Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Aschaffenburg - Bau von Kanalschleusen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020091509021157904 / 431185-2020
Veröffentlicht :
15.09.2020
Dokumententyp : Vorinformation
Vertragstyp : Bauauftrag
Produkt-Codes :
45248100 - Bau von Kanalschleusen
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
DE-Aschaffenburg: Bau von Kanalschleusen

2020/S 179/2020 431185

Vorinformation

Diese Bekanntmachung dient nur der Vorinformation

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg
Postanschrift: Hockstraße 10
Ort: Aschaffenburg
NUTS-Code: DE261 Aschaffenburg, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 63743
Land: Deutschland
E-Mail: [5]wna-aschaffenburg@wsv.bund.de
Telefon: +49 6021-3120
Fax: +49 6021-3123101

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [6]https://www.wna-aschaffenburg.wsv.de/

Adresse des Beschafferprofils:
[7]https://www.schleuse-kriegenbrunn.wsv.de/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [8]https://www.evergabe-online.de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Verkehr

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ersatzneubau der Schleuse Kriegenbrunn
Referenznummer der Bekanntmachung: 2021/631/003
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45248100 Bau von Kanalschleusen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Sparschleuse Kriegenbrunn am Wasserstraßen-Kilometer 48,66 des
Main-Donau-Kanals muss erneuert werden. Die neue Schleuse wird bei
laufendem Schifffahrtsbetrieb unmittelbar neben der alten Schleuse
gebaut, denn nur so bleibt die Wasserstraßen-Verbindung von der Nordsee
bis zum Schwarzen Meer auch während des Baus befahrbar. Mit dem
Schleusen-Projekt investiert der Bund in die Zukunft der Wasserstraße
als Verkehrsträger.

Für den Neubau der Schleuse Kriegenbrunn erfolgte zur Genehmigung ein
Planfeststellungsverfahren inklusive einer
Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP). Der Planfeststellungsbeschluss
wurde Ende 2018 rechtskräftig.

Das gesamte Bauvorhaben soll durch einen Generalunternehmer umgesetzt
werden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie
planungsbezogene Leistungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE252 Erlangen, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

91056 Erlangen, Ortsteil Kriegenbrunn, MDK-km 48,66
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es wird der Neubau der kompletten Schleuse inklusive Sparbecken, der
neue Vorhäfen sowie der Anbindung an die gedichtete Kanalstrecke
ausgeschrieben. Im Auftrag enthalten sind u.a. auch die Tore und
Verschlüsse der Schleuse, die komplette Antriebs- und
Steuerungstechnik, Kommunikations- und elektrotechnische Anlagen, der
Hochbau von Technikgebäuden sowie Wege- und Landschaftsbau. Weiterhin
sind das Anlegen eines Bodenzwischenlagers in unmittelbarer
Baustellennähe sowie dessen Betrieb bis zur Fertigstellung der
Schleusenanlage im Auftrag enthalten.

Der Neubau wird in einer ca. 30 Meter tiefen Baugrube errichtet, die
zum Schutz der benachbarten alten Schleuse verformungsarm sein muss.
Hierfür ist eine ausgesteifte überschnittene Bohrpfahlwand vorgesehen.

Der Auftraggeber hat eine eigene Planung für die Gesamtmaßnahme
erstellt, die mit den Vergabeunterlagen zur Verfügung gestellt wird.
Diese hat den Charakter eines Planungsvorschlags, einer
Referenzplanung. Die Bieter können sich diese Referenzplanung zu Eigen
machen oder ganz oder teilweise eigene Planungen zugrunde legen. Dabei
müssen die Planungsziele des Auftraggebers (u.a. Sicherheit der
Bestandsschleuse und der neuen Schleuse, Wirtschaftlichkeit)
berücksichtigt und nachgewiesen werden. Das Vergabeverfahren soll als
Verhandlungsverfahren durchgeführt werden. In dessen Rahmen sollen auch
die Planungen der Bieter besprochen werden.
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Es wird ein Verhandlungsverfahren durchgeführt.
II.3)Voraussichtlicher Tag der Veröffentlichung der
Auftragsbekanntmachung:
01/03/2021

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/09/2020

References

5. mailto:wna-aschaffenburg@wsv.bund.de?subject=TED
6. https://www.wna-aschaffenburg.wsv.de/
7. https://www.schleuse-kriegenbrunn.wsv.de/
8. https://www.evergabe-online.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau