Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hamburg - Stühle
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020032309064331205 / 138153-2020
Veröffentlicht :
23.03.2020
Angebotsabgabe bis :
04.05.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
39112000 - Stühle
30211300 - Computerplattformen
39130000 - Büromöbel
DE-Hamburg: Stühle

2020/S 58/2020 138153

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG)
Hauptverwaltung Hamburg
Postanschrift: Massaquoipassage 1
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600
Postleitzahl: 22305
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
E-Mail: [6]vergabestelle@vbg.de
Telefon: +49 405146-1585
Fax: +49 405146-2395

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]http://www.vbg.de

Adresse des Beschafferprofils: [8]http://www.dtvp.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXSUYYDY627/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[10]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXSUYYDY627
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarung Lieferung von Bürostühlen nebst elektronischer
Bestellplattform
Referenznummer der Bekanntmachung: VBG/2019/12/4550
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
39112000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der Ausschreibung ist der Abschluss einer Rahmenvereinbarung
über die bundesweite Lieferung von Bürodrehstühlen und
Besucher-/Konferenzstühlen an alle Bedarfsstellen (Hauptverwaltung,
Bezirksverwaltungen, Präventionszentrum und Akademien) der
Auftraggeberin (AG) sowie der abrufberechtigten IT.UV Software GmbH,
Hamburg.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 600 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30211300
39130000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600
Hauptort der Ausführung:

Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG):

Hauptverwaltung Hamburg Massaquoipassage 1 22305 Hamburg, IT.UV
Software GmbH Alter Teichweg 23a 22081 Hamburg,
Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG);

Akademie für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Dresden
Königsbrücker Landstraße 4c 01109 Dresden,
Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG);

Akademie für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Gevelinghausen
Schlossstraße 1 59939 Olsberg, Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG);

Akademie für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Lautrach
Schlossstraße 1 87763 Lautrach, Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG);

Akademie Mainz Isaac-Fulda-Allee 3 55124 Mainz,
Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG);

Akademie für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Storkau im Park
1 39590 Tangermünde/OT Storkau, Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG);

Akademie für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Untermerzbach
Schlossweg 2 96190 Untermerzbach, Verwaltungs-Berufsgenossenschaft
(VBG);

Bezirksver...
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Folgende Leistungen sind vom AN zu erbringen:

bundesweite Lieferung von Bürostühlen frei Haus einschließlich
Entladung und Transport innerhalb der Gebäude, Montage und
gebrauchsfertiger Aufstellung nach Plan bzw. Anweisung an Ort und
Stelle, Abtransport der Verpackung und Abschlussreinigung,
Produkteinweisung von Multiplikatoren bei Bedarf;

bundesweite Betreuung aller Dienststellen der AG im Rahmen eines
einheitlichen Servicekonzepts inkl. der Entsorgung von Altmobiliar bei
Bedarf;

Lieferung von Statistiken auf besondere Anforderung;

Bereitstellung einer IT-Funktionalität/elektronischer
Katalog/Browserbasierter WebShop.

Das Stuhlprogramm verbindet eine klare Formensprache, ausgereifte
Funktionen und ergonomische Aspekte in einem zeitlosen Design. Der
äußere Auftritt überzeugt durch eine klare Kante", in der Formgebung
eckig und gradlinig, mit einer dennoch schlanken Silhouette.

Die zu liefernden Bürostühle sollen Bestandteil eines hochwertigen und
umfassenden Stuhlprogramms sein, welches durch seine unterschiedlichen
Varianten eine formal durchgängige Bestuhlung eines Bürokomplexes
zulässt.

Sie müssen zudem insbesondere geeignet sein, einem denkbar großen
(universellen) Personen-kreis mit unterschiedlichen
Körpergrößen,-gewichten und Proportionen möglichst umfassend und
gleichermaßen ergonomisch gerecht zu werden. Der Vielzahl an
unterschiedlichen Proportionen muss durch eine anatomisch geformte
Rückenlehne mit höhenverstellbarer Lordosenstütze, einer möglichen
Sitztiefenverstellung von mindestens 5 cm und mit 3 unterschiedlichen
Sicherheitsgasdruckfedern (niedrig", normal", hoch") begegnet
werden.

Das Programm soll eine formale Geschlossenheit bei gleichzeitig
umfassenden Modellvarianten und Ausstattungsoptionen bieten. Es
umfasst:

a. Bürodrehstühle (Standard) für Menschen mit normalem Körpergewicht
(ca. 45 bis 120 Kilogramm Körpergewicht) und normaler Körpergröße,
anpassbar auf unterschiedliche Körpergrößen mittels dreier
unterschiedlicher Sicherheitsgasdruckfedern(niedrig", normal", hoch"
wählbar bei Bestellung), ausgestattet mit einer anatomisch
geformten Rückenlehne mit höhenverstellbarer Lordosenstütze sowie eine
Sitztiefenverstellung von mindestens 5 cm zur individuellen Größen-
bzw. proportionalen Anpassung besitzen,

b. Bürodrehstühle (XL) Ausführung wie Standard" jedoch für größere
und/ oder schwerere Personen (ca. 120 bis 150 Kilogramm Körpergewicht)
und ggf. größerem Gesäßumfang,

c. Bürodrehstühle (Seminar) Ausführung wie Standard" jedoch für den
Seminarbetrieb mit hohen mechanischen Beanspruchungen durch ständige
Veränderung der Einstellungen (mitunter mehrmals täglich) und mehrmals
wöchentlich wechselnden Besitzern" (Seminarteilnehmern) vergleichbar
einem Mehrschichtbetrieb,

d. Besucher- und Konferenzstühle mit hohem Sitzkomfort und
Sitzergonomie, freischwingendes Gestell, wahlweise mit und ohne
Armlehnen, stapelbar Basierend auf Erfahrungswerten der Jahre 2016 bis
Ende 2019, gerechnet auf eine Vertragslaufzeit von 48 Monaten:

ca. 600 Drehrollenstühle Standard;

ca. 200 Drehrollenstühle XL;

ca. 54 Drehrollenstühle Seminar;

ca. 200 Besucher- und Konferenzstühle mit Armlehnen;

ca. 50 Besucher- und Konferenzstühle ohne Armlehnen.

Die angegebenen Stückzahlen beziehen sich auf den voraussichtlichen
Bedarf und dienen lediglich der Information. Es handelt sich um
Erfahrungs- bzw. Schätzwerte und begründet in keinem Fall einen
Anspruch des AN auf das Erreichen eines bestimmten Umsatzes, einer
bestimmten Menge oder einer bestimmten Anzahl und Häufigkeit von
Einzelaufträgen.

Eine Mindestabnahmemenge kann nicht garantiert werden.

Weitere Einzelheiten sind den Vergabeunterlagen insbesondere der
Leistungsbeschreibung zu entnehmen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 600 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2020
Ende: 30/06/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Mögliche Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr, bis längstens zum
30.6.2024.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Sonstige Optionen ergeben sich aus den Vergabeunterlagen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Einzureichende Unterlagen:

Berufs- oder Handelsregisterauszug (mit dem Angebot mittels
Dritterklärung vorzulegen): Der Bieter/das geschäftsführende Mitglied
der Bietergemeinschaft reicht einen Auszug (Kopie) aus dem Berufs- oder
Handelsregister, soweit er dort eingetragen ist, oder einen
ver-gleichbaren Nachweis der Existenz des Unternehmens ein, der zum
Zeitpunkt des Ablaufs der Angebotsfrist nicht älter als 3 Monate ist.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

Angabe Gesamtjahresumsatz (mit dem Angebot vorzulegen): Zur
Sicherstellung der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit
erwartet die Auftraggeberin die Angabe des Gesamtjahresumsatzes des
Bieters/des Mitglieds der Bietergemeinschaft für das letzte
Geschäftsjahr,

Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung (mit dem Angebot mittels
Dritterklärung vorzulegen): Der Bieter/das Mitglied der
Bietergemeinschaft verfügt über eine bestehende
Betriebshaftpflichtversicherung und hält den Versicherungsschutz
während der Dauer des Vertrages aufrecht. Versichert sind alle
betrieblichen Arbeiten, Schäden an gemieteten Räumen und Gebäuden,
Schlüsselverlust, Umweltschäden, Be- und Entladeschäden, allgemein
versichert sind: Personen- und Sachschäden, Vermögensschäden als
Folgeschäden. Die Schadenabdeckung bei Personen- und Sachschäden
beträgt mindestens 3 Millionen EUR.

Die Versicherung hat sich auch auf die persönliche Haftpflicht der
Personen, deren er sich zur Erfüllung seiner Verpflichtungen aus diesem
Vertrag bedient, insoweit zu erstrecken, als diese Personen Schäden in
Ausführung ihrer Tätigkeiten verursachen.

Der Bieter/das Mitglied der Bietergemeinschaft erklärt, dass im
Auftragsfall eine im Rahmen und Umfang marktübliche
Berufs-/Betriebshaftpflichtversicherung mit der oben genannten
Mindestdeckungssumme besteht und der Versicherungsschutz während der
Laufzeit des Vertrages aufrechterhalten bleibt.

Der Versicherungsschutz ist nachzuweisen:

Angaben zur wirtschaftlichen Verknüpfung (mit dem Angebot mittels
Eigenerklärung vorzulegen): Der Bieter/das Mitglied der
Bietergemeinschaft ist;

Einzelunternehmer ohne jede gesellschaftsrechtliche Verflechtung mit
anderen Unternehmen und ohne Beteiligung an anderen Unternehmen oder

Konzernunternehmen oder

in anderer Weise mit anderen Unternehmen wirtschaftlich verknüpft.

Im Falle der Konzernzugehörigkeit oder einer sonstigen wirtschaftlichen
Verknüpfung mit anderen Unternehmen haben wir hierzu in der Anlage
aussagekräftige Angaben gemacht.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

Nachweis Bauartprüfung Gasfedern (mit dem Angebot mittels
Dritterklärung vorzulegen): Der Bieter/das Mitglied der
Bietergemeinschaft fügt als Anlage den Nachweis der Bauartprüfungen der
verwendeten Gasfedern der angebotenen Stühle bei.

Der Bieter/das Mitglied der Bietergemeinschaft bestätigt, dass die dem
Angebot beigefügte Prüfung jeweils den aktuellen Eintragungsstand
wiedergibt.

Nachweis GS-Zeichen (mit dem Angebot mittels Dritterklärung
vorzulegen): Der Bieter/das Mitglied der Bietergemeinschaft fügt als
Anlage den Nachweis die Zertifikate des GS-Zeichens sowie die
Prüfberichte der jeweiligen angebotenen Stühle bei.

Der Bieter/das Mitglied der Bietergemeinschaft bestätigt, dass die dem
Angebot beigefügte Prüfung jeweils den aktuellen Eintragungsstand
wiedergibt.

Nachweis Schadstoffe/Emissionen (mit dem Angebot mittels
Dritterklärung vorzulegen): Der Bieter/das Mitglied der
Bietergemeinschaft fügt als Anlage den Nachweis in Form von
Zertifikaten einer unabhängigen Prüfstelle für alle angebotenen
Produkte bei, dass diese schadstoffgeprüft" oder
emissionsarm-Zertifikat" sind.

Nachweis weiterer Zertifikate/Erklärungen (mit dem Angebot mittels
Dritterklärung vorzulegen): Der Bieter/das Mitglied der
Bietergemeinschaft weist durch geeignete Unterlagen nach, dass die
Verwendung besonders gesundheits- und umweltschädlicher, gefährlicher
oder bedenklicher Stoffe zum Teil weiter eingeschränkt und der Verzicht
auf diese oder Begrenzung derselben auf bestimmte empfohlene Grenzwerte
in Anlehnung an die Vergabekriterien zum Umweltzeichen RAL-UZ 117
Blauer Engel für emissionsarme Polstermöbel" sowie der
Öko-Tex-100-Kriterien erfüllt sind.

Referenzen (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Der
Bieter/das Mitglied der Bietergemeinschaft weist folgende Leistungen,
deren Inhalte mit denen in der Leistungsbeschreibung vergleichbar sind
und die in den letzten 3 Jahren seit Angebotsabgabe erbracht wurden,
anhand von mindestens 3 Referenzen mit nachstehend aufgezeigten Punkten
nach:

Bezeichnung des erbrachten Auftrags, der Gegenstand der
Referenzleistung ist;

Name und Adresse des Auftraggebers und Benennung eines
Ansprechpartners beim Auftraggeber mit Telefonnummer (mit der Benennung
stimmen wir einer telefonischen Nach-frage der Auftraggeberin beim
Referenzgeber zu);

Zeitraum des Auftrags;

sonstige Angaben.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Sollten Sie eine Bietergemeinschaft bilden, auf eine Eignungsleihe
zurückgreifen oder Unterauftragnehmer beauftragen, verwenden Sie bitte
die beigefügten Formblätter:

Bietergemeinschaftserklärung";

Erklärung Unterauftragnehmer";

Erklärung Eignungsleihe";

Verpflichtungserklärung Eignungsleihe" sowie;

Verpflichtungserklärung Unterauftragnehmer".
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 04/05/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 23/06/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 04/05/2020
Ortszeit: 10:00
Ort:

VBG, Hauptverwaltung, Vergabestelle
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Nur Mitarbeiter/-innen der VBG Vergabestelle.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:

1. Quartal 2023 oder bei Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr: 1.
Quartal 2024.
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Vergabeverfahren (VV) werden elektronisch in der vollständig
webbasierten E-Vergabeplattform (Deutsches Vergabeportal) durchgeführt
und sind unter folgendem URL erreichbar: [11]www.dtvp.de. Die
elektronische Teilnahme an VV sowie die Registrierung für die
E-Vergabeplattform sind für Bewerber/Bieter vollständig kostenfrei. Die
von der Vergabestelle übermittelten Informationen werden entweder
direkt in der bzw. über die Oberfläche der E-Vergabeplattform bzw. dem
virtuellen Projektraum zum VV (z. B. Bekanntmachungen, Nachrichten)
oder innerhalb der Plattform bzw. virtuellen Projekträume als
Datei-Downloads bereitgestellt (Vergabeunterlagen oder Anhänge zu
Nachrichten). Zur Nutzung der E-Vergabeplattform bis zur Abgabe
elektronischer Teilnahmeanträge/Angebote sind ein aktueller
Internet-Browser sowie ein Internetzugang erforderlich. Hierbei werden
ausschließlich HTML- und Javascript-konforme Standardtechnologien und
keine Add-Ons/Plugins oder sonstige ggf. (sicherheits-)kritische
Technologien verwendet. Aktuell sind folgende Internet-Browser zur
Nutzung freigegeben: Microsoft Internet Explorer/Microsoft Edge in der
jeweils aktuellen Version; Mozilla Firefox in der jeweils aktuellen
Version; Google Chrome in der jeweils aktuellen Version; Apple Safari
ab Version 5. Für die Abgabe elektronischer
Angebote/Teilnahmeanträge/Interessenbekundungen/Interessenbestätigungen
wird innerhalb der E-Vergabeplattform ein kostenfreies Bietertool
bereitgestellt. Das Bietertool ist eine Desktop-Anwendung, welche auf
Ihrem Computer installiert werden muss. Die Dateien zur Installation
des Bietertools werden im entsprechenden Projektraum des VV für das
entsprechende Betriebssystem zum Download angeboten.
Installationsroutinen stehen für Linux-, Mac-OS- und
Windows-Betriebssysteme (64 und 32 Bit) zur Verfügung. I.d.R. sind für
die Installation keine administrativen Rechte erforderlich. Das
Bietertool ist zudem ein Multi-Plattform-Bieter-Client", sodass mit
einer Installation des Bietertools an VV auf allen E-Vergabeplattformen
auf Basis der cosinex Technologie Vergabemarktplatz teilgenommen werden
kann. Die Informationen über die eigentlichen VV werden über so
genannte Projektdateien in das Bietertool transportiert. Sie laden die
Projektdateien (Dateiendung: cbx) aus dem entsprechenden Projektraum
herunter und führen diese aus, wodurch das Bietertool gestartet wird
und die entsprechenden Informationen zum VV von der Vergabeplattform
heruntergeladen werden. Die lokale Installation des Bietertools stellt
eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung der elektronischen
Angebote/Teilnahmeanträge zwischen dem Computer des Bewerbers/Bieters
und der Öffnung der Angebote/Teilnahmeanträge auf Seiten der
Vergabestelle sicher. Für die elektronische Angebotsabgabe sind
unterschiedliche Signaturniveaus technisch möglich. Die zugelassene
Form der Angebotsabgabe/das zulässige Signaturniveau: qualifizierte
elektronische/fortgeschrittene elektronische Signatur/Textform nach §
126b BGB). Im Fall der elektronischen Textform genügt die Angabe Ihres
Vor- und Nachnamens und die Benennung Ihres Unternehmens, für das Sie
den Teilnahmeantrag/das Angebot abgeben. Der vollständige Eingang
übermittelter elektronischer Angebote, Teilnahmeanträge,
Interessenbekundungen und Interessenbestätigungen wird mit einem
qualifizierten oder einem einfachen elektronischen Zeitstempel
dokumentiert. Die Kommunikation zwischen der AG und den
Bewerbern/Bietern ist ausschließlich über den Projektraum des VV auf
der Vergabeplattform möglich. Wir weisen darauf hin, dass nur
zuverlässige Unternehmen den Zuschlag erhalten können (etwa keine
Ausschlussgründe nach § 123, § 124 GWB vorliegen). Hinweise zum Einsatz
von Bewerber-/Bietergemeinschaften und Unterauftragnehmern entnehmen
Sie der Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb/zur Angebotsabgabe.
Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

Bekanntmachungs-ID: CXSUYYDY627
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
Telefon: +49 228-9499-0
Fax: +49 228-9499-163

Internet-Adresse: [12]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
Telefon: +49 228-9499-0
Fax: +49 228-9499-163

Internet-Adresse: [13]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Für die Einlegung von Rechtsbehelfen gelten u. a. die folgenden
Regelungen des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB):

§ 134, Informations- und Wartepflicht;

§ 135, Unwirksamkeit;

§ 160, Einleitung, Antrag.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/03/2020

References

6. mailto:vergabestelle@vbg.de?subject=TED
7. http://www.vbg.de/
8. http://www.dtvp.de/
9. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXSUYYDY627/documents
10. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXSUYYDY627
11. http://www.dtvp.de/
12. http://www.bundeskartellamt.de/
13. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau