Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bochum - Verpflegungsdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020052009162048538 / 234292-2020
Veröffentlicht :
20.05.2020
Angebotsabgabe bis :
15.06.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
55520000 - Verpflegungsdienste
55523000 - Verpflegungsdienste für sonstige Unternehmen oder andere Einrichtungen
DE-Bochum: Verpflegungsdienste

2020/S 98/2020 234292

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum
Bergmannsheil gGmbH
Postanschrift: Bürkle-de-la-Camp Platz 1
Ort: Bochum
NUTS-Code: DEA51
Postleitzahl: 44789
Land: Deutschland
E-Mail: [6]andreas.nick@bg-kliniken.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://bergmannsheil.bg-kliniken.de/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YHHDFNY/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YHHDFNY
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Klinik der gesetzlichen Unfallversicherung
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Speisenversorgung Mittagessen
Referenznummer der Bekanntmachung: 81-19 (200)
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
55520000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil gGmbH
(Bergmannsheil) zählt zu den größten Akutkliniken der
Maximalversorgung im Ruhrgebiet. 1890 als erste Unfallklinik der Welt
zur Versorgung verunglückter Bergleute gegründet, vereint das
Bergmannsheil heute 23 hochspezialisierte Kliniken und Fachabteilungen
unter einem Dach. Rund 2 200 Mitarbeiter stellen die Versorgung von
rund 84 000 Patienten pro Jahr sicher.

Das Bergmannsheil hat aufgrund eines Großschadensereignisses im Jahr
2016 keine eigene Küche mehr. Aktuell erfolgt die Speisenversorgung für
das Mittagessen über ein Cook&Hold-Verfahren über einen externen
Dienstleister.

Um die Patienten und Mitarbeiter in den nächsten Jahren mit qualitativ
hochwertigen Speisen versorgen zu können, wurde für die Jahre 2020 -
2024 ein Interims-Küchenkonzept festgelegt. Dieses enthält die
nachfolgenden Bestandteile:

1. Anmietung eines Spülcontainers inkl. Ausstattung,

2. Kauf von Regenerierwagen inkl. Zubehör für die Mittagsversorgung,

3. Speisenversorgung für das Mittagessen der Patienten und Mitarbeiter
über einen externen Dienstleister.

Gegenstand der vorliegenden Ausschreibung ist die Speisenversorgung für
das Mittagessen in 2 Losen für Patienten (Los 1) und Mitarbeiter (Los
2).

Die Speisenversorgung für das Mittagessen der Patienten (Los 1) soll
zum 1.10.2020 für einzelne abgestimmte Stationen und nach erfolgreicher
Testphase sukzessive bis spätestens zum 31.10.2020 auf allen Stationen
umgestellt sein.

Die Speisenversorgung für das Mittagessen der Mitarbeiter (Los 2) soll
zum 1.10.2020 für das Personal-Casino eingeführt werden.

Eine Belieferung mit den Speisen muss ab diesem Datum gewährleistet
sein.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter
Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

Los 1 und Los 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Speisenversorgung Patienten
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
55523000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA51
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 1 betrift die Speisenversorgung für das Mittagessen der Patienten.
Sie soll zum 1.10.2020 für einzelne abgestimmte Stationen und nach
erfolgreicher Testphase sukzessive bis spätestens zum 31.10.2020 auf
allen Stationen umgestellt sein. Eine Belieferung mit den Speisen muss
ab diesen Daten gewährleistet sein.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2020
Ende: 30/09/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Festlaufzeit von 2 Jahren und zweimalige Verlängerungsoption des
Auftraggebers um jeweils ein Jahr
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe Ziffer II.2.7.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Speisenversorgung Mitarbeiter
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
55523000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA51
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 2 betrifft die Speisenversorgung für das Mittagessen der
Mitarbeiter. Sie soll zum 1.10.2020 für das Personal-Casino eingeführt
werden.

Eine Belieferung mit den Speisen muss ab diesem Datum gewährleistet
sein.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2020
Ende: 30/09/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Festlaufzeit von 2 Jahren und zweimalige Verlängerungsoption des
Auftraggebers um jeweils ein Jahr.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe Ziffer II.2.7.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Nichtvorliegen von zwingenden Ausschlussgründen nach § 123 Abs. 1, 4
GWB (Eigenerklärung im Formblatt Eigenerklärung zur Eignung
erforderlich); liegt ein zwingender Ausschlussgrund vor, so sind
aussagefähige Unterlagen zur Selbstreinigung gemäß § 125 GWB
vorzulegen,

2. Nichtvorliegen von fakultativen Ausschlussgründen nach § 124 Abs. 1
GWB (Eigenerklärung im Formblatt Eigenerklärung zur Eignung
erforderlich); liegt ein fakultativer Ausschlussgrund vor, so sind
aussagefähige Unterlagen zur Selbstreinigung gemäß § 125 GWB
vorzulegen,

3. Erklärung, dass das Unternehmen des Bieters nicht wegen eines
Verstoßes nach § 23 AEntG und nach § 21 MiLoG mit einer Geldbuße von
wenigstens 2 500 EUR belegt worden ist und keine aktueller Verstoß und
kein anstehender Bußgeldbescheid gegen das Unternehmen des Bieters
beziehungsweise die verantwortlich handelnde(n) Person(en) nach § 98c
Abs. 1 AufenthG oder nach § 21 SchwArbG bekannt ist (Eigenerklärung im
Formblatt Eigenerklärung zur Eignung erforderlich),

4. Eintragung im Berufs- oder Handelsregister oder gleichwertige
Bescheinigung einer Behörde des Ursprungs- oder Herkunftslandes des
Bieters (Eigenerklärung im Formblatt Eigenerklärung zur Eignung
erforderlich),

5. Mitgliedschaft bei Berufsgenossenschaft oder gleichwertige
Bescheinigung einer Behörde des Ursprungs- oder Herkunftslands des
Bieters (Eigenerklärung im Formblatt Eigenerklärung zur Eignung
erforderlich).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. (beabsichtigter/erfolgter) Abschluss einer Haftpflichtversicherung
oder einer vergleichbaren marktüblichen Versicherung mit einer
Haftpflichtdeckungshöhe von mindestens 5 Mio. EUR für Personenschäden
und 2 Mio. EUR für Sach- und Vermögensschäden pro Versicherungsjahr und
Schadensfall zweifach maximiert (Eigenerklärung im Formblatt
Eigenerklärung zur Eignung und ggf. zusätzlich Nachweis über
Versicherung);

2. Gesamtumsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren sowie Umsatz des Unternehmens, soweit er Leistungen
betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind
(Speisenversorgung) unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit
anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen. Die Umsatzzahlen sollen
belegen, dass der Bieter wirtschaftlich zur Ausführung des Auftrags in
der Lage sein wird (Eigenerklärung im Formblatt Eigenerklärung zur
Eignung).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu Ziffer III.1.2) Nr. 1 Es ist der (beabsichtigte/erfolgte) Abschluss
einer Haftpflichtversicherung oder einer vergleichbaren marktüblichen
Versicherung mit einer Haftpflichtdeckungshöhe von mindestens 5 Mio.
EUR für Personenschäden und 2 Mio. EUR für Sach- und Vermögensschäden
pro Versicherungsjahr und Schadensfall zweifach maximiert nachzuweisen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Anzahl der durchschnittlich jährlich Beschäftigten der letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahre, aufgeschlüsselt nach Berufsgruppen
(Köche/Köchinnen, Diätassistenten/Diätassistentinnen, Küchenhilfen,
Lkw-Fahrer) (Eigenerklärung im Formblatt Eigenerklärung zur Eignung
erforderlich).

2. Angaben zu den technischen Fachkräften oder den technischen Stellen,
die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden
sollen, unabhängig davon, ob diese dem Unternehmen angehören oder nicht
(Köche/Köchinnen, Diätassistenten/Diätassistentinnen, Küchenhilfen,
Lkw-Fahrer) (Eigenerklärung im Formblatt Eigenerklärung zur Eignung
erforderlich).

3. Erklärung, dass in den letzten 3 Geschäftsjahren vergleichbare
Leistungen ausgeführt worden sind samt Angaben zum Projekt und
Auftraggeber (Gegenstand des Auftrags, Anzahl der am Tag hergestellten
Portionen, Darstellung der diätetischen Verpflegung (Los 1), Angabe zur
Betriebsverpflegung (Los 2), Anzahl der für den Auftrag eingesetzten
Personen, Leistungszeitraum, Rechnungswert). (Eigenerklärung im
Formblatt Eigenerklärung zur Eignung sowie im Formblatt
Referenzbogen erforderlich).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu Ziffer III.1.3) Nr. 3:

Los 1: Mindestens 3 Referenzen über die Herstellung und Lieferung von
Speisen mit mindestens 500 Portionen am Tag in den letzten 3
Geschäftsjahren. Die Mindestanzahl von 500 Portionen am Tag muss in
einem Auftragsverhältnis erbracht worden sein. Eine Referenz muss ein
Auftragsverhältnis betreffen, das eine diätetische Verpflegung
beinhaltet.

Los 2: Mindestens 3 Referenzen über die Herstellung und Lieferung von
Speisen mit mindestens 200 Portionen am Tag in den letzten 3
Geschäftsjahren. Die Mindestanzahl von 200 Portionen am Tag muss in
einem Auftragsverhältnis erbracht worden sein. Eine Referenz muss ein
Auftragsverhältnis betreffen, das eine Betriebsverpflegung darstellt.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/06/2020
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/07/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/06/2020
Ortszeit: 13:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:

Vor Ablauf der Vertragslaufzeit
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YHHDFNY
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen bei der
Bezirksregierung Münster
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Unternehmen, das ein Interesse am Auftrag hat und eine Verletzung
in seinen Rechten nach § 97 Abs. 6 GWB durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht, kann ein Nachprüfungsverfahren gemäß
§ 160 ff. GWB bei der unter Vl.4.1) genannten Stelle einleiten.

Der Antrag in unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Die o. a. Fristen gelten nicht, wenn der Auftraggeber gemäß § 135
Absatz 1 Nr. 2 GWB den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer
Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union vergeben hat, ohne
dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist.

Setzt sich ein Auftraggeber über die Unwirksamkeit eines geschlossenen
Vertrages hinweg, indem er die Informations- und Wartepflicht
missachtet (§ 134 GWB) oder ohne vorherige Veröffentlichung einer
Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union vergeben hat, ohne
dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist, kann die Unwirksamkeit nur
festgestellt werden, wenn sie im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30
Kalendertagen nach der Information der betroffenen Bieter und Bewerber
durch den öffentlichen Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags,
jedoch nicht später als 6 Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht
worden ist. Hat der Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der
Europäischen Union bekannt gemacht, endet die Frist 30 Kalendertage
nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im
Amtsblatt der Europäischen Union (§ 135 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/05/2020

References

6. mailto:andreas.nick@bg-kliniken.de?subject=TED
7. https://bergmannsheil.bg-kliniken.de/
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YHHDFNY/documents
9. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YHHDFNY

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau