Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Leipzig - Schneeräumung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020032309163132257 / 139150-2020
Veröffentlicht :
23.03.2020
Angebotsabgabe bis :
27.04.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
90620000 - Schneeräumung
90630000 - Glatteisbeseitigung
DE-Leipzig: Schneeräumung

2020/S 58/2020 139150

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Leipzig, EB Stadtreinigung Leipzig
Postanschrift: Geithainer Straße 60
Ort: Leipzig
NUTS-Code: DED51
Postleitzahl: 04328
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): EB Stadtreinigung Leipzig
E-Mail: [6]zas-vol@leipzig.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://www.leipzig.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe.de/unterlagen/54321-Tender-17015018867-25e17a44
b81cf838
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Stadt Leipzig, EB Stadtreinigung Leipzig
Ort: Leipzig
NUTS-Code: DED51
Land: Deutschland
E-Mail: [9]zas-vol@leipzig.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [10]www.leipzig.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[11]www.evergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienstleistungen an Grundstücken der Stadt Leipzig
Referenznummer der Bekanntmachung: L-EB01-2020-00054
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90620000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Winterdienstleistungen an Grundstücken der Stadt Leipzig im
Geltungsbereich der Winterdienstsatzung auf Gehwegen, Radwegen,
Zufahrten und Zugängen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90630000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED51
Hauptort der Ausführung:

Im Stadtgebiet Leipzig Stadtbezirk West
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Eigenverantwortliche Durchführung von Winterdienstleistungen auf
öffentlichen Verkehrsräumen (wie Gehwegen, Radwegen, Zufahrten,
Zugängen zu Bereitstellplätzen der Abfallbehälter) vor den Objekten der
Stadt Leipzig im Geltungsbereich der Winterdienstsatzung
(Schneeräumung/Glatteisbeseitigung/

Streuen).

Die zu betreuende Gesamtfläche für eine Winterdienstperiode beträgt 20
647,2 m^2.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2020
Ende: 30/04/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Möglichkeit den Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen
um 1 x 2 Jahre zu verlängern.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis der Eintragung im Berufs- oder Handelsregister oder anderer
geeigneter Nachweis zur erlaubten Berufsausübung (z. B.
Gewerbeanmeldung); Kopie der Gewerbean- und ggf. -ummeldung für die
ausführende Betriebsstätte;
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis oder Bereitschaftserklärung zum Abschluss einer
Haftpflichtversicherung bei Zuschlagserteilung mit mindestens folgenden
Deckungssummen je Einzelfall:Personenschäden 3 000 000,00 EUR je
SchadensfallSach- und Bearbeitungsschäden 1 000 000,00 EUR je
SchadensfallDie Deckungssummen sind pro Jahr 2-fach maximiert.Der
Auftragnehmer hat dem Auftraggeber den Nachweis über die Deckungssummen
für diese Versicherungen bei Vertragsbeginn und auf Verlangen
vorzulegen.;
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Es sind Referenzen anzugeben, die nach Art und Umfang mit der
ausgeschriebenen Leistung vergleichbar sind. Die Referenz soll sich
dabei auf auftragsbezogene Winterdienstleistungen beziehen welche nicht
älter als 5 Jahre sind;

Eignungsnachweise für Nachunternehmen (gem. Verzeichnis der
Nachunternehmen): Erklärung zur Eignung des Nachunternehmen und/oder
Einzelnachweise;

Verpflichtungserklärung(en) der anderen Unternehmen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 27/04/2020
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 05/08/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 28/04/2020
Ortszeit: 00:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Mehrere Hauptangebote sind nicht zugelassen. Ggf. geforderte
Sicherheitsleistungen sh. Vertragsunterlagen. Alle unter III.1) der
Bekanntmachung geforderten Nachweise bzw. Angaben sind mit dem Angebot
vorzulegen.

Das Angebot ist ausschließlich über die Plattform eVergabe.de
(Bietercockpit) und nur in der dort vorgegebenen Form (nicht per
E-Mail!) und dem vom Auftraggeber vorgegebenen Inhalt einzureichen. Die
Kommunikation zu Verfahren, d. h. sämtliche Informationen über
Änderungen der Bekanntmachungen/Vergabeunterlagen sowie alle nach der
Angebotsöffnung folgenden notwendigen Informationen (z. B.
Bieteranfragen und deren Beantwortung, Bieterinformationen,
Nachforderungen von Unterlagen, Auftragsschreiben) werden über
eVergabe.de bzw. das Bietercockpit bereitgestellt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei
der Landesdirektion Sachsen
Postanschrift: Braustraße 2
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04107
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Wenn ein Unternehmen eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Abs. 6
GWB geltend machen will, dann ist der Antrag unzulässig, soweit mehr
als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4
GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20/03/2020

References

6. mailto:zas-vol@leipzig.de?subject=TED
7. https://www.leipzig.de/
8. https://www.evergabe.de/unterlagen/54321-Tender-17015018867-25e17a44b81cf838
9. mailto:zas-vol@leipzig.de?subject=TED
10. http://www.leipzig.de/
11. http://www.evergabe.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau