Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021011109115408041 / 10045-2021
Veröffentlicht :
11.01.2021
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DE-Frankfurt am Main: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2021/S 6/2021 10045

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Netz AG (Bukr 16)
Postanschrift: Theodor-Heuss-Allee 7
Ort: Frankfurt am Main
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 60486
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Niemsch, Susanne
E-Mail: [6]susanne.niemsch@deutschebahn.com
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse:
[7]https://bieterportal.noncd.db.de/evergabe.bieter/DownloadTenderFiles
.ashx?subProjectId=pG1BSTYGFBc%3d

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

ABS/NBS Hamburg/Bremen - Hannover (HHBH): Abschnitt 1, Planungsleistung
Referenznummer der Bekanntmachung: 18FEI33690
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

ABS/NBS Hamburg/Bremen - Hannover (HHBH): Abschnitt 1, Planungsleistung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Hamburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

ABS/NBS Hamburg/Bremen - Hannover (HHBH):

Abschnitt 1, Lph 1 Ashausen-Celle; Lph 2 Radbruch-Deutsch Evern
(optional 3/4 und 6/7)

Objektplanung Verkehrsanlagen und Konstruktiver Ingenieurbau incl.
Tragwerksplanung, UVS, LBP, Schall + Erschütterung, Geotechnik,
Technische Ausrüstung LST/TK/OLA/50 Hz.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 07/01/2019
Ende: 30/08/2028
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 18FEI33690
Bezeichnung des Auftrags:

ABS/NBS Hamburg/Bremen - Hannover (HHBH): Abschnitt 1, Lph 1
Ashausen-Celle; Lph 2 Radbruch-Deutsch Evern (optional 3/4 und 6/7)
Objektplanung Verkehrsanlagen und Konstruktiver Ingenieurbau incl. Tr
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
19/12/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Ingenieurgemeinschaft Ashausen Celle /
Arcadis Germany GmbH / OBERMEYER Planen + Beraten GmbH
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 9 872 019.56 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem
Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs.
2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die
Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach
Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt
der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine
Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/01/2021

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

ABS/NBS Hamburg/Bremen - Hannover (HHBH): Abschnitt 1, Planungsleistung

Lph 1 Ashausen Celle; Lph 2 Radbruch - Deutsch Evern (optional Lph
3-4 und 6-7)
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 07/01/2019
Ende: 30/10/2028
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 9 872 019.56 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Ingenieurgemeinschaft Ashausen Celle /
Arcadis Germany GmbH / OBERMEYER Planen + Beraten GmbH
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

NT 12 Grundlagenermittlung und Lph2 für Variante 11
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Während des Planungsprozesses hat sich gezeigt, dass sich aufgrund der
umfangreichen Trassenfindung im Rahmen Sensitivitätsanalyse die VAR 11
und 16.1 gegenüber der ursprünglichen vertraglich vereinbarten VAR.
A2Pz als vorzugsweise erwiesen hat. Dabei liegt der Korridor der VAR 11
nicht vollständig im Korridor der vertraglich gebundenen Variante A2pz,
sondern ca. 16 km westlich entlang der A7. Der Wechsel der zu
beplanenden Variante wurde dem An in einem Schreiben am 07.08.20
mitgeteilt und von diesem am 19.08.20 bestätigt. Dieser NT bedeutet im
Detail, dass bei der weiteren Planung nur noch die Variante 11
berücksichtigt wird. Durch die angepasste Planung, die nun nur noch die
Var 11 enthält, entfallen keine Leistungen. Die Leistungen werden
lediglich auf die neue Var angepasst. Durch den höheren Anteil der NBS
bei der Var 11, erhöhen sich die Kosten u. a. besonders bei KIB
Bauwerken, da im Gegensatz zur ABS der Var A2pz die meisten Bauwerke
neu erstellt und geplant werden müssen.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 3 003 772.72 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 3 540 420.00 EUR

References

6. mailto:susanne.niemsch@deutschebahn.com?subject=TED
7. https://bieterportal.noncd.db.de/evergabe.bieter/DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=pG1BSTYGFBc%3d

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau