Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Ulm - Personalcomputer
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020073009040977554 / 358604-2020
Veröffentlicht :
30.07.2020
Angebotsabgabe bis :
17.08.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
30213000 - Personalcomputer
30213100 - Tragbare Computer
30213200 - Tablettcomputer
DE-Ulm: Personalcomputer

2020/S 146/2020 358604

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Ulm
Postanschrift: Marktplatz 1
Ort: Ulm
NUTS-Code: DE144 Ulm, Stadtkreis
Postleitzahl: 89073
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Stadt Ulm, Zentrale Steuerung und Dienste/Interne
Dienste Beschaffung
E-Mail: [6]vergabe-zsdb@ulm.de
Telefon: +49 731 / 161-1135
Fax: +49 731 / 161-1623

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://my.vergabe.rib.de

Adresse des Beschafferprofils: [8]https://my.vergabe.rib.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/3/tenderId/95951
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[10]https://my.vergabe.rib.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Offenes Verfahren zur Vergabe der Lieferung von mobilen Endgeräten
inkl. Gerätegarantie für die Schulen in Trägerschaft der Stadt Ulm nach
VgV
Referenznummer der Bekanntmachung: BS_Mobilgeräte_2020/059
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
30213000 Personalcomputer
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung von mobilen Endgeräten (Notebooks, iPads, Convertibles) inkl.
Gerätegarantie für die Schulen in Trägerschaft der Stadt Ulm.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Notebooks
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30213100 Tragbare Computer
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE144 Ulm, Stadtkreis
Hauptort der Ausführung:

Schulen in Trägerschaft der Stadt Ulm

(maximal 30 unterschiedliche Schuladressen)
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung von Notebooks 15" und Notebooks 14",

Optional mit Tasche und Garantieverlängerung für die Notebooks

Los 1 umfasst neben der Anlieferung der Geräte auch eine
Dienstleistungskomponente in Form von Auspacken der Geräte,
Funktionstest (Bootvorgang im Offlinemodus), Anbringen von
Inventarisierungsaufklebern sowie der umweltgerechten Entsorgung des
Verpackungsmaterials).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Tagen: 28
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

In der Leistungsbeschreibung sind auch Bedarfspositionen enthalten.
Diese umfassen die Verlängerung der Vor-Ort-Garantie von 36 auf 48
Monate sowie Taschen für die Notebooks.

Für nähere Details wird auf die Vergabeunterlagen, dort insbesondere
Ziff. 3.7 des Leitfadens verwiesen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

IPads
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30213200 Tablettcomputer
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE144 Ulm, Stadtkreis
Hauptort der Ausführung:

Schulen in Trägerschaft der Stadt Ulm

(eine Lieferadresse)
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung von Apple iPads inklusive Displayschutz und Cases, Optional
mit Garantieverlängerung für die iPads.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Tagen: 28
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

In der Leistungsbeschreibung sind auch Bedarfspositionen enthalten.
Diese umfassen die Verlängerung der Vor-Ort-Garantie von 36 auf 48
Monate.

Für nähere Details wird auf die Vergabeunterlagen, dort insbesondere
Ziff. 3.7 des Leitfadens verwiesen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Convertibles
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30213100 Tragbare Computer
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE144 Ulm, Stadtkreis
Hauptort der Ausführung:

Schulen in Trägerschaft der Stadt Ulm

(maximal 30 unterschiedliche Schuladressen)
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung von Convertibles,

Optional mit Tasche

Los 3 umfasst neben der Anlieferung der Geräte auch eine
Dienstleistungskomponente in Form von Auspacken der Geräte,
Funktionstest (Bootvorgang im Offlinemodus), Anbringen von
Inventarisierungsaufklebern sowie der umweltgerechten Entsorgung des
Verpackungsmaterials).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Tagen: 28
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

In der Leistungsbeschreibung sind auch Bedarfspositionen enthalten.
Diese umfassen Taschen für die Convertibles.

Für nähere Details wird auf die Vergabeunterlagen, dort insbesondere
Ziff. 3.7 des Leitfadens verwiesen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Eigenerklärung zu Ausschlussgründen gemäß § 123 GWB,

2. Eigenerklärung zu Ausschlussgründen gemäß § 124 GWB,

3. Sofern zutreffend Angaben zur Selbstreinigung (§ 125 GWB),

4. Eigenerklärung über die Eintragung in einem Handels- oder
Berufsregister bzw. Nachweis über die erlaubte Berufsausübung und
Gewerbeanmeldung,

5. Eigenerklärung zur Angabe der Mitgliedschaft bei der
Berufsgenossenschaft.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Angabe des Gesamtumsatzes sowie des Teilumsatzes im Hinblick auf die
ausgeschriebene Leistung (spezifischer Jahresumsatz = mit dem Verkauf
von Hardware erzielter Umsatz) der letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahre.

2. Eigenerklärung über das Bestehen einer
Betriebs-/Berufshaftpflichtversicherung in angemessener Höhe bzw. deren
Abschluss im Auftragsfall.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu 2) Betriebs-/Berufshaftpflichtversicherung mit mindestens folgenden
Deckungssummen:

Personenschäden: mind. 2 000 000 EUR;

Sachschäden mind. 2 000 000, EUR;

Vermögensschäden: mind. 500 000 EUR;

Jahreshöchstleistung für alle Schadensereignisse eines
Versicherungsjahres: mind. 4 000 000 EUR.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Vorlage von Referenzen: Vorlage geeigneter Referenzen der in den
letzten höchstens 3 Jahren erfolgreich erbrachten Leistungen, die mit
der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar sind, unter Nennung von
Ansprechpartnern mit Kontaktdaten, detaillierter Beschreibung des
Auftragsgegenstands, Größe des abgewickelten Vertrags und Zeitraum der
Auftragsdurchführung.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu 1) Mind. eine in Art und Umfang zuverlässig und erfolgreich
erbrachte, vergleichbare Leistung aus dem Bereich Lieferung von mobilen
Endgeräten.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport des Landes
Baden-Württemberg möchte gewährleisten, dass alle Schülerinnen und
Schüler, die zu Hause über kein digitales Endgerät wie Laptop oder
Tablet verfügen, eines zur Verfügung gestellt bekommen. Eine
Bereitstellung dieser Geräte muss umgehend erfolgen. Die Anwendung der
verkürzten Fristen ist deshalb gerechtfertigt, da die Einhaltung der
regulären Fristen aufgrund der durch Covid-19 entstandenen
Dringlichkeit für den Auftraggeber weder vorhersehbar war, noch seinem
Verhalten zuzuschreiben war und somit außerhalb seines Wirkungsbereichs
liegt.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/08/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 16/10/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17/08/2020
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg beim
Regierungspräsidium Karlsruhe
Postanschrift: Durlacher Alle 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vergabekammer@rpk.bwl.de
Telefon: +49 721 / 926-8730
Fax: +49 721/9263985

Internet-Adresse:
[12]https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref15/Seiten/default.aspx
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Vorschriften über die Einlegung von Rechtsbehelfen finden sich in den
§§ 155 ff. GWB. Die Auftraggeberin weist ausdrücklich darauf hin, dass
im Fall der Nichtabhilfe einer von einem Bieter erhobenenen Rüge ein
entsprechender bei der unter VI.4.1 genannten Vergabekammer
eingereichter Nachprüfungsantrag unzulässig ist, wenn mehr als 15
Kalendertage nach Eingang der Mitteilung der Auftraggeberin, der Rüge
nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4
GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg
Postanschrift: Durlacher Alle 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
28/07/2020

References

6. mailto:vergabe-zsdb@ulm.de?subject=TED
7. https://my.vergabe.rib.de/
8. https://my.vergabe.rib.de/
9. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/3/tenderId/95951
10. https://my.vergabe.rib.de/
11. mailto:vergabekammer@rpk.bwl.de?subject=TED
12. https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref15/Seiten/default.aspx

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau