Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Remscheid - Feuerwehrfahrzeuge
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020021109112356467 / 66597-2020
Veröffentlicht :
11.02.2020
Angebotsabgabe bis :
12.03.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34144210 - Feuerwehrfahrzeuge
34100000 - Kraftfahrzeuge
34144000 - Kraftfahrzeuge für besondere Zwecke
34144213 - Feuerlöschfahrzeuge
DE-Remscheid: Feuerwehrfahrzeuge

2020/S 29/2020 66597

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Remscheid, Interne Dienste,
Materialwirtschaft
Postanschrift: Theodor-Heuss-Platz 1
Ort: Remscheid
NUTS-Code: DEA18
Postleitzahl: 42853
Land: Deutschland
E-Mail: [6]Ausschreibung@remscheid.de
Telefon: +49 219116-2610
Fax: +49 219116-12610

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://www.remscheid.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXS0YY3YY59/documen
ts
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXS0YY3YY59
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von vier Hilfeleistungs-Löschgruppen-Fahrzeugen 20 (HLF20)
nach DIN EN 1846 und DIN 14 530 Teil 27 für die Stadt Remscheid
Referenznummer der Bekanntmachung: 18-20-0019-37
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34144210
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung von vier Hilfeleistungs-Löschgruppen-Fahrzeugen 20 (HLF20)
nach DIN EN 1846 und DIN 14 530 Teil 27 für die Stadt Remscheid.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 3
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 3
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter
Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

Es können Angebote zu einzelnen oder allen Losen eingereicht werden.

In allen Fällen ist die Kompatibilität von Fahrgestell, Aufbau und
Beladung

Voraussetzung der Leistungsvergabe.

Vor Auftragsvergabe ist die beabsichtigte Kombination der Lose vom den
Anbietern zu bescheinigen. Maßgebliches Vergabelos für den
Gesamtauftrag ist Los 2: Aufbau.

Der im Leistungsverzeichnis den Losen zugeordnete Leistungsumfang ist
nicht ausschließlich Voraussetzung. Technisch / fertigungsbedingte
Verschiebungen innerhalb der 2 Lose sind zulässig und im Angebot
auszuweisen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fahrgestell
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34144210
34100000
34144000
34144213
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA18
Hauptort der Ausführung:

Stadt Remschied, Feuerschutz und Rettungsdienst

Auf dem Knapp 23

42855 Remscheid
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Feuerwehr der Stadt Remscheid beschafft vier
Hilfeleistungs-Löschgruppen-Fahrzeuge

20 (HLF20) entsprechend:

DIN EN 1846,

DIN 14530 Teil 27,

Straßenverkehrszulassungsordnung StVZO,

Unfallverhütungsvorschrift UVV Fahrzeug GUV 5.1,

alle anerkannten Regeln der Technik,

elektromagnetische Verträglichkeit gemäß ECE-R10 Revision 3,

VDE Vorschriften,

DIN-Normen und sonstige Vorschriften, die als Stand der Technik
anerkannt sind.

Die Beschaffung ist in 3 Lose geteilt:

Los 1: Fahrgestell,

Los 2: Aufbau und

Los 3: Feuerwehrtechnische Beladung.

Eine detaillierte Beschreibung ergibt sich aus den Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Aufbau/Ausbau Hilfeleistungs-Löschgruppen-Fahrzeug 20 (HLF20)
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34144210
34100000
34144000
34144213
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA18
Hauptort der Ausführung:

Stadt Remschied, Feuerschutz und Rettungsdienst

Auf dem Knapp 23

42855 Remscheid
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Feuerwehr der Stadt Remscheid beschafft vier
Hilfeleistungs-Löschgruppen-Fahrzeuge

20 (HLF20) entsprechend:

DIN EN 1846,

DIN 14530 Teil 27,

Straßenverkehrszulassungsordnung StVZO,

Unfallverhütungsvorschrift UVV Fahrzeug GUV 5.1,

alle anerkannten Regeln der Technik,

elektromagnetische Verträglichkeit gemäß ECE-R10 Revision 3,

VDE Vorschriften,

DIN-Normen und sonstige Vorschriften, die als Stand der Technik
anerkannt sind.

Die Beschaffung ist in 3 Lose geteilt:

Los 1: Fahrgestell,

Los 2: Aufbau und

Los 3: Feuerwehrtechnische Beladung.

Eine detaillierte Beschreibung ergibt sich aus den Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Feuerwehrtechnische Beladung zum Hilfeleistungs-Löschgruppen-Fahrzeug
20 (HLF20)
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34144210
34100000
34144000
34144213
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA18
Hauptort der Ausführung:

Stadt Remschied, Feuerschutz und Rettungsdienst

Auf dem Knapp 23

42855 Remscheid
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Feuerwehr der Stadt Remscheid beschafft vier
Hilfeleistungs-Löschgruppen-Fahrzeuge

20 (HLF20) entsprechend:

DIN EN 1846,

DIN 14530 Teil 27,

Straßenverkehrszulassungsordnung StVZO,

Unfallverhütungsvorschrift UVV Fahrzeug GUV 5.1,

alle anerkannten Regeln der Technik,

elektromagnetische Verträglichkeit gemäß ECE-R10 Revision 3,

VDE Vorschriften,

DIN-Normen und sonstige Vorschriften, die als Stand der Technik
anerkannt sind.

Die Beschaffung ist in 3 Lose geteilt:

Los 1: Fahrgestell,

Los 2: Aufbau und

Los 3: Feuerwehrtechnische Beladung.

Eine detaillierte Beschreibung ergibt sich aus den Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

a) Über das Vermögen des Bewerbers ist kein Insolvenzverfahren (oder
ein vergleichbares gesetzliches Verfahren) eröffnet, die Eröffnung
eines solchen Verfahrens ist nicht beantragt und ein solcher Antrag ist
auch nicht mangels Masse abgelehnt worden;

b) Der Bewerber befindet sich nicht in Liquidation;

c) Der Bewerber hat seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und
Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung
ordnungsgemäß erfüllt;

d) Ausdrückliche Erklärung des Bieters in seinem Angebot, keine schwere
Verfehlung begangen zu haben, die seine Zuverlässigkeit als Bewerber in
Frage stellt;

e) Arbeitsgemeinschaften und andere gemeinschaftliche Bieter haben mit
dem Angebot dem Auftraggeber zu übergeben:

ein Verzeichnis der Mitglieder der Gemeinschaft mit Bezeichnung des
bevollmächtigten Vertreters und

eine von allen Mitgliedern rechtsverbindlich unterzeichnete
Erklärung, dass der bevollmächtigte Vertreter die im Verzeichnis
aufgeführten Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber im Vergabeverfahren
sowie bei Abschluss und Durchführung des Vertrages rechtsverbindlich
vertritt, mit uneingeschränkter Wirkung berechtigt ist, für jedes
Mitglied der Bietergemeinschaft Zahlungen entgegenzunehmen und dass
alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.

f) Der Bieter hat in seinem Angebot unter Bezugnahme auf die
Leistungspositionen der Leistungsbeschreibung Art und Umfang der
Leistungen anzugeben, die er an Unterauftragnehmer vergeben will und
diese zu benennen. Bei Einsatz von Unterauftragnehmern ist deren
Erklärung sowie eine Verpflichtungserklärung über das Bereitstellen
entsprechender Mittel zur Auftragserfüllung auf Verlangen des
Auftraggebers einzureichen.

Für die Eigenerklärungen (1a bis 1f) sind entsprechende Vordrucke
(Bietererklärung Allgemein, Bietererklärung Bietergemeinschaft,
Bietererklärung MiLoG, Bietererklärung Nachunternehmer, Bietererklärung
Zuverlässigkeit) den Vergabeunterlagen beigefügt und mit dem Angebot
abzugeben.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Mit dem Angebot ist eine Unternehmensdarstellung mit mindestens
folgenden Angaben abzugeben: Name, Anschrift, Rechtsform,
Erreichbarkeit mit Telefon- und Telefaxnummer sowie E-Mail-Adresse;

b) Angaben und Nachweis über eine Berufshaftpflichtversicherung bzw.
gleichwertiger Nachweis (nicht älter als sechs Monate am
Einreichungs-/Submissionstermin). Für den Nachweis ist eine Kopie oder
maschinell erstellte Bestätigung ohne Unterschrift ausreichend. Die
Berufshaftpflichtversicherung muss Personen-, Sach- und
Vermögensschäden abdecken. Die Mindestdeckungssumme je
Versicherungsfall ist anzugeben.

Die Eigenerklärungen (2a bis 2b) sind mit dem Angebot abzugeben.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) EG-Konformitätserklärung: Die Einhaltung nachfolgender Anforderung
ist durch Abgabe einer EG-Konformitätserklärung

Schriftlich zu bestätigen:

DIN EN 1846,

DIN 14530 Teil 27.

b) Erfahrung/Referenzliste:

Dem Angebot ist eine Liste der wesentlichen, in den letzten 3
Geschäftsjahren (Stichtag ist der Öffnungstermin dieser Ausschreibung)
und den hier ausgeschriebenen Vergleichbaren erbrachten Lieferungen /
Leistungen (gleichwertig oder vergleichbar Durchgeführte Leistungen an
Hilfeleistungs-Löschgruppen-Fahrzeugen - Fahrgestell, Ausbau zum HLF 20
und Lieferung Feuerwehrtechnischer Beladung für HLF20) mit Angabe von
Auftraggeber, Fahrzeugtyp und Auslieferungsdatum beizufügen.
Mindestanzahl: 5 gleichwertige Referenzen;

c) Kundendienstnetz:

Um eine schnellstmögliche Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft des
Fahrzeugs bei Instandhaltungs- oder Reparaturarbeiten sicherzustellen,
muss der Anbieter Ersatzteillieferungen binnen 72 Stunden
gewährleisten. Eine entsprechende Erklärung und Beschreibung ist dem
Angebot beizufügen. Dabei sind die Anschriften der an Remscheid
nächstgelegenen Servicecenter zu benennen, die sämtliche
Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten fach- und sachgerecht
durchführen können;

d) Dem Angebot sind Muster, Beschreibungen, ausführliche technische
Unterlagen in Deutscher Sprache und Abbildungen des liefernden
Erzeugnisses beizufügen;

e) Dem Angebot ist eine Ansichtsskizze des Fahrzeugausbaus im Maßstab
1:20 beizulegen.

Aus dieser müssen die Abmessungen, insbesondere Höhe, Breite und Länge
entnommen werden können. Weiterhin ist eine verbindliche Gewichtsangabe
abzugeben.

Für die Geräteräume und den Mannschafts- / Fahrerraum ist ein
Beladeplan zu erstellen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/03/2020
Ortszeit: 09:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 11/05/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/03/2020
Ortszeit: 09:30
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter sind bei der Öffnung der Angebote nicht zugelassen. Nur
Vertreter des Auftraggeber.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

a) Die Vergabeunterlagen stehen ausschließlich auf der Vergabeplattform
[10]www.vergabe.nrw.de zur Verfügung und können dort kostenlos
heruntergeladen werden. Hierfür ist eine Registrierung erforderlich,
falls nicht schon vorhanden. Ein Versand in Papierform ist nicht
vorgesehen;

b) Die Stadt Remscheid übernimmt keine Verantwortung für die
Vollständigkeit und Richtigkeit von Bekanntmachungen, die in anderen
Ausschreibungsblättern oder auf anderen Ausschreibungsplattformen im
Internet veröffentlicht wurden;

c) Auf die Veröffentlichung dieser Bekanntmachung auf der Internetseite
der Stadt Remscheid [11]www.remscheid.de wird hingewiesen;

d) Die Sprache ist Deutsch; dies gilt für den kompletten schriftlichen
und mündlichen Geschäftsverkehr;

e) Es gelten die Vergabeunterlagen. Bedingungen des Anbieters werden
ausdrücklich ausgeschlossen;

f) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter;

g) Der Bewerber unterliegt mit der Abgabe seines Angebotes auch den
Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote (§ 19 VOL/A bzw. § 62
VgV);

h) Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Unverzüglich bei Erkennen einer Verletzung der Vergabevorschrift (§ 160
GWB). Im Fall der Mitteilung nach § 134 GWB innerhalb von 10 bzw. 15
Tagen nach Absendung der Mitteilung.

Bekanntmachungs-ID: CXS0YY3YY59.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
E-Mail: [12]VKRhld-K@bezreg-koeln.nrw.de
Telefon: +49 2211473045
Fax: +49 2211472889

Internet-Adresse:
[13]https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/index.ht
ml
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Unverzüglich bei Erkennen einer Verletzung der Vergabevorschrift (§ 160
GWB). Im Fall der Mitteilung nach § 134 GWB innerhalb von 10 bzw. 15
Tagen nach Absendung der Mitteilung.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Stadt Remscheid, Interne Dienste,
Materialwirtschaft
Postanschrift: Theodor-Heuss-Platz 1
Ort: Remscheid
Postleitzahl: 42853
Land: Deutschland
E-Mail: [14]Ausschreibung@remscheid.de
Telefon: +49 219116-2610
Fax: +49 219116-12610

Internet-Adresse: [15]https://www.remscheid.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/02/2020

References

6. mailto:Ausschreibung@remscheid.de?subject=TED
7. https://www.remscheid.de/
8. https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXS0YY3YY59/documents
9. https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXS0YY3YY59
10. http://www.vergabe.nrw.de/
11. http://www.remscheid.de/
12. mailto:VKRhld-K@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED
13. https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/index.html
14. mailto:Ausschreibung@remscheid.de?subject=TED
15. https://www.remscheid.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau