Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bad Kreuznach - Bauarbeiten für Schwimmbäder
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020101409031712696 / 484043-2020
Veröffentlicht :
14.10.2020
Angebotsabgabe bis :
09.11.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45212212 - Bauarbeiten für Schwimmbäder
45262321 - Estricharbeiten (Fußboden)
DE-Bad Kreuznach: Bauarbeiten für Schwimmbäder

2020/S 200/2020 484043

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Betriebsgesellschaft für Schwimmbäder und
Nebenbetriebe mbH Bad Kreuznach
Postanschrift: Kilianstr. 9
Ort: Bad Kreuznach
NUTS-Code: DEB14 Bad Kreuznach
Postleitzahl: 55543
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Biederstädt
E-Mail: [6]biederstaedt@klotzundpartner.de
Telefon: +49 711/1874418
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.klotzundpartner.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E52896983
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.subreport.de/E52896983
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Stadtwerke
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Energieversorger/Betreiber von Schwimmbädern

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Estricharbeiten - Salinenbad Bad Kreuznach
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45212212 Bauarbeiten für Schwimmbäder
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das bestehende Freibad im Salinental wird durch den Neubau des
Hallenbades erweitert, um neben den Wellness-Thermalbädern das Angebot
der Stadt Bad Kreuznach in Form eines Sport- und Familienbades
sicherzustellen.

Für die Neubaumaßnahme werden das bestehende Freibadgebäude mit
Versorgungs- und Umkleidebereich und das Technikgebäude zurück gebaut
und durch das geplante Gebäude ersetzt.

Dieser Neubau wird den Eingangs-, Umkleide- und Duschbereich beinhalten
sowie die Technik für den Freibadbereich integrieren. Gleichzeitig
werden bauliche und technische Maßnahmen getroffen, um die bisher
bestehende Funktionalität des Freibades nachhaltig aufrechtzuerhalten
und gleichzeitig die Attraktivität zu steigern. Zudem wird ein neues
Kinderbecken errichtet, welches beiden Badbereichen zugeordnet werden
kann.

BGF: 3 950 m^2;

BRI: 18 867 m^3;

Wasserfläche Freibad: 2 300 m^2;

Wasserfläche Hallenbad: 539 m^2.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 15 150 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45262321 Estricharbeiten (Fußboden)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB14 Bad Kreuznach
Hauptort der Ausführung:

Schwimmbad Salinental

Saline Theodorshalle

55545 Bad Kreuznach
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Reinigen des Untergrundes ca. 930 m^2;

Untergrund Kugelstrahlen ca. 100 m^2;

Zementestrich Verbundestrich untere Lage sowie Zementestrich auf
Trennlage ca. 910 m^2;

Zementestrich ohne Gefälle ca. 300 m^2;

Heiz Zementestrich ca. 250 m^2.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 04/01/2021
Ende: 19/03/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

§ 6 a EU Nr. 1 VOB/A: Eigenerklärung zur Eintragung in das
Berufsregister.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

§ 6 a EU Nr. 2 c) VOB/A: Eigenerklärung zu den Umsätzen der letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahren, die Bauleistungen betreffen, welche
mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind und den Anteil bei
gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen einschließen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

§ 6 a EU Nr. 3 a) VOB/A: Eigenerklärung zu den Leistungen, die mit
der zu vergebenden Leistung vergleichbarsind (Referenzen) der letzten 5
abgeschlossenen Kalenderjahre;

§ 6 a EU Nr. 3 g) VOB/A: Eigenerklärung zu der für die Ausführung der
Leistungen erforderlichen Anzahl der Arbeitskräfte.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

§ 6e Abs. 1 Nr. 1 EU VOB/A: Eigenerklärung, dass keine
Ausschlussgründe vorliegen;

§ 6e Abs. 4 Nr. 1 EU VOB/A: Eigenerklärung zur Zahlung von Steuern,
Abgaben und Beiträgen zurgesetzlichen Sozialversicherung;

§ 6e Abs. 6 Nr. 2 EU VOB/A: Eigenerklärung zu Insolvenzverfahren und
Liquidation;

Eigenerklärung zur Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft;

§ 9c EU VOB/A: Sicherheit für Vertragserfüllung: 5 % der Summe der
Auftragssumme, ab einer Auftragssumme von netto 250 000 EUR;

§ 9c EU VOB/A: Sicherheit für Mängelansprüche 3 % der Summe der
Abschlagszahlungen zum Zeitpunkt der Abnahme (vorläufige
Abrechnungssumme), ab einer Auftragssumme von netto 250 000 EUR;

Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/11/2020
Ortszeit: 14:10
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 18/12/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09/11/2020
Ortszeit: 14:10

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz Ministerium für
Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Postanschrift: Stiftstr. 9
Ort: Mainz
Postleitzahl: 55116
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 GWB Einleitung, Antrag:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. 2 Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/10/2020

References

6. mailto:biederstaedt@klotzundpartner.de?subject=TED
7. http://www.klotzundpartner.de/
8. https://www.subreport.de/E52896983
9. https://www.subreport.de/E52896983

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau