Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Düsseldorf - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020091409115056675 / 430055-2020
Veröffentlicht :
14.09.2020
Angebotsabgabe bis :
09.10.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
DE-Düsseldorf: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

2020/S 178/2020 430055

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landesbetrieb Information und Technik NRW
Postanschrift: Mauerstraße 51
Ort: Düsseldorf
NUTS-Code: DEA11 Düsseldorf, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 40476
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): ZB 13 / Zentrale Vergabestelle
E-Mail: [6]ausschreibung@it.nrw.de
Fax: +49 21194498075

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.it.nrw.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYDRDHEF/document
s
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYDRDHEF
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Landesbetrieb
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterstützungsleistungen im Bereich Webbasierte GIS
Referenznummer der Bekanntmachung: 20-3240100122
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und
Hilfestellung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Unterstützungsleistungen im Bereich Webbasierte GIS.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 2 100 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA11 Düsseldorf, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Landesbetrieb Information und Technik NRW

Mauerstraße 51

40476 Düsseldorf

Die Leistungen aus dem Rahmenvertrag sind sowohl an den Standorten von
IT.NRW als auch bei anderen Dienststellen* des Landes NRW zu erbringen,
die von IT.NRW im Rahmen der Tätigkeit als zentraler IT-Dienstleister
des Landes betreut werden.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Ausschreibung sind Unterstützungsleistungen bei der
Softwareentwicklung auf Basis der Integrationsplattformen map.apps,
security.manager und smart.finder SDI der con terra GmbH.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 2 100 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Es sind mindestens 4 Referenzen anzugeben, deren Projekte innerhalb der
letzten 3 Jahre abschließend durchgeführt wurden, bei denen jeweils
mindestens 2 der o. g. Plattformen eingesetzt wurden. Die Referenzen
müssen insgesamt die Erfahrung in der Anwendungsentwicklung auf allen 3
o.g. Plattformen nachweisen. Davon muss mindestens eine Referenz mit
einem Öffentlichen Auftraggeber genannt werden. Der Auftragnehmer soll
in den jeweils referenzierten Projekten das Zusammenwirken der
Plattformen darlegen.

Es sind Mitarbeiterprofile einzureichen, in denen folgende Kenntnisse
nachzuweisen sind:

Studiengang / Ausbildung des Mitarbeiters:

Gefordert:

Studium der Informatik, Geoinformatik, Geographie oder eines
Studiengangs mit Nebenfach Informatik oder Geoinformatik Monat/Jahr an.

Praxiserfahrung in folgenden Bereichen:

ESRI ArcGIS API for JavaScript;

HTML, HTML5, XML und XSLT sowie CSS3;

AJAX.

Jede Person muss 2 Jahre praktische Erfahrung in jedem Bereich in den
letzten 3 Jahren hierfür vorweisen.

Der Nachweis der Erfahrung ist durch die Beschreibung eines geeigneten
Projekts oder mehrerer geeigneter Projekte darzulegen.

Praxiserfahrung in der Entwicklung von Web-Clients und Diensten mit
den Komponenten map.apps, security.manager und smart.finder SDI der Fa.
con terra in einer aktuellen Version. Die Profile müssen jeweils die
Erfahrung mit 2 Komponenten nachweisen. Insgesamt muss der Nachweis für
alle 3 Komponenten erbracht werden.

Der Nachweis der Erfahrung ist durch die Beschreibung eines geeigneten
Projekts oder mehrerer geeigneter Projekte darzulegen.

Praxiserfahrung mit der Integration der Camunda Plattform (in der
aktuellen Version) in die Komponenten map.apps und ecurity.manger der
Fa. con terra. Bei dieser Integration wird es über eine Erweiterung der
Camunda Plattform möglich, von map.apps über die ArcGIS API for
JavaScript auf die Camunda Objekte zuzugreifen und die definierten
Modelle und Workflows generisch in der Weboberfläche abzubilden.

Der Nachweis der Erfahrung ist durch die Beschreibung eines geeigneten
Projekts oder mehrerer geeigneter Projekte darzulegen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/10/2020
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 27/11/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/10/2020
Ortszeit: 09:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXPNYDRDHEF
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland c/o Bezirksregierung
Köln
Postanschrift: Zeughausstr. 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
Fax: +49 2211472889
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß § 160 Abs. 3 nr. 4 GBB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig,
soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/09/2020

References

6. mailto:ausschreibung@it.nrw.de?subject=TED
7. http://www.it.nrw.de/
8. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYDRDHEF/documents
9. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYDRDHEF

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau