Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Nürnberg - Installation von Zentralheizungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020091609034960183 / 433408-2020
Veröffentlicht :
16.09.2020
Angebotsabgabe bis :
21.10.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45331100 - Installation von Zentralheizungen
42511110 - Wärmepumpen
45331200 - Installation von Lüftungs- und Klimaanlagen
DE-Nürnberg: Installation von Zentralheizungen

2020/S 180/2020 433408

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: AOK Bayern Die Gesundheitskasse Bauverwaltung
Nord
Postanschrift: Frauentorgraben 61
Ort: Nürnberg
NUTS-Code: DE254 Nürnberg, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 90443
Land: Deutschland
E-Mail: [6]BY-BauNord-Info@by.aok.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse:
[7]https://www.aok.de/fk/tools/weitere-inhalte/ausschreibungen/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YRGYY73/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YRGYY73
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

AOK Weiden_VE4040_Heizung
Referenznummer der Bekanntmachung: 2020-09#706
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45331100 Installation von Zentralheizungen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Heizanlagen und zentrale Wassererwärmunsanlagen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
42511110 Wärmepumpen
45331200 Installation von Lüftungs- und Klimaanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE233 Weiden i. d. Opf, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

AOK Bayern Die Gesundheitskasse Direktion Weiden

Bahnhofstraße 13

92637 Weiden
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Heizanlagen und zentrale Wassererwärmungsanlagen, DIN 18 380:

1 St. Gasbrennwertkessel, Leistung 250 kW;

1 St. Vakuum-Sprührohrentgasung;

1 St. umschaltbare Luft-Wasser Wärmepumpe, Leistung 140 kW;

1 St. Kaltwassererzeuger, Leistung 129 kW;

16 St. Hocheffizienz-Heizkreispumpen;

40 St. Flanschen-Absperrventile;

600 lfdm. Stahlrohr, schwarz, DN 15 DN 100;

3 400 lfdm Kupferrohr, 15 42 mm;

193 St. Bodeneinbau-Konvektoren;

1 St. Türluftschleier;

26 St. Umluft Deckenkassettengeräte;

29 St. Heizkörper.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/11/2021
Ende: 17/02/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

siehe Vergabeunterlagen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

siehe Vergabeunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

siehe Vergabeunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/10/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 18/12/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 21/10/2020
Ortszeit: 10:00
Ort:

AOK Bayern Die Gesundheitskasse, Bauverwaltung Nord, Frauentorgraben
61, 90443 Nürnberg
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter nicht zugelassen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bietergemeinschaft Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigten
Vertreter.

Die Bieter haben sich unmittelbar nach Erhalt der Vergabeunterlagen
über deren Vollständigkeit zu vergewissern und diese auf etwaige
Unklarheiten zu überprüfen. Bestehen nach Auffassung eines Bieters
Unklarheiten, Zweifel, Unsicherheiten oder Widersprüche in den
Unterlagen, sind diese durch unverzügliche Rückfragen bei der
Auftraggeberin aufzuklären. Dies gilt auch für sonstige auftretende
Fragen und Probleme bei der Erstellung des Angebots, insbesondere wenn
die Vergabeunterlagen Fragen aufwerfen, die für die Erstellung des
Angebots relevant sein können. Die Bieter werden gebeten, Fragen an die
Vergabestelle ausschließlich über den Kommunikationsbereich der
E-Vergabelösung zu stellen. Hierzu ist die kostenlose Registrierung des
Unternehmens auf [10]www.dtvp.de erforderlich. Fragen und Hinweise sind
in deutscher Sprache zu formulieren. Soweit die Fragen auf die
Identität oder Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse des Fragenstellers
schließen lassen, werden die Bieter gebeten, ihre Fragen entsprechend
zu anonymisieren. Auf der Internetseite [11]www.dtvp.de werden im
Kommunikationsbereich zu dieser Ausschreibung zeitnah Antwortlisten
erstellt, die die Bieter ohne Registrierung einsehen können und die sie
dort selbstständig herunterladen müssen. Es obliegt den Bietern, sich
regelmäßig zu informieren und die entsprechenden Informationen
abzurufen. Bieter, die sich bei Abruf dieser Vergabeunterlagen
registriert haben, werden per E-Mail benachrichtigt, wenn abrufbare
Informationen vorhanden sind.

Erkennt ein am Auftrag interessierter Unternehmer einen Verstoß gegen
Vergabevorschriften im vorliegenden Vergabeverfahren, hat er dies
gegenüber der AOK Bayern unverzüglich zu rügen. Unabhängig davon müssen
Verstöße gegen Vergabevorschriften, die bereits aufgrund der
Bekanntmachung erkennbar sind, bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung
genannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber der AOK Bayern gerügt
werden. Außerdem müssen Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aus den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, ebenfalls innerhalb dieser Frist bei
der AOK Bayern gerügt werden.

Teilt die Vergabestelle auf eine Rüge eines interessierten Unternehmers
mit, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Rügeführer hiergegen
einen Antrag auf Nachprüfung bei der zuständigen Vergabekammer stellen.
Der Antrag ist unzulässig, wenn mehr als 15 Kalendertage nach dem
Eingang der Mitteilung der Auftraggeberin, einer Rüge nicht abhelfen zu
wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB). Der Antrag auf
Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer
2 und § 134 Absatz 1Satz 2 GWB bleibt unberührt.

Bekanntmachungs-ID: CXS0YRGYY73
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Die Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
Telefon: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/09/2020

References

6. mailto:BY-BauNord-Info@by.aok.de?subject=TED
7. https://www.aok.de/fk/tools/weitere-inhalte/ausschreibungen/
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YRGYY73/documents
9. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YRGYY73
10. http://www.dtvp.de/
11. http://www.dtvp.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau