Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Karlsruhe - Versuchs- und Aufschlussbohrungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020101309035210261 / 481656-2020
Veröffentlicht :
13.10.2020
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
45120000 - Versuchs- und Aufschlussbohrungen
DE-Karlsruhe: Versuchs- und Aufschlussbohrungen

2020/S 199/2020 481656

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Netz AG
Postanschrift: Schwarzwaldstraße 82
Ort: Karlsruhe
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Jürgen Pfeifer
E-Mail: [7]juergen.pfeifer@deutschebahn.com
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [8]http://www.deutschebahn.com/bieterportal
Adresse des Beschafferprofils:
[9]http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

ABS/NBS Großprojekt Karlsruhe-Basel, StA 8B ABS PfA 8.5-8.9
Bohrprogramm
Referenznummer der Bekanntmachung: 19FEI42419
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45120000 Versuchs- und Aufschlussbohrungen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

ABS/NBS Großprojekt Karlsruhe-Basel, StA 8B ABS PfA 8.5-8.9
Bohrprogramm
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE133 Emmendingen
Hauptort der Ausführung:

Teningen Buggingen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Bohrprogramm über ca. 45 km Streckenlänge mit:

Schürfen (SCH);

Kleinrammbohrungen (KRB);

Rammsondierungen (DHP);

Kampfmitteluntersuchungen für KRB und DPH.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 06/06/2020
Ende: 31/08/2021
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

2014-DE-TM-0094-M

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [10]2020/S 039-093307

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

ABS/NBS Großprojekt Karlsruhe-Basel, StA 8B ABS PfA 8.5-8.9
Bohrprogramm
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
21/02/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: drillexpert GmbH
Ort: Tenningen
NUTS-Code: DE133 Emmendingen
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Terrasond GmbH & Co. KG
Ort: Günzburg
NUTS-Code: DE278 Günzburg
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: WST GmbHOrt
Ort: Eppelheim
NUTS-Code: DE125 Heidelberg, Stadtkreis
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem
Nachprüfungsverfahren ist Fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs.
2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die
Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach
Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt
der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine
Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/10/2020

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45120000 Versuchs- und Aufschlussbohrungen
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE133 Emmendingen
Hauptort der Ausführung:

Teningen Buggingen
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bohrprogramm über ca. 45 km Streckenlänge mit:

Schürfen (SCH);

Kleinrammbohrungen (KRB);

Rammsondierungen (DHP);

Kampfmitteluntersuchungen für KRB und DPH.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/06/2020
Ende: 31/08/2021
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: drillexpert GmbH
Ort: Teningen
NUTS-Code: DE133 Emmendingen
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Terrasond GmbH & Co. KG
Ort: Günzburg
NUTS-Code: DE278 Günzburg
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: WST GmbH
Ort: Eppelheim
NUTS-Code: DE125 Heidelberg, Stadtkreis
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

MKA 01 Öffnen und Schließen von Oberflächenbefestigungen im
Bahnsteigbereich für die Bohrarbeiten im Bahnsteigbereich ist das
Öffnen und Schließen von Oberflächenbefestigungen erforderlich, um die
Bohrungen direkt auf dem Bahnsteig durchführen zu können. Die
ursprüngliche Vorgehensweise hat eine Durchführung der Bohrungen im
Anschlussbereich der Bahnsteige und im anliegenden Gleisbereich
vorgesehen. Nach Abstimmungen und Vorortbesichtigungen mit dem AN
(Bohr-Arge) und der Bauüberwachung wurde festgestellt, dass eine
Durchführung im direkten Bahnsteigbereich aus geotechnischer Sicht
zielführend ist, da somit der Aufbau des Bahnsteigs sowie des
darunterliegenden geologischen Untergrundes aufgeschlossen wird.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Der AN (Bohr-Arge) verfügt über die erforderliche Fachkenntnis,
Projekterfahrung, Vorortkenntnisse und ausreichenden Gerätschaften
(bspw. Bohrgeräte). Bei einer Neuvergabe dieser Leistungen werden
zusätzliche Vororteinweisungen aus technischer und bahnbetrieblicher
Sicht erforderlich, welche sich nachteilig auf die Durchführung der
Bohrarbeiten auswirken. Es ist davon auszugehen, dass zusätzliche und
nicht kalkulierbare Risiken bei der Durchführung der Bohrarbeiten
entstehen. Aufgrund der bahnbetrieblichen Komplexität (Arbeiten im
Gleisumfeld) sind durch zusätzliche Koordinierungsaufgaben weitere
Nachforderungen zu erwarten. Es ist davon auszugehen, dass
Synergieeffekte zum Tragen kommen, wenn der AN diese Leistungen
erbringt. Ferner sind bei einer Neuvergabe Zusatzkosten aufgrund der
Einarbeitung, der Abstimmungen mit den bahnbetrieblichen Stellen und
Bauüberwachern zu erwarten.
VII.2.3)Preiserhöhung

References

7. mailto:juergen.pfeifer@deutschebahn.com?subject=TED
8. http://www.deutschebahn.com/bieterportal
9. http://www.deutschebahn.com/bieterportal
10. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:093307-2020:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau