Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Rösrath - Estricharbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020021109040755916 / 66037-2020
Veröffentlicht :
11.02.2020
Angebotsabgabe bis :
09.03.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45262320 - Estricharbeiten
DE-Rösrath: Estricharbeiten

2020/S 29/2020 66037

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Rösrath
Postanschrift: Hauptstraße 229
Ort: Rösrath
NUTS-Code: DEA2B
Postleitzahl: 51503
Land: Deutschland
E-Mail: [6]infostadt@roesrath.de
Telefon: +49 22058020

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.roesrath.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E53223478
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Kommunal Agentur NRW GmbH
Postanschrift: Cecilienallee 59
Ort: Düsseldorf
NUTS-Code: DEA11
Postleitzahl: 40474
Land: Deutschland
E-Mail: [9]info@kommunalagenturnrw.de
Fax: +49 211/4307722

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [10]http://www.kommunalagentur.nrw
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Offizielle Bezeichnung: Kommunal Agentur NRW GmbH
Postanschrift: Cecilienallee 59
Ort: Düsseldorf
Postleitzahl: 40474
Land: Deutschland
E-Mail: [11]info@kommunalagenturnrw.de
Fax: +49 211/4307722
NUTS-Code: DEA11

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [12]http://www.kommunalagentur.nrw
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Estricharbeiten 4.304
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45262320
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Erbringung der Estricharbeiten für das Schulzenzentrum
Freiherr-vom-Stein in Rösrath.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45262320
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA2B
Hauptort der Ausführung:

Schulzenzentrum Freiherr-vom-Stein in Rösrath
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Rösrath möchte das Schulzenzentrum Freiherr-vom-Stein in
Rösrath durch Erweiterung und Sanierung umstrukturieren. Ziel ist es,
bestehende Schulgebäude mit rd. 22 000 qm BGF zu sanieren und einen
Neubau mit ca. 2 600 qm BGF zu errichten, in dem die Mensa,
Räumlichkeiten für den gebundenen Ganztagsbetrieb und Fachräume
untergebracht werden.

Die Ausschreibung und Vergabe der Bauleistungen erfolgt gewerkeweise.
Vorliegend werden die Trockenbauarbeiten ausgeschrieben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 04/05/2020
Ende: 22/01/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Aktueller Handelsregisterauszug oder Eintragung in die Handwerksrolle
oder bei der Industrie-und Handwerkskammer.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung Möglicherweise
geforderte Mindeststandards:

Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme
für Personenschäden von mindestens 5 Millionen EUR und für Vermögens-
und Sachschäden von je mindestens Euro 1 Million jährlich zweifach
maximiert oder alternativ eine verbindliche Erklärung des
Haftpflichtversicherers, dass eine bereits bestehende
Haftpflichtversicherung im Auftragsfall entsprechend erhöht oder eine
Projektversicherung in der geforderten Höhe abgeschlossen wird.

Nimmt der Bieter oder die Bietergemeinschaft im Wege der Eignungsleihe
die Kapazitäten eines anderen Unternehmens im Hinblick auf die
erforderliche wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit in
Anspruch, so ist die gemeinsame Haftung des Bieters beziehungsweise der
Bietergemeinschaft und des anderen Unternehmens für die
Auftragsausführung entsprechend dem Umfang der Eignungsleihe
verbindlich zu erklären(§ 6d EU Absatz 2 VOB/A).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben über die Ausführung von mindestens 3 Leistungen in den letzten
5 abgeschlossenen Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind und ein Mindestvolumen von 200 000 EUR netto
aufweisen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe ZVB, BVB, BWB.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/03/2020
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 13/04/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09/03/2020
Ortszeit: 11:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
E-Mail: [13]vergabekammer@bezreg-koeln.nrw.de
Telefon: +49 221147-2120
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Siehe § 160 Absatz 3 GWB innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen
gegenüber der Stadt Rösrath nach Erkennen des Verstoßes gegen
Vergabevorschriften im Vergabeverfahren spätestens bis Ablauf der
Angebots-/Bewerbungsfrist bei Verstößen gegen Vergabevorschriften in
der Bekanntmachung spätestens bis Ablauf der
Angebots-/Bewerbungsfrist bei Verstößen gegen Vergabevorschriften, die
aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind spätestens bis Ablauf der
Angebots-/Bewerbungsfrist bei Verstößen gegen Vergabevorschriften, die
in den Vergabeunterlagen erkennbar sind innerhalb von 15 Tagen nach
Eingang der Mitteilung der Stadt Rösrath, der Rüge nicht abhelfen zu
wollen.

Siehe § 135 Absatz 2 GWB 30 Kalendertage nach der Information der
betroffenen Bieter und Bewerber durch die Stadt Rösrath über den
Abschluss des Vertrages, spätestens jedoch sechs Monate nach
Vertragsschluss im Fall der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im
Amtsblatt der EU 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der
Auftragsvergabe im Amtsblatt der EU.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/02/2020

References

6. mailto:infostadt@roesrath.de?subject=TED
7. http://www.roesrath.de/
8. https://www.subreport.de/E53223478
9. mailto:info@kommunalagenturnrw.de?subject=TED
10. http://www.kommunalagentur.nrw/
11. mailto:info@kommunalagenturnrw.de?subject=TED
12. http://www.kommunalagentur.nrw/
13. mailto:vergabekammer@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau