Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bremen - Bauarbeiten für Rohrleitungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020112009335696633 / 559811-2020
Veröffentlicht :
20.11.2020
Angebotsabgabe bis :
18.12.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45231100 - Bauarbeiten für Rohrleitungen
DE-Bremen: Bauarbeiten für Rohrleitungen

2020/S 227/2020 559811

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: wesernetz Bremen GmbH
Postanschrift: Theodor-Heuss-Allee 20
Ort: Bremen
NUTS-Code: DE501 Bremen, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 28215
Land: Deutschland
E-Mail: [6]info@wesernetz.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.wesernetz.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YRVDGZU/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: swb AG
Postanschrift: Theodor-Heuss-Allee 20
Ort: Bremen
NUTS-Code: DE501 Bremen, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 28215
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): H-MW/Vergabestelle
E-Mail: [9]olaf.niehoff@swb-gruppe.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [10]www.swb.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[11]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YRVDGZU
I.6)Haupttätigkeit(en)
Erzeugung, Fortleitung und Abgabe von Gas und Wärme

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bau einer Fernwärmeverbindungsleitung in Bremen
Referenznummer der Bekanntmachung: S-20-208
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45231100 Bauarbeiten für Rohrleitungen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Auftraggeber plant die Vergabe des Baus einer
Fernwärmeverbindungsleitung mit einer Trassenlänge von ca. 7,5
Kilometern durch das Stadtgebiet der Freien Hansestadt Bremen. Für die
Leitung ist ein Rohrsystem als Kunststoffverbundmantelrohr (KMR),
Mediumrohr DN500 und Kunststoffmantelrohr 710 mm, vorgesehen.

Aufgrund des laufenden Genehmigungsverfahrens geht der Auftraggeber von
einem Baubeginn in Q3/2021 aus. Die geplante Bauzeit beträgt insgesamt
22 Monate zzgl. 8 Wochen Vorbereitungszeit.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Startpunkt Blockstation inkl. Einbindung Bestandsleitung bis
Lise-Meitner-Straße
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45231100 Bauarbeiten für Rohrleitungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE501 Bremen, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Bremen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Startpunkt Blockstation (nördlich des Hochschulringes) inkl.
Einbindung Bestandsleitung bis Lise-Meitner-Straße,

Bauabschnitt: 1 bis 7,

Länge: ca. 2,1 km,

Bauzeit: 16,5 Monate.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 17
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ende Lise-Meitner Straße / Konrad-Zuse Straße bis H.-H.-Meier-Allee /
Emmastraße
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45231100 Bauarbeiten für Rohrleitungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE501 Bremen, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Bremen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ende Lise-Meitner Straße/Konrad-Zuse Straße bis H.-H.-Meier-Allee /
Emmastraße,

Bauabschnitt: 7 bis 11.12,

Länge: ca. 1,58 km,

Bauzeit: 23,5 Monate.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

H.-H.-Meier-Allee / Emmastraße bis Kreuzung Kurfürstenallee /
Kirchbachstraße
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45231100 Bauarbeiten für Rohrleitungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE501 Bremen, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Bremen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

H.-H.-Meier-Allee / Emmastraße bis Kreuzung Kurfürstenallee /
Kirchbachstraße,

Bauabschnitt: 11.13 bis 14.1,

Länge: ca. 1,45 km,

Bauzeit: 18,5 Monate.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 19
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kreuzung Kurfürstenallee / Kirchbachstraße bis HW Vahr
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45231100 Bauarbeiten für Rohrleitungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE501 Bremen, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Bremen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Kreuzung Kurfürstenallee / Kirchbachstraße bis HW Vahr,

Bauabschnitt: 14.1 bis 16.6,

Länge: ca. 2,175 km,

Bauzeit: 24 Monate.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Vorlage einer Bescheinigung der Mitgliedschaft in der
Berufsgenossenschaft, soweit im Herkunftsland eine Eintragungspflicht
besteht,

Vorlage eines aktuellen Handelsregisterauszugs (nicht älter als 6
Monate zum Zeitpunkt des Ablaufs der Teilnahmefrist) oder
gleichwertiges Dokument des Herkunftslandes in deutscher Sprache (Kopie
einer beglaubigten Übersetzung).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Umsatzzahlen und Gewinn vor Steuern

a) Angabe jeweils aus den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren von

Gesamtumsatz (in Euro, netto),

Gewinn vor Steuern (EBIT),

Gesamtumsatz (in Euro, netto) im ausgeschriebenen Bereich,

Gewinn vor Steuern (EBIT) im ausgeschriebenen Bereich.

b) Vorlage einer Gewinn- und Verlustrechnung der letzten 3
Geschäftsjahre

Vorlage einer aktuellen Bankerklärung (nicht älter als 3 Monate) zur
wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit des Unternehmens,

Vorlage einer aktuellen Unbedenklichkeitsbescheinigung des
Finanzamts, nicht älter als 3 Monate.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Zertifizierte Rohrleitungsbauunternehmen nach AGFW-Arbeitsblatt FW
601: FW1 st"; Firmen-Zertifikat einer akkreditierten Stelle,

Zertifizierte Unternehmen für Muffenmontagearbeiten nach
AGFW-Arbeitsblatt FW 605; Firmen-Zertifikat einer akkreditierten
Stelle,

Zertifizierte Rohrleitungsbauunternehmen nach DVGW GW 301, G/W 1 (für
alle Materialien): Firmen-Zertifikat einer akkreditierten Stelle.

Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitsschutzmanagement

Erklärung über das Vorhandensein von Zertifizierungen des Unternehmens
und ggf. Vorlage eines entsprechenden Nachweises zu folgenden
Zertifizierungssystemen:

Zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem DIN EN ISO 9001 oder
gleichwertig,

Zertifiziertes Umweltmanagementsystem ISO 14001, EMAS oder
gleichwertig,

Zertifiziertes Arbeitsschutzmanagementsystem nach AMS Bau, SCC, SCP,
OS-HAS 18001 oder DIN ISO 45001 oder gleichwertig.

Mitarbeiterzahlen

Angabe der Anzahl der Mitarbeiter nach folgenden Kategorien:

Angestellte,

Gewerbliche Mitarbeiter, davon im Bereich Fernwärmeleitungsbau",

Bestätigung, dass die deutsche Sprache (mündlich und schriftlich) die
Projektsprache ist. Die Verständigung an der Baustelle in deutscher
Sprache muss jederzeit möglich sein.

Referenzen

Gefordert ist ein Erfahrungsnachweis des Bieters in Form der Benennung
von mindestens zwei Referenzen zum Fernwärmeleitungsbau in den letzten
5 Jahren, die mit dem vorliegenden Projekt vergleichbar sind. Es können
mehr als die geforderte Mindestanzahl an Referenzen angegeben werden.

Mit dem vorliegenden Projekt vergleichbar sind Leistungen, deren
Trassenlänge mindestens 1000 Meter innerstädtisch betrug und die
fertiggestellt (= abgenommen) wurden.

Darüber hinaus müssen die folgenden Kriterien zutreffen:

einen Auftragswert von mindestens 1 Mio. EUR (ohne Material) je
Referenz

Und

eine Leitungsdimension vom mindestens DN 250.

Die Referenzen sind gemäß dem o. g. Vordrucks mit folgenden Angaben zu
benennen:

Bezeichnung des Referenzprojekts,

Auftraggeber, Anschrift sowie Ansprechpartner (mit Telefonnummer),

Branche,

Leistungszeitraum (Monat/Jahr Monat/Jahr bzw. laufend),

Auftragswert in EUR (netto, mindestens 1 Mill. EUR),

Angaben zu Art und Umfang der Leistungen sowie Angabe, inwieweit die
jeweiligen Leistungen selbst / in einer Arbeitsgemeinschaft / durch
Nachunternehmer ausgeführt wurden / werden:

Projektstandort (innerstädtisch ja/nein),

Rohrmaterial,

Kurze Leistungsbeschreibung,

Dimension und Trassenlänge,

Umfang der erbrachten Leistung (Aufzählung).
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Es gelten die Teilnahmeregeln und -kriterien gemäß Bieterinformation.

Über die o.g. Nachweise hinaus sind weitere Erklärungen mit dem
Teilnahmeantrag vorzulegen, insbesondere Angaben zum Unternehmen,
Vertraulichkeitserklärung, Erklärung zu Ausschlussgründen gem. §§ 123,
124 GWB, Erklärung über Einhaltung des Lieferantenkodex für Lieferanten
des EWE-Konzerns, ggf. Bietergemeinschaftserklärung, Erklärung zu
Eignungsleihe. Die Eignungsnachweise und weiteren Erklärungen sind
gemäß den Anforderungen der Bieterinformation und des Formulars
Teilnahmeantrag (Anlage 2 zur Bieterinformation) abzugeben.
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Sicherheitsleistung für die Vertragserfüllung (§ 17 VOB/B),

Sicherheitsleistung für Mängelansprüche (§ 17 VOB/B).
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Die Zahlungsbedingungen regeln sich nach Maßgabe der Anlage B
Besonderen Vertragsbedingungen", Ziffer 3.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Der Auftragnehmer ist verpflichtet, über die Laufzeit des Vertrages
eine Betriebshaftpflichtversicherung als Versicherung gegen
Personenschäden, Sach- und Vermögensschäden aufgrund oder im
Zusammenhang mit der Durchführung der beauftragten Leistungen mit
folgenden Mindestdeckungssummen vorzuhalten:

Personenschäden 10 000 000 EUR,

Sachschäden 10 000 000 EUR,

Vermögensschäden 500 000 EUR.

Die vorgenannten Deckungssummen müssen mindestens zweifach maximiert
pro Kalenderjahr zur Verfügung stehen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18/12/2020
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 16/11/2020
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YRVDGZU
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Bremen Senatorin für
Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau
Postanschrift: Contrescarpe 72
Ort: Bremen
Postleitzahl: 28195
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer@bau.bremen.de
Telefon: +49 421361-2487
Fax: +49 421496-32311
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/11/2020

References

6. mailto:info@wesernetz.de?subject=TED
7. http://www.wesernetz.de/
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YRVDGZU/documents
9. mailto:olaf.niehoff@swb-gruppe.de?subject=TED
10. http://www.swb.de/
11. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YRVDGZU
12. mailto:vergabekammer@bau.bremen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau