Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Erlangen - Schutzausrüstung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020111809050689249 / 552567-2020
Veröffentlicht :
18.11.2020
Angebotsabgabe bis :
30.11.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamt- oder Teilangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
35113000 - Schutzausrüstung
DE-Erlangen: Schutzausrüstung

2020/S 225/2020 552567

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landesamt für Gesundheit und
Lebensmittelsicherheit
Postanschrift: Eggenreuther Weg 43
Ort: Erlangen
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 91058
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Arndt, Silke
E-Mail: [6]vergabe@lgl.bayern.de
Fax: +49 913168082119
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.lgl.bayern.de/index.htm
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.eprocurement.bayern.de/evergabe.bieter//DownloadTenderFi
les.ashx?subProjectId=HGdD1KyyiwE%253d
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.auftraege.bayern.de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung FFP2 Atemschutzmasken
Referenznummer der Bekanntmachung: 2020SAR000002
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
35113000 Schutzausrüstung
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
(LGL) ist die zentrale Fachbehörde des Freistaats Bayern für
Lebensmittelsicherheit, Gesundheit, Veterinärwesen und
Arbeitsschutz/Produktsicherheit.

Der Ministerrat hat zur Bewältigung der Corona-Pandemie eine sofortige
Versorgungssicherheit von Medizinprodukten bzw. persönlicher
Schutzausrüstung für das medizinische Fachpersonal in Krankenhäusern,
Pflegeeinrichtungen und die Ausstattung von Lehrern zur
Aufrechterhaltung des Schulbetriebes für Bayern beschlossen, um den
bereits von der Staatsregierung beschlossenen Aufbau eines Bayerischen
Pandemiezentrallagers (Grundstock) weiter auszubauen.

In diesem Zusammenhang unterstützt das LGL das Bayerische
Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP), vorliegend bei der
Beschaffung von zertifizierten FFP2-Masken.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 3
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 3
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

2 Millionen Stück FFP2 Atemschutzmasken
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
35113000 Schutzausrüstung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21H München, Landkreis
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

FFP2 Atemschutzmaske als Persönliche Schutzausrüstung (PSA) der
Kategorie III gemäß PSA-Verordnung (EU) 2016/425

Konformität mit den Kriterien der aktuellen harmonisierten Norm EN
149:2001+A1:2009 Atemschutzgeräte Filtrierende Halbmasken zum Schutz
gegen Partikeln Anforderungen, Prüfung, Kennzeichnung

Verwendbarkeit: nur Einweg

Ohne Ausatemventil

Hautverträgliches Material; geruchsneutral

Gute Trage- und Kombinationsfähigkeit mit Korrektur- und
Augenschutzbrillen

Kopfbänderung einstellbar oder selbsteinstellend; Positionshaltung der
Atemschutzmaske auch unter Belastung

Hoher Tragekomfort auch bei längerem Tragen gemäß Norm EN 149

Alle Aufschriften, Kennzeichnungen, Begleitdokumente sowie
Begleitunterlagen (z. B. Informationen des Herstellers) gemäß den
Anforderungen der Verordnung der Verordnung (EU) 2016/425 sowie der EN
149:2001 + A1:2009; die Informationen des Herstellers (vgl. Ziffer 1.4
Anhang II der v. g. Verordnung in deutscher Sprache;
Produktbeschreibungen, Zertifikate und Lieferantenangaben sind in
elektronischer Form zur Verfügung zu stellen (chargenweiser Abruf auf
der Homepage des Bieters)

Hygienische Einzelverpackung

Haltbarkeit: mindestens 3 Jahre ab Zuschlag

Standardgröße für Erwachsene

Etwaige zusätzlich anfallende Anforderungen sind dem Auftraggeber
anzuzeigen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 28/12/2020
Ende: 31/01/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

2 Millionen Stück FFP2 Atemschutzmasken
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
35113000 Schutzausrüstung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21H München, Landkreis
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

FFP2 Atemschutzmaske als Persönliche Schutzausrüstung (PSA) der
Kategorie III gemäß PSA-Verordnung (EU) 2016/425

Konformität mit den Kriterien der aktuellen harmonisierten Norm EN
149:2001+A1:2009 Atemschutzgeräte Filtrierende Halbmasken zum Schutz
gegen Partikeln Anforderungen, Prüfung, Kennzeichnung

Verwendbarkeit: nur Einweg

Ohne Ausatemventil

Hautverträgliches Material; geruchsneutral

Gute Trage- und Kombinationsfähigkeit mit Korrektur- und
Augenschutzbrillen

Kopfbänderung einstellbar oder selbsteinstellend; Positionshaltung der
Atemschutzmaske auch unter Belastung

Hoher Tragekomfort auch bei längerem Tragen gemäß Norm EN 149

Alle Aufschriften, Kennzeichnungen, Begleitdokumente sowie
Begleitunterlagen (z. B. Informationen des Herstellers) gemäß den
Anforderungen der Verordnung der Verordnung (EU) 2016/425 sowie der EN
149:2001 + A1:2009; die Informationen des Herstellers (vgl. Ziffer 1.4
Anhang II der v. g. Verordnung in deutscher Sprache;
Produktbeschreibungen, Zertifikate und Lieferantenangaben sind in
elektronischer Form zur Verfügung zu stellen (chargenweiser Abruf auf
der Homepage des Bieters)

Hygienische Einzelverpackung

Haltbarkeit: mindestens 3 Jahre ab Zuschlag

Standardgröße für Erwachsene

Etwaige zusätzlich anfallende Anforderungen sind dem Auftraggeber
anzuzeigen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 28/12/2020
Ende: 31/01/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

2 Millionen Stück FFP2 Atemschutzmasken
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
35113000 Schutzausrüstung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21H München, Landkreis
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

FFP2 Atemschutzmaske als Persönliche Schutzausrüstung (PSA) der
Kategorie III gemäß PSA-Verordnung (EU) 2016/425

Konformität mit den Kriterien der aktuellen harmonisierten Norm EN
149:2001+A1:2009 Atemschutzgeräte Filtrierende Halbmasken zum Schutz
gegen Partikeln Anforderungen, Prüfung, Kennzeichnung

Verwendbarkeit: nur Einweg

Ohne Ausatemventil

Hautverträgliches Material; geruchsneutral

Gute Trage- und Kombinationsfähigkeit mit Korrektur- und
Augenschutzbrillen

Kopfbänderung einstellbar oder selbsteinstellend; Positionshaltung der
Atemschutzmaske auch unter Belastung

Hoher Tragekomfort auch bei längerem Tragen gemäß Norm EN 149

Alle Aufschriften, Kennzeichnungen, Begleitdokumente sowie
Begleitunterlagen (z. B. Informationen des Herstellers) gemäß den
Anforderungen der Verordnung der Verordnung (EU) 2016/425 sowie der EN
149:2001 + A1:2009; die Informationen des Herstellers (vgl. Ziffer 1.4
Anhang II der v. g. Verordnung in deutscher Sprache;
Produktbeschreibungen, Zertifikate und Lieferantenangaben sind in
elektronischer Form zur Verfügung zu stellen (chargenweiser Abruf auf
der Homepage des Bieters)

Hygienische Einzelverpackung

Haltbarkeit: mindestens 3 Jahre ab Zuschlag

Standardgröße für Erwachsene

Etwaige zusätzlich anfallende Anforderungen sind dem Auftraggeber
anzuzeigen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 28/12/2020
Ende: 31/01/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Million Stück FFP2 Atemschutzmasken
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
35113000 Schutzausrüstung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21H München, Landkreis
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

FFP2 Atemschutzmaske als Persönliche Schutzausrüstung (PSA) der
Kategorie III gemäß PSA-Verordnung (EU) 2016/425

Konformität mit den Kriterien der aktuellen harmonisierten Norm EN
149:2001+A1:2009 Atemschutzgeräte Filtrierende Halbmasken zum Schutz
gegen Partikeln Anforderungen, Prüfung, Kennzeichnung

Verwendbarkeit: nur Einweg

Ohne Ausatemventil

Hautverträgliches Material; geruchsneutral

Gute Trage- und Kombinationsfähigkeit mit Korrektur- und
Augenschutzbrillen

Kopfbänderung einstellbar oder selbsteinstellend; Positionshaltung der
Atemschutzmaske auch unter Belastung

Hoher Tragekomfort auch bei längerem Tragen gemäß Norm EN 149

Alle Aufschriften, Kennzeichnungen, Begleitdokumente sowie
Begleitunterlagen (z. B. Informationen des Herstellers) gemäß den
Anforderungen der Verordnung der Verordnung (EU) 2016/425 sowie der EN
149:2001 + A1:2009; die Informationen des Herstellers (vgl. Ziffer 1.4
Anhang II der v. g. Verordnung in deutscher Sprache;
Produktbeschreibungen, Zertifikate und Lieferantenangaben sind in
elektronischer Form zur Verfügung zu stellen (chargenweiser Abruf auf
der Homepage des Bieters)

Hygienische Einzelverpackung

Haltbarkeit: mindestens 3 Jahre ab Zuschlag

Standardgröße für Erwachsene

Etwaige zusätzlich anfallende Anforderungen sind dem Auftraggeber
anzuzeigen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 28/12/2020
Ende: 31/01/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angabe von 3 Referenzen, nicht älter als 6 Monate, die die Lieferung
der vorliegenden Leistungen zum Inhalt haben; Kein Vorliegen der
Ausschlussgründe der §§ 123, 124 GWB insbes. Straftatbestände, MiLoG,
AEntG; Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben und Beiträgen
zur Sozialvers.; es liegt keine Insolvenz vor.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweise gemäß § 46 Abs. 3 Nr. 11 VgV: Baumusterprüfbescheinigung; das
letzte Zertifikat der überwachten Produktprüfung durch eine notifzierte
Stelle; EU-Konformitätserklärungen; Transportkarton mit Prüfmustern;
Abbildungen von Kartonage und Produkt; Anleitungen und
Herstellerinformationen gem. (EU) 2016/425 sowie der EN 149:2001 +
A1:2009

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Vorliegend ist die gem. § 15 Abs. 3 VgV erforderliche hinreichend
begründete Dringlichkeit für ein beschleunigtes Verfahren gegeben.

Die derzeitigen Infektionszahlen, nämlich mehr als doppelt so viele
Fälle pro Tag als in der Spitze im März 2020, übertreffen bereits jetzt
die der urspr. Planung zugrundeliegende Ausbruchsschwere. Zum jetzigen
Zeitpunkt ist nicht erkennbar, ob der sehr dynamische Anstieg der
zweiten Welle überhaupt abgebremst werden kann.

Um Schlüsselgruppen auch in den von der pandemischen Entwicklung stark
betroffenen Wintermonaten ausreichend Schutz zu gewähren und dabei
gleichzeitig ein erneutes flächendeckendes Betretungsverbot von
Pflegeheimen und Schulen so lange wie möglich zu vermeiden, ist die
kurzfristige Bevorratung mit einer entsprechenden Zahl von FFP2-Masken
unerlässlich. Nur mit einer Verkürzung der Angebotsfrist kann erreicht
werden, dass die Versorgung mit einer ausreichenden Anzahl von
FFP2-Masken noch im Dezember 2020 erfolgen kann.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 30/11/2020
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 29/01/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 30/11/2020
Ortszeit: 09:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Eine Nachforderung von Unterlagen ist gemäß § 56 Abs. 2 S.2 VGV
ausgeschlossen. Sämtliche in den Ausschreibungsunterlagen geforderten
Unterlagen und Nachweise, insbesondere Nachweise zur Eignung, müssen
bei Angebotsabgabe vorliegen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken Vergabekammer
Nordbayern
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telefon: +49 981531277
Fax: +49 981531837
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken Vergabekammer
Nordbayern
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telefon: +49 981531277
Fax: +49 981531837
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/11/2020

References

6. mailto:vergabe@lgl.bayern.de?subject=TED
7. https://www.lgl.bayern.de/index.htm
8. https://www.eprocurement.bayern.de/evergabe.bieter//DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=HGdD1KyyiwE%253d
9. https://www.auftraege.bayern.de/
10. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de?subject=TED
11. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau