Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bonn - Öffentlichkeitsarbeit
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020021309235962790 / 72796-2020
Veröffentlicht :
13.02.2020
Angebotsabgabe bis :
18.03.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79416000 - Öffentlichkeitsarbeit
79822500 - Dienstleistungen im Grafik-Design
DE-Bonn: Öffentlichkeitsarbeit

2020/S 31/2020 72796

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und
nukleare Sicherheit
Postanschrift: Robert-Schuman-Platz 3
Ort: Bonn
NUTS-Code: DEA22
Postleitzahl: 53175
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: [6]vergabestelle@bmu.bund.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]http://www.bmu.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=310573
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=310573
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarung zur Erstellung von Publikationen
Referenznummer der Bekanntmachung: Z II 2-VSt. 1249/2020
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79416000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
(BMU) beabsichtigt, eine Rahmenvereinbarung in 2 Losen für die
Erstellung von Publikationen zu vergeben. BMU-Publikationen erscheinen
zu unterschiedlichen Themen, zum Beispiel Klimaschutz, biologische
Vielfalt, Wasserwirtschaft. Zielgruppen sind vor allem die fachlich
orientierte Öffentlichkeit, Messebesucher, Multiplikatoren in Politik,
Medien und Verbänden sowie Akteure in Wirtschaft, Wissenschaft und
Technik.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 450 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 1
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erstellung von Publikationen im Format DIN A4
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79416000
79822500
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Nach bisherigen Erfahrungen veröffentlicht das BMU innerhalb von 12
Monaten 10 bis 12 Publikationen im Format DIN A4. Anzahl,
Erscheinungstermine, Themen, Auflagen und Umfänge der Publikationen im
ausgeschriebenen Vertragszeitraum sind offen. Ein Anspruch der/des AN
auf Einzelaufträge oder ein bestimmtes Auftragsvolumen besteht nicht.

Der Publikationsumfang variiert von 20 bis über 200 Seiten, die
Auflagenhöhe von wenigen hundert bis einigen zehntausend Exemplaren.
Die Publikationen erscheinen überwiegend in deutscher Sprache. Von
circa jeder dritten Publikation wird auch eine fremdsprachige Fassung
(im Allgemeinen Englisch; in seltenen Fällen auch andere Sprachen wie
zum Beispiel Spanisch, Russisch oder Arabisch) erstellt. Es werden zum
einen neue Publikationen entwickelt und umgesetzt. Zum anderen besteht
ein wiederkehrender Aktualisierungsbedarf. Das BMU liefert der/dem AN
in der Regel fertige Texte, im Ausnahmefall nur Basistexte, die von
der/vom AN redaktionell überarbeitet werden müssen, oder Materialien,
auf deren Grundlage Texte komplett neu zu erstellen sind. Teilweise
stellt das BMU der/dem AN auch weitere Materialien zur Verfügung, zum
Beispiel Karten, Fotos oder Daten zur Erstellung von Tabellen und
(Info)-Grafiken. Die Publikationen werden von der/vom AN nach dem
Corporate-Design-Manual des BMU bis zur Druckreife gestaltet und legen
neben den Inhalten einen starken Fokus auf eine einheitliche Bildwelt
und Bildsprache sowie eine attraktive Aufbereitung von Grafiken.
Die/Der AN ist verpflichtet, die erforderlichen technischen
Voraussetzungen für die fachgerechte Umsetzung (z. B. Farbpalette,
Schriften) zu schaffen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Arbeitsprobe / Gewichtung: 70
Preis - Gewichtung: 30
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 300 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/07/2020
Ende: 14/07/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die AG hat das Recht, den Vertrag 2-mal um 1 Jahr zu verlängern. Es
besteht kein Anspruch der/des AN, dass die AG diese Option ausübt. Die
AG teilt der/dem AN die Verlängerungsdauer spätestens 3 Monate vor
Ablauf der jeweiligen Vertragslaufzeit schriftlich mit.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optionale Vertragsverlängerung (s. Nr. II.2.7 dieser Bekanntmachung).
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erstellung von Publikationen im Format DIN A5 und DIN lang
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79416000
79822500
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Entsprechend bisheriger Erfahrungen sowie Planungen ab Herbst 2020
veröffentlicht das BMU innerhalb von 12 Monaten 3 DIN-lang-Faltblätter
und zusammengenommen sieben Broschüren in den Formaten DIN A5 und DIN
lang. Anzahl, Erscheinungstermine, Themen, Auflagen und Umfänge der
Publikationen im ausgeschriebenen Vertragszeitraum sind offen. Ein
Anspruch der/des AN auf Einzelaufträge oder ein bestimmtes
Auftragsvolumen besteht nicht.

Der Umfang von Faltblättern beträgt 6 bzw. 8 Seiten, der Umfang von
Broschüren variiert von 12 bis über 100 Seiten, die Auflagenhöhe von
wenigen hundert bis einigen zehntausend Exemplaren. Die Publikationen
erscheinen überwiegend in deutscher Sprache. Von circa jeder dritten
Publikation wird auch eine fremdsprachige Fassung (im Allgemeinen
Englisch; in seltenen Fällen auch andere Sprachen wie zum Beispiel
Spanisch, Russisch oder Arabisch) erstellt. Es werden zum einen neue
Publikationen entwickelt und umgesetzt. Zum anderen besteht ein
wiederkehrender Aktualisierungsbedarf. Das BMU liefert der/dem AN in
der Regel fertige Texte, im Ausnahmefall nur Basistexte, die von
der/vom AN redaktionell überarbeitet werden müssen, oder Materialien,
auf deren Grundlage Texte komplett neu zu erstellen sind. Teilweise
stellt das BMU der/dem AN auch weitere Materialien zur Verfügung, zum
Beispiel Karten, Fotos oder Daten zur Erstellung von Tabellen und
(Info)-Grafiken. Die Publikationen werden von der/vom AN nach dem
Corporate-Design-Manual des BMU bis zur Druckreife gestaltet und legen
neben den Inhalten einen starken Fokus auf eine einheitliche Bildwelt
und Bildsprache sowie eine attraktive Aufbereitung von Grafiken.
Die/Der AN ist verpflichtet, die erforderlichen technischen
Voraussetzungen für die fachgerechte Umsetzung (z. B. Farbpalette,
Schriften) zu schaffen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Arbeitsprobe / Gewichtung: 70
Preis - Gewichtung: 30
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 150 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/11/2020
Ende: 14/07/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die AG hat das Recht, den Vertrag 2-mal um 1 Jahr zu verlängern. Es
besteht kein Anspruch der/des AN, dass die AG diese Option ausübt. Die
AG teilt der/dem AN die Verlängerungsdauer spätestens 3 Monate vor
Ablauf der jeweiligen Vertragslaufzeit schriftlich mit.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optionale Vertragsverlängerung (s. Nr. II.2.7 dieser Bekanntmachung)
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Eigenerklärung zum Umsatz in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren (Formular 3.9 der Vergabeunterlagen).

Die geforderten Unterlagen werden entsprechend den beiliegenden
Erläuterungen zur Wertung/Wertungsmatrix (Vordruck 3.3 je Los der
Vergabeunterlagen) ausgewertet.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu 1) Der Gesamtumsatz im Mittel der letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahre muss mindestens 150 000 EUR netto (Los 1) bzw. 100 000
EUR netto (Los 2) betragen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Eigenerklärung zu Referenzen in Form von veröffentlichten
Referenzpublikationen aus den letzten 3 Jahren (Formular 3.12 der
Vergabeunterlagen);

2) Eigenerklärung zur Bietergemeinschaft (falls zutreffend) (Formular
3.15 der Vergabeunterlagen);

3) Eigenerklärung zur Eignungsleihe (falls zutreffend) (Formular 3.17
der Vergabeunterlagen).

Die geforderten Unterlagen werden entsprechend den beiliegenden
Erläuterungen zur Wertung/Wertungsmatrix (Vordruck 3.3 je Los der
Vergabeunterlagen) ausgewertet.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu 1.) Los 1

es sind mindestens 5 veröffentlichete Referenzen einzureichen,

die 5 Referenzen müssen mindestens für 2 unterschiedliche
Auftraggeber erbracht worden sein,

bei den 5 Referenzen muss es sich jeweils um eine Publikation im
Format DIN-A4 handeln,

die 5 Referenzen müssen jeweils einen Mindestumfang von 32 Seiten
haben,

die Gestaltungsleistung des Bieters an der jeweiligen Publikation
muss zweifelsfrei erkennbar sein, zum Beispiel durch Nennung im
Impressum der Publikation oder durch Nachweis des Auftraggebers.

Zu 1.) Los 2

es sind mindestens 5 veröffentlichte Referenzen einzureichen,

die 5 Referenzen müssen mindestens für 2 unterschiedliche
Auftraggeber erbracht worden sein,

Mindestens eine der 5 Referenzen muss eine DIN A5-Publikation sein,

Mindestens eine der 5 Referenzen muss eine DIN lang-Publikation sein,

die Gestaltungsleistung des Bieters an der jeweiligen Publikation
muss zweifelsfrei erkennbar sein, zum Beispiel durch Nennung im
Impressum der Publikation oder durch Nachweis des Auftraggebers.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die/Der AN hat bei der Ausführung des Auftrages sicherzustellen, dass:

die erforderlichen personellen Kapazitäten mit den geforderten
Kenntnissen und Erfahrungen sowie die technischen Voraussetzungen für
die Durchführung des jeweiligen Einzelauftrages kontinuierlich zur
Verfügung stehen,

eine zeitgleiche Umsetzung von mehreren, zum Teil auch sehr
kurzfristigen Einzelaufträgen, jederzeit gewährleistet ist,

die Leistung in Einzelfällen auch sehr kurzfristig erbracht wird bzw.
unter erheblichen Zeitdruck zu erfüllen ist.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18/03/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 14/07/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 18/03/2020
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Die Öffnung der Angebote wird von mindestens 2 Vertretern der AG
unverzüglich nach Ablauf der Angebotsfrist durchgeführt. Bieter sind
nicht zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) Mit dem Angebot ist eine Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von
Ausschlussgründen gem. §§ 123, 124 GWB vorzulegen (Formular 3.8 der
Vergabeunterlagen);

2) Zusätzliche Fragen/Bieterfragen über die Vergabeunterlagen sind
ausschließlich in Textform über die e-Vergabe-Plattform des Bundes
rechtzeitig, bis spätestens 8 Kalendertage vor Ablauf der Angebotsfrist
an die Zentrale Vergabestelle zu richten. Die Zentrale Vergabestelle
wird die Auskünfte schnellstmöglich, spätestens 6 Kalendertage vor
Ablauf der Angebotsfrist ebenfalls auf der e-Vergabe-Plattform des
Bundes einstellen;

3) Es gilt deutsches Recht.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemomblerstraße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 228-94990
Fax: +49 228-9499163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß § 160 Absatz 1 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)
leitet die Vergabekammer ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

Antragsbefugt ist nach § 160 Absatz 2 GWB jedes Unternehmen, das ein
Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine
Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 GWB durch
Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist
darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der
Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

Der Antrag ist nach § 160 Absatz 3 Satz 1 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/02/2020

References

6. mailto:vergabestelle@bmu.bund.de?subject=TED
7. http://www.bmu.de/
8. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=310573
9. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=310573
10. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau