Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Mönchengladbach - Diverse Nahrungsmittel
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020112009084893153 / 556260-2020
Veröffentlicht :
20.11.2020
Angebotsabgabe bis :
12.01.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
15800000 - Diverse Nahrungsmittel
15894300 - Zubereitete Mahlzeiten
DE-Mönchengladbach: Diverse Nahrungsmittel

2020/S 227/2020 556260

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Fachbereich Organisation und IT
Postanschrift: Wilhelm-Strauß-Straße 50-52
Ort: Mönchengladbach
NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 41236
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Fachbereich Organisation und IT
E-Mail: [6]zentrale-dienste@moenchengladbach.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.moenchengladbach.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYD0Y1NC/documen
ts
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYD0Y1NC
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Mittagsverpflegung für städtische Kindertagesstätten und LENA-Gruppen
Referenznummer der Bekanntmachung: 51-2020-002
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
15800000 Diverse Nahrungsmittel
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung von Mittagsverpflegung für städtische Kindertagesstätten und
LENA-Gruppen im Stadtgebiet Mönchengladbach für den Zeitraum vom
1.8.2021 bis 31.7.2025.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Warmverpflegung für 13 städtische Kindertageseinrichtungen
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
15894300 Zubereitete Mahlzeiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Fachbereich Kinder, Jugend und Familie Aachener Straße 2

41061 Mönchengladbach Verschiedene Lieferstellen im Stadtgebiet
Mönchengladbach.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

686 Stück Essenseinheiten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 40 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 60 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2021
Ende: 31/07/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Wertungsschema:

Es können maximal 1 000 Punkte erreicht werden.

Preis:

Das Angebot mit dem günstigsten Preis erhält die maximale Punktzahl von
600 Punkten und das doppelt so hohe Angebot bekommt 0 Punkte. Angebote
dazwischen werden interpoliert.

Qualität:

Es können maximal 400 Punkte erreicht werden. Die Wertung erfolgt
gleichwertig nach den Gesichtspunkten: Geschmack, Geruch, Aussehen,
Konsistenz und regionalen biologischen Produkten zu je

8 %. D. h. maximal je 80 Punkte können pro Kriterium Geschmack, Geruch,
Aussehen, Konsistenz und regionale biologische Produkte erreicht
werden.

Die Bewertung erfolgt nach der Beurteilung des Probeessens mit
folgenden Wertungsstufen:

80 Punkte Sehr gut,

60 Punkte gut,

40 Punkte befriedigend,

20 Punkte ausreichend,

0 Punkte mangelhaft.

Angebote mit einer mangelhaften Qualitätsbewertung (0 Punkte) werden
von der weiteren Wertung ausgeschlossen.

Biologische Produkte sind Produkte, die Art. 23 der EG-Verordnung (EG)
Nr. 834/2007 neu: ab dem 1.1.2021 Art 30 der EG-Verordnung (EG)
2018/848 entsprechen.

Bei der Wertung für Bioprodukte

(bevorzugt regional) gilt Folgendes:

Die volle Punktzahl (8 %) erhält, wer bei 20 % seiner Vorprodukte
Biologische Produkte einsetzt,

6 % erhält, wer bei 15 % seiner Vorprodukte biologische Produkte
einsetzt,

4 % erhält, wer bei 10 % seiner Vorprodukte biologische Produkte
einsetzt,

2 % erhält, wer bei 5 % seiner Vorprodukte biologische Produkte
einsetzt,

0 % erhält, wer bei 0 % seiner Vorprodukte biologische Produkte
einsetzt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Warmverpflegung für 15 städtische LENA-Gruppen
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
15894300 Zubereitete Mahlzeiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Fachbereich Kinder, Jugend und Familie

Aachener Straße 2

41061 Mönchengladbach Verschiedene Lieferstellen im Stadtgebiet
Mönchengladbach.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

140 Stück Essenseinheiten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 40 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 60 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2021
Ende: 31/07/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Wertungsschema:

Es können maximal 1 000 Punkte erreicht werden.

Preis:

Das Angebot mit dem günstigsten Preis erhält die maximale Punktzahl von
600 Punkten und das doppelt so hohe Angebot bekommt 0 Punkte. Angebote
dazwischen werden interpoliert.

Qualität:

Es können maximal 400 Punkte erreicht werden. Die Wertung erfolgt
gleichwertig nach den Gesichtspunkten: Geschmack, Geruch, Aussehen,
Konsistenz und regionalen biologischen Produkten zu je 8 %. D. h.
maximal je 80 Punkte können pro Kriterium Geschmack, Geruch, Aussehen,
Konsistenz und regionale biologische Produkte erreicht werden.

Die Bewertung erfolgt nach der Beurteilung des Probeessens mit
folgenden Wertungsstufen:

80 Punkte Sehr gut,

60 Punkte gut,

40 Punkte befriedigend,

20 Punkte ausreichend,

0 Punkte mangelhaft.

Angebote mit einer mangelhaften Qualitätsbewertung (0 Punkte) werden
von der weiteren Wertung ausgeschlossen.

Biologische Produkte sind Produkte, die Art. 23 der EG-Verordnung (EG)
Nr. 834/2007 neu: ab dem 1.1.2021 Art 30 der EG-Verordnung (EG)
2018/848 entsprechen.

Bei der Wertung für Bioprodukte

(bevorzugt regional) gilt Folgendes:

Die volle Punktzahl (8 %) erhält, wer bei 20 % seiner Vorprodukte
biologische Produkte einsetzt,

6 % erhält, wer bei 15 % seiner Vorprodukte biologische Produkte
einsetzt,

4 % erhält, wer bei 10 % seiner Vorprodukte biologische Produkte
einsetzt,

2 % erhält, wer bei 5 % seiner Vorprodukte biologische Produkte
einsetzt,

0 % erhält, wer bei 0 % seiner Vorprodukte biologische Produkte
einsetzt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Tiefkühl- und Frischkostlieferung sowie Zubereitung der
Mittagsverpflegung durch Personal des Anbieters in 14 städtischen
Kindertageseinrichtungen
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
15894300 Zubereitete Mahlzeiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Fachbereich Kinder, Jugend und Familie

Aachener Straße 2

41061 Mönchengladbach Verschiedene Lieferstellen im Stadtgebiet
Mönchengladbach.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

990 Stück Essenseinheiten
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 40 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 60 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2021
Ende: 31/07/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Wertungsschema:

Es können maximal 1 000 Punkte erreicht werden.

Preis:

Das Angebot mit dem günstigsten Preis erhält die maximale Punktzahl von
600 Punkten und das doppelt so hohe Angebot bekommt 0 Punkte. Angebote
dazwischen werden interpoliert.

Qualität:

Es können maximal 400 Punkte erreicht werden. Die Wertung erfolgt
gleichwertig nach den Gesichtspunkten: Geschmack, Geruch, Aussehen,
Konsistenz und regionalen biologischen Produkten zu je 8 %. D. h.
maximal je 80 Punkte können pro Kriterium Geschmack, Geruch, Aussehen,
Konsistenz und regionale biologische Produkte erreicht werden.

Die Bewertung erfolgt nach der Beurteilung des Probeessens mit
folgenden Wertungsstufen:

80 Punkte Sehr gut,

60 Punkte gut,

40 Punkte befriedigend,

20 Punkte ausreichend,

0 Punkte mangelhaft.

Angebote mit einer mangelhaften Qualitätsbewertung (0 Punkte) werden
von der weiteren Wertung ausgeschlossen.

Biologische Produkte sind Produkte, die Art. 23 der EG-Verordnung (EG)
Nr. 834/2007 neu: ab dem 1.1.2021 Art 30 der EG-Verordnung (EG)
2018/848 entsprechen.

Bei der Wertung für Bioprodukte

(bevorzugt regional) gilt Folgendes:

Die volle Punktzahl (8 %) erhält, wer bei 20 % seiner Vorprodukte
biologische Produkte einsetzt,

6 % erhält, wer bei 15 % seiner Vorprodukte biologische Produkte
einsetzt,

4 % erhält, wer bei 10 % seiner Vorprodukte biologische Produkte
einsetzt,

2 % erhält, wer bei 5 % seiner Vorprodukte biologische Produkte
einsetzt,

0 % erhält, wer bei 0 % seiner Vorprodukte biologische Produkte
einsetzt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Tiefkühl- und Frischkostlieferung sowie Zubereitung der
Mittagsverpflegung durch Personal des Anbieters in 13 städtischen
Kindertageseinrichtungen
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
15894300 Zubereitete Mahlzeiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Fachbereich Kinder, Jugend und Familie

Aachener Straße 2

41061 Mönchengladbach Verschiedene Lieferstellen im Stadtgebiet
Mönchengladbach.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

713 Stück Essenseinheiten
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 40 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 60 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2021
Ende: 31/07/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Wertungsschema:

Es können maximal 1 000 Punkte erreicht werden.

Preis:

Das Angebot mit dem günstigsten Preis erhält die maximale Punktzahl von
600 Punkten und das doppelt so hohe Angebot bekommt 0 Punkte. Angebote
dazwischen werden interpoliert.

Qualität:

Es können maximal 400 Punkte erreicht werden. Die Wertung erfolgt
gleichwertig nach den Gesichtspunkten: Geschmack, Geruch, Aussehen,
Konsistenz und regionalen biologischen Produkten zu je 8 %. D. h.
maximal je 80 Punkte können pro Kriterium Geschmack, Geruch, Aussehen,
Konsistenz und regionale biologische Produkte erreicht werden.

Die Bewertung erfolgt nach der Beurteilung des Probeessens mit
folgenden Wertungsstufen:

80 Punkte Sehr gut,

60 Punkte gut,

40 Punkte befriedigend,

20 Punkte ausreichend,

0 Punkte mangelhaft.

Angebote mit einer mangelhaften Qualitätsbewertung (0 Punkte) werden
von der weiteren Wertung ausgeschlossen.

Biologische Produkte sind Produkte, die Art. 23 der EG-Verordnung (EG)
Nr. 834/2007 neu: ab dem 1.1.2021 Art 30 der EG-Verordnung (EG)
2018/848 entsprechen.

Bei der Wertung für Bioprodukte

(bevorzugt regional) gilt Folgendes:

Die volle Punktzahl (8 %) erhält, wer bei 20 % seiner Vorprodukte
biologische Produkte einsetzt,

6 % erhält, wer bei 15 % seiner Vorprodukte biologische Produkte
einsetzt,

4 % erhält, wer bei 10 % seiner Vorprodukte biologische Produkte
einsetzt,

2 % erhält, wer bei 5 % seiner Vorprodukte biologische Produkte
einsetzt,

0 % erhält, wer bei 0 % seiner Vorprodukte biologische Produkte
einsetzt.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung über Ausschlussgründe, Vordruck 521,

Eigenerklärung über gewerberechtliche Voraussetzungen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung zu

Erfüllung der gesetzlichen Pflichten zur Zahlung der vom Finanzamt
und der nicht vom Finanzamt erhobenen Steuern, sowie der Beiträge zur
Sozialversicherung und zur Berufsgenossenschaft,

Eigenerklärung über Mindestlohngesetz, Vordruck 522,

Umsatz der letzten 3 Geschäftsjahre,

jahresdurchschnittlich beschäftigte Arbeitskräfte der letzten 3
Jahre,

Angaben zur technischen Ausrüstung für die Durchführung der Leistung,

Angaben zum für die Leistung und Aufsicht vorgesehenen Technischen
Personal.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Angaben zum betrieblichen Qualitätssicherungs- und Hygienekonzept,

Angaben zum HACCP-Zertifikat (Hazard Analysis Critical Control
Point),

Die Anlieferfahrzeuge müssen zum Transport von Speisen geeignet und
zugelassen sein.

Die Fahrzeuge müssen mindestens die Euro-Norm 4 (grüne Plakette)
erfüllen.

Für die Anlieferung ist geeignetes und eingewiesenes Personal
einzusetzen.

Nachweis der kontrollierenden Behörde über die Biodeklaration,

Eigenerklärung, welcher Anteil der Vorprodukte, die zur Herstellung,

Der Mahlzeiten verwendet werden, biologischer Natur ist Hinweis:

Am 26.7.2012 ist der Luftreinhalteplan für die Stadt Mönchengladbach in
Kraft getreten. Dieser kann im Internet unter
[10]https://www.brd.nrw.de/umweltschutz/umweltzone_luftreinhaltung/pdf/
Luftreinhalteplan_Moenchengladbach.pdf eingesehen werden.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/01/2021
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/05/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/01/2021
Ortszeit: 12:00
Ort:

Angebotsabgabe elektronisch über die Vergabeplattform
[11]https://www.vmp-rheinland.de

Eröffnung durch:

Stadtverwaltung

Fachbereich Organisation und IT

Wilhelm-Strauß-Straße 50-52

41236 Mönchengladbach
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter oder deren Bevollmächtigte sind zur Angebotseröffnung nicht
zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Kommunikation und auch Angebotsabgabe werden ausschließlich über
den Vergabemarktplatz geführt. Eine Unterschrift ist wegen der
vereinbarten Textform" nicht erforderlich, wohl aber Erkennbarkeit des
Absenders.

Das bedeutet, dass Anfragen und Angebote, die schriftlich, per Fax,
telefonisch oder mittels eMail erfolgen, zurück gewiesen werden.

Fristende für Bieterfragen: 11.1.2021, 24.00 Uhr

Bekanntmachungs-ID: CXPTYD0Y1NC
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
Telefon: +49 21147-3045
Fax: +49 21147-2889
Internet-Adresse:
[12]http://www.bezreg-koeln.nrw.de/bek_internet/vergabekammer/
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

10 Kalendertage Rügefrist nach § 160 Abs. 3 Nr. 1 Gesetz gegen
Wettbewerbsbeschränkungen (GWB).

15 Kalendertage Einreichungsfrist für den Antrag auf Nachprüfung nach
§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
Telefon: +49 21147-3045
Fax: +49 21147-2889
Internet-Adresse:
[13]http://www.bezreg-koeln.nrw.de/bek_internet/vergabekammer/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/11/2020

References

6. mailto:zentrale-dienste@moenchengladbach.de?subject=TED
7. http://www.moenchengladbach.de/
8. https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYD0Y1NC/documents
9. https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYD0Y1NC
10. https://www.brd.nrw.de/umweltschutz/umweltzone_luftreinhaltung/pdf/Luftreinhalteplan_Moenchengladbach.pdf
11. https://www.vmp-rheinland.de/
12. http://www.bezreg-koeln.nrw.de/bek_internet/vergabekammer/
13. http://www.bezreg-koeln.nrw.de/bek_internet/vergabekammer/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau