Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Brandschutz-Installationsarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020112009073492931 / 555992-2020
Veröffentlicht :
20.11.2020
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Produkt-Codes :
45343000 - Brandschutz-Installationsarbeiten
DE-Berlin: Brandschutz-Installationsarbeiten

2020/S 227/2020 555992

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Berliner Wasserbetriebe
Nationale Identifikationsnummer: DE136630247
Postanschrift: Cicerostraße 28
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10709
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf
E-Mail: [6]vergabe-bi@bwb.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.bwb.de
Adresse des Beschafferprofils: [8]www.bwb.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

51414/20489 UZ 2 Schaffung neuer Nutzungseinheiten
Referenznummer der Bekanntmachung: EK-B_I-2018-0266
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45343000 Brandschutz-Installationsarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

51414/20489 UZ 2 Schaffung neuer Nutzungseinheiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berliner Wasserbetriebe

Unternehmenszentrale Haus 2

Neue Jüdenstraße 2

10179 Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Brandschutzsanierung und Strangsanierung des gesamten Gebäudes (Büro-
und Wohnungen).

Das Gebäude wurde als Teil eines größeren Komplexes im Jahre 1999
fertiggestellt. Es ist über eine Brücke im 2. OG mit dem östlich
benachbarten Gebäude (sog. Haus 1) Neue Jüdenstraße 1 verbunden und
über einen Tunnel im 1. UG mit dem Haus 3 (Stralauer Straße 32)
verbunden.

Das Gebäude besteht aus 2 Gebäudeteilen, einem Wohngebäude mit EG und 7
Obergeschossen sowie einem Verwaltungsgebäude mit EG und 6 OG, die sich
in insgesamt 4 Brandabschnitte aufteilen (BA I, BA IIa, BA IIb und BA
III). Es wird als ein Baublock umschlossen durch die Stralauer Straße,
Neue Jüdenstraße und die Straße Am Krögel und besitzt 2 Innenhöfe.
Der Komplex (Gebäude und Höfe) ist vollständig mit 2 Kellergeschossen
unterkellert. Die oberen Geschosse sind teilweise gestaffelt und als
Dachgeschoss ausgebildet. Die Nutzfläche des Gebäudes beträgt 9 965m²
(inkl. Wohnfläche).

Das Gebäude wird während der Bauzeit leergezogen sein. Die Bauzeit
beträgt voraussichtlich 2 Jahre.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 03/06/2019
Ende: 30/04/2021
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

51414/20489 UZ 2 Schaffung neuer Nutzungseinheiten
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
26/06/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Jäger Ausbau GmbH & Co. KG Berlin
Postanschrift: Colditzstraße 34-36
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 12099
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 2 426 263.74 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Straße 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
E-Mail: [9]vergabekammer@senwtf.berlin.de
Telefon: +49 30-9013-8316
Fax: +49 30-9013-7613
Internet-Adresse:
[10]http://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft-und-technologie/wirt
schaftsrecht/vergabekammer/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: wie Pkt. VI.4.1)
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Internet-Adresse:
[11]https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft-und-technologie/wir
tschaftsrecht/vergabekammer/
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: wie Pkt. VI.4.1)
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Internet-Adresse:
[12]https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft-und-technologie/wir
tschaftsrecht/vergabekammer/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/11/2020

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45343000 Brandschutz-Installationsarbeiten
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berliner Wasserbetriebe

Unternehmenszentrale Haus 2

Neue Jüdenstraße 2

10179 Berlin
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Brandschutzsanierung und Strangsanierung des gesamten Gebäudes (Büro-
und Wohnungen).

Das Gebäude wurde als Teil eines größeren Komplexes im Jahre 1999
fertiggestellt. Es ist über eine Brücke im 2. OG mit dem östlich
benachbarten Gebäude (sog. Haus 1) Neue Jüdenstraße 1 verbunden und
über einen Tunnel

Im 1. UG mit dem Haus 3 (Stralauer Str. 32) verbunden. Das Gebäude
besteht aus 2 Gebäudeteilen, einem Wohngebäude mit EG und 7
Obergeschossen sowie einem Verwaltungsgebäude mit EG und 6 OG, die sich
in insgesamt 4 Brandabschnitte aufteilen (BA I, BA IIa, BA IIb und BA
III). Es wird als ein Baublock umschlossen durch die Stralauer Straße,
die Neue Jüdenstraße und die Straße Am Krögel und besitzt 2
Innenhöfe. Der Komplex (Gebäude und Höfe) ist vollständig mit 2
Kellergeschossen unterkellert. Die oberen Geschosse sind teilweise
gestaffelt und als Dachgeschoss ausgebildet. Die Nutzfläche des
Gebäudes beträgt 9 965 m2 (inkl. Wohnfläche)

Das Gebäude wird während der Bauzeit leergezogen sein. Die Bauzeit
beträgt voraussichtlich ca. 2 Jahre
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 03/06/2019
Ende: 30/04/2021
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 2 426 263.74 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Jäger Ausbau GmbH & Co. KG Berlin
Postanschrift: Colditzstraße 34-36
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 12099
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Reinigung und Unterhaltung eines weiteren WC-Containers für die
zentrale Baustelleneinrichtung, zusätzliche Steinmetzarbeiten infolge
Erweiterung von Sanierungsbereichen, geänderte Leistungen an den
T90-Schachttüren sowie erweiterte Arbeits- und
Gesundheitsschutzmaßnahmen infolge Auffinden gesundheitsgefährdender
Stoffe
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Ein veränderter Ist-Zustand, festgestellt bei Leistungsausführung,
gegenüber dem zu Grunde gelegtem Planungszustand (Bauen im Bestand)
bedingt zusätzliche Leistungen bzw. eine Änderung der eingesetzten
Baustellentechnik und Bauweise. Das Auffinden von
gesundheitsgefährdenden Stoffen in Arbeitsbereichen, welche nicht als
kritisch eingestuft wurden, bedingen eine Ausweitung der Arbeits- und
Gesundheitsschutzmaßnahmen. Durch das Entfernen gesundheitsgefährdender
Baustoffe des Bestandsgebäude wurden zahlreiche Nebenleistungen
(Demontagen/ Montagen von Einbauteilen) erforderlich.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 2 426 263.74 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 28 421 883.33 EUR

References

6. mailto:vergabe-bi@bwb.de?subject=TED
7. http://www.bwb.de/
8. http://www.bwb.de/
9. mailto:vergabekammer@senwtf.berlin.de?subject=TED
10. http://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft-und-technologie/wirtschaftsrecht/vergabekammer/
11. https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft-und-technologie/wirtschaftsrecht/vergabekammer/
12. https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft-und-technologie/wirtschaftsrecht/vergabekammer/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau