Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Leipzig - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020032409144634812 / 141656-2020
Veröffentlicht :
24.03.2020
Angebotsabgabe bis :
04.05.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
71245000 - Genehmigungsvorlagen, Konstruktionszeichnungen und Spezifikationen
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
71311300 - Beratung im Bereich Infrastrukturen
71336000 - Unterstützende technische Tätigkeiten
DE-Leipzig: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2020/S 59/2020 141656

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Mitteldeutscher Rundfunk
Postanschrift: Kantstraße 71-73
Ort: Leipzig
NUTS-Code: DED51
Postleitzahl: 04275
Land: Deutschland
E-Mail: [6]HA-Vertragsservice@mdr.de
Telefon: +49 3413007447
Fax: +49 3413006490

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://www.mdr.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0Y5FYYY5/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0Y5FYYY5
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Medien
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Medien

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvertrag CAD-/CAFM-Leistungen
Referenznummer der Bekanntmachung: MDR 01-20
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Hauptabteilung Medienproduktion des MDR plant die technischen
Systeme zur Produktion, Sendung und Verbreitung des MDR-Medienangebots.
Betrieben und gewartet werden diese Systeme von der Hauptabteilung
Technische Infrastruktur des MDR. Um der Dynamik des Medienmarktes
gerecht zu werden, sind die technischen Systeme ebenso wie die sie
umgebenden Gebäudestrukturen einem beständigen Veränderungsprozess
ausgesetzt. Für eine solide Planung, einen sicheren Betrieb und einen
effektiven Service ist es erforderlich, immer auf den aktuellen Stand
der Systemdokumentationen und der Gebäudedokumentationen zurückgreifen
zu können. Bei großen Projekten werden die Dokumentationen
grundsätzlich im Auftragsumfang mit vergeben. Problematisch erweist
sich oft das Nachführen von Änderungen an den Systemen und
Gebäudestrukturen bei mittleren und kleineren Anpassungen. Insbesondere
hierfür soll ein Rahmenvertrag abgeschlossen werden, aus dem
bedarfsgerecht entsprechende Leistungen abgerufen werden können.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 400 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71245000
71300000
71311300
71336000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED51
Hauptort der Ausführung:

Mitteldeutscher Rundfunk

Kantstraße 71-73

04275 Leipzig
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Rahmenvertrag für CAD-/CAFM-Leistungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 400 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2020
Ende: 30/06/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Rahmenvertrag beginnt am 1.7.2020 und wird bis zum 30.6.2022
abgeschlossen. Der Auftraggeber hat das Recht, den Vertrag jeweils um
ein Jahr zu verlängern; der Vertrag kann maximal zweimal verlängert
werden, so dass er spätestens zum 30.06.2024 ausläuft.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Rahmenvertrag beginnt am 1.7.2020 und wird bis zum 30.6.2022
abgeschlossen. Der Auftraggeber hat das Recht, den Vertrag jeweils um
ein Jahr zu verlängern; der Vertrag kann maximal zweimal verlängert
werden, so dass er spätestens zum 30.6.2024 ausläuft.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Zur Beurteilung der wirtschaftlichen und finanziellen
Leistungsfähigkeit des Bieters dient die Anlage C. In dieser Anlage
bestätigt der Bieter, dass er über eine entsprechende
Betriebshaftpflichtversicherung in der geforderten Höhe verfügt.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Das Unternehmen hat eine ausreichende Betriebshaftpflichtversicherung
und verpflichtet sich auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle,
einen Nachweis durch Vorlage einer Kopie der Versicherungsurkunde zu
erbringen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Zur Beurteilung der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit des
Bieters dienen die Anlagen D (Referenzen) und E (Fachkräfteprofile).
Die Eignung wird durch den Nachweis der geforderten Qualifizierungen
festgestellt.

Zu Anlage D (Referenzen):

Nachweis von mindestens 2 Referenzen über vergleichbare CAD-Leistungen
und einer Referenz über vergleichbare CAFM-Leistungen, in denen
folgende Angaben zu machen sind:

Name und Anschrift der Firma;

Ansprechpartner/Telefonnummer/Mailadresse für Rückfragen des MDR
bezüglich der angegebenen Referenz;

Zeitraum der Leistungserbringung;

Art der Leistung;

Land/Ort der Ausführung des Projektes;

Netto-Umsatz der Leistungen in TEUR;

Angabe, ob Leistungen durch den Bieter selbst oder durch einen
Subunternehmer realisiert wurden;

Angaben zu den ausführenden Mitarbeitern/dem Team;

Kurzbeschreibung der Leistungen, Realisierungszeitpunkt in den
letzten 3 abgeschlossenen sowie im laufenden Geschäftsjahr;

Zu Anlage E (Fachkräfteprofile):

Angabe der Namen der zum Einsatz kommenden Fachkräfte mit mindestens
3-jähriger Berufspraxis auf dem Gebiet der CAD-und CAFM-Leistungen
sowie Einreichung eines Profils für jede genannte Fachkraft
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zur Beurteilung der Eignung der Bieter haben diese die nachfolgenden
aufgeführten Erklärungen und Nachweise zu erbringen:

Referenzen

Zum einen sind mindestens 2 Referenzen über vergleichbare
CAD-Leistungen, die in den letzten 3 abgeschlossenen sowie im laufenden
Geschäftsjahr erbracht wurden, nachzuweisen.

Vergleichbare CAD-Leistungen erfüllen folgende Kriterien:

Erstellung und/oder Überarbeitung einer Systemdokumentation mittels
AutoCAD im Bereich Elektronik/Medientechnik/IT-Infrastruktur

Erstellung und/oder Überarbeitung einer Systemdokumentation mittels
AutoCAD im Bereich Infrastruktur Allgemein (Kabeltrassen, Schachtpläne,
Raumlayouts u. ä.)

Es ist nicht erforderlich, die geforderten Kriterien bei einer Referenz
zu erfüllen. Es genügt, dass diese in der Gesamtheit bei den
angegebenen Referenzen nachgewiesen werden.

Des Weiteren ist mindestens eine Referenz über vergleichbare
CAFM-Leistungen, die in den letzten 3 abgeschlossenen sowie im
laufenden Geschäftsjahr erbracht wurden, nachzuweisen.

Vergleichbare CAFM-Leistungen erfüllen folgende Kriterien:

Arbeiten mit CAFM-Systemen (Pflege von Raum- und Belegungsdaten,
Raumbuch, Umzugsplanung u. ä.) Mittels Planon conjektFM bzw. Planon
essenzials FM ab Version 7.5 oder einem vergleichbaren Tool zum
Nachweis der Referenzen ist die Anlage D auszufüllen.

Profile für die zum Einsatz kommenden Fachkräfte

Die Profile der zum Einsatz kommenden Fachkräfte sollen insbesondere
den beruflichen Werdegang sowie Fachkenntnisse zum Inhalt haben, und
die Erfahrung der Fachkräfte widerspiegeln.

Insbesondere müssen die zum Einsatz kommenden Fachkräfte über eine
mindestens 3-jährige Berufspraxis auf dem Gebiet der CAD-Leistungen
verfügen und insbesondere Erfahrungen mit CAD-Spezifika der
Elektronik/Medientechnik/IT-Infrastruktur besitzen.

Darüber hinaus müssen die zum Einsatz kommenden Fachkräfte eine
mindestens 3-jährige Berufspraxis auf dem Gebiet CAFM-Leistungen,
bevorzugt Umgang mit Planon essenzials FM (vormals Planon conjektFM)
verfügen und Erfahrungen auf dem Gebiet der CAFM-Spezifika des
infrastrukturellen Gebäudemanagements (Umzugsplanung/Raum- und
Belegungsplanung/Reinigung) besitzen.

Dazu sind die Anlage E auszufüllen und die entsprechenden
Fachkräfteprofile beizulegen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Anlage F - Eigenerklärung Mindestlohngesetz

Anlage L - Rahmenvertrag inklusive aller Anlagen (Anlagen 1 bis 8)
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 04/05/2020
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/06/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 04/05/2020
Ortszeit: 13:30

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen

Bei der Landesdirektion Sachsen

Braustraße 2

04107 Leipzig

Ansprechpartner: Wiltrud Kadenbach

Referatsleiterin

Telefon: +49.(0)341.977-3800

Fax: +49.(0)341.977-1049

E-Mail: [10]wiltrud.kadenbach@lds.sachsen.de

Hat ein Bewerber oder Bieter eine oder mehrere Rügen erhoben, der oder
denen der Auftraggeber nicht abgeholfen hat, ist ein entsprechender
Nachprüfungsantrag nur dann fristgerecht, wenn er vor Ablauf des 15
Kalendertages nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, der oder
den Rügen nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer eingeht. Wenn
und soweit der Nachprüfungsantrag nicht fristgerecht eingeht, ist er
unzulässig.

Bekanntmachungs-ID: CXS0Y5FYYY5
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der
Landesdirektion Sachsen
Postanschrift: Braustraße 2
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04107
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
23/03/2020

References

6. mailto:HA-Vertragsservice@mdr.de?subject=TED
7. https://www.mdr.de/
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0Y5FYYY5/documents
9. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0Y5FYYY5
10. mailto:wiltrud.kadenbach@lds.sachsen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau