Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hamburg - Medizinische Informationssysteme
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020062909051517508 / 300912-2020
Veröffentlicht :
29.06.2020
Angebotsabgabe bis :
27.07.2020
Dokumententyp : Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Unbestimmt
Produkt-Codes :
48814000 - Medizinische Informationssysteme
73000000 - Forschungs- und Entwicklungsdienste und zugehörige Beratung
32322000 - Multimediaausrüstung
72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
51200000 - Installation von Mess-, Kontroll-, Prüf- und Navigationsgeräten
38112100 - Globale Navigations- und Ortungssysteme (GPS oder gleichwertiges System)
33000000 - Medizinische Ausrüstungen, Arzneimittel und Körperpflegeprodukte
DE-Hamburg: Medizinische Informationssysteme

2020/S 123/2020 300912

Vorinformation

Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Postanschrift: Martinistr. 52
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Postleitzahl: 20251
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Strategischer Einkauf
E-Mail: [6]submissionsstelle@uke.de
Telefon: +49 40741055921
Fax: +49 40741057412

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.uke.de

Adresse des Beschafferprofils: [8]http://www.dtvp.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Offizielle Bezeichnung: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Postanschrift: Martinistr. 52
Ort: Hamburg
Postleitzahl: 20246
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Strategischer Einkauf Submissionsstelle
Telefon: +49 40741055921
E-Mail: [9]submissionsstelle@uke.de
Fax: +49 40741057412
NUTS-Code: DE600 Hamburg

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [10]www.uke.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Asset Tracking im klinischen Umfeld
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
48814000 Medizinische Informationssysteme
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ortung/Tracking von Medizingeräten und Ausstattung in Gebäuden des
Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
73000000 Forschungs- und Entwicklungsdienste und zugehörige Beratung
32322000 Multimediaausrüstung
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und
Hilfestellung
51200000 Installation von Mess-, Kontroll-, Prüf- und
Navigationsgeräten
38112100 Globale Navigations- und Ortungssysteme (GPS oder
gleichwertiges System)
33000000 Medizinische Ausrüstungen, Arzneimittel und
Körperpflegeprodukte
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE60 Hamburg
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Martinistr. 52

20251 Hamburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) beabsichtigt auf der
Hauptliegenschaft in klinisch und wissenschaftlich genutzten Gebäuden
ein Ortungssystem für die Lokalisierung von überwiegend
medizintechnischen Objekten zu etablieren.

Das System soll eine gemeinsame Basis-Infrastruktur für alle
Aufgabenstellungen der Ortung (Asset-Tracking) bieten, um einen
günstigen Betrieb zu ermöglichen.

Ausgeschrieben wird der Aufbau einer Trackinglösung auf dem UKE-Gelände
inklusive der Pflege und Wartung, mittels eines Rahmenvertrags,
voraussichtlich für einen Zeitraum von 4 Jahren.

Voraussichtlich werden mindestens Tags, Locatoren und ein Zentralsystem
bestehend aus Hard- und Software als Teil der Lösung beschafft werden.
Bei der Realisierung soll die bestehende Infrastruktur so umfassend wie
möglich genutzt werden, um die Kosten zu senken.

Die Basisfunktion wird in einer groben Positionsbestimmung (z. B. 5 m
stockwerkgenau) bestehen. Erweiterungen werden die präzisere
Ortsbestimmung, die Aufzeichnung von Wegen (Tracing) und die
Übertragung von Zusatzdaten sein.

Die Visualisierung der Ergebnisse auf örtlichen
gebäude-/geländebezogenen Übersichten ist eine Anforderung an die
technische Lösung. Die Lösung soll es verschiedenen Anwendergruppen für
ihre zugehörigen Objekte ermöglichen diese getrennt darzustellen.

Die ermittelten Daten müssen auch an andere Systeme übergeben werden
können (Schnittstellen).
II.2.5)Zuschlagskriterien
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Laufzeit für den abzuschließenden Vertrag ist zu verhandeln. Sie
soll jedoch nicht unter 4 Jahren betragen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte beachten Sie, dass es sich um die Aufforderung zur
Interessenbekundung handelt. Der Auftrag wird in einem
Verhandlungsverfahren vergeben. Es findet keine gesonderte
Auftragsbekanntmachung mehr statt. Die Bewerbungsfrist endet am
27.7.2020.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang von Interessenbekundungen
Tag: 27/07/2020
Ortszeit: 13:00
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Unternehmen übermitteln bitte Ihre Interessenbekundung in Textform
nach § 126b BGB per E-Mail an die Vergabestelle per E-Mail an die
folgende E-Mail-Adresse: [11]submissionsstelle@uke.de.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer bei der Finanzbehörde
Postanschrift: Große Bleichen 27
Ort: Hamburg
Postleitzahl: 20354
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer@fb.hamburg.de
Telefon: +49 40428231491

Internet-Adresse: [13]www.hamburg.de/fb
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Schlichtungstellen sind in der FHH nicht
eingerichtet
Ort: entfällt
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

Der Antrag ist unzulässig, wenn:

der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB
bleibt unberührt,

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung
oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zuwollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2 GWB. § 134 Absatz 1 Satz 2
GWB bleibt unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
24/06/2020

References

6. mailto:submissionsstelle@uke.de?subject=TED
7. http://www.uke.de/
8. http://www.dtvp.de/
9. mailto:submissionsstelle@uke.de?subject=TED
10. http://www.uke.de/
11. mailto:submissionsstelle@uke.de?subject=TED
12. mailto:vergabekammer@fb.hamburg.de?subject=TED
13. http://www.hamburg.de/fb

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau