Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hannover - Technische Planungsleistungen für maschinen- und elektrotechnische Gebäudeanlagen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020021409185865264 / 75263-2020
Veröffentlicht :
14.02.2020
Angebotsabgabe bis :
16.03.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71321000 - Technische Planungsleistungen für maschinen- und elektrotechnische Gebäudeanlagen
DE-Hannover: Technische Planungsleistungen für maschinen- und elektrotechnische Gebäudeanlagen

2020/S 32/2020 75263

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Staatliches Baumanagement Hannover
Postanschrift: Celler Straße 7
Ort: Hannover
NUTS-Code: DE92
Postleitzahl: 30161
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabe@sb-han.niedersachsen.de
Telefon: +49 511 / 106-5206
Fax: +49 511 / 106-5499

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://www.nlbl.niedersachsen.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YY5YQF5/docume
nts
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YY5YQF5
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachplanung TA, Elt., Anl.gr. 4+5, Zentrale Polizeidirektion Nds.,
Sanierung Infrastruktur Elektro
Referenznummer der Bekanntmachung: 20 E 04 4005
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71321000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Fachplanung Technische Ausrüstung

Anl.gr. 4+5 (Elt.)

Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen (ZPD)

Tannenbergallee 11, 30163 Hannover

Sanierung der Infrastruktur Elektrotechnik.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 480 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71321000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE929
Hauptort der Ausführung:

Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen

Tannenbergallee 11

30163 Hannover
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Land Niedersachsen beabsichtigt, in der Zentralen Polizeidirektion
Niedersachsen die elektrotechnische Infrastruktur Starkstrom zu
erneuern. Die Zentrale Polizeidirektion ist eine Liegenschaft mit 13
Gebäuden.

Es sind alle Trafostationen und Notstromaggregate zu erneuern,
vorzugsweise als Kompaktstationen neu zu errichten. Es ist eine
Blindstromkompensation aufzubauen.

Alle Niederspannungs- Versorgungskabel AV/SV im Außenbereich sind zu
erneuern, ebenso alle NS- Gebäudehauptverteilungen. Hier liegt auch die
Leistungsgrenze, die Installation in den Gebäuden wird nicht
bearbeitet.

Es ist in Zusammenarbeit mit dem Energieversorgungsunternehmen eine
zweite Liegenschaftseinspeisung zu planen.

Die Bearbeitung und Realisierung erfolgt in 4 Bauabschnitten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 42
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Erfüllung der Bedingungen nach Abschnitt III. Erfüllen mehrere Bewerber
gleichermaßen die Anforderungen und ist die Bewerberzahl nach einer
objektiven Auswahl entsprechend der zu Grunde gelegten Kriterien zu
hoch, wird die Auswahl unter den verbleibenden, gleichermaßen
geeigneten Bewerbern durch Los getroffen werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Weiterbeauftragung der Leistungsphasen 5 bis 8 gemäß § 55, Teil 4
HOAI erfolgt im Einzeln oder im Ganzen in Abhängigkeit von:

a) Einhaltung des Kostenrahmens;

b) der Erteilung des Bauauftrages und

c) der Bereitstellung der erforderlichen Haushaltsmittel.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Als Berufsqualifikation wird gemäß § 75 VgV der Beruf des Ingenieurs
gefordert.

Nachweis des Bewerbers über ein abgeschlossenes Studium der
Fachrichtung Elektrotechnik, Eintragung in einem Berufs- oder
Handelsregister oder Nachweis auf anderer Weise über die erlaubte
Berufsausübung. Nachweis der Berechtigung, nach geltendem Landesrecht
die entsprechende Berufsbezeichnung Ingenieur zu tragen oder in der
Bundesrepublik Deutschland tätig zu werden.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten Verweis auf die einschlägige Rechts- oder
Verwaltungsvorschrift:

Als Berufsqualifikation wird gemäß § 75 VgV der Beruf des Ingenieurs
gefordert.

Nachweis des Bewerbers über ein abgeschlossenes Studium der
Fachrichtung Elektrotechnik, Eintragung in einem Berufs- oder
Handelsregister oder Nachweis auf anderer Weise über die erlaubte
Berufsausübung. Nachweis der Berechtigung, nach geltendem Landesrecht
die entsprechende Berufsbezeichnung Ingenieur zu tragen oder in der
Bundesrepublik Deutschland tätig zu werden.
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Erfolgreich durchgeführter CAD-Datenaustauschtest gemäß
CAD-Pflichtenheft 5.0 (nähere Informationen unter [10]www.Lcad.de,
Rubrik CAD-Pflichtenheft),

Erfolgreich durchgeführter Schnittstellentest (Pilottest) für
Leistungsbeschreibungen gemäß Pflichtenheft zum Datenaustausch mit dem
Programm ITwoPlanen" Weitere Informationen sind den Vergabeunterlagen
(Teilnahmeantrag) zu entnehmen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/03/2020
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Anforderungen an elektronische Mittel: Zur Nutzung der
E-Vergabeplattform und damit auch zur Abgabe elektronischer Angebote
sind lediglich ein Internetzugang sowie ein aktueller Internet-Browser
erforderlich. Hierbei werden ausschließlich HTML- und
Javascript-konforme Standardtechnologien und keinerlei Add-Ons/plugins
verwendet. Für die Abgabe elektronischer Angebote wird innerhalb der
E-Vergabeplattform ein kostenfreies Bietertool bereitgestellt. Das
Bietertool ist eine Desktop-Anwendung, welche sich automatisch
installiert. Hiermit wird eine lokale Verschlüsselung der Angebote
sichergestellt. Voraussetzung für die Nutzung des Bietertools ist eine
entsprechende Java-Laufzeitumgebung (JRE), welche kostenfrei unter
[11]http://www.java.com/ bezogen werden kann, sofern diese nicht
bereits auf dem Rechner installiert ist.

Elektronische Angebote, die über das Bietertool abgegeben werden,
werden mit einem elektronischen Zeitstempel versehen.

Bekanntmachungs-ID: CXQ6YY5YQF5
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Niedersachsen beim
Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Entsprechend der Regelungen in § 160 GWB.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Staatliches Baumanagement Hannover
Postanschrift: Celler Straße 7
Ort: Hannover
Postleitzahl: 30161
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabe@sb-han.niedersachsen.de
Telefon: +49 511 / 106-5206
Fax: +49 511 / 106-5499

Internet-Adresse: [13]https://www.nlbl.niedersachsen.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/02/2020

References

6. mailto:vergabe@sb-han.niedersachsen.de?subject=TED
7. https://www.nlbl.niedersachsen.de/
8. https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YY5YQF5/documents
9. https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YY5YQF5
10. http://www.Lcad.de/
11. http://www.java.com/
12. mailto:vergabe@sb-han.niedersachsen.de?subject=TED
13. https://www.nlbl.niedersachsen.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau