Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Gießen - Gipskartonarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020072909025175103 / 356187-2020
Veröffentlicht :
29.07.2020
Angebotsabgabe bis :
04.09.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45324000 - Gipskartonarbeiten
45320000 - Abdichtungs- und Dämmarbeiten
45343100 - Brandschutzarbeiten
45343000 - Brandschutz-Installationsarbeiten
45262321 - Estricharbeiten (Fußboden)
45262320 - Estricharbeiten
45215100 - Bauarbeiten für Gebäude im Gesundheitswesen
DE-Gießen: Gipskartonarbeiten

2020/S 145/2020 356187

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung
gGmbH
Postanschrift: Wilhelmstraße 7
Ort: Gießen
NUTS-Code: DE721 Gießen, Landkreis
Postleitzahl: 35392
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Technische Leitung
E-Mail: [6]roth@jokba.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://www.jokba.de/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Det
ails&TenderOID=54321-Tender-17394155555-3ecd4b9f3dde6aaf
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: MedServ Lahn-Dill GmbH
Postanschrift: Forsthausstraße 1-3
Ort: Wetzlar
NUTS-Code: DE722 Lahn-Dill-Kreis
Postleitzahl: 35578
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Abteilung Bau & Technik
E-Mail: [9]alexander.will@lahn-dill-kliniken.de
Telefon: +49 6441792100
Fax: +49 6441792105

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [10]www.lahn-dill-kliniken.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[11]http://www.had.de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: gGmbH mit maßnahmenbezogener Bindung an das öffentliche
Vergaberecht
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

St. Josefs Krankenhaus Gießen Erweiterung Bettenhaus und Aufstockung
Referenznummer der Bekanntmachung: 2020_JOKBA_Bettenhaus_B_14
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45324000 Gipskartonarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Trockenbauarbeiten.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45320000 Abdichtungs- und Dämmarbeiten
45343100 Brandschutzarbeiten
45343000 Brandschutz-Installationsarbeiten
45262321 Estricharbeiten (Fußboden)
45262320 Estricharbeiten
45215100 Bauarbeiten für Gebäude im Gesundheitswesen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE721 Gießen, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung gGmbH

Wilhelmstraße 7

35392 Gießen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Umfang der Maßnahmen und Leistungen

Bei den ausgeschriebenen Leistungen handelt es sich um die im weiteren
beschriebenen Trockenbauarbeiten im BV Umbau und Erweiterung des St.
Josefs Krankenhaus in Gießen.

Die nachfolgenden Leistungspositionen enthalten alle Arbeiten, die zur
abnahmefähigen Erstellung von Bauleistungen erforderlich sind.
Sämtliche Maße und Angaben in den Plänen und im Leistungsverzeichnis
sind vor Herstellung, Lieferung und Einbau an Ort und Stelle zu
überprüfen. Die Angebotspreise enthalten sämtliche Kosten für Lieferung
frei Baustelle und Einbau sowie die Nebenkosten.

Allgemeine Baubeschreibung

Die geplanten baulichen Maßnahmen bestehen im Wesentlichen aus
folgenden Komponenten:

einer Aufstockung in der Ebene 5 auf den Bauteilen A, D und F;

einem Erweiterungsbau, BT G, am Bauteil F, in Richtung Wilhelmstraße,
über der bereits vorhandenen Tiefgarage;

einem Neubau einer Liegendkrankenvorfahrt, BT H, im Bereich der
derzeitigen Durchfahrt an der südöstlichen Grundstücksgrenze mit
direkter Anbindung an die geplante Zentrale Notaufnahme;

Umbauarbeiten im Bestand, die zum Anschluss des Erweiterungsbaus
erforderlich werden.

Lage der baulichen Anlagen: siehe Lageplan.

Zu BT A:

Die vorhandene Ebene 5 wird im Zuge der geplanten Umbaumaßnahmen
abgebrochen und in Leichtbauweise als Stahlkonstruktion mit Außenwänden
aus Mauerwerk (Porenbetonsteinen) neu errichtet. Das neue Treppenhaus
aus dem Jahr 2010 bleibt erhalten. Für die Dacheindeckung wird ein
Foliendach mit Dämmung und Dachabdichtung vorgesehen. Als
Dachkonstruktion wird ein

Trapezblech auf Stahlrahmen und teilweise auch Dachpfetten aufgelegt.
Die Aussteifung des Geschosses erfolgt über Stahlrahmen und
Wandscheiben.

Zu BT D:

Die geplante Aufstockung wird in Leichtbauweise als Stahlkonstruktion
und in Porenbetonwänden hergestellt. Für die Dacheindeckung wird ein
Foliendach mit Dämmung und Dachabdichtung vorgesehen. Als
Dachkonstruktion wird ein Trapezblech auf Stahlrahmen und teilweise
auch Dachpfetten aufgelegt. Die Aussteifung des Geschosses erfolgt über
Stahlrahmen, Stahlbetonstützen und Wandscheiben.

Zu BT F:

Beim Bauteil F handelt es sich um einen Neubau aus dem Jahr 2012. Die
geplante Aufstockung in der Ebene 5 erfolgt analog zur Ausführung der
Aufstockung der Ebene 5 des BT A und des BT D.

Zu BT G:

Der Anbau wird als Stahlbetonskelettbau mit Stützen im Innenbereich und
tragenden Außenwänden konzipiert. Die Aussteifung erfolgt über die
Schacht- bzw. Treppenwände. Die Decken werden als
Stahlbeton-Flachdecken ausgebildet.

Zu BT H/ Liegendkrankenvorfahrt (LKV):

Das Untergeschoss der Liegendkrankenzufahrt (Technikzentrale) ist als
Stahlbetonkonstruktion (Wände/Decke) vorgesehen. Der Vorfahrtsbereich
in Ebene 1 für die Rettungswagen ist als offene Stahlkonstruktion
vorgesehen. Das Dach besteht aus Trapezblech, Abdichtung und extensiver
Begrünung.

Die verschiedenen o.g. Maßnahmen und Bauabschnitte erfolgen teilweise
zeitlich versetzt. Die Ausführungszeiten und geplanten
Ausführungszeiträume sind bei der Kalkulation zu berücksichtigen. Ein
Rahmenterminplan ist dieser Ausschreibung beigefügt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 28/09/2020
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Keine

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 04/09/2020
Ortszeit: 08:27
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/10/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 04/09/2020
Ortszeit: 08:27
Ort:

Lahn-Dill-Kliniken GmbH, Forsthausstraße 1-3, 35578 Wetzlar DEUTSCHLAND
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Elektronische Angebotsöffnung

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Hilpertstraße 31; Fristenbriefkasten:
Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64295
Land: Deutschland
E-Mail: [12]Vergabekammer@rpda.hessen.de
Telefon: +49 6151125816
Fax: +49 6151126834

Internet-Adresse:
[13]https://rp-darmstadt.hessen.de/planung/%C3%B6ffentliches-auftragswe
sen/vergabekammer
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Hilpertstraße 31; Fristenbriefkasten:
Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64295
Land: Deutschland
E-Mail: [14]Vergabekammer@rpda.hessen.de
Telefon: +49 6151125816
Fax: +49 6151126834

Internet-Adresse:
[15]https://rp-darmstadt.hessen.de/planung/%C3%B6ffentliches-auftragswe
sen/vergabekammer
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu
wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften
ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach
Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der
Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Hilpertstraße 31; Fristenbriefkasten:
Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64295
Land: Deutschland
E-Mail: [16]Vergabekammer@rpda.hessen.de
Telefon: +49 6151125816
Fax: +49 6151126834

Internet-Adresse:
[17]https://rp-darmstadt.hessen.de/planung/%C3%B6ffentliches-auftragswe
sen/vergabekammer
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
28/07/2020

References

6. mailto:roth@jokba.de?subject=TED
7. https://www.jokba.de/
8. https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17394155555-3ecd4b9f3dde6aaf
9. mailto:alexander.will@lahn-dill-kliniken.de?subject=TED
10. http://www.lahn-dill-kliniken.de/
11. http://www.had.de/
12. mailto:Vergabekammer@rpda.hessen.de?subject=TED
13. https://rp-darmstadt.hessen.de/planung/%C3%B6ffentliches-auftragswesen/vergabekammer
14. mailto:Vergabekammer@rpda.hessen.de?subject=TED
15. https://rp-darmstadt.hessen.de/planung/%C3%B6ffentliches-auftragswesen/vergabekammer
16. mailto:Vergabekammer@rpda.hessen.de?subject=TED
17. https://rp-darmstadt.hessen.de/planung/%C3%B6ffentliches-auftragswesen/vergabekammer

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau