung),

Spundwandgrube 2: ca. 860 m^2/ca. 172 m,

Geländeoberkante: 104,5 mNHN,

Lage Baugrubensohle: 103,9 mNHN,

Spundwandprofil: Larssen 22 (Grundlage Vorbemessung),

Profillänge: 5,0 m (nach Vorbemessung),

Spundwandgrube 3: ca. 495 m^2/ca. 43 m,

Geländeoberkante: 105,2 mNHN,

Lage Baugrubensohle: 102,1 mNHN,

Spundwandprofil: PU28 (Grundlage Vorbemessung),

Profillänge: 11,5 m (nach Vorbemessung),

Eckdaten Weichgelsohlen:,

Spundwandgrube 1: ca. 1.360 m^2,

Geländeoberkante: 104,5 mNHN,

Grundwasserstand Bauzustand: 104,1 mNHN,

Lage fiktive Baugrubensohle: 101,0 mNN,

unterkante Grundleitungen (lokal): 100,8 mNHN,

unterkante Weichgelsohle (Regelfall): 96,0 m NN,

Spundwandgrube 2: ca. 2.910 m^2,

Geländeoberkante: 104,5 mNN,

Grundwasserstand Bauzustand: 104,1 mNHN,

Lage fiktive Baugrubensohle: 103,5 mNHN,

unterkante Grundleitungen (lokal): 103,3 mNHN,

unterkante Weichgelsohle (Regelfall): 100,0 m NHN,

Spundwandgrube 3: ca. 105 m^2,

Geländeoberkante: 105,2 mNHN,

Grundwasserstand Bauzustand: 104,1 mNHN,

Lage fiktive Baugrubensohle: 101,5 mNHN,

unterkante Grundleitungen (lokal): 101,3 mNHN,

unterkante Weichgelsohle (Regelfall): 98,0 m NHN.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 29/09/2021
Ende: 08/04/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Folgende Nachweise sind durch den Bewerber mit dem Teilnahmeantrag
einzureichen:

aktueller Auszug aus dem Handelsregister (Handwerksrolle, Verzeichnis
der Handwerkskammer, Register der IHK) des Sitzes des Bewerbers,

Nachweis der Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft bzw. für
Bewerber, die ihren Sitz nicht in Deutschland haben, Vorlage einer
Bescheinigung des zuständigen Versicherungsträgers,

Bestätigung des Versicherers des Bewerbers über das Bestehen einer
Betriebshaftpflicht, die Personenschäden bis min. 3 000 000 EUR und
sonstige Schäden bis min. 3 000 000 EUR abdeckt. Sofern keine
Betriebshaftpflicht in angegebener Höhe besteht legen Sie bitte einen
Nachweis/verbindliche

Zusage des Versicherers vor, dass im Falle der Beauftragung eine
entsprechende Erhöhung der Haftungssumme erfolgt.

Durch den Bewerber sind dem Teilnahmeantrag als Nachweis
Eigenerklärungen (KEV 179 AngErg Eignung) dahingehend beizufügen, dass:

sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet,

die verantwortlichen Personen keine schweren Verfehlungen begangen
haben, die die Zuverlässigkeit der Bewerber in Frage stellen,

die Zahlungsverpflichtungen für Steuern, Abgaben und Beiträgen zur
gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt sind,

die Zahlungsverpflichtung (Finanzamt, Krankenkasse, usw.)
ordnungsgemäß erfüllt sind,

Einhaltung der Tariftreue und Mindestentgeltverpflichtung.

(Bestätigung KEV 179.3 und BVB, siehe Verdingungsunterlagen)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Durchschnittlicher Gesamtjahresumsatz des Bewerbers in den letzten 3
Geschäftsjahren (mind. 5 000 000 EUR/Jahr)
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bewerber hat mind. drei mit dem Auftragsgegenstand vergleichbare
Referenzen zu benennen (KEV 179 AngErg Eignung).
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Der Auftraggeber macht von der Möglichkeit des § 45 SektVO, die Anzahl
der geeigneten Bewerber/Bewerbergemeinschaften zu begrenzen, keinen
Gebrauch.

Teilnahmeanträge sind ausschließlich elektronisch über die
Vergabeplattform der ausschreibenden Stelle einzureichen.

Der Auftraggeber behält sich gemäß § 15 Abs. 4 SektVO vor, den Auftrag
auf Grundlage der Erstangebote zu vergeben. Im Falle von Verhandlungen
behält sich der Auftraggeber vor, mit einer begrenzten Anzahl von
Bietern unter Beachtung des Wettbewerbsgrundsatzes zu verhandeln.
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Sicherheitsleistung für Vertragserfüllung 5 v. H. der
Bruttoauftragssumme,

Sicherheitsleistung für Mängelansprüche 5 v. H. der
Bruttoabrechnungssumme,

einschl. erteilter Nachträge.
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Gem. VOB/B
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Bewerber-/Bewerbergemeinschaften haben mit ihrem Teilnahmeantrag eine
formlose von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung abzugeben:

in der alle Mitglieder aufgeführt sind und ein bevollmächtigter
Vertreter als Ansprechpartner benannt wird,

bestätigt wird, dass der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder
gegenüber dem AG umfassend und uneingeschränkt rechtsverbindlich
vertritt,

festgelegt wird, dass alle Mitglieder der Bietergemeinschaft als
Gesamtschuldner haften.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/02/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 22/03/2021
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/08/2021

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg im
Regierungspräsidium Karlsruhe
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76247
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3
Nr. 4 GWB).
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/01/2021

References

6. mailto:vergabestelle@vbk.karlsruhe.de?subject=TED
7. https://www.vbk.info/
8. https://tender24.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-176cd2757ec-29449f27fe8e2e5f
9. http://www.tender24.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau