Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Herzberg/Elster - Dienstleistungen des Sozialwesens und zugehörige Dienstleistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020062609095315796 / 299344-2020
Veröffentlicht :
26.06.2020
Angebotsabgabe bis :
31.07.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
85300000 - Dienstleistungen des Sozialwesens und zugehörige Dienstleistungen
85312300 - Orientierungs- und Beratungsdienste
DE-Herzberg/Elster: Dienstleistungen des Sozialwesens und zugehörige Dienstleistungen

2020/S 122/2020 299344

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landkreis Elbe-Elster, Der Landrat
Postanschrift: Ludwig-Jahn-Straße 2
Ort: Herzberg/Elster
NUTS-Code: DE407 Elbe-Elster
Postleitzahl: 04916
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Sozialamt/Sachgebiet Integration und Asylleistungen
E-Mail: [6]stab-asyl@lkee.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.lkee.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YR9
DW9A/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YR9
DW9A
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterbringungsnahe Migrationssozialarbeit Sängerstadtregion"
Referenznummer der Bekanntmachung: 26/2020
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
85300000 Dienstleistungen des Sozialwesens und zugehörige
Dienstleistungen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Landkreis Elbe-Elster beabsichtigt, die unterbringungsnahe
Migrationssozialarbeit im Landkreis Elbe-Elster nach Maßgabe des
Landesaufnahmegesetzes Brandenburg (LAufnG) für die Sängerstadtregion"
im Rahmen dieser Ausschreibung an einen nicht staatlichen Träger zu
vergeben.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85312300 Orientierungs- und Beratungsdienste
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE407 Elbe-Elster
Hauptort der Ausführung:

Landkreis Elbe-Elster

Ludwig-Jahn-Straße 2

04916 Herzberg/Elster

Sängerstadtregion"
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Rahmen der unterbringungsnahen Migrationssozialarbeit sind
insbesondere die folgenden Aufgaben- und Beratungsinhalte maßgeblich:

Beratung zu Aufnahme- und Verwaltungsabläufen: Anmeldung
Einwohnermeldeamt, Schule, Kita, Kontoeröffnung;

Beratung zu leistungsrechtlichen Fragen, insb. AsylbLG, SGB II, SGB
XII;

Beratung zum Zugang zu Regeldiensten und -angeboten sowie zu themen-
oder zielgruppenspezifischen Angeboten möglichst in Wohnortnähe- und
Beförderung der Inanspruchnahme;

Unterstützung beim Eingehen und bei der Erfüllung vertraglicher
Pflichten im Mietverhältnis und beim Umgang mit nachbarschaftlichen
Regeln und Konflikten;

Auszugsbegleitung beim Wechsel in die dezentrale Unterbringung, bzw.
beim Wechsel in ein eigenständiges Mietverhältnis, auch hier: Umgang
mit nachbarschaftlichen Regeln und Konflikten;

Vermittlung an Fachberatungsdienste bei Schutzbedürftigkeit nach
Artikel 21 der Richtlinie 2013/33/EU ? Schnittstelle MSA Fachdienst;

Integrationsförderung und -begleitung, insb. die Erstellung von
Integrations- und Förderplänen im Rahmen von
Integrationsvereinbarungen;

Unterstützung einer selbstbestimmten Lebensführung;

Unterstützung von Eltern insbesondere bei der Erziehung und Betreuung
ihrer minderjährigen Kinder in enger Zusammenarbeit mit den
Regeldiensten und den die Regeldienste ergänzenden
Unterstützungsangeboten;

gemeinwesenorientierte Arbeit zur Integration und interkulturellen
Sensibilisierung im Kontext der Kommune und unter Beachtung der
unterschiedlichen Lebensräume;

Unterstützung von Begegnungsmöglichkeiten;

Anwendung eines niedrigschwelligen, zielgruppenausgerichteten,
unabhängigen Beschwerdemanagements.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Auftragsbezogenen Zusammenarbeit /
Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Strategische
Vorgehensweise/Aufgabenwahrnehmung / Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Exemplarische Darstellung der
Migrationssozialarbeit / Gewichtung: 25
Qualitätskriterium - Name: Örtliche und zeitliche Umsetzung /
Gewichtung: 5
Qualitätskriterium - Name: Durchführungsqualität und Kooperation /
Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Personal / Gewichtung: 10
Preis - Gewichtung: 20
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 30/04/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es besteht die Möglichkeit, den Vertrag einmal für ein Jahr zu
verlängern.

Die Verlängerungsoption tritt in Kraft, wenn nicht einer der
Vertragspartner 3 Monate vor Ablauf der jeweiligen Vertragslaufzeit
kündigt.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister oder
Nachweis auf andere Weise über die erlaubte Berufsausübung.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärung über den Gesamtumsatz innerhalb der letzten 3 Jahre
einschließlich des Umsatzes in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags bzw.
vergleichbaren Leistungen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Liste der wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen
mit Angabe des Wertes, des Zeitraums der Leistungserbringung und des
Auftraggebers,

Angabe, welche Teile des Auftrags das Unternehmen unter Umständen als
Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt, Qualitätssicherungskonzept,
Datenschutzkonzept.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die Mindestanforderungen nach Bbg. Vergabegesetz finden Anwendung.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 31/07/2020
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/09/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 03/08/2020
Ortszeit: 09:00
Ort:

Landkreis Elbe-Elster, Gebäudemanagement/Zentrale Ausschreibungsstelle,
Ludwig-Jahn-Straße 2, 04916 Herzberg.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter sind bei der Öffnung der Angebote nicht zugelassen (§ 55 Abs. 2
VgV).

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Vergabeunterlagen werden ausschließlich auf der elektronischen
Vergabeplattform ([10]http://www.vergabemarktplatz.brandenburg.de)
bereitgestellt. Die Verfahrenskommunikation wird ebenfalls
ausschließlich elektronisch über den Kommunikationsbereich des
Vergabemarktplatzes Brandenburg abgewickelt. Fragen sind ausschließlich
hierüber an die Vergabestelle zu richten. Ggf. erforderliche
Nachsendungen und Änderungen werden ebenfalls in diesem Portal in
elektronischer Form zur Verfügung gestellt. Eine Registrierung auf der
Vergabeplattform ist freiwillig. Beim Unterlassen der freiwilligen
Registrierung trägt das Unternehmen das Risiko, einen Teilnahmeantrag,
eine Interessenbestätigung oder ein Angebot auf der Grundlage
veralteter Vergabeunterlagen erstellt zu haben und daher im weiteren
Verlauf vom Verfahren ausgeschlossen zu werden.

Bekanntmachungs-ID: CXP9YR9DW9A
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland
Telefon: +49 331-8661719
Fax: +49 331-8661652
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist gemäß § 160
Abs. 3 GWB unzulässig soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen geprüft hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Beikanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
geprüft werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Dies
gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des
Vertrags nach §135 Abs. 1 Nr. 2 GWB. § 134 Abs. 1 Satz 2 GWB bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
24/06/2020

References

6. mailto:stab-asyl@lkee.de?subject=TED
7. http://www.lkee.de/
8. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YR9DW9A/documents
9. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YR9DW9A
10. http://www.vergabemarktplatz.brandenburg.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau