Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Salzgitter - Schlammentsorgung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020062609102815847 / 299366-2020
Veröffentlicht :
26.06.2020
Angebotsabgabe bis :
27.07.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
90513900 - Schlammentsorgung
DE-Salzgitter: Schlammentsorgung

2020/S 122/2020 299366

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: ASG Abwasserentsorgung Salzgitter GmbH
Postanschrift: Feldstraße 2
Ort: Salzgitter
NUTS-Code: DE912 Salzgitter, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 38226
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabe@asg-sz.de
Telefon: +49 5341839-2514
Fax: +49 5341839-2550

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.asg-sz.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YYFYPMM/docume
nts
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YYFYPMM
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Verwertung der auf den Kläranlagen Salzgitter Nord und Salzgitter Bad
anfallenden Klärschlämme in der Zeit vom 1.1.2021 bis 31.12.2024
Referenznummer der Bekanntmachung: VergSZ20.06
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90513900 Schlammentsorgung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die ASG Abwasserentsorgung Salzgitter GmbH beabsichtigt, den auf den
Kläranlagen Salzgitter Bad und Salzgitter Nord anfallenden Klärschlamm
zur ordnungsgemäßen Verwertung zu vergeben.

Die Leistungen für die Entsorgung des Klärschlammes sind im Zeitraum
vom 1.1.2021 bis zum 31.12.2024 zu erbringen.

Los 1 Kläranlage Salzgitter Bad:

Thermische Klärschlammverwertung, 6 400 t entwässerter Klärschlamm

Der Gesamtschlammanfall der Kläranlage Salzgitter Bad muss über den
gesamten Vertragszeitraum thermisch verwertet werden.

Los 2 Kläranlage Salzgitter Nord:

Thermische und/oder landwirtschaftliche Klärschlammverwertung, 20.000 t
entwässerter Klärschlamm

Der Gesamtschlammanfall der Kläranlage Salzgitter Nord kann über den
gesamten Vertragszeitraum sowohl thermisch als auch landwirtschaftlich
verwertet werden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kläranlage Salzgitter Bad, Thermische Klärschlammverwertung
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513900 Schlammentsorgung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE912 Salzgitter, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

38259 Salzgitter
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Gesamtschlammanfall der Kläranlage Salzgitter Bad muss über den
gesamten Vertragszeitraum thermisch verwertet werden.

In Los 1, Position 1.1 wird deshalb die Containergestellung, die
Übernahme in Container, der Transport, die Verwiegung, eine ggfs.
notwendige Zwischenlagerung und die ordnungsgemäße thermische
Verwertung des entwässerten Klärschlammes aus der Kläranlage Salzgitter
Bad abgefragt.

Die Gesamtjahresmenge wird mit etwa 1 600 t entwässerter Klärschlamm/a
abgeschätzt, so dass sich über die Laufzeit von 4 Jahren (2021, 2022,
2023 und 2024) eine Gesamtmenge von etwa 6 400 t entwässertem
Klärschlamm ergibt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kläranlage Salzgitter Nord, Landwirtschaftliche und/oder thermische
Klärschlammverwertung
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513900 Schlammentsorgung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE912 Salzgitter, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

38239 Salzgitter
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Gesamtschlammanfall der Kläranlage Salzgitter Nord kann über den
gesamten Vertragszeitraum sowohl thermisch als auch landwirtschaftlich
verwertet werden.

In Los 2, Position 2.1 wird die Übernahme aus dem Hochsilo in
Sattelzügen mit gleichzeitiger Verwiegung vor Ort, der Transport und
eine ggfs. notwendige Zwischenlagerung und die ordnungsgemäße
thermische oder landwirtschaftliche Verwertung des entwässerten
Klärschlammes aus der Kläranlage Salzgitter Nord abgefragt.

Die Gesamtjahresmenge wird mit etwa 5 000 t entwässerter Klärschlamm/a
abgeschätzt, so dass sich über die Laufzeit von 4 Jahren (2021, 2022,
2023 und 2024) eine Gesamtmenge von etwa 20 000 t entwässertem
Klärschlamm ergibt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Unternehmen haben als Nachweis der Eignung für die zu vergebende
Leistung mit dem Angebot:

entweder die in der Auftragsbekanntmachung oder der Aufforderung zur
Interessensbestätigung angegebenen Unterlagen (Eigenerklärungen,
Angaben, Bescheinigungen und sonstige Nachweise);

oder eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) als
vorläufigen Nachweis vorzulegen.

Bei Einsatz von anderen Unternehmen gemäß Nummer 6 sind auf gesondertes
Verlangen die Unterlagen/die EEE auch für diese abzugeben.

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind Eigenerklärungen (auch die
der benannten anderen Unternehmen) auf gesondertes Verlangen durch die
Vorlage der genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu
bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst
sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

Die Verpflichtung zur Vorlage von Eigenerklärungen und Bescheinigungen
entfällt, soweit die Eignung (Bieter und benannte andere Unternehmen)
bereits im Teilnahmewettbewerb nachgewiesen ist.

B. Liste erforderlicher Nachweise

Die Unternehmen haben als Nachweis der Eignung für die zu vergebende
Leistung gemäß Nummer 7 der VgV Bewerbungsbedingungen EU die
nachfolgend aufgeführten Eigenerklärungen, Angaben, Bescheinigungen und
sonstige Nachweise bereits mit dem Angebot vorzulegen.

Nachweise, die nicht beigefügt sind, müssen innerhalb von 6 Tagen auf
Verlangen der Vergabestelle nachgereicht werden.

Bei Einsatz von anderen Unternehmen gemäß Nummer 6 der VgV
Bewerbungsbedingungen EU sind auf gesondertes Verlangen Unterlagen auch
für diese abzugeben.

Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist
eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

Vorzulegende Nachweise über die Qualifikation des AN bereits mit
Angebotsabgabe:

Formblatt 124_LD Eigenerklärung zur Eignung Liefer-/Dienstleistungen;

Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei
gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen;

Nachweis über die Eintragung in einem Berufsregister oder
Handelsregister (nicht älter als 3 Monate);

Nachweis über die Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft des
zuständigen Versicherungsträgers (Unbedenklichkeitsbescheinigung der
zuständigen Berufsgenossenschaft);

Auszug aus dem Gewerbezentralregister (nicht älter als 3 Monate);

Erklärung des Bieters, dass er sich in keinem Insolvenzverfahren und
das Unternehmen sich nicht in Liquidation befindet;

Nachweis der zuständigen Behörde für die Bundesrepublik Deutschland
ist dies das Finanzamt über die ordnungsgemäße Zahlung von Steuern
und Abgaben (Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw.
Bescheinigung in Steuersachen);

Nachweis über die ordnungsgemäße Zahlung von Beiträgen zur
gesetzlichen Sozialversicherung (Bescheinigung der gesetzlichen
Krankenkassen oder der Krankenkasse, bei der die meisten Beschäftigten
versichert sind);

Erklärung zur Tariftreue gemäß Erklärung zu § 4 Abs. 1 NTVergG;

Verpflichtungserklärung zur Haftpflichtversicherung: Bestätigung,
dass der AN dem AG den Nachweis über die geforderten
Haftpflichtversicherungen innerhalb von 14 Tagen nach Beauftragung und
vor Leistungsbeginn unaufgefordert vorlegt.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 2
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 27/07/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 23/09/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 27/07/2020
Ortszeit: 10:00
Ort:

Salzgitter-Lebenstedt, Feldstraße 2.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Es handelt sich um eine europaweite Ausschreibung im Offenen Verfahren
gemäß VgV. Es sind keine Bieter zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXQ6YYFYPMM
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Niedersachsen beim Nds.
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Fax: +49 413115-2943
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
24/06/2020

References

6. mailto:vergabe@asg-sz.de?subject=TED
7. http://www.asg-sz.de/
8. https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YYFYPMM/documents
9. https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YYFYPMM
10. mailto:vergabekammer@mw.niedersachsen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau