Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Düsseldorf - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020052209122251980 / 237706-2020
Veröffentlicht :
22.05.2020
Angebotsabgabe bis :
19.06.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
DE-Düsseldorf: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

2020/S 99/2020 237706

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landeshauptstadt Düsseldorf, Der
Oberbürgermeister, Rechtsamt, Zentrale Vergabestelle
Postanschrift: Willi-Becker-Allee 10
Ort: Düsseldorf
NUTS-Code: DEA11
Postleitzahl: 40227
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabestelle@duesseldorf.de
Telefon: +49 2118996905

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://vergabe.duesseldorf.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://vergabe.duesseldorf.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?f
unction=_Details&TenderOID=54321-Tender-17212d98f11-7403920b0a72aed
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Projektsteuerung DU Diederichs
Postanschrift: Laurentiusstraße 21
Ort: Wuppertal
NUTS-Code: DEA11
Postleitzahl: 42103
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Hr. Steffen
E-Mail: [9]VgV-Luisengymnasium-Duesseldorf@du-diederichs.de
Telefon: +49 20224571412

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [10]https://www.du-diederichs.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[11]https://vergabe.duesseldorf.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen Freianlagen Völklinger Str.
Referenznummer der Bekanntmachung: DUS-2020-0314
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71240000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Planungsleistungen Freianlagen Völklinger Str.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA11
Hauptort der Ausführung:

Schule Völklinger Straße
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Düsseldorf, beabsichtigt die stufenweise Vergabe der
Planungsleistung Freianlagen (§ 39 Abs. 1 HOAI) über die gesamten
Leistungsphasen für das Bauvorhaben Neubau Luisen-Gymnasium mit
Sporthalle, Völklinger Straße.

Der geplante Schul- Sportneubau ist Bestandteil des Planungsgebiets
Südlich Auf`m Tetelberg zwischen Völklinger Straße, Südring und
Volmerswerther Straße, wo ein neues Wohnquartier mit Dienstleistungs-
und Gewerbestandort entstehen soll.Die Außenanlagen des Schul-und
Sporthallengrundstückes umfassen eine Fläche von rund 20 000 m^2.

Davon entfallen ca. 12 000 m^2 auf das Schulgrundstück und ca. 8 000
m^2 auf den Sporthallengrundstück.

Der Schulbau ist als vierzügige Gymnasium und die Halle für Schulsport
und als Vereins- und Mehrzweckhalle mit bis zu 750 Besucherplätzen
konzipiert. Das Leistungsbild umfasst die barrierefreie Gestaltung der
Außenanlagen der Sporthalle.

Die Planung beinhaltet die Gestaltung der Eingangsplatzsituation,
Aufenthaltsbereiche sowie die Gestaltung der erforderlichen Flächen für
PKW-Stellplätze, Fahrradstellplätze, die Andienungsflächen für
Veranstaltungen und eine Feuerwehrumfahrung.

Neben der funktionalen Planung ist die Einbindung der Flächen in eine
qualitativ angemessene Gestaltung der Grünflächen mit ausreichenden
Schattenbäumen und ökologisch nachhaltigen Klimaanpassungsmaßnahmen zu
gewährleisten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 71
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt nach Prüfung der Vollständigkeit der
nach III.1.1) bis III.3.1) vorzulegenden Erklärungen und Nachweise auf
Grundlage einer einheitlichen Bewertungsmatrix, welche in den
Vergabeunterlagen aufgeführt ist.

1. Fachliche Eignung des Bewerbers:

Persönliche Erfahrung der Projektleitung: 11 %;

Persönliche Erfahrung der stellv. Projektleitung: 11 %.

2. Vergleichbare Referenzen:

Vergleichbarkeit der Bauaufgabe: 25 %;

Art der Leistung: 7 %;

Vergleichbarkeit der erbrachten Leistungsphasen: 15 %;

Vergleichbarkeit der Brutto-Grundfläche: 15 %;

Vergleichbarkeit des Bauvolumens: 11 %;

Öffentlicher Auftraggeber: 5 %.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber behält sich nach § 17 (11) VgV das Recht vor, den
Auftrag auf Grundlage der Erstangebote zu erteilen, ohne in Verhandlung
zu gehen.

Es wird vorgesehen die erforderliche Leistung stufenweise zu
beauftragen.

Nach Abschluss des Verfahrens werden die Leistungsphasen 1-2 für das
Leistungsbild Objektplanung Freianlagen als 1. Stufe beauftragt.

Die Leistungsphase 3 wird als 2. Stufe und die Leistungsphase 4-6 wird
als 3. Stufe durch separate Auftragsschreiben des Auftraggebers
beauftragt. Die weiteren Leistungsphasen 7-8 werden als Stufe 4
beauftragt.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte beachten Sie, dass beim vorliegenden Verfahren die Abgabe von
Teilnahmeanträgen und Angeboten ausschließlich elektronisch über die
Vergabeplattform erfolgen muss. Teilnahmeanträge oder Angebote in
Papierform können nicht gewertet werden.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Auszug aus dem Handelsregister (oder vergleichbarer Nachweis);

Auszug aus dem Berufsregister (oder vergleichbarer Nachweis.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis einer formlosen Bankerklärung zur allgemeinen
Kreditwürdigkeit (nicht älter als 4 Monate;

Nachweis über eine -spätestens im Auftragsfall- abgeschlossene
Berufshaftpflichtversicherung. Die Deckungssummen dieser Versicherung
müssen je Schadensfall mindestens betragen: 1,5 Mio. EUR für
Personenschäden und 0,5 Mio. EUR für Sonstige Schäden;

Nachweis über den Jahresumsatz der letzten 3 Geschäftsjahre;

Nachweis über den Jahresumsatz für das Leistungsbild Objektplanung
Freianlagen in den letzten 3 Geschäftsjahren.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis der fachlichen Eignung durch
Diplomurkunde/Bachelor-/Masterzeugnis (oder vergleichbar) bzw. der
Eintragung in eine Architekten-/Ingenieurkammer;

Nachweis Qualifikation Projektleitung Opjektplanung Freianlagen
durch Diplomurkunde/Bachelor-/Masterzeuginis (oder vergleichbar);

Nachweis über das in den letzten 3 Jahren beschäftigte Personal;

Nachweis über Referenzen für vergleichbare Leistungen (max. 5 Jahre
alt).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Eine Referenz für Objektplanung Freianlagen.

Des Weiteren muss / müssen die eingereichte(n) Referenz(en) für dieses
Leistungsbild in Summe mindestens einmal folgende Kriterien erfüllen:

Eine vergleichbare Leistung Spiel und Sportanlagen mit Anforderungen
gem. Anlage 14 HOAI 2013, HZ IV;

Eine vergleichbare Leistung für den Neubau eines Objektes mit
Erbringung von mindestens 6 Leistungsphasen (inkl. LPH 8);

Eine vergleichbare Leistung für einen öffentlichen Auftraggeber;

Eine vergleichbare Leistung mit vorläufigen Baukosten (KG 500) 1,5
Mio. EUR netto.

Eine Unterschreitung der Mindestanforderungen führt zum Ausschluss aus
dem Verfahren.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Eignungsnachweise/Referenzen sind dem Angebot gemäß den
Vergabeunterlagen beizufügen. Die Nachweiserbringung erfolgt teilweise
durch Eigenerklärungen (s. Vergabeunterlagen).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 19/06/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 22/07/2020
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vkrhld-k@bezreg-koeln.nrw.de
Telefon: +49 2211473045
Fax: +49 2211472889

Internet-Adresse: [13]www.bezreg-koeln.nrw.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Nach § 135 Abs. 2 GWB endet die Frist, mit der die Unwirksamkeit eines
Vertrages mit einem Nachprüfungsverfahren geltend gemacht werden kann,
30 Kalendertage ab Kenntnis des Verstoßes, der zur Unwirksamkeit des
Vertrages führt, jedoch nicht später als 6 Monate nach Vertragsschluss
oder im Falle der Veröffentlichung der Bekanntmachung der
Auftragsvergabe im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union 30
Kalendertage nach dieser Veröffentlichung.

Nach § 160 Abs. 3 Nr. 1 bis 4 GWB ist der Antrag auf Einleitung eines
Nachprüfungsverfahrens unzulässig, soweit:

der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im
Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
unverzüglich gerügt hat;

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden;

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/05/2020

References

6. mailto:vergabestelle@duesseldorf.de?subject=TED
7. https://vergabe.duesseldorf.de/
8. https://vergabe.duesseldorf.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17212d98f11-740392
0b0a72aed
9. mailto:VgV-Luisengymnasium-Duesseldorf@du-diederichs.de?subject=TED
10. https://www.du-diederichs.de/
11. https://vergabe.duesseldorf.de/
12. mailto:vkrhld-k@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED
13. http://www.bezreg-koeln.nrw.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau