Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Nürnberg - Personensonderbeförderung (Straße)
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020032609113839188 / 145737-2020
Veröffentlicht :
26.03.2020
Angebotsabgabe bis :
15.05.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
60130000 - Personensonderbeförderung (Straße)
DE-Nürnberg: Personensonderbeförderung (Straße)

2020/S 61/2020 145737

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Karl-König-Schule gGmbH
Postanschrift: Zerzabelshofer Hauptstraße 3 - 7
Ort: Nürnberg
NUTS-Code: DE254
Postleitzahl: 90480
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Rullkötter, Herr Eichenseher
E-Mail: [6]ausschreibung@karl-koenig-schule.de
Telefon: +49 9116600990
Fax: +49 91166009929

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]http://www.karl-koenig-schule.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere
Auskünfte sind erhältlich unter: [8]http://www.karl-koenig-schule.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: gemeinnützige Förderschule mit integrierter Tagesstätte
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schülerbeförderung der Karl-König-Schule
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
60130000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Karl-König-Schule, Förderzentrum geistige Entwicklung mit integrierter
Tagesstätte benötigt für die Schuljahre 2020/2021 bis einschließlich
2023/2024 bis zu 150 Kinder und Jugendliche von ihren Wohnorten im
Großraum Nürnberg, Nürnberg Land, Fürth, Fürth Land, Erlangen und
Erlangen Land morgens auf dem kürzest möglichen Weg in die Einrichtung
und nachmittags ebenso wieder in Ihre Wohnorte befördert werden
(Gesamtbesetztkilometer derzeit ca. 1 000 täglich).

Beförderung mit mehreren Kindern/ Jugendlichen pro Linie, I. d. R.
Mo-Fr. Einzelbeförderung (Vergabe ggf. in separat. Verfahren) kann
notwendig sein.

Dies ergibt ca. 190 Fahrtage im Schuljahr. Ankunft Schule um ca. 7.50
Uhr. Abfahrt in Nürnberg ca. 15.50 Uhr. Personen sind geistig,
teilwiese auch körperlich behindert. Bereitschaft zu epileptischen
Anfällen nicht ausgeschlossen. Qualifiziertes Begleitpersonal
erforderlich. Busse müssen niederflurig sein und Standheizung besitzen.
Vergabe nur an 1 Unternehmen möglich; keine Teilangebote.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 2 100 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 - EA12 - EA13 - EA22
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE254
Hauptort der Ausführung:

Nürnberg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

In die Karl-König-Schule gGmbH, einem privaten, staatlich genehmigten
Förderzentrum mit integrierter Tagesstätte mit Förderschwerpunkt
geistige Entwicklung in 90480 Nürnberg, müssen für die Schuljahre
2020/2021 bis einschließlich 2023/2024 bis zu 150 Kinder und
Jugendliche von ihren Wohnorten im Großraum Nürnberg, Nürnberg Land,
Fürth, Fürth Land, Erlangen und Erlangen Land morgens auf dem kürzest
möglichen Weg in die Einrichtung und nachmittags auf dem kürzest
möglichen Weg wieder in Ihre Wohnorte (Wohnungen) befördert werden
(Gesamtbesetztkilometer derzeit ca. 1 000 täglich).

Im Normalfall erfolgt die Beförderung mit mehreren Kindern/
Jugendlichen pro Linie, bei Bedarf kann eine Einzelbeförderung
notwendig sein. Diese wird im Bedarfsfall separat abgefragt, bzw.
vergeben.

Die Fahrten sind täglich von Montag bis Freitag durchzuführen, mit
Ausnahme von Feiertagen und den bayerischen Schulferien. Dies ergibt
ca. 190 Fahrtage im Schuljahr. Die Fahrten sind so einzurichten, dass
die Schüler um ca. 7.50 Uhr in der Einrichtung in Nürnberg ankommen.
Abfahrt in Nürnberg ist nachmittags um ca. 15.50 Uhr. Zum Umfang der
Ausschreibung gehört die sichere Übernahme der zu Befördernden daheim
an der Haustür von den Erziehungsberechtigten und die sichere Übergabe
an das Erziehungspersonal im Innenhof der Einrichtung, auf der
Rückfahrt entsprechend.

Die Kinder/ Jugendlichen im Alter von 3 bis 21 Jahre fallen unter den
Begriff der geistigen Behinderung, sind teilweise zusätzlich
körperbehindert und/ oder verhaltensauffällig und zeigen zum Teil
Bereitschaft zu epileptischen Anfällen. Aus diesem Grund können für die
Beförderung nur Busunternehmen eingesetzt werden, die eine individuelle
Beförderung und Betreuung auch von Schülern mit schweren, schwersten
und mehrfachen Behinderungen/ Epilepsie, bzw. schweren
Verhaltensauffälligkeiten mit dem nötigen pädagogischen
Einfühlungsvermögen, und ggf. mit medizinischen Kenntnissen,
durchführen können. Zu beachten ist, dass deshalb für alle Linien
Begleitpersonal gestellt werden muss. Auch dieses Personal muss
Erfahrung im Umgang mit der oben genannten Zielgruppe haben. Das
gesamte Buspersonal (Fahrer und Begleitpersonen) muss seine persönliche
Eignung durch die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses nach §
30a BZRG ohne Eintrag nachweisen. Die Kosten hierfür trägt das
Unternehmen.

Die notwendigen Sicherheitssitze, bei Bedarf Einstiegshilfe und
sonstige behinderungsbedingte Sicherungsvorrichtungen sind durch den
Anbieter auf eigene Kosten sicher zu stellen. Gegebenenfalls sind
Betreute in Rollstühlen oder die Rollstühle zu befördern. Hierbei ist
die individuelle Bedarfslage des jeweiligen Kindes zu beachten.

Verkehrssprache zwischen Busunternehmen, Busfahrern, Begleitpersonen
und Auftraggeber ist Deutsch.

Einziger Gerichtsstand ist Nürnberg. Die eingesetzten Busse müssen
niederflurig (Einstiegshöhe 300-350 mm) sein und über Standheizung
verfügen.

Der Anbieter garantiert, dass beim Ausfallen spätestens nach 90 Minuten
ein Ersatzbus zur Verfügung gestellt wird. Die hier ausgeschriebene
Schülerbeförderung wird nur als Ganzes an ein Unternehmen vergeben;
Teilangebote sind unzulässig. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen,
dass beispielsweise durch Neuaufnahmen bzw. Umzüge auch während des
laufenden Schuljahres Linien angepasst werden müssen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Berufserfahrung und Qualifikation des
Buspersonals / Gewichtung: 40
Preis - Gewichtung: 60
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 2 100 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 08/09/2020
Ende: 26/07/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Mit dem Angebot sind folgende Unterlagen vorzulegen:

Die Erklärung des Bieters über Berufserfahrung und Qualifikation der
eingesetzten FahrerInnen und Begleitpersonen.

Die Erklärung des Bieters, dass regelmäßige Fortbildungen für das
eigene Personal durchgeführt werden.

Die Erklärung des Bieters, dass ein Wechsel des Fahrers und ggf. der
Begleitperson auf einer Linie für die Dauer eines Schuljahres außer in
besonderen Ausnahmefällen mit Rücksprache nicht vorgesehen ist.

Die Erklärung des Bieters, dass Fahrer und Beifahrer über eine
umfassende Kenntnis der deutschen Sprache verfügen.

Nachweis der fachlichen Eignung in Form eines TÜV- bzw.
DEKRA-Zertifikats Sichere Beförderung von Menschen mit Behinderung
oder einer vergleichbaren amtlichen Bescheinigung.

Eine Liste mit wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten
Leistungen in der Personenbeförderung, insbesondere in der
Schülerbeförderung mit Angabe der öffentlichen oder privaten
Auftraggeber.

Nachweis des Eintrags ins Handelsregister mit Datumsangabe.

Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes.

Angabe des Stammsitzes sowie des Namens und der Qualifikation der
Vertreter des Leistungserbringers

Die Erklärung des Bieters, dass er sich weder in Liquidation noch im
gerichtlichen Vergleichsverfahren noch im Insolvenzverfahren befindet.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/05/2020
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/06/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 22/05/2020
Ortszeit: 09:00
Ort:

Nürnberg
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Geschäftsführer Karl-König-Schule

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken
Postanschrift: Postfach 606
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91511
Land: Deutschland
E-Mail: [9]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
24/03/2020

References

6. mailto:ausschreibung@karl-koenig-schule.de?subject=TED
7. http://www.karl-koenig-schule.de/
8. http://www.karl-koenig-schule.de/
9. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau