Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Castrop-Rauxel - Beratung im Bereich Energieeinsparung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020073009101778455 / 359506-2020
Veröffentlicht :
30.07.2020
Angebotsabgabe bis :
03.09.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71314300 - Beratung im Bereich Energieeinsparung
71315210 - Beratung in der Haustechnik
71313000 - Umwelttechnische Beratung
DE-Castrop-Rauxel: Beratung im Bereich Energieeinsparung

2020/S 146/2020 359506

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Castrop-Rauxel
Postanschrift: Europaplatz 1
Ort: Castrop-Rauxel
NUTS-Code: DEA36 Recklinghausen
Postleitzahl: 44575
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabestelle@castrop-rauxel.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.castrop-rauxel.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYDGYWLR
/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYDGYWLR
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sanierungsmanagement Castrop-Rauxel/Links und Rechts der Emscher
Referenznummer der Bekanntmachung: 12-2020-1
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71314300 Beratung im Bereich Energieeinsparung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Sanierungsmanagement Castrop-Rauxel/Links und Rechts der Emscher.

Hier: Organisation und Durchführung von Maßnahmen und Projekten aus dem
Integrierten Energetischen Quartierskonzept Castrop-Rauxel | Links und
Rechts der Emscher sowie dem Energetischen Sanierungskonzept
Castrop-Rauxel Habinghorst.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71315210 Beratung in der Haustechnik
71313000 Umwelttechnische Beratung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA36 Recklinghausen
Hauptort der Ausführung:

Stadt Castrop-Rauxel

Europaplatz 1

44575 Castrop-Rauxel
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für die Umsetzung von Maßnahmen der energetischen Stadtsanierung im
Projektgebiet Castrop-Rauxel | Links und Rechts der Emscher hat die
Stadt Castrop-Rauxel einen Antrag auf Förderung eines
Sanierungsmanagements an die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)
gestellt. Die Hauptaufgabe des Sanierungsmanagements ist die
Organisation und Durchführung von Maßnahmen und Projekten aus dem
Integrierten Energetischen Quartierskonzept Castrop-Rauxel | Links und
Rechts der Emscher sowie dem Energetischen Sanierungskonzept
Castrop-Rauxel Habinghorst. Die Konzepte bilden die Grundlage für die
energetische Stadtsanierung im Projektgebiet und liefern den
Maßnahmenkatalog für die Arbeit des Sanierungsmanagements.

Im Quartier Links und Rechts der Emscher befindet sich ein Großteil
des Energieeinsparpotenzials im Bereich privater Eigentümer. Dieser
Zielgruppe ist daher besondere Aufmerksamkeit zugedacht. Entsprechend
ist eine Vielzahl von Projekten entwickelt worden, die sich direkt an
diese Gruppe wenden, z. B. Haus-zu-Haus-Beratungen zu
Fördermöglichkeiten oder öffentlichkeitswirksame Kampagnen zur
energetischen Sanierung. Neben der Wohngebäudesanierung stellen
Stromeinsparungen in privaten Haushalten sowie Heizungsmodernisierungen
die primären Handlungsfelder für die Aktivitäten des
Sanierungsmanagements dar.

Im Rahmen einer EU-weiten Ausschreibung, ist ein externer Dienstleister
zu beauftragen, um die Aufgaben des Sanierungsmanagements zu erfüllen.

Ziel der Arbeit des Sanierungsmanagements ist die Erhöhung der
Sanierungsrate der Gebäude sowie die Reduktion des Energieverbrauchs
und der Treibhausgasemissionen im Projektgebiet.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Umsetzungskonzept / Gewichtung: 40
Qualitätskriterium - Name: Referenzen / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Personelle und finanzielle
Leistungsfähigkeit / Gewichtung: 10
Kostenkriterium - Name: Preis/Honorar / Gewichtung: 40
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

a) Angaben zur Eintragung in das Berufsregister,

b) Angabe zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft,

c) Angaben über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen.

Nachweisführung:

a) Eigenerklärung zur Eignung,

b) Eigenerklärung zur Eignung,

c) Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen.

Und ggf. auf besondere Anforderung des Auftraggebers zur Bestätigung
der Eigenerklärung entsprechende Nachweise.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Angaben zum Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren,

b) Angaben zur Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung.

Nachweisführung:

a) Eigenerklärung zur Eignung,

b) Eigenerklärung zur Eignung.

Und ggf. auf besondere Anforderung des Auftraggebers zur Bestätigung
der Eigenerklärung entsprechende Nachweise.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Angaben zu Arbeitskräften.

Nachweisführung:

a) Eigenerklärung zur Eignung und ggf. auf besondere Anforderung des
Auftraggebers zur Bestätigung der Eigenerklärung entsprechende
Nachweise.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

a) Angaben zu Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind.

Nachweisführung:

Ggf. auf besondere Anforderung des Auftraggebers zur Bestätigung der
Eigenerklärung Nachweise über mindestens 3 Referenzen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

a) Zusicherung des Anbieters: Mindestanforderung an Präsenz im
Stadtgebiet bzw. im Projektgebiet laut Aufgabenbeschreibung (Präsenz an
min. einem Werktag pro Woche vormittags und nachmittags).

b) Zusicherung des Anbieters: Einhaltung der Förderkriterien der KfW
und programmgemäße Verwendung der Fördermittel laut Merkblatt
Energetische Stadtsanierung der KfW, dazu gehören:

b.a) Darstellung (max eine DIN A4-Seite), dass Anbieter über fundierte
Kenntnisse auf dem Gebiet der energetischen Sanierung und der
Energieversorgung, insbesondere Wärme- und Kälteversorgung verfügt und
städtebauliche, wohnungs- oder immobilienwirtschaftliche
Grundkenntnisse, Erfahrungen in der Stadterneuerung sowie gute
kommunikative Fähigkeiten besitzt,

b.b) Vorlegen eines Umsetzungskonzeptes, konform zu den vorliegenden
integrierten energetischen Quartierskonzepten,

b.c) Fristgerechte Erstellung des Verwendungsnachweises lauf
KfW-Anforderungen.

c) Zusicherung des Anbieters: Im Auftragsfall einzusetzendes Personal
entspricht den Anforderungen an Sanierungsmanager laut Merkblatt
Energetische Stadtsanierung der KfW, demnach müssen Sanierungsmanager
eine mindestens 2-jährige Berufserfahrung aufweisen:

im Energiemanagement, der Energieeinsparung und der
Energieversorgung;

in der energetischen Sanierung von Gebäuden;

in der Stadtentwicklung, im Stadtumbau- oder Quartiersmanagement;

in der Immobilien- und Wohnungswirtschaft.

d) Die genannten Anforderungen an das einzusetzende Personal werden von
der Projektleitung überprüft. Als Grundlage dienen Abschlusszeugnisse
sowie Arbeitszeugnisse,

e) Referenz: Durchführung von durchschnittlich mind. 10 Beratungen von
Bürgerinnen und Bürgern zu energiebezogenen Themen pro Woche
(Grundlage: letzten 3 Geschäftsjahre).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 03/09/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 13/10/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 03/09/2020
Ortszeit: 10:00
Ort:

Stadt Castrop-Rauxel, Europaplatz 1, 44575 Castrop-Rauxel, Zi. 229
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Die Öffnung der Angebote wird von mindestens 2 Vertretern des
Auftraggebers gemeinsam unverzüglich nach Ablauf der Angebotsfrist
durchgeführt.

Die Teilnahme von Bietern und deren Vertretern ist bei der Öffnung
nicht zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXPSYDGYWLR
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein zulässiger Nachprüfungsantrag bei der unter VI.4.1. genannten
Vergabekammer kann allenfalls bis zur wirksamen Zuschlagserteilung
gestellt werden. Eine wirksame Zuschlagserteilung ist erst möglich,
wenn der Auftraggeber die unterlegenen Bieter über den Grund der
vorgesehenen Nichtberücksichtigung ihres Angebots und den Namen des
Bieters, dessen Angebot angenommen werden soll, in Textform informiert
hat und seit der Absendung der Information 15 Kalendertage (bei Versand
per Telefax oder auf elektronischem Weg: 10 Kalendertage) vergangen
sind.

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit:

der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergaberechtsvorschriften schon vor Einreichen des Nachprüfungsantrages
erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von
10 Kalendertagen gerügt hat,

Verstöße gegen Vergaberechtsvorschriften, die aufgrund dieser
Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in
IV.2.2. genannten Frist gerügt werden, oder

Verstöße gegen Vergaberechtsvorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gerügt werden.

Teilt der Auftraggeber einem Bewerber oder Bieter mit, dass er einer
Rüge nicht abhelfen will, so kann der betroffene Bewerber oder Bieter
wegen dieser Rüge nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang
dieser Mitteilung einen zulässigen Nachprüfungsantrag stellen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
28/07/2020

References

6. mailto:vergabestelle@castrop-rauxel.de?subject=TED
7. http://www.castrop-rauxel.de/
8. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYDGYWLR/documents
9. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYDGYWLR

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau