Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bad Nauheim - Rohbauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020021409033364248 / 74248-2020
Veröffentlicht :
14.02.2020
Angebotsabgabe bis :
17.03.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45223220 - Rohbauarbeiten
DE-Bad Nauheim: Rohbauarbeiten

2020/S 32/2020 74248

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Gesundheitszentrum Wetterau gGmbH
Postanschrift: Chaumontplatz 1
Ort: Bad Nauheim
NUTS-Code: DE71E
Postleitzahl: 61231
Land: Deutschland
E-Mail: [6]info@gz-wetterau.de
Telefon: +49 6044615531
Fax: +49 6044615520

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]http://www.gz-wetterau.de

Adresse des Beschafferprofils:
[8]https://vergabekoordinator.de/veroeffentlichungen/hochwaldkrankenhau
s-bad-nauheim/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://www.evergabe.de/unterlagen/2209935/zustellweg-auswaehlen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Büro für Zielplanung und Vergabekoordination
Postanschrift: Jahnstr. 1
Ort: Schwalmstadt
NUTS-Code: DE735
Postleitzahl: 34613
Land: Deutschland
E-Mail: [10]info@vergabekoordinator.de
Telefon: +49 66915687

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [11]www.vergabekoordinator.de

Adresse des Beschafferprofils:
[12]https://vergabekoordinator.de/veroeffentlichungen/hochwaldkrankenha
us-bad-nauheim/
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[13]https://www.evergabe.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Hochwaldkrankenhaus Bad Nauheim: 1. BA Erweiterung u. Umbau OP u. ZSVA
Rohbauarbeiten"
Referenznummer der Bekanntmachung: 40192-03/VE-301
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45223220
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beschreibung:

Der Verbund des Gesundheitszentrums Wetterau gGmbH betreibt an den
Standorten Bad-Nauheim, Friedberg, Schotten und Gedern
Gesundheitseinrichtungen für die stationäre Patientenversorgung mit
zusammen rund 775 Betten. Ziel der Baumaßnahme ist die Konzentration
der somatischen medizinischen Leistungen der Standorte Friedberg mit
dem Bürgerhospital und dem Standort Bad Nauheim mit dem
Hochwaldkrankenhaus am Standort in Bad Nauheim. Dies soll durch
Erweiterungsneubauten und Sanierung der Bestandsgebäude für die
Funktionsdiagnostik, Zentral-OP, der Sterilgutaufbereitung, der
Intensiv- und Allgemeinpflege und Parkdeck ermöglicht werden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 700 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE71E
Hauptort der Ausführung:

Bad Nauheim, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bestandteil dieser Ausschreibung sind die Rohbauarbeiten" nach VOB für
den 1. Bauabschnitt Erweiterung u. Umbau OP u. ZSVA" mit folgenden
Grobmassen:

Rückbau KMF-Fassadendämmung 460 m^2,

Abbruch Bestandsbauteile aus Beton ca. 25 m^3,

Abbruch Mauwerwerkswände ca. 40 m^3

Abfangungen mit Stahlträgern im Bestand ca. 70 m,

Erdaushub ca. 1 450 m^3,

Entwässerungsleitungen ca. 180 m,

Stahlbeton ca. 550 m^3,

Mauerwerk ca. 125 m^2,

Straßenbau (Feuerwehrumfahrt) ca. 160 m^2.

Erdarbeiten nach DIN 18300, Entwässerungsarbeiten nach DIN 18306,
Stahlbetonarbeiten nach DIN 18331, Mauerarbeiten nach DIN 18330,
Abbrucharbeiten nach DIN 18459, Stahlbau nach DIN 18800.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Tagen: 150
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Erklärung über das Nichtvorliegen der Ausschlussgründe nach § 123
Abs. 1 und Abs. 4 GWB, § 124 Abs. 1 GWB;

2) Nachweis der Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung durch die
Eintragung in die das Berufs- oder Handelsregister oder der
Handwerksrolle des Sitzes oder Wohnsitzes des Bieters, § 6a EU Nr. 1
VOB/A.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung über jeweils
mindestens 3 Mio. EUR für Personenschäden und 1 Mio. EUR für
Sachschäden. Die Ersatzleistung der Versicherung muss mindestens das
Zweifache der oben genannten Deckungssumme pro Jahr betragen. Eine
projektbezogene Aufstockung bestehender Versicherungen des Bieters im
Auftragsfall wird akzeptiert, ist jedoch mittels schriftlicher
Versicherungsbestätigung mit dem Angebot nachzuweisen, § 6a EU Nr. 2
lit. a) VOB/A;

2) Erklärung über den Umsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die
letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit es Bauleistungen und
Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar
sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen
Unternehmer ausgeführten Aufträgen, § 6a EU Nr. 2 lit; c) VOB/A. Bitte
verwenden Sie hierfür das beigefügte Formular 124.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Angabe über die Ausführung von Leistungen der letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahre, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind, § 6a EU Nr. 3 lit. a) VOB/A;. Von den 3 wichtigsten
Bauleistungen sind Bescheinigungen über die ordnungsgemäße Ausführung
beizufügen. Bitte verwenden Sie hierfür das beigefügte Formular
Referenzliste";

2) Angabe der technischen Fachkräfte oder technischen Stellen, die mit
der Qualitätskontrolle beauftragt sind und über die der Bieter für die
Ausführung der Leistungen verfügt, § 6a EU Nr. 3 lit. b) VOB/A;

3) Angaben über die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte,
gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischen
Leitungspersonal, § 6a EU Nr. 3 lit. g) VOB/A;

4) Erklärung über die Ausstattung, die Geräte und die technische
Ausrüstung des Bieters für die Erfüllung des Auftrags, § 6a EU Nr. 3
lit. h) VOB/A.

5) Angabe, welche Teile des Auftrags der Unternehmer unter Umständen
als Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt. Bitte verwenden Sie hierfür
das beigefügte Formular Nr. 235 + 236.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Den Nachweis der Eignung nach Ziffer III.1.1) bis III.1.3) können
präqualifizierte Unternehmen durch einen Eintrag in die Liste des
Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) führen. Bei Einsatz von Nachunternehmern
ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert
sind oder die Voraussetzungen für die Präqualifikation erfüllen.

Selbstverständlich kann der Eignungsnachweis entsprechend der
gesetzlichen Vorgaben auch durch Vorlage von Einzelnachweisen in Form
von Eigenerklärungen erbracht werden. Der Auftraggeber akzeptiert
ferner die Vorlage einer Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung
(EEE). Wenn dies zur angemessenen Durchführung des Verfahrens
erforderlich ist, kann der Auftraggeber Bewerber und Bieter, die eine
Eigenerklärung abgegeben haben, jederzeit während des Vergabeverfahrens
auffordern, sämtliche oder einen Teil der Nachweise beizubringen.

Der Auftraggeber fordert in jedem Fall vor Zuschlagserteilung den
Bieter, an den der Auftrag erteilt werden soll und der bislang nur
Eigenerklärungen als vorläufigen Nachweis vorgelegt hat, auf, die
einschlägigen Nachweise unverzüglich beizubringen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/03/2020
Ortszeit: 13:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 22/05/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17/03/2020
Ortszeit: 13:30
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Die Öffnung erfolgt elektronisch unter Ausschluss der Bieter oder deren
Vertreter.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Wilhelminenstraße 1-3
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
E-Mail: [14]Vergabekammer@rpda.hessen.de
Telefon: +49 6151126603
Fax: +49 6151125816

Internet-Adresse:
[15]https://rp-darmstadt.hessen.de/planung/%C3%B6ffentliches-auftragswe
sen/vergabekammer
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/02/2020

References

6. mailto:info@gz-wetterau.de?subject=TED
7. http://www.gz-wetterau.de/
8. https://vergabekoordinator.de/veroeffentlichungen/hochwaldkrankenhaus-bad-nauheim/
9. https://www.evergabe.de/unterlagen/2209935/zustellweg-auswaehlen
10. mailto:info@vergabekoordinator.de?subject=TED
11. http://www.vergabekoordinator.de/
12. https://vergabekoordinator.de/veroeffentlichungen/hochwaldkrankenhaus-bad-nauheim/
13. https://www.evergabe.de/
14. mailto:Vergabekammer@rpda.hessen.de?subject=TED
15. https://rp-darmstadt.hessen.de/planung/%C3%B6ffentliches-auftragswesen/vergabekammer

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau