Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bielefeld - Lieferung eines Schmalspur-Mehrzweckfahrzeugs als Neufahrzeug, zGG mind. 6t, (Los 1) u. eines Presmüllsammelaufbaus (4 m) (Los 2)
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020101515263415697 / 886987-2020
Veröffentlicht :
15.10.2020
Anforderung der Unterlagen bis :
02.11.2020
Angebotsabgabe bis :
02.11.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34144700 - Nutzfahrzeuge
Lieferung eines Schmalspur-Mehrzweckfahrzeugs als Neufahrzeug, zGG mind. 6t, (Los 1) u. eines Presmüllsammelaufbaus
(4 m) (Los 2)

VHB NRW Formular 412
05/2018 Auftragsbekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
Auftragsbekanntmachung
Vergabe-Nr.: 100.31-4678
Bezeichnung des Verfahrens: Lieferung eines Schmalspur-
Mehrzweckfahrzeugs als Neufahrzeug,
zGG mind. 6t, (Los 1) u. eines
Presmüllsammelaufbaus (4 m) (Los 2)
1. Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung nach 9 UVgO
2. Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle
Bezeichnung
Stadt Bielefeld - Amt für Organisation, IT und Zentrale Leistungen
Postanschrift
Niederwall 23, 33602 Bielefeld
Kontaktstelle Zentrale Vergabestelle
Zu Händen von Frau Bunn
Telefon-Nummer +49 521513385
Telefax-Nummer +49 521513350
E-Mail-Adresse elke.bunn@bielefeld.de
URL http://www.bielefeld.de/de/rv/bgn/sus/
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
3. Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
4. Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
Elektronische Angebote werden über den Vergabemarktplatz des Landes NRW eingereicht.
1 05.10.2020 06:49 Uhr - VMP
VHB NRW Formular 412
05/2018 Auftragsbekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
5. Form der Angebote
Zugelassen ist die Abgabe
elektronischer Angebote ausschließlich unter www.evergabe.nrw.de
- Elektronisch in Textform
der Angebote in Schriftform
6. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung
Lieferung eines Schmalspur-Mehrzweckfahrzeugs als Neufahrzeug, zGG mind. 6t, geeignet zum Aufbau und
Betrieb des zum Los 2 beschriebenen Pressmüllsammelaufbaus (4 m) (Los 1) und
Lieferung eines neuen Pressmüllsammelaufbaus (4 m) geeignet als Festaufbau auf das in Los 1 beschriebene
Schmalspur-Mehrzweckfahrzeug (Los 2)
Erfüllungsort
Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld, Eckendorfer Str. 57, 33609 Bielefeld
7. ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose
Der Auftrag wird in Lose aufgeteilt. Angebote sind einzureichen für ein oder mehrere Lose.
Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose: 2
Los Nr.: 1 Bezeichnung: Schmalspur-Mehrzweckfahrzeug als Neufahrzeug, zGG mind. 6t, geeignet zum
Aufbau und Betrieb des zum Los 2 beschriebenen Pressmüllsammelaufbaus (4m)
Abweichender Erfüllungsort:
Es gibt keine Abweichung vom allgemeinen Haupterfüllungsort (Auftragsgegenstand)
Art und Umfang der Leistung: Schmalspur-Mehrzweckfahrzeug als Neufahrzeug, zGG mind. 6t, geeignet zum
Aufbau und Betrieb des zum Los 2 beschriebenen Pressmüllsammelaufbaus (4 m)
Zuschlagskriterien:
Es gibt keine Abweichung von den allgemeinen Zuschlagskriterien (Auftragsgegenstand)
Bestimmungen über Ausführungsfrist:
Es gibt keine Abweichung von den allgemeinen Ausführungsfristen (Auftragsgegenstand)
Los Nr.: 2 Bezeichnung: Neuer Pressmüllsammelaufbau (4 m) geeignet als Festaufbau auf das in Los 1
beschriebene Schmalspur-Mehrzweckfahrzeug
Abweichender Erfüllungsort:
Es gibt keine Abweichung vom allgemeinen Haupterfüllungsort (Auftragsgegenstand)
Art und Umfang der Leistung: Neuer Pressmüllsammelaufbau (4 m) geeignet als Festaufbau auf das in Los 1
beschriebene Schmalspur-Mehrzweckfahrzeug
Zuschlagskriterien:
Es gibt keine Abweichung von den allgemeinen Zuschlagskriterien (Auftragsgegenstand)
Bestimmungen über Ausführungsfrist:
Es gibt keine Abweichung von den allgemeinen Ausführungsfristen (Auftragsgegenstand)
8. ggf. Zulassung von Nebenangeboten
Nebenangebote sind nicht zugelassen.
9. etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist
Das Schmalspur-Mehrzweckfahrzeug soll spätestens nach 47 Wochen nach Eingang der Bestellung geliefert
werden.
Der Pressmüllsammelaufbau soll spätestens nach 29 Wochen nach Fertigstellung des Fahrgestells geliefert
werden.
10. Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen werden können oder die
Bezeichnung und die Anschrift der Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen
werden können
Adresse zum elektronischen Abruf:
https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYDZ9XCJ/documents
Hinweise zu Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit sind den Nutzungsbedingungen des
Vergabemartkplatzes NRW zu entnehmen
Anschrift der Stelle
2 05.10.2020 06:49 Uhr - VMP
VHB NRW Formular 412
05/2018 Auftragsbekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
Etwaige zusätzliche Angaben über die Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit und der
Zugriffsmöglichkeit auf die Vergabeunterlagen:
11. Ablauf der Angebotsfrist
02.11.2020 10:00 Uhr
12. Ablauf der Bindefrist
15.02.2021
13. Höhe geforderter Sicherheitsleistungen
14. Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind
Ab dem 01.07.2020 wird die Mehrwertsteuer in Deutschland vorübergehend - voraussichtlich bis zum
31.12.2020 - von 19 % auf 16 % bzw. von 7 % auf 5 % gesenkt. Die tatsächlich anfallende Mehrwertsteuer wird
erst im Rahmen der späteren Rechnungsstellung durch den Auftragnehmer ausgewiesen.
Da die abzurechnende Mehrwertsteuer zum Zeitpunkt der Angebotsprüfung nicht feststeht, wird bei der
Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebotes grundsätzlich einen Mehrwertsteuerbetrag von 19 % bzw. 7 %
zugrunde gelegt. Angebote mit dem anderen Mehrwertsteuersatz werden entsprechend umgerechnet.
15. Angabe der Eignungskriterien und der mit dem Angebot vorzulegenden Unterlagen zur Beurteilung der
Eignung
Eignungskriterien zur
Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung
wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit.
1. Angabe, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder
die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan
rechtskräftig bestätigt wurde
2. Angabe, ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet
3. Erklärung, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als
Bewerber oder Bieter in Frage stellt
4. Erklärung, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen
Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt wurde
5. Angabe, dass das Angebot in keinem Zusammenhang mit wettbewerbsbeschränkenden Abreden oder
Vereinbarungen ähnlicher Art steht, sondern das Ergebnis eigenbetrieblicher Kalkulation und Preisbildung ist.
technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit.
Nachweis von Referenzen
Dem Angebot sind durch den Bewerber mindestens 2 Referenzen des Konzerns, Herstellers oder Händlers mit
folgenden Anforderungen beizufügen:
- Fertigung und/oder Lieferung vergleichbarer Schmalspur-Mehrzweckfahrzeuge zum Aufbau eines
Pressmüllsammelaufbaus (Los 1) bzw. Pressmüllsammelaufbau geeignet als Festaufbau auf ein Schmalspur-
Mehrzweckfahrzeug (Los 2) innerhalb der letzten vier Kalenderjahre,
- an mindestens 2 kommunale oder gewerbliche Auftraggeber aus dem Bereich der (Abfall-) Entsorgung,
- innerhalb der Bundesrepublik Deutschland
Können die geforderten Referenzen nicht nachgewiesen werden, führt dies zum Ausschluss des Angebotes.
Betriebs-/Firmenbeschreibung
Zur weiteren Beurteilung von Fachkunde und Leistungsfähigkeit des Bewerbers muss dieser dem Angebot eine
kurze Betriebsbeschreibung beifügen, aus der die Anzahl und Qualifikation der Mitarbeiter, die Ausstattung des
3 05.10.2020 06:49 Uhr - VMP
VHB NRW Formular 412
05/2018 Auftragsbekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
Bewerbers mit technischen Geräten zur Planung, Konstruktion, Fertigung und Qualitätskontrolle sowie Merkmale
der Produktion hervorgehen (z.B. Einzelplatz- oder Linienfertigung).
Sonstige
Der Bewerber muss einen Kundendienst- bzw. Service-Standort für qualifizierte Wartungs- und Umbauarbeiten,
Fehlerdiagnosen und Reparaturen von Auf- und Einbauten der ausgeschriebenen Fahrzeuge angeben. Dies
kann der Standort des Herstellers oder ein von ihm vertraglich beauftragtes Unternehmen an einem anderen
Standort sein.
Bei Fremdfirmen (vom Bewerber beauftragter Fachbetrieb) soll es sich um einen im Handelsregister
eingetragenen Fachbetrieb aus dem Bereich Kfz-Technik, Karosserie- und/oder Fahrzeugbau handeln. Der
beauftragte Fachbetrieb ist bei Abgabe des Angebotes vom Bewerber zu benennen. Der Auftraggeber kann
einen aktuellen Auszug mit dem Eintrag im Handelsregister des Servicestützpunktes beim Bieter zur Aufklärung
und Auswertung der Ausschreibung bei Bedarf anfordern.
Der Service-Standort muss aufgrund der Anzahl und der Qualifikation der Beschäftigten sowie der technischen
Ausstattung folgende Arbeiten im Auftrag des Auftraggebers ausführen können:
- Fehlerdiagnosen,
- Reparaturen an Auf- und Einbauten inklusive Karosseriearbeiten,
- Austausch von Ein- und Anbauteilen sowie
- Umbauten und
- turnusmäßige Wartungsarbeiten.
Können die Angaben zum Service-Standort nicht nachgewiesen werden, führt dies zum Ausschluss des
Angebotes.
16. Angabe der Zuschlagskriterien
Folgende Kriterien
Kriterium Gewichtung
Angebotspreis 50%
Erfüllungsgrad zu den technischen Vorgaben aus dem
Leistungsverzeichnis
30%
Kundendienst und Service, hier: Standort 5%
Kundendienst und Service, hier: Service und
Erreichbarkeit
5%
Garantie- und Gewährleistungszeitraum 5%
Lieferzeit 5%
Weitere Informationen zu den Kriterien:
17. Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und Inklusionsbetriebe
Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen oder einer anerkannten
Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen (nachfolgend bevorzugte Bieter)
ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines insofern nicht bevorzugten Bieters ist,
so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote
wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt.
Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die Herstellung der angebotenen Lieferungen
zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die
Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der zugekauften Waren beträgt.
18. Sonstiges
Bekanntmachungs-ID: CXPWYDZ9XCJ
4 05.10.2020 06:49 Uhr - VMP

Source: 4 https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-westfalen/2020/10/14345951.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau