Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Mainz - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020091509122558951 / 432228-2020
Veröffentlicht :
15.09.2020
Angebotsabgabe bis :
29.09.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
71221000 - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
DE-Mainz: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

2020/S 179/2020 432228

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Gebäudewirtschaft der Stadt Mainz
Postanschrift: Am 87er Denkmal
Ort: Mainz
NUTS-Code: DEB35 Mainz, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 55131
Land: Deutschland
E-Mail: [6]christian.schlesinger@stadt.mainz.de
Telefon: +49 6131/12-2264
Fax: +49 6131/12-2071

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.mainz.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E77964429
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: 20 Amt für Finanzen, Beteiligungen und Sport
Postanschrift: Große Bleiche 46
Ort: Mainz
NUTS-Code: DEB35 Mainz, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 55116
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Abteilung Vergabe und Einkauf
E-Mail: [9]verdingungsstelle@stadt.mainz.de
Telefon: +49 6131122263
Fax: +49 6131122071

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [10]www.mainz.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[11]https://www.subreport.de/E77964429
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [12]https://www.subreport.de/E77964429
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Interimsstandort IGS Europakreisel, Objektplanungsleistungen Lph. 1-4,
Opt. 5-9
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71221000 Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Landeshauptstadt Mainz plant die Interimsnutzung eines ehemaligen
Schulungsgebäudes aus den späten 60er Jahren für den Schulbetrieb einer
neu anlaufenden integrierten Gesamtschule am Standort
Hechtsheimerstraße 2 in Mainz-Weisenau.

Gegenstand des Auftrages sind die notwendigen Objektplanungsleistungen
für die Leistungsphasen 1-9 für die notwendigen kurzfristigen
Instandsetzungsmaßnahmen (Umbau- und Sanierungsarbeiten).
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 618 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE DEUTSCHLAND
NUTS-Code: DEB RHEINLAND-PFALZ
NUTS-Code: DEB3 Rheinhessen-Pfalz
NUTS-Code: DEB35 Mainz, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Hechtsheimer Straße 2

55131 Mainz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Vorgesehen ist die Vergabe der Objektplanungsleistungen der
Leistungsphasen 1-9 für die notwendigen Umbau-, Sicherungsund
Instandsetzungsarbeiten, um den Schulbetrieb am Standort sugsessive mit
dem Wachsen der Schule sicherstellen zu können. Ein Vorkonzept ist
bereits erarbeitetet und in einem ersten Bauabschnitt die Maßnahmen für
den Schulbeginn für die Klassenstufe 5 in diesem Jahr bereits erfolgt.
Die provisorische Nutzung des Gebäudes ist für insgesamt acht Jahre
vorgesehen und die Maßnahmen sind technisch und wirtschaftlich darauf
abzustimmen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 618 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 16/10/2020
Ende: 31/07/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Vorbehaltlich der finanziellen Freigaben und der Notwendigkeit am
Standort sind Verlängerungen auf Grundlage der weiter unten
beschriebenen optionalen Vertragsverlängerungen und -erweiterungen
vorgesehen und möglich. Die daraus resultierenden Verlängerungen der
Vertragslaufzeit kann zum aktuellen Zeitpunkt nicht abschließend
bestimmt werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Mit dem Abschluss des Vertrages werden lediglich die nicht optionalen
Teile der Leistung beauftragt. Hierbei handelt es sich um die
Leistungsphasen 1-4 der im Punkt II.1.4 und II.2.4 beschriebenen
Leistungen. Eine Vertragsergänzung oder Weiterbeauftragung der
Leistungsphasen 5-9 erfolgt vorbehaltlich der finanziellen
Genehmigungen zu einem späteren Zeitpunkt. Ein Rechtsanspruch auf die
optionalen Vertragserweiterungen besteht nicht.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bei einer Gemeinschaftsbewerbung gemäß § 43 (2) VgV ist das Formular
zur Eigenerklärung von jedem Mitglied der Gemeinschaft separat
vorzulegen. Mit der Bewerbung ist eine Gemeinschaftsbewerbungserklärung
vorzulegen. Rückfragen zu diesem Teilnahmewettbewerb sind
ausschließlich schriftlich an die unter Punkt I.3) genannte Adresse zu
richten.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Erklärung Bewerbergemeinschaft Verpflichtungserklärung
Unterauftragnehmer gemäß § 46 (3) 10. VgV und § 47 VgV Erklärung des
Bewerbers über das Nichtvorliegen von zwingenden Ausschlussgründen nach
§ 123 GWB Erklärung des Bewerbers über das Nichtvorliegen von
zwingenden Ausschlussgründen nach § 124 und § 125 GWB Erklärung zur
Unabhängigkeit der Ausführungs- und Lieferinteressen Erklärung zur
wirtschaftlichen Verknüpfung/Zusammenarbeit gemäß § 73 (3) VgV
Erklärung zur Zusammenarbeit mit Anderen Nachweis der
Unterschriftsberechtigung bei juristischen Personen durch Vorlage eines
Handelsregisterauszugs gem. § 44 (1) VgV Bescheinigung
Haftpflichtversicherung gemäß § 45 (4) 2. VgV Nachweise der fachlichen
Eignung Organigramm für das angedachte Projektteam Erklärung zur
Beschreibung der Maßnahmen zur Gewärhleistung der Qualität gemäß § 46
(1) und § 46 (3) 3. VgV Eigenerklärung zur Einhaltung der
wettbewerbsrechtlichen Vorgaben des GWB Referenzbestätigung.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben zur Mitarbeiterzahl gemäß § 46 (3) 8. VgV der letzten 3 Jahre
Angaben zur Beschäftigtenzahl der/des sich bewerbenden
Niederlassung/Büros Angaben zum Umsatz ebtsprechender Dienstleistungen
gemäß § 45 (4) VgV der letzten 3 Jahre.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Namen und berufliche Qualifikation der/des
Leistungserbringers/Projektteams gemäß § 122 (2) GWB und § 46 (3) 6.
VgV Angaben zur technischen Ausrüstung gemäß § 46 (3) 3. VgV und § 46
(3) 9. VgV Angaben zu vergleichbaren Referenzprojekten der
Projektleitung Angaben zu vergleichbaren Referenzprojekten der
stellvertretenden Projektleitung Angaben zu vergleichbaren
Referenzprojekten des Büros.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Siehe VgV § 75 (1) in Verbindung mit § 44 (1).
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 1
500 000,00 EUR für Personenschäden und 1 500 000,00 EUR für sonstige
Schäden, wobei die Gesamtleistung für alle Versicherungsfälle eines
Versicherungsjahres jeweils das zweifache dieser Deckungssumme betragen
muss, die nicht älter als 1 Jahr sind.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Aufgrund der Dringlichkeit der Maßnahme zur Sicherstellung des
Brandschutzes an und in dem Interimsstandort müssen die
Planungsleistungen umgehend begonnen werden. Nur so kann der
Schulbetrieb sichergestellt werden.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 29/09/2020
Ortszeit: 10:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/11/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 29/09/2020
Ortszeit: 10:30

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Es sind ausschließlich elektronisch übermittelte Angebote/Bewerbungen
nach (§ 53 Abs. 1VgV)zugelassen. Alle zur Angebotsabgabe erforderlichen
Vergabeunterlagen stehen -ausschließlich digital -kostenfrei zum
Download zur Verfügung.

Die gesamte Kommunikation (auch Bieterfragen) erfolgt ausschließlich in
elektronischer Form über die Vergabeplattform subreport.de. Die in
der Kommunikation dargelegten Sachverhalte einschließlich der
Beantwortung von Bieterfragen zum Vergabeverfahren sowie die
Veröffentlichung von zusätzlichen Informationen und Ergänzungs- und
Austauschseiten werden im jeweiligen Projekt aktualisiert und zum
Bestandteil des Angebotes.

Die Vollständigkeit des Angebotes obliegt alleine dem
Bieter/Verfahrensteilnehmer. Bewerber, die sich bei der
Vergabeplattform subreport.de kostenfrei registriert haben, werden
von dieser automatisch über Neuerungen im Vergabeverfahren informiert.

Bewerber, die von der Möglichkeit der freiwilligen Registrierung keinen
Gebrauch machen, müssen sich während des gesamten Vergabeverfahrens
eigenverantwortlich darüber informieren, ob Neuerungen, wie
beispielsweise Änderungen/Ergänzungen in den Vergabeunterlagen
vorgenommen oder kalkulationsrelevante Bieterfragen gestellt und vom
Auftraggeber beantwortet wurden.

Wird dies unterlassen, so liegt das Risiko, den Teilnahmeantrag, die
Interessensbekundung oder das Angebot auf der Grundlage nicht aktueller
Vergabeunterlagen erstellt zu haben und deshalb im weiteren
Verfahrensverlauf ausgeschlossen zu werden, beim Bewerber/Bieter.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Postanschrift: Stiftstraße 9
Ort: Mainz
Postleitzahl: 55116
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Antrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang
der Mitteilung des Auftraggeber, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen,
vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabeprüfstelle bei der ADD Aufsichts- und
Dienstleistungsdirektion
Postanschrift: Willy-Brand-Platz 3
Ort: Trier
Postleitzahl: 54290
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/09/2020

References

6. mailto:christian.schlesinger@stadt.mainz.de?subject=TED
7. http://www.mainz.de/
8. https://www.subreport.de/E77964429
9. mailto:verdingungsstelle@stadt.mainz.de?subject=TED
10. http://www.mainz.de/
11. https://www.subreport.de/E77964429
12. https://www.subreport.de/E77964429

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau