Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Saarbrücken - Dienstleistungen im Umweltschutz
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020111809124690225 / 553577-2020
Veröffentlicht :
18.11.2020
Angebotsabgabe bis :
17.12.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
90700000 - Dienstleistungen im Umweltschutz
DE-Saarbrücken: Dienstleistungen im Umweltschutz

2020/S 225/2020 553577

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Entsorgungsverband Saar
Postanschrift: Mainzer Str. 261-265
Ort: Saarbrücken
NUTS-Code: DEC0 Saarland
Postleitzahl: 66121
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vertragswesen@evs.de
Telefon: +49 681/50000
Fax: +49 681/5000308
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.evs.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E62935395
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarung zur Unterhaltungspflege für Anlagen des EVS im
Saarland aufgeteilt in 2 Gebietslose (Ost-West-Saarland)
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90700000 Dienstleistungen im Umweltschutz
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Mäh- und Gehölzflächenpflege, Unterhaltungspflege, Reinigungsarbeiten,
Rodungs- und Fällarbeiten auf 70 Kläranlagenstandorte und 120
Einzelanlagen (Pumpwerke, Rückhaltebecken, etc) je Los.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 026 234.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarung zur Unterhaltungspflege für Anlagen des EVS im
Saarland (Ost-Saarland)
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90700000 Dienstleistungen im Umweltschutz
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0 Saarland
Hauptort der Ausführung:

Ost-Saarland
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Mäh- und Gehölzflächenpflege, Unterhaltungspflege, Reinigungsarbeiten,
Rodungs- und Fällarbeiten auf 70 Kläranlagenstandorte und 120
Einzelanlagen (Pumpwerke, Rückhaltebecken, etc).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 513 117.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2021
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Einseitige Verlängerungsoption des EVS: 2 x 1 Jahr
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarung zur Unterhaltungspflege für Anlagen des EVS im
Saarland (West-Saarland)
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90700000 Dienstleistungen im Umweltschutz
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0 Saarland
Hauptort der Ausführung:

West-Saarland
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Mäh- und Gehölzflächenpflege, Unterhaltungspflege, Reinigungsarbeiten,
Rodungs- und Fällarbeiten auf 70 Kläranlagenstandorte und 120
Einzelanlagen (Pumpwerke, Rückhaltebecken, etc).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 513 117.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2021
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Einseitige Verlängerungsoption des EVS: 2 x 1 Jahr
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Eignung ist durch Eigenerklärung gem. Formblatt 124_LD
(Eigenerklärung zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines
Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124_LD angegebenen
Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung
vorzulegen.

Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten
anderer Unternehmen, sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem
Formblatt 124_LD auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen
vorzulegen.

Eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) wird akzeptiert.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignung ist durch Eigenerklärung gem. Formblatt 124_LD
(Eigenerklärung zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines
Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124_LD angegebenen
Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung
vorzulegen.

Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten
anderer Unternehmen, sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem
Formblatt 124_LD auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen
vorzulegen.

Eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) wird akzeptiert.

Darüber hinaus sind folgende Eignungsnachweise vorzulegen:

Nachweis einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung (Kopie der
Versicherungs-bestätigung oder Eigenerklärung).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignung ist durch Eigenerklärung gem. Formblatt 124_LD
(Eigenerklärung zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines
Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124_LD angegebenen
Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung
vorzulegen.

Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten
anderer Unternehmen, sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem
Formblatt 124_LD auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen
vorzulegen.

Eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) wird akzeptiert.

Darüber hinaus sind folgende Eignungsnachweise vorzulegen:

Angaben über das für die Leistung vorgesehene Personal mit Nachweis der
Qualifikation und Berufserfahrung.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Folgende Personalstärke (Mindestanforderung) ist zwingend erforderlich:

Koordination, Leitung und Aufsicht der Arbeitseinsätze, Aufmaß,
Abrechnung 1 Dipl.-Ingenieur oder 1 Gärtnermeister*

1 Bürokraft*

*Für den Fall, dass ein Bieter beide Lose (östliches und westliches
Saarland) anbietet, ist das Personal zur Koordination, Leitung und
Aufsicht der Arbeitseinsätze, Aufmaß, Abrechnung für beide Lose
ausreichend.

Ausführendes Personal für 2 Kolonnen je Los 2 Gärtner

4 Hilfsarbeiter

Folgende Geräte und technische Ausrüstung (Mindestausstattung) je Los
ist zwingend erforderlich:

Mähgeräte für Aufwuchshöhen 120 bis 150 cm Aufsitzmäher/Rasentraktor
(Profigerät für Dauereinsatz) 2 Stück

Aufwuchshöhe bis 150 cm

Schnittbreite mindestens 120 cm,

Motorleistung mindestens 16 kW, mindestens 2 700 U/min.

Geschwindigkeit mindestens 6 km/h,

Mähleistung mindestens 5 800 m^2/h

Hochentleerung Einachser mit Anbaumähgeräten 1 Stück;

Aufwuchshöhe bis 150 cm,

Schnittbreite mindestens 120 cm,

Motorleistung mindestens 13 kW, mindestens 2 700 U/min;

Geschwindigkeit mindestens 4,5 km/h

Mähleistung mindestens 3 500 m^2/h,

Anbaugerät für Mulchschnitt Hand-/Wiesenmäher (Allmäher) 2 Stück;

Aufwuchshöhe bis 120 cm

Schnittbreite mindestens 80 cm,

Motorleistung mindestens 10 kW, mindestens 2 800 U/min;

Geschwindigkeit mindestens 4,5 km/h,

Mähleistung mindestens 2 600 m^2/h Mähgeräte für Aufwuchshöhen bis
40 cm Handrasenmäher 2 Stück;

Aufwuchshöhe bis 40 cm,

Schnittbreite mindestens 50 cm,

Motorleistung mindestens 2,5 kW, mindestens 2 800 U/min;

Mähleistung mindestens 1 800 m^2/h Sonstige technische Ausrüstung je
Los

Freischneider mind. 2,1 kW 2 Stück;

Hochentaster mind. 1,4 kW 2 Stück;

Aufnehm-/Absauggeräte 2 Stück;

Motorsägen mind. 3,4 kW 2 Stück;

Heckenschere 2 Stück;

Häcksler 2 Stück;

Blasgeräte 2 Stück;

LKW/Container für Grünschnittabfuhr 2 Stück.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Für die Ausführung des Auftrages gelten die Besonderen Bedingungen über
die Sicherung von Sozialstandards, Tariftreue und Mindestlöhnen bei der
Vergabe öffentlicher Aufträge im Saarland(Saarländisches
Tariftreuegesetz STTG) vom 6. Februar 2013 (Amtsbl. I S. 84) und die
Verordnung zur Anpassung des Mindestlohns gemäß § 3 Absatz 5 Satz 3
STTG vom 7. Oktober 2019 (Amtsbl. I S. 808).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 2
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/12/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 26/02/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17/12/2020
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und
Verkehr, Vergabekammern des Saarlandes
Postanschrift: Franz-Josef-Röder-Str. 17
Ort: Saarbrücken
Postleitzahl: 66119
Land: Deutschland
E-Mail: [9]vergabekammern@wirtschaft.saarland.de
Telefon: +49 6815014994
Fax: +49 6815013506
Internet-Adresse:
[10]https://www.saarland.de/mwaev/DE/themen-aufgaben/weitere_aufgaben/v
ergabekammern/vergabekammern_node.html
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es gelten die Fristen nach § 160 Abs. 3 GWB. Auf § 160 Abs. 3 GWB wird
ausdrücklich verwiesen. Um eine Korrektur einer Entscheidung im
Vergabeverfahren zu erreichen, kann ein Nachprüfungsantrag bei der
Vergabekammer gestellt werden, solange durch den Auftraggeber ein
wirksamer Zuschlag noch nicht erteilt ist. Ein wirksamer Zuschlag kann
erst erteilt werden, nachdem der Auftraggeber die unterlegenen Bieter
über den beabsichtigten Zuschlag informiert hat und 15 Kalendertage
bzw. nach Versendung der Information per Fax oder auf elektronischen
Weg 10 Kalendertage vergangen sind. Der Antrag ist unzulässig, soweit
der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im
Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
unverzüglich gerügt hat, soweit Verstöße gegen Vergabevorschriften, die
aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf
der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur
Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, soweit Verstöße
gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar
sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten
Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden. Der Antrag ist ferner unzulässig, soweit mehr als 15
Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 GWB,
insbesondere § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/11/2020

References

6. mailto:vertragswesen@evs.de?subject=TED
7. http://www.evs.de/
8. https://www.subreport.de/E62935395
9. mailto:vergabekammern@wirtschaft.saarland.de?subject=TED
10. https://www.saarland.de/mwaev/DE/themen-aufgaben/weitere_aufgaben/vergabekammern/vergabekammern_node.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau