Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Essen - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020101409125814019 / 485374-2020
Veröffentlicht :
14.10.2020
Angebotsabgabe bis :
18.11.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
71310000 - Technische Beratung und Konstruktionsberatung
71311200 - Beratung für Transportsysteme
71321000 - Technische Planungsleistungen für maschinen- und elektrotechnische Gebäudeanlagen
71323000 - Technische Planungsleistungen für industrielle Verfahren und Produktionsabläufe
DE-Essen: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2020/S 200/2020 485374

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung mbH
Postanschrift: Frohnhauser Str. 67
Ort: Essen
NUTS-Code: DEA13 Essen, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 45127
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Jörg Dinstuhl Einkauf (KRE)
E-Mail: [6]joerg.dinstuhl@bgz.de
Telefon: +49 2012796-1674
Fax: +49 2012796-21674
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://bgz.de/
Adresse des Beschafferprofils: [8]https://bgz.de/ausschreibungen/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://www.subreport.de/E92569227
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[10]https://www.subreport.de/E92569227
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Einrichtung des privaten Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Zwischenlagerung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Logistikzentrum Konrad (LoK) Fachplanung technische Ausrüstung AG 1
8 nach §§ 53 ff. HOAI 2013 inkl. Erstellung von Antrags- und
Nachweisunterlagen für das Genehmigungsverfahren nach § 12 StrlSchG
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und
Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung mbH beabsichtigt auf Basis
des EntsorgÜG und im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt,
Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) ein zentrales
Bereitstellungslager für radioaktive Abfälle mit vernachlässigbarer
Wärmeentwicklung als Eingangslager für das Endlager Konrad, das
Logistikzentrum Konrad (LoK) zu errichten und zu betreiben.

Durch die Errichtung des Logistikzentrums Konrad (LoK) werden die
Abfallgebinde, die aus Betrieb, Stilllegung und Rückbau von
Kernkraftwerken sowie aus den Bereichen Forschung, Gewerbe und Medizin
stammen, Just-in-Time überwiegend über die Schiene nach den Vorgaben
des Endlagers Konrad an dieses angeliefert. Dadurch soll die
Anlieferung der Abfallgebinde optimiert und die Betriebsphase des
Endlagers reduziert werden. Das Endlager Konrad ist das erste nach
Atomrecht genehmigte Endlager Deutschlands. Darin sollen bis zu 303 000
Kubikmeter schwach- und mittelradioaktive Abfälle eingelagert werden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
71310000 Technische Beratung und Konstruktionsberatung
71311200 Beratung für Transportsysteme
71321000 Technische Planungsleistungen für maschinen- und
elektrotechnische Gebäudeanlagen
71323000 Technische Planungsleistungen für industrielle Verfahren und
Produktionsabläufe
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA13 Essen, Kreisfreie Stadt
NUTS-Code: DE30 Berlin
NUTS-Code: DEA44 Höxter
Hauptort der Ausführung:

Essen / Würgassen / Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Nach den derzeitigen Planungen wird das LoK auf dem Gelände des
ehemaligen Kernkraftwerks Würgassen (KWW) in 37688 Beverungen,
Landkreis Höxter in Nordrhein-Westfalen, aus folgenden Gebäuden bzw.
baulichen Anlagen bestehen:

ein Lagergebäude, bestehend aus 5 Hallen und 2 Verladebereichen;

als Anbau zum Lagerbebäude ein An-und Abtransportbereich als
geschlossene Halle;

ein Betriebsgebäude als Kopfbau mit Zugangs- und Technikbereichen;

einer Wetterschutzhalle für Leercontainer, Tauschpaletten und
Handhabungsequipment;

ein Bürogebäude mit Archiv;

einem Lokschuppen;

einem Werkstattgebäude mit Lokschupen;

einer Unterstellhalle;

einer Hauptpforte mit Pkw- und LKW-Schleuse sowie einer Pforte beim
Gleisanschluss;

ein Gebäude für die zentrale Wärmeversorgung;

einer Gleisanbindung an das öffentliche Schienennetz (Sollingbahn)
mit 2 Gleisanlagen für den An- und Abtransport sowie einer
Übergabestationn für Züge auf dem Betriebsgelände;

Rückhalte- und Versickerungsbecken für Niederschlagswasser;

Werksstraßennetz mit Parkplätzen;

Zaunanlage.

Das Endlager Konrad soll Mitte des Jahres 2027 den Einlagerungsbetrieb
aufnehmen. Zur Synchronisierung der Inbetriebnahme des Endlagers Konrad
mit der des LoK ist eine Betriebsbereitschaft mit Teilen des
Lagergebäudes für den Antransport von Abfallgebinden mit der
zugehörigen Infrastruktur Anfang 2027 erforderlich.

Die vollständige Betriebsbereitschaft des LoK ist für das vierte
Quartal 2028 geplant.

Basierend auf anlagen- und nutzungsspezifischen Anforderungen an das
LoK sind für das Gesamtprojekt LoK durch den Planer Technik sämtliche
Grundleistungen nach HOAI 2013,

Teil 4 Fachplanung Abschnitt 2 Technische Ausrüstung in den
Anlagengruppe 1-8

Zu erbringen sowie die entsprechenden Antragsunterlagen für das
Genehmigungsverfahren nach § 12 StrlSchG zu erstellen.

Der Planer Technik hat die für die Genehmigungserteilung zum Umgang mit
sonstigen radioaktiven Stoffen nach § 12 StrlSchG erforderlichen
Antrags- und Nachweisunterlagen zu erstellen. Dabei hat er die
zeitliche Abfolge (Annahmebereitschaft, vollständige Inbetriebnahme) zu
berücksichtigen.

Für das Lagergebäude mit den zugehörigen An- und Abtransportbereichen
sowie der Wetterschutzhalle sind durch den Planer auf Basis eines
vorliegenden Grobkonzepts der Betriebslogistik die logistischen Abläufe
im Lagergebäude zu prüfen, zu optimieren und ggf. neu zu planen. Diese
Planung ist mit der Planung der Außenlogistik (Transportlogistik in das
LoK und vom LoK zum Endlager Konrad) zu synchronisieren.

Die Ergebnisse der Logistikplanung dienen unter anderem als Grundlage
für die Planung der Technischen Ausrüstung der Anlagengruppe 6 und 7
Fördertechnik und nutzungsspezifische Anlagen.

Für den Komplex des Lagergebäudes ist ein Betriebsreglement, basierend
auf den Vorgaben des Kapitel 10.4.1 der ESK-Leitlinie für die
Zwischenlagerung von radioaktiven Abfällen mit vernachlässigbarer
Wärmeentwicklung, als Unterlage für das Genehmigungsverfahren nach § 12
StrlSchG zu erstellen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2021
Ende: 31/12/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Siehe Vergabeunterlagen Bewertungsmatrix
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die BGZ beabsichtigt die stufenweise Beauftragung:

1. Stufe: Leistungsphasen 1-4,

2. Stufe: Leistungsphasen 5-7,

3. Stufe: Leistungsphase 8,

4. Option: Leistungsphase 9.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis der Berufszulassung durch Eintragung in ein Berufs- und/oder
Handelsregister des Mitgliedstaates, in dem der Ingenieur tätig ist,
sowie durch Studiennachweise und Bescheinigungen über die berufliche
Befähigung des Bewerbers und/oder der Führungskräfte des Unternehmens.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Auszug aus dem Gewerbezentralregister (Bundesregister) nach § 150
Gewerbeordnung, bzw. bei ausländischen Bewerbern gleichwertige
Bescheinigung wird durch die BGZ beim Bundesamt für Justiz für das für
den Zuschlag vorgesehene Unternehmen angefordert.

Eigenerklärung des Bewerbers, dass keine Ausschlussgründe nach §§ 123,
124 GWB vorliegen.

Nachweis über regelmäßige Leistung der Sozialversicherungsbeiträge
(Unbedenklichkeitsbescheinigung der Einzugsstelle und der
Berufsgenossenschaft, max. 3 Monate alt).

Bescheinigung von der zuständigen Behörde des betreffenden
Mitgliedstaates, dass der Bewerber seine Verpflichtung zur Zahlung von
Steuern und Abgaben (Auskunft in Steuersachen, max. 3 Monate alt)
ordnungsgemäß erfüllt hat.

Vorlage von Bilanzen oder Bilanzauszügen sowie Gewinn- und
Verlustrechnungen aus den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren,
falls deren Veröffentlichung nach dem Recht des Staates, in den das
Unternehmen ansässig ist, vorgeschrieben ist. Sofern im Internet
veröffentlicht, Angabe der Internetquelle.

Eigenerklärung zum Gesamtumsatz bezogen auf die letzten 3
Geschäftsjahre, die mit der zu vergebenen Leistungen vergleichbar sind
Nachweis Mindestumsatz 3 000 000 EUR p. a.

Nachweis der Betriebshaftpflichtversicherung. Die Mindestdeckungssummen
von 3,0 Mio. EUR für Personenschäden und 5,0 Mio. EUR für sonstige
Schäden sind im Auftragsfall vor Vertragsabschluss nachzuweisen.

Auszug aus dem Handelsregister oder vergleichbare Auskunft, sofern der
Bewerber keine natürliche Person ist.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mindestumsatz: 3 000 000,00 EUR p. a.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Kurzdarstellung des Unternehmens (Organisationsform, Profil, Firmensitz
und ggfs. Zweigniederlassungen, Unternehmensphilosophie,
durchschnittliche Anzahl fest-angestellter sowie dauerhaft eingesetzte
freier Mitarbeiter/innen in den letzten 3 Geschäftsjahren.
(Ausschlusskriterium) Nachweis der Berufszulassung durch Eintragung in
ein Berufs- und/oder Handelsregister des Mitgliedstaates, in dem der
Ingenieur tätig ist, sowie durch Studiennachweise und Bescheinigungen
über die berufliche Befähigung des Bewerbers und/oder der
Führungskräfte des Unternehmens.

Angaben zur Personalstärke, Anzahl der Projektleiter und
Berufserfahrung Referenzliste, mit bis zu 5 speziell mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbaren Referenzen der letzten 12 Jahre,
mit Angabe der erbrachten Leistungen, Leistungsbildern, Leistungsphasen
und den jeweiligen Umfang der Maßnahmen und ein geeigneter Nachweis
über die erbrachte Leistung.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18/11/2020
Ortszeit: 16:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabeunterlagen werden kostenlos auf der Vergabeplattform des
Subreports unter

[11]https://www.subreport.de zum elektronischen Download zur Verfügung
gestellt. Unter Angabe der ELVIS-IDNr.: E92569227 gelangen Sie direkt
zu den Vergabeunterlagen.

Die Kommunikation verläuft über die Vergabeplattform des Subreports.

Die BGZ empfiehlt eine einmalige Registrierung bei Subreport. Diese ist
kostenlos. Erfolgt keine Registrierung, müssen Bewerber
eigenverantwortlich die weitere Entwicklung zum Verfahren durch
selbstständige Einsicht in Subreport verfolgen.

Der Teilnahmeantrag, einschließlich aller Nachweise und Referenzen ist
elektronisch in Textform auf der Vergabeplattform des Subreports unter
[12]https://www.subreport.de/ über die ELVIS-ID-Nr.: E92569227
einzureichen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Bundes, Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemombler Str. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [13]vk@bundeskartellamt.de
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499163
Internet-Adresse:
[14]http://www.bundeskartellamt.de/DE/Vergaberecht/vergaberecht_node.ht
ml
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es gilt insoweit die am 18.4.2016 in Kraft getretene Neufassung des GWB
(Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen). Auf folgende Punkte wird
hingewiesen:

§ 134 GWB

Demnach darf eine Vertrag erst 15 Kalendertage nach Absendung der
Information an die nicht berücksichtigten Bieter geschlossen werden.
Wird die Information per Fax oder auf elektronischem Weg versendet,
verkürzt sich die Frist auf 10 Kalendertage.

§ 160 GWB: Einleitung, Antrag

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im
Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
unverzüglich gerügt hat, der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt.

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur
Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/10/2020

References

6. mailto:joerg.dinstuhl@bgz.de?subject=TED
7. https://bgz.de/
8. https://bgz.de/ausschreibungen/
9. https://www.subreport.de/E92569227
10. https://www.subreport.de/E92569227
11. https://www.subreport.de/
12. https://www.subreport.de/
13. mailto:vk@bundeskartellamt.de?subject=TED
14. http://www.bundeskartellamt.de/DE/Vergaberecht/vergaberecht_node.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau