Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-München - Antennen und Reflektoren
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020032509060936591 / 143194-2020
Veröffentlicht :
25.03.2020
Angebotsabgabe bis :
23.04.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
32352000 - Antennen und Reflektoren
32000000 - Rundfunk- und Fernsehgeräte, Kommunikations- und Fernmeldeanlagen und Zubehör
34999200 - Antennensignalverteiler
DE-München: Antennen und Reflektoren

2020/S 60/2020 143194

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bayerischer Rundfunk A.d.ö.R.
Postanschrift: Rundfunkplatz 1
Ort: München
NUTS-Code: DE212
Postleitzahl: 80335
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentraleinkauf - Vergabemanagement
E-Mail: [6]ausschreibungen.zentraleinkauf@br.de
Telefon: +49 89590094912
Fax: +49 89590023469

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]http://www.br.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0Y54YYD9/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0Y54YYD9
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Medien

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

DAB-Ausbau 2020
Referenznummer der Bekanntmachung: BR-2020-0019
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
32352000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung und Installation von DAB-Antennenanlagen für die Standorte:

Bad Steben (Lichtenberg),

Ebern,

Rotthalmünster

des Bayerischen Rundfunks.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
32000000
34999200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE249
Hauptort der Ausführung:

Senderstandort Bad Steben Lichtenberger Wald Gmk. Lichtenberg, Flst:
1458 95192 Lichtenberg Koordinaten: Siehe Dokument Teil A Vergabe-und
Vertragsbedingungen, Ziffer 4.1, Senderstandort Ebern Gemeinde Haube,
Fl.-St.: 15 96106 Vorbach, Senderstandort Rotthalmünster Gmk.
Plattenham, Flst: 999/3 94094 Rotthalmünster
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Bayerische Rundfunk plant im Jahr 2020 in Bad Steben, Ebern und
Rotthalmünster neue DAB Sendeanlagen zu errichten. Hierfür sind neue
Antennenanlagen zur Abstrahlung mehrerer Kanäle im VHF-Bereich (Band
III) erforderlich.

Ziel dieser Ausschreibung ist die Beschaffung von sechs
DAB-Antennenanlagen nach dem neuesten Stand der Technik, deren Montage
sowie die Standortabnahme mit Übergabe der betriebsfertigen Anlagen an
den oben aufgeführten Standorten. Außerdem sind an einigen dieser
Standorte Empfangs- bzw. GPS-Antennen zu montieren, die vom BR
beigestellt werden.

Die Montage umfasst folgende Arbeiten und Maßnahmen:

gegebenenfalls Demontage vorhandener Antennenanlagen;

Aufbau der Antennenanlagen;

Montage der HF-Verkabelung;

Phasenabgleich der Antennenkabel;

Montage von beigestellten Empfangs- bzw. GPS-Antennen.

Weitere Anforderungen sind im Dokument Teil B Leistungsverzeichnis
beschrieben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 14/09/2020
Ende: 30/11/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Eignungsanforderungen an den Bieter bezüglich der Befähigung zur
Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in
einem Berufs- oder Handelsregister sind in den beiden Dokumenten

123-124 GWB_Eigenerklärung zu den Eignungsvoraussetzungen.pdf und

Eignungsvoraussetzungen 44-46 VgV.xlsx beschrieben und können direkt
unter folgendem Link heruntergeladen werden.

[10]https://share.ard-zdf-box.de/s/HBgf3PidzbxGdFb

Im Wesentlichen (nicht abschließend) sind dies die Bestätigung, dass
Sie in das Berufs- und Handelsregister nach Maßgabe der
Rechtsvorschriften des Landes, der Gemeinschaft oder des
Vertragsstaates des EWR-Abkommens in dem Sie ansässig sind, eingetragen
sind oder dass Sie mit einem Begleitschreiben bestätigen, dass eine
Eintragung in das Handelsregister nach den jeweiligen für den Bieter
einschlägigen gesetzlichen Regelungen nicht vorgeschrieben ist!
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignungsanforderungen an den Bieter bezüglich der wirtschaftlichen
und finanziellen Leistungsfähigkeit sind in dem Dokument
Eignungsvoraussetzungen 44-46 VgV.xlsx beschrieben und können direkt
unter folgendem Link heruntergeladen werden.

[11]https://share.ard-zdf-box.de/s/HBgf3PidzbxGdFb

Im Wesentlichen (nicht abschließend) sind das:

Angabe eines bestimmten Mindestjahresumsatzes einschließlich eines
bestimmten Mindestjahresumsatzes in dem Tätigkeitsbereich des zu
vergebenden Auftrags eine Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung
in bestimmter geeigneter Höhe
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Als Mindestjahresumsatz in dem Tätigkeitsbereich des zu vergebenden
Auftrags werden vom Auftraggeber pro Geschäftsjahr 500 000 EUR
erwartet.

Als Mindestdeckungssumme wird für Personen- und Sachschäden 5 000 000
EUR und für Vermögensschäden 500 000 EUR , jeweils mit 2-facher
Maximierung erwartet.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignungsanforderungen an den Bieter bezüglich der technischen und
beruflichen Leistungsfähigkeit sind in dem Dokument
Eignungsvoraussetzungen 44-46 VgV.xlsx beschrieben und können direkt
unter folgendem Link heruntergeladen werden.

[12]https://share.ard-zdf-box.de/s/HBgf3PidzbxGdFb

Im Wesentlichen (nicht abschließend) sind das:

Angabe von drei (3) geeigneten Referenzen über früher ausgeführte
Liefer- und Dienstleistungsaufträge
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Die Referenzen müssen in den Geschäftsjahren 2017, 2018 begonnen und
abgeschlossen worden sein bzw. in 2019 begonnen und bis 30.06.20
abgeschlossen werden.

Der Bieter muss professionelle Broadcast-Antennen im Rundfunkbereich
mit mindestens einem Auftragswert in Höhe von 100 000 EUR als
Werkleistung integriert und als Generalunternehmer verantwortet haben.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 23/04/2020
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 22/06/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 23/04/2020
Ortszeit: 12:00
Ort:

Zentraleinkauf
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Nur Vertreter des Auftraggebers. Es findet keine öffentliche Submission
statt!

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Fragen zum Leistungsverzeichnis, welche nicht für die Kalkulation des
Angebots relevant sind, dürfen nur über die Vergabeplattform bis
einschließlich 14.4.2020 gestellt werden.

Später eingehende Fragen werden nicht mehr beantwortet.

Fragen die über ein anderes Kommunikationsmittel gestellt werden,
werden nur über die Vergabeplattform beantwortet!

Bekanntmachungs-ID: CXS0Y54YYD9
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern Vergabekammer
Südbayern
Postanschrift: Maximilianstraße 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
E-Mail: [13]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit der
Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften
vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem
Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt
hat; Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der
Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in
der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden; Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind,
spätestens bis zum Ablauf der Frist zu Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe. Der Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, wenn
mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
23/03/2020

References

6. mailto:ausschreibungen.zentraleinkauf@br.de?subject=TED
7. http://www.br.de/
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0Y54YYD9/documents
9. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0Y54YYD9
10. https://share.ard-zdf-box.de/s/HBgf3PidzbxGdFb
11. https://share.ard-zdf-box.de/s/HBgf3PidzbxGdFb
12. https://share.ard-zdf-box.de/s/HBgf3PidzbxGdFb
13. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau