Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Gera - Postdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020032409125834604 / 141521-2020
Veröffentlicht :
24.03.2020
Angebotsabgabe bis :
20.04.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
64110000 - Postdienste
64112000 - Briefpostdienste
DE-Gera: Postdienste

2020/S 59/2020 141521

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Gera
Postanschrift: Kornmarkt 12
Ort: Gera
NUTS-Code: DEG02
Postleitzahl: 07545
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Stadtverwaltung Gera, Zentrale Vergabe- und
Submissionsstelle, Kornmarkt 12, 07545 Gera
E-Mail: [6]vergabe@gera.de
Telefon: +49 3658381626

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]http://www.gera.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vergabe.rib.de/veroeffentlichungen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.vergabe.rib.de/bieter
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [10]https://www.vergabe.rib.de/bieter
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Postdienstleistungen
Referenznummer der Bekanntmachung: 20 VgV 003
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
64110000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Postdienstleistungen für die Stadtverwaltung Gera im Zustellbereich 07
(Los 1) und darüber hinaus (Los 2)

Zur Angebotsabgabe werden sach- und fachkundige Firmen aufgefordert,
die im Bereich der Postdienstleistungen tätig sind und den
ausgeschriebenen Leistungsumfang mit eigenen Mitarbeitern erfüllen.
Sofern der Bieter Teile der ausgeschriebenen Leistungen an
Nachunternehmen auslagern möchte, müssen diese Nachunternehmen diese
Teilleistungen ihrerseits ebenfalls mit ihren eigenen Mitarbeitern
erfüllen. Die Beauftragung von Nachunternehmen mit den hier
ausgeschriebenen Leistungen ist, auch in Teilen, nur mit ausdrücklicher
Genehmigung des Auftraggebers zulässig.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 447 300.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Postdienstleistungen für die Stadtverwaltung Gera im Zustellbereich
07...
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
64112000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG02
Hauptort der Ausführung:

Stadt Gera

PLZ Bereich 07
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

1. Abholservice für die Ausgangspost,

2. Frankieren, Konsolidieren und Einliefern der Ausgangspost,

3. Zustellen der Ausgangspost für den Zustellbereich 07,

4. Lieferservice für die Eingangspost.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Leistungsqualität / Gewichtung: 60
Kostenkriterium - Name: Gesamtpreis / Gewichtung: 40
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 322 700.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2020
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Zweimalige Verlängerung um je ein Jahr.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Zur Angebotsabgabe sind auch Bietergemeinschaften zugelassen. Diese
haben für ihre Gemeinschaft einen Bevollmächtigten zu bestimmen, der
die Bietergemeinschaft gegenüber dem Auftraggeber vollumfänglich
vertritt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Postdienstleistungen für die Stadtverwaltung Gera über den
Zustellbereich 07 hinaus
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
64112000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG02
Hauptort der Ausführung:

Stadt Gera

PLZ Bereiche außerhalb 07
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

1. Abholservice für die Ausgangspost,

2. Frankieren, Konsolidieren und Einliefern der Ausgangspost,

3. Zustellen der Ausgangspost über den Zustellbereich 07 hinaus.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Leistungsqualität / Gewichtung: 60
Kostenkriterium - Name: Gesamtpreis / Gewichtung: 40
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 124 600.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2020
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Zweimal um jeweils ein Jahr.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Zur Angebotsabgabe sind auch Bietergemeinschaften zugelassen. Diese
haben für ihre Gemeinschaft einen Bevollmächtigten zu bestimmen, der
die Bietergemeinschaft gegenüber dem Auftraggeber vollumfänglich
vertritt.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Vorlage der seitens der Bundesnetzagentur erteilten, aktuell gültigen
Lizenz zur gewerbsmäßigen Beförderung von Briefsendungen (Kopie).

Abgabe einer Eigenerklärung zur Eignung (Formular Nummer 124LD), vorab
einsehbar unter
[11]https://www.gera.de/fm/193/Formblatt_124_LD_Eigenerklaerung_zur_Eig
nung.pdf.

Der Nachweis der Eignung und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen
nach den §§ 123 und 124 GWB kann auch ganz oder teilweise durch die
Teilnahme an Präqualifizierungssystemen erbracht werden.

Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere
Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen auf
gesondertes Verlangen der Vergabestelle innerhalb einer gesetzten
angemessenen Frist (i. d. R. 6 Kalendertage) vorzulegen.

Bei Bietern die Nachunternehmen beauftragen, müssen diese
Bescheinigungen oder das Präqualifikationszertifikat für alle
beteiligten Unternehmen auf Anforderung des Auftraggebers nach
Angebotsöffnung vom Bieter nachgereicht werden, sofern dessen Angebot
nach der Öffnung in die engere Wahl kommt.

Ausländische Unternehmen haben gleichwertige Nachweise zu erbringen und
die Gleichwertigkeit zu belegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eigenerklärung zur Eignung (siehe III.1.1 Formular Nummer 124LD),
vorab einsehbar unter
[12]https://www.gera.de/fm/193/Formblatt_124_LD_Eigenerklaerung_zur_Eig
nung.pdf.

Eine Eigenerklärung darüber, dass das Unternehmen zur
Auftragsabwicklung keine Scheinselbständige beschäftigt bzw. mit der
Leistungserbringung beauftragt.

Einen Auszug aus dem für den Bieter geltenden Tarifvertrag, so
zutreffend, aus dem insbesondere die Höhe der Entgeltzahlungen für
seine Beschäftigten im Zustelldienst eindeutig ersichtlich ist.

Den Nachweis einer gültigen Betriebshaftpflichtversicherung mit Angabe
der Deckungssummen für Personen- und Sachschäden.

Bei Bietern, die Nachunternehmen beauftragen, müssen die vorherig
aufgeführten Unterlagen für alle beteiligten Unternehmen auf
Anforderung des Auftraggebers nach Angebotsöffnung vom Bieter
nachgereicht werden, sofern dessen Angebot nach der Öffnung in die
engere Wahl kommt.

Aussagekräftige Informationen zur Betriebsstruktur.

Ausländische Unternehmen haben gleichwertige Nachweise zu erbringen und
die Gleichwertigkeit zu belegen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eine Eigenerklärung, nur sach- und fachkundiges Personal für die
ausgeschriebenen Postdienstleistungen einzusetzen. Zudem ist die
Prozentzahl der sozialversicherungspflichtigen Angestellten anzugeben,
sowie die Prozentzahlen für die weiteren Anteile der Beschäftigten. Die
Eigenerklärung hat auch eine schlüssige Darstellung zu enthalten, dass
und wie der Bieter, insbesondere das Zustellpersonal, systematisch und
nachweisbar zu folgenden Sachverhalten schult: Qualitätssicherung der
Zustellung, Verlustvermeidung, Reklamationsverfahren.

Aussagekräftige Unterlagen zur Anzahl der alleinig durch Elektroenergie
betriebenen eigenen Firmenfahrzeuge. Es ist nachzuweisen, dass neben
den Zustellfahrzeugen mit Verbrennungsmotoren auch eigene Fahrzeuge für
die Zustellung genutzt werden, die ausschließlich mit Elektroenergie
betrieben werden müssen.

Eine kurze und prägnante Darstellung der Art und Dauer der
Kommunikationswege zwischen Bieter und Auftraggeber sowohl für die
stetige Arbeitskommunikation als auch für die zur Problemlösung.

Insbesondere muss die Darstellung auch darüber Auskunft geben, wie die
Art und die Dauer der Kommunikationswege zwischen dem Bieter und seinen
Nachunternehmern, falls zutreffend, beschaffen ist.

Ausländische Unternehmen haben gleichwertige Nachweise zu erbringen und
die Gleichwertigkeit zu belegen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Gültige Zertifikate, die durch externe Laufzeitmessungen
nachvollziehbar belegen, dass die vom Auftraggeber geforderte
Laufzeitanforderung in den jeweiligen Zustellbereichen der Lose (Los 1:
Zustellung am nächsten Werktag, der auf den Abholtag folgt; Los 2:
Zustellung am übernächsten Werktag, der auf den Abholtag folgt),
erreicht wird. Die Laufzeitmessungen müssen mindestens über 6 Monate
durchgeführt worden sein und sich an der DIN EN 13850 orientieren. Der
Bieter hat zu beschreiben durch wen und wie oft die Kontrollen
durchgeführt werden. Insbesondere müssen die Zertifikate der
Laufzeitmessungen bei Bietergemeinschaften für jede einzelne der
Zustellketten im Firmenverbund unter Benennung der jeweiligen Regionen
und der beteiligten Firmen belegen, dass die geforderte
Laufzeitanforderung erfüllt ist.

Bei Bietern, die Nachunternehmen beauftragen, müssen die vorherig
aufgeführten Unterlagen für alle beteiligten Unternehmen auf
Anforderung des Auftraggebers nach Angebotsöffnung vom Bieter
nachgereicht werden, sofern dessen Angebot nach der Öffnung in die
engere Wahl kommt. Insbesondere müssen die Zertifikate der
Laufzeitmessungen für jede einzelne der Zustellketten im Firmenverbund
unter Benennung der jeweiligen Regionen und der beteiligten Firmen
belegen, dass die geforderte Laufzeitanforderung erfüllt ist.

Ausländische Unternehmen haben gleichwertige Nachweise zu erbringen und
die Gleichwertigkeit zu belegen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Aktuell gültige Lizenz zur gewerbsmäßigen Beförderung von
Briefsendungen (v. Bundesnetzagentur erteilt).

Verpflichtungen des Bieters gemäß dem Thüringer Vergabegesetz
(ThürVgG):

Verpflichtungen zu Tariftreue, Mindestentgelt und Entgeltgleichheit
(§§ 10 u. 12 Abs. 2 ThürVgG);

Verpflichtung zur Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen (§§ 11 u. 12
Abs. 2 ThürVgG);

Verpflichtungen nach §§ 12, 15, 17, 18 ThürVgG;

Verpflichtungen der/des Nachunternehmer/s (NU) zu Tariftreue,
Mindestentgelt, Entgeltgleichheit u. der ILO-Kernarbeitsnorm.

Diese Unterlagen/Verpflichtungserklärungen werden nur vom Bestbieter
des jeweiligen Loses angefordert. Die Verpflichtungserklärungen NU
werden nur bei Einsatz von Nachunternehmen gefordert.

Alle Verpflichtungserklärungen sowie das Thüringer Vergabegesetz
(ThürVgG) sind vorab einsehbar unter:

[13]https://www.gera.de/sixcms/detail.php?id=236738&_nav_id1=146704&_na
v_id2=146715&_lang=de
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/04/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/06/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/04/2020
Ortszeit: 10:00
Ort:

Stadtverwaltung Gera

Zentrale Vergabe- und Submissionsstelle

Kornmarkt 12

07545 Gera
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Zum Öffnungsverfahren sind keine Bieter oder Bevollmächtigte
zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Das Vergabeverfahren wird elektronisch über das Vergabeportal der Firma
RIB iTWO tender [14]www.vergabe.rib.de durchgeführt. Die
Vergabeunterlagen stehen zum uneingeschränkten barrierefreien Download
auf der Vergabeplattform [15]www.vergabe.rib.de/veroeffentlichungen
unter der Verg.-Nr. 20 VgV 003 zur Verfügung. Es erfolgt kein Versand
der Vergabeunterlagen per Post oder E-Mail.

Wir empfehlen Ihnen, sich auf der RIB-Vergabeplattform zu registrieren,
damit Sie über Fragen anderer Bieter oder Änderungen und Ergänzungen im
laufenden Vergabeverfahren informiert sind.

Zur Registrierung gelangen Sie über den Button Bewerben". Das
kostenlose Startpaket ist ausreichend, um die Vergabeunterlagen als
Paket zum Download zu erhalten und ein Angebot elektronisch abgeben zu
können.

Die Angebotsabgabe ist seit 18.10.2018 nur noch in elektronischer Form
zulässig. Eine Registrierung auf der Vergabeplattform von RIB ist
deshalb zur Angebotsabgabe zwingend erforderlich.

Eine Abgabe des Angebots per Fax oder E-Mail ist nicht zulässig, da
dies keine elektronisch verschlüsselte Angebotsabgabe ist und zum
Ausschluss des Angebots führt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer beim Thüringer
Landesverwaltungsamt
Postanschrift: Jorge-Semprún-Platz 4
Ort: Weimar
Postleitzahl: 99423
Land: Deutschland
E-Mail: [16]vergabekammer@tlvwa.thueringen.de
Telefon: +49 361573321254
Fax: +49 361573321059
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein
(§ 160 Abs. 1 GWB). Gemäß § 160 Abs.3 GWB ist der Antrag unzulässig,
soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Informations- und Wartepflicht (§ 134 GWB):

Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung einer Information
nach § 134 Abs. 1 GWB geschlossen werden. Wird die Information auf
elektronischem Weg oder per Fax versandt, verkürzt sich die Frist auf
10 Kalendertage. Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der
Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim
betroffenen Bieter kommt es nicht an. (§ 134 Abs. 2 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Stadtverwaltung Gera
Postanschrift: Zentrale Vergabe- und Submissionsstelle, Kornmarkt 12
Ort: Gera
Postleitzahl: 07545
Land: Deutschland
E-Mail: [17]vergabe@gera.de
Telefon: +49 3658381621
Fax: +49 3658381625

Internet-Adresse: [18]www.gera.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20/03/2020

References

6. mailto:vergabe@gera.de?subject=TED
7. http://www.gera.de/
8. https://www.vergabe.rib.de/veroeffentlichungen
9. https://www.vergabe.rib.de/bieter
10. https://www.vergabe.rib.de/bieter
11. https://www.gera.de/fm/193/Formblatt_124_LD_Eigenerklaerung_zur_Eignung.pdf
12. https://www.gera.de/fm/193/Formblatt_124_LD_Eigenerklaerung_zur_Eignung.pdf
13. https://www.gera.de/sixcms/detail.php?id=236738&_nav_id1=146704&_nav_id2=146715&_lang=de
14. http://www.vergabe.rib.de/
15. http://www.vergabe.rib.de/veroeffentlichungen
16. mailto:vergabekammer@tlvwa.thueringen.de?subject=TED
17. mailto:vergabe@gera.de?subject=TED
18. http://www.gera.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau