Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Heilbronn - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020073009102078462 / 359521-2020
Veröffentlicht :
30.07.2020
Angebotsabgabe bis :
31.08.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
DE-Heilbronn: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

2020/S 146/2020 359521

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Vermögen und Bau Baden-Württemberg Amt
Heilbronn
Postanschrift: Rollwagstraße 16
Ort: Heilbronn
NUTS-Code: DE117 Heilbronn, Stadtkreis
Postleitzahl: 74072
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabestelle.amthn@vbv.bwl.de
Telefon: +49 7131-64-37424
Fax: +49 7131-64-37499

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.vba-heilbronn.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://vergabe.landbw.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?functi
on=_Details&TenderOID=54321-Tender-1736baa8efe-aa1bceb6f624ca8
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://vergabe.landbw.de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bereitstellung, Anpassung, Implementierung, Schulung und Betrieb
(Wartung und Pflege) des CAFM-Systems einschließlich Anwender-Support
Referenznummer der Bekanntmachung: 20-40107
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und
Hilfestellung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bereitstellung, Anpassung, Implementierung, Schulung und Betrieb
(Wartung und Pflege) des CAFM-Systems einschließlich Anwender-Support.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 4 200 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE1 BADEN-WÜRTTEMBERG
Hauptort der Ausführung:

Dienststellen des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg (VB-BW) ist für
die Unterbringung der Behörden und Einrichtungen des Landes, die
Baumaßnahmen im Lebenszyklus der landeseigenen Immobilien sowie die
Beschaffung von für den Gebäudebetrieb notwendigen Dienst- und
Lieferleistungen verantwortlich. Das Portfolio von VB-BW umfasst
derzeit ca. 8 000 landeseigene Gebäude und ca. 1 800 Anmietungen mit
einer Gesamtfläche von ca. 13,5 Mio. m^2 NGF.

Ausschreibungsgegenstand ist die stufenweise Einführung eines
CAFM-Systems, zunächst mit den Schwerpunkten Instandhaltung inkl.
Störticketing und Flächenmanagement sowie die Ablösung des Altsystems.
Perspektivisch ist das CAFM-System um weitere Aspekte der
Bewirtschaftung und des Kostencontrollings zu erweitern. Auch die
Integration der BIM-Methodik ist mittelfristig beabsichtigt.

Der abzuschließende Vertrag sieht eine Grundlaufzeit von 8 Jahren mit 2
Verlängerungsoptionen von jeweils 2 Jahren vor.

Im Wesentlichen sind die folgenden Leistungen zu erbringen:

Lizenzen für das CAFM-System für ca. 630 Anwender;

Erstellung von Konzepten, die zur Implementierung des CAFM-Systems
erforderlich sind;

Installation und Konfiguration des gelieferten CAFM-Systems inkl.
Customizing (Herbeiführung der Betriebsbereitschaft des Systems);

Umsetzung von Schnittstellen zu relevanten Systemen von VB-BW, die
für die Nutzung des CAFM-Systems aus Sicht von VB-BW erforderlich sind
(SAP, E-Akte, AutoCAD);

Unterstützung und Durchführung von Datenmigrationen (insbesondere vom
Altsystem);

Erstellung VB-BW-spezifischer rollenbasierter Schulungsunterlagen
sowie Durchführung von Schulungen;

Software-Wartung und -pflege (z. B. regelmäßige neue Updates,
Upgrades und Releases) für das gelieferte CAFM-System und dessen
Integration (z. B. hinsichtlich Schnittstellen);

2nd Level Support;

weiterer Ausbau / Integration des CAFM-Systems sowie zugehörige
Beratungsleistungen auf Abruf.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/05/2021
Ende: 30/04/2032
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 8 Jahre (96 Monate) nach Abnahme
der Ausbaustufe 3. Diese Mindestvertragslaufzeit verlängert sich
jeweils um 2 Jahre, wenn der Auftraggeber den Vertrag nicht 6 Monate
vor Ablauf der Vertragslaufzeit in Textform kündigt. Die maximale
Gesamtlaufzeit beträgt 12 Jahre (2 Verlängerungszeiträume).
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Auswahlkriterien sind aus der den Vergabeunterlagen beiliegenden
Wertungsmatrix ersichtlich.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Erklärung, ob Ausschlussgründe nach § 123 oder § 124 GWB vorliegen.

(Der genaue Erklärungsinhalt ist dem Bewerbungsformular zu entnehmen)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärung über wirtschaftliche Verknüpfungen mit anderen Unternehmen.

Erklärung über die ordnungsgemäße Erfüllung der Zahlungsverpflichtung
von Steuern, Abgaben sowie Beiträge zur gesetzlichen
Sozialversicherung.

Angaben zu Insolvenzverfahren und Liquidation.

Erklärung über den Umsatz in den letzten 3 Geschäftsjahren soweit es
mit der zu vergebenden Leistung vergleichbare Leistungen betrifft
(durchschn. mind. 1,5 Mio. EUR netto je Jahr).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

(Die genauen Erklärungsinhalte sind dem Bewerbungsformular zu
entnehmen)
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angabe des Auftragsanteils für den möglicherweise Unteraufträge erteilt
werden.

Erklärung über die durchschnittliche Anzahl der Beschäftigten in den
letzten 3 Geschäftsjahren (durchschn. mind. 10 Beschäftigte je Jahr).

Angabe von 3 Referenzen in den letzten 8 Jahren, deren Anforderungen
mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind (mindestens 25
Anwender).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

(Die genauen Erklärungsinhalte sind dem Bewerbungsformular zu
entnehmen)
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 31/08/2020
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 29/09/2020
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 19/03/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg im
Regierungspräsidium Karlsruhe
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist entsprechend
§ 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrages nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2
bleibt unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vermögen und Bau Baden-Württemberg Amt
Heilbronn
Postanschrift: Rollwagstraße 16
Ort: Heilbronn
Postleitzahl: 74072
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabestelle.amthn@vbv.bwl.de
Telefon: +49 7131-64-37424
Fax: +49 7131-64-37499

Internet-Adresse: [11]www.vba-heilbronn.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
28/07/2020

References

6. mailto:vergabestelle.amthn@vbv.bwl.de?subject=TED
7. http://www.vba-heilbronn.de/
8. https://vergabe.landbw.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-1736baa8efe-aa1bceb6f62
4ca8
9. https://vergabe.landbw.de/
10. mailto:vergabestelle.amthn@vbv.bwl.de?subject=TED
11. http://www.vba-heilbronn.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau