Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Dresden - Wirtschaftsprüfung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020111917284691972 / 888016-2020
Veröffentlicht :
19.11.2020
Anforderung der Unterlagen bis :
15.12.2020
Angebotsabgabe bis :
15.12.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79200000 - Dienstleistungen im Bereich Rechnungslegung und -prüfung sowie Steuerwesen
Wirtschaftsprüfung

Vergabenr. DEÖA2018
1. Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle, Stelle zur Einreichung der Angebote, zuschlagserteilende Stelle:
Name und Anschrift: Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf e.V.
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden
Deutschland
Telefonnummer:
Telefaxnummer: +49 3512603166
E-Mail-Adresse: vergabe@hzdr.de
Internet-Adresse: http://www.hzdr.de
Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind:
Name und Anschrift: Helmholtz-Zentrum Dresden - Rossendorf e.V.
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden
Deutschland
Telefonnummer:
Telefaxnummer: +49 3512603166
E-Mail-Adresse: vergabe@hzdr.de
Internet-Adresse: http://www.tender24.de
Zuschlagserteilende Stelle: Siehe oben
2. Verfahrensart ( 8 UVgO):
Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung
3. Angebote können abgegeben werden:
elektronisch in Textform
elektronisch mit fortgeschrittener Signatur
elektronisch mit qualifizierter Signatur
4. Zugriff auf Vergabeunterlagen:
Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit und die Informationen zum Zugriff auf die Vergabeunterlagen ( 29 Abs. 3 UVgO):

5. Art und Umfang sowie Ort der Leistung:
Art der Leistung: Das HZDR beabsichtigt die Neuvergabe eines Vertrages über die Erbringung von
Wirtschaftsprüfungsleistungen für die Geschäftsjahre 2021 bis 2024.
Menge und Umfang: Die Durchführung der Jahresabschlussprüfung für die Geschäftsjahre 2021 bis 2024 umfasst die
Prüfung des handelsrechtlichen Jahresabschlusses gemäß 317 HGB sowie die Prüfung der Ordnungsmäßigkeit der
Geschäftsführung und der wirtschaftlichen Verhältnisse gemäß 53 HGrG unter Berücksichtigung der hierzu vom BMF im
Ministerblatt vom 15.05.2011 veröffentlichten ""Grundsätze für die Prüfung von Unternehmen nach 53 HGrG"" (Anlage zur VV
Nr. 2 zu 720) sowie des aktuellen Fragenkatalogs gem. IDW Prüfungsstandard (IDW PS 720).
Darüber hinaus ist die zweckentsprechende und wirtschaftliche Verwendung der Zuwendungsmittel, die das HZDR im Rahmen der
institutionellen Förderung erhält, gemäß Prüfungsschema des BMBF zu prüfen (als Anlage D beigefügt). Dies umfasst
insbesondere die Prüfung der Abrechnung des Wirtschaftsplans und dessen Herleitung aus dem handelsrechtlichen Jahresabschluss
als Grundlage für die Verwendungsnachweisprüfung der Zuwendungsgebers sowie die Bestätigung der Einhaltung der Bestimmungen
zur Programmorientierten Förderung, insbesondere die ordnungsgemäße Herleitung des Zentren-Fortschrittsberichtes
(Zahlenteil) aus der Kosten- und Leistungsrechnung.
Im Rahmen der Prüfung des Jahresabschlusses ist ein Bezügebericht zu erstellen.
Das Hauptbuch und die wesentlichen Nebenbücher werden im SAP ERP 6.0 System geführt. Zur Veranschaulichung des Umfanges wurde
der Vorjahresbericht als Anlage E den Vergabeunterlagen beigefügt.

Der Vertrag wird geschlossen für die Prüfung des Geschäftsjahres 2021. Der Auftraggeber kann optional bis zum 30. September
2022 den Prüfungsauftrag für das Jahr 2022, bis zum 30. September 2023 den Prüfungsauftrag für das Jahr 2023 und bis zum
30. September 2024 den Prüfungsauftrag für das Jahr 2024 erteilen. Die Option wird dabei schriftlich ausgeübt. Ein Anspruch
des Auftragnehmers auf Ausübung der Option besteht nicht.

Die Prüfung des Jahresabschlusses ist durch einen Wirtschaftsprüfer / eine Wirtschaftsprüferin bzw. eine
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft im Sinne des deutschen Gesetztes über eine Berufsordnung der Wirtschaftsprüfer vorzunehmen.
Ort der Leistung: Helmholtz-Zentrum Dresden - Rossendorf e.V.
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden
Deutschland
6. Losaufteilung:
Losweise Vergabe: Nein
Angebote sind möglich für: die Gesamtleistung

7. Nebenangebote sind
nicht zugelassen
8. Etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführungsfrist:
Ende der Ausführungsfrist:
Bemerkung zur Ausführungsfrist:
9. Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen werden können oder die Bezeichnung und die Anschrift der
Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen werden können. Sowie der Tag, bis zu dem sie bei ihr
angefordert werden können:
unter (URL:)
https://tender24.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-175bc4e1c68-406ea26679475511
Stelle zur Anforderung der Vergabeunterlagen: Helmholtz-Zentrum Dresden - Rossendorf e.V.
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden
Deutschland
Anforderung bis spätestens: 15.12.2020 12:00
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt Siehe oben
Anforderung digitaler Unterlagen unter: http://www.tender24.de
Anschrift der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen eingesehen werden können:
Anschrift: Helmholtz-Zentrum Dresden - Rossendorf e.V.
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden
Deutschland
10. Ablauf der Angebots- und Bindefrist:
Angebote sind einzureichen bis: 15.12.2020 12:00
Ablauf der Bindefrist: 31.05.2021
11. Höhe der etwa geforderten Sicherheitsleistungen:

12. Wesentliche Zahlungsbedingungen:
Auf die Vergütung für die obligatorischen Leistungen werden nach Vorlage von Rechnungen folgende Abschlagszahlungen
vorgenommen:
? 20% nach Abschluss der Vorprüfung
? 80% bei Übergabe des endgültigen Prüfungsberichtes
Die Zahlung erfolgt innerhalb von dreißig (30) Tagen ohne Abzug.
13. Ggf. mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen zur Eignungsprüfung des Bewerbers:
Als Auftragnehmer kommen für den Auftraggeber nur geeignete, d. h. fachkundige und leistungsfähige Unternehmen in Betracht,
die nicht nach den Ausschlussgründen gemäß 123, 124 GWB ausgeschlossen werden, und die die im Folgenden genannten
Erklärungen und Nachweise einreichen und die Mindestanforderungen erfüllen. Die hierzu erforderlichen Angaben sind in Anlage
B - Nachweis Unternehmenseignung einzutragen, dies sind im Einzelnen:
I. Unternehmensdarstellung
II. Angaben zum Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Staats, in dem der Bieter niedergelassen
ist
III. Angabe der wesentlichen in den letzten vier Jahren erbrachten Leistungen
Mindestanforderungen:
mind. 2 Referenzen vergleichbar mit der zu erbringenden Leistung (Durchführung von Wirtschaftsprüfungsleistungen eines
Geschäftsjahres). Diese Referenzen müssen in den letzten 4 Jahren erbracht und abgeschlossen sein (akzeptiert werden somit
abgeschlossene Wirtschaftsprüfungsleistungen für die Geschäftsjahre 2016 bis 2019) und zwingend bei einer der folgenden
(Groß)Forschungseinrichtungen (Helmholtz-Gemeinschaft (HGF), Wissenschaftsgemeinschaft Leibnitz (WGL), Max-Planck-
Gesellschaft (MPG) und Frauenhofer Gesellschaft (FHG)) erbracht worden sein.
IV. Erklärung zu den in 123, 124 GWB genannten Ausschlussgründen
14. Angabe der Zuschlagskriterien:
Der niedrigste Preis Nein
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Vergabe-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung
zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.

Source: 4 https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/ai-ag-prod/2020/11/54321-Tender-175bc4e1c68-406ea26679475511.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau