Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Leipzig - Multimediaausrüstung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020052009081347469 / 233207-2020
Veröffentlicht :
20.05.2020
Angebotsabgabe bis :
15.06.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Verschiedene Zuschlagskriterien
Produkt-Codes :
32322000 - Multimediaausrüstung
DE-Leipzig: Multimediaausrüstung

2020/S 98/2020 233207

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen
KISA
Postanschrift: Eilenburger Straße 1a
Ort: Leipzig
NUTS-Code: DED
Postleitzahl: 04317
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Justiziariat
E-Mail: [6]daniela.leonhardt@kisa.it
Telefon: +49 35186652402

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.kisa.it
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe.de/unterlagen/2256613/zustellweg-auswaehlen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Kommunaler Zweckverband
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Kommunale Datenverarbeitung und IT Dienstleistungen
für die Kommunalverwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung und Inbetriebnahme interaktiver digitaler Anzeigegeräte
Referenznummer der Bekanntmachung: 110-3117
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
32322000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der Ausschreibung ist der Abschluss eines Rahmenvertrages je
Los über die Lieferung, Inbetriebnahme und laufenden Service
interaktiver digitaler Displaysysteme verschiedener Ausstattung nebst
Zubehör.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 9 300 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 3
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 3
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung und Inbetriebnahme Promethean ActivPanel
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
32322000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED
Hauptort der Ausführung:

Leipzig

DEUTSCHLAND
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ausgeschrieben ist ein Rahmenvertrag über die Lieferung und optional
die Inbetriebnahme sowie gegebenenfalls Serviceleistungen interaktiver
digitaler Displaysysteme Promethean ActivePanel verschiedener
Ausstattung. Mit dem Los soll der Bedarf an Ersatz- und
Ergänzungsbeschaffungen für Kunden des Auftraggebers gedeckt werden,
die bereits über eine entsprechende Ausstattung des Herstellers
verfügen. Aus wirtschaftlichen Gründen (Schulungs- und
Administrationsaufwand) ist es für diese Kunden in der Regel nicht
sinnvoll, an einem Standort Geräte verschiedener Hersteller
vorzuhalten. Aus diesem Grund erfolgt die Beschaffung insoweit
produktspezifisch, um für diese Kunden eine möglichst homogene
Systemlandschaft, Bedienung, Grundfunktionalität, Installation und
Betrieb zu gewährleisten. Die Beschaffung weiterer Displaysysteme ist
Gegenstand der Lose 2 und 3.

Der Rahmenvertrag dient der Deckung von bei seinem Abschluss noch nicht
detailliert planbaren Beschaffungsbedarfen und Volumen des
Auftraggebers und seiner Kunden. Eine bestimmte Mindestabnahmemenge aus
dem Rahmenvertrag kann daher nicht gewährleistet werden. Der
Auftraggeber hat das zu erwartende Auftragsvolumen für die maximal
mögliche Laufzeit des Rahmenvertrages auf Grundlage des bisherigen
Nachfrageverhaltens seiner Kunden und vorsichtiger
Entwicklungsprognosen eine kalkulatorische Abnahmemenge (Anzahl
erwarteter Installationen) ermittelt. Um auch etwaige, nicht
vorhersehbare Mehrbedarfe aus dem Rahmenvertrag decken zu können, wurde
für die Ermittlung des optionalen Höchstabnahmevolumens ein
angemessener Aufschlag auf die kalkulatorische Abnahmemenge
vorgenommen. Aus dem Rahmenvertrag können während seiner maximal
möglichen Laufzeit Leistungen bis zu einem Höchstwert von 3.6 Mio. EUR
zuzüglich Umsatzsteuer abgerufen werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 3 600 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2020
Ende: 31/10/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Auftraggeber hat das Recht, den Rahmenvertrag durch einseitige
Erklärung zweimal um jeweils ein Jahr zu verlängern (Option). Will der
Auftraggeber von der Verlängerungsoption Gebrauch machen, wird er dies
dem Auftragnehmer spätestens einen Monat vor der geplanten Verlängerung
anzeigen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber hat das Recht, den Rahmenvertrag durch einseitige
Erklärung zweimal um jeweils ein Jahr zu verlängern (Option). Will der
Auftraggeber von der Verlängerungsoption Gebrauch machen, wird er dies
dem Auftragnehmer spätestens einen Monat vor der geplanten Verlängerung
anzeigen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder
müssen einen elektronischen Katalog enthalten
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung und Inbetriebnahme interaktiver Displays des Herstellers
SMART
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
32322000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED
Hauptort der Ausführung:

Leipzig

DEUTSCHLAND
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ausgeschrieben ist ein Rahmenvertrag über die Lieferung und optional
die Inbetriebnahme sowie gegebenenfalls Serviceleistungen interaktiver
digitaler Displaysysteme des Herstellers SMART verschiedener
Ausstattung. Mit dem Los soll der Bedarf an Ersatz- und
Ergänzungsbeschaffungen für Kunden des Auftraggebers gedeckt werden,
die bereits über eine entsprechende Ausstattung des Herstellers
verfügen. Aus wirtschaftlichen Gründen (Schulungs- und
Administrationsaufwand) ist es für diese Kunden in der Regel nicht
sinnvoll, an einem Standort Geräte verschiedener Hersteller
vorzuhalten. Aus diesem Grund erfolgt die Beschaffung insoweit
produktspezifisch, um für diese Kunden eine möglichst homogene
Systemlandschaft, Bedienung, Grundfunktionalität, Installation und
Betrieb zu gewährleisten. Die Beschaffung weiterer Displaysysteme ist
Gegenstand der Lose 1 und 3.

Der Rahmenvertrag dient der Deckung von bei seinem Abschluss noch nicht
detailliert planbaren Beschaffungsbedarfen und Volumen des
Auftraggebers und seiner Kunden. Eine bestimmte Mindestabnahmemenge aus
dem Rahmenvertrag kann daher nicht gewährleistet werden. Der
Auftraggeber hat das zu erwartende Auftragsvolumen für die maximal
mögliche Laufzeit des Rahmenvertrages auf Grundlage des bisherigen
Nachfrageverhaltens seiner Kunden und vorsichtiger
Entwicklungsprognosen eine kalkulatorische Abnahmemenge (Anzahl
erwarteter Installationen) ermittelt. Um auch etwaige, nicht
vorhersehbare Mehrbedarfe aus dem Rahmenvertrag decken zu können, wurde
für die Ermittlung des optionalen Höchstabnahmevolumens ein
angemessener Aufschlag auf die kalkulatorische Abnahmemenge
vorgenommen. Aus dem Rahmenvertrag können während seiner maximal
möglichen Laufzeit Leistungen bis zu einem Höchstwert von 4.4 Mio. EUR
zuzüglich Umsatzsteuer abgerufen werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 4 400 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2020
Ende: 31/10/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Auftraggeber hat das Recht, den Rahmenvertrag durch einseitige
Erklärung zweimal um jeweils ein Jahr zu verlängern (Option). Will der
Auftraggeber von der Verlängerungsoption Gebrauch machen, wird er dies
dem Auftragnehmer spätestens einen Monat vor der geplanten Verlängerung
anzeigen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber hat das Recht, den Rahmenvertrag durch einseitige
Erklärung zweimal um jeweils ein Jahr zu verlängern (Option). Will der
Auftraggeber von der Verlängerungsoption Gebrauch machen, wird er dies
dem Auftragnehmer spätestens einen Monat vor der geplanten Verlängerung
anzeigen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder
müssen einen elektronischen Katalog enthalten
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung und Inbetriebnahme interaktiver Displays
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
32322000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED
Hauptort der Ausführung:

Leipzig

DEUTSCHLAND
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ausgeschrieben ist ein Rahmenvertrag über die Lieferung und optional
die Inbetriebnahme sowie gegebenenfalls Serviceleistungen interaktiver
digitaler Displaysysteme l verschiedener Ausstattung.

Der Rahmenvertrag dient der Deckung von bei seinem Abschluss noch nicht
detailliert planbaren Beschaffungsbedarfen und Volumen des
Auftraggebers und seiner Kunden. Eine bestimmte Mindestabnahmemenge aus
dem Rahmenvertrag kann daher nicht gewährleistet werden. Der
Auftraggeber hat das zu erwartende Auftragsvolumen für die maximal
mögliche Laufzeit des Rahmenvertrages auf Grundlage des bisherigen
Nachfrageverhaltens seiner Kunden und vorsichtiger
Entwicklungsprognosen eine kalkulatorische Abnahmemenge (Anzahl
erwarteter Installationen) ermittelt. Um auch etwaige, nicht
vorhersehbare Mehrbedarfe aus dem Rahmenvertrag decken zu können, wurde
für die Ermittlung des optionalen Höchstabnahmevolumens ein
angemessener Aufschlag auf die kalkulatorische Abnahmemenge
vorgenommen. Aus dem Rahmenvertrag können während seiner maximal
möglichen Laufzeit Leistungen bis zu einem Höchstwert von 1 740 000 EUR
zuzüglich Umsatzsteuer abgerufen werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 1 300 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2020
Ende: 31/10/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Auftraggeber hat das Recht, den Rahmenvertrag durch einseitige
Erklärung zweimal um jeweils ein Jahr zu verlängern (Option). Will der
Auftraggeber von der Verlängerungsoption Gebrauch machen, wird er dies
dem Auftragnehmer spätestens einen Monat vor der geplanten Verlängerung
anzeigen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber hat das Recht, den Rahmenvertrag durch einseitige
Erklärung zweimal um jeweils ein Jahr zu verlängern (Option). Will der
Auftraggeber von der Verlängerungsoption Gebrauch machen, wird er dies
dem Auftragnehmer spätestens einen Monat vor der geplanten Verlängerung
anzeigen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder
müssen einen elektronischen Katalog enthalten
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis über die Eintragung in einem Handelsregister nach den
Rechtsvorschriften des Niederlassungsstaates, bei Ablauf der
Angebotsfrist nicht älter als 3 Monate.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung, dass das Unternehmen seiner Verpflichtung zur Zahlung
von Steuern und Abgaben ordnungsgemäß nachgekommen ist und keine
Verurteilung wegen illegaler Beschäftigung vorliegt (Vordruck liegt
bei), Eigenerklärung, dass über das Vermögen des Unternehmens kein
Insolvenzverfahren oder vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet
wurde und sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet (Vordruck
liegt bei), Eigenerklärung zur Einhaltung des Mindestlohngesetzes
(Vordruck liegt bei), Nachweis des Bestehens einer
Betriebshaftpflichtversicherung, Eigenerklärung zur Umsatzentwicklung
der letzten 3 Geschäftsjahre, Herstellererklärung zur Übernahme von
Vertragserfüllungs-, Gewährleistungs- und Garantiepflichten für den
Fall, dass der Auftragnehmer diesen Pflichten nicht nachkommen kann
(Vordruck liegt bei).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Benennung von mindestens 3 Referenzprojekten der vergangenen 3 Jahre,
in deren Erfüllung der Bieter Leistungen erbracht hat, die mit den
geforderten Leistungen des Loses, auf das sich der Bieter bewirbt, in
Art (Produkte und Dienstleistungen) und Umfang vergleichbar sind. Die
Referenzprojekte müssen zum Zeitpunkt des Ablaufs der Angebotsfrist
abgeschlossen sein oder seit mindestens 3 Monaten ungekündigt bestehen.
Herstellerzertifikat zur Montage der angebotenen Displays.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Wie oben beschrieben.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Gemäß EVB-IT Systemlieferungs AGB und VOL/B.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/06/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 07/10/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/06/2020
Ortszeit: 11:00
Ort:

Leipzig
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Nicht öffentlich. Die Öffnung erfolgt im Beisein von mindestens 2
Mitarbeitern des Auftraggebers.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Freistaates Sachsen
Postanschrift: Braustraße 2
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04107
Land: Deutschland
E-Mail: [10]post@lds.sachsen.de
Telefon: +49 341977-3800
Fax: +49 3419771049
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß § 160 Abs. 3 GWB: Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/05/2020

References

6. mailto:daniela.leonhardt@kisa.it?subject=TED
7. http://www.kisa.it/
8. https://www.evergabe.de/unterlagen/2256613/zustellweg-auswaehlen
9. https://www.evergabe.de/
10. mailto:post@lds.sachsen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau