Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Mannheim - Firmenkleidung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020021009324455374 / 65500-2020
Veröffentlicht :
10.02.2020
Angebotsabgabe bis :
09.03.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
18222000 - Firmenkleidung
18000000 - Kleidung, Fußbekleidung, Gepäckartikel und Zubehör
18200000 - Oberbekleidung
18222100 - Herrenanzüge; Damenhosenanzüge und -kostüme
18223000 - Jacketts und Blazer
18230000 - Diverse Oberbekleidung
18420000 - Bekleidungszubehör
18800000 - Schuhwerk
DE-Mannheim: Firmenkleidung

2020/S 28/2020 65500

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Rhein-Neckar-Verkehr GmbH
Postanschrift: Möhlstraße 27
Ort: Mannheim
NUTS-Code: DE126
Postleitzahl: 68165
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
E-Mail: [6]vergabe@rnv-online.de
Telefon: +49 6214651754
Fax: +49 6214653214

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.rnv-online.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://bieterzugang.deutsche-evergabe.de/evergabe.bieter/DownloadTe
nderFiles.ashx?subProjectId=ZfJSvIoOsmw%253d
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.deutsche-evergabe.de/Dashboards/Dashboard_off
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Dienstkleidung
Referenznummer der Bekanntmachung: 099-18-E11
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
18222000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Neubeschaffung der Dienstkleidung für das Fahrpersonal.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Dienstkleidung
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
18000000
18200000
18222100
18223000
18230000
18420000
18800000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE126
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Herstellung, Produktion und Lieferung von Dienstkleidung für das
Fahrpersonal der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH bestehend aus ca. 1 200
Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen sowie Nachschubsteuerung bei neuem Bedarf
innerhalb der Vertragslaufzeit.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/10/2020
Ende: 30/09/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerungsoption von 2x2 Jahren durch den Auftraggeber.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Gemäß den abgegebenen Referenzen:

Kriterium 1: Mehr als

1000 bis max. 1100 Kleidungsträger: 10 Punkte,

1101 bis max. 1200 Kleidungsträger: 20 Punkte,

1201 und mehr Kleidungsträger: 30 Punkte.

Kriterium 3: mehr als ein öffentlicher Auftraggeber: 10 Punkte;

Kriterium 4: Produktion von designgefertigter Dienstkleidung: 50
Punkte;

Kriterium 5: eigener Web-Shop: 10 Punkte

Bei Gleichstand entscheidet das Los.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Tasche/Rucksack
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
18000000
18200000
18222100
18223000
18230000
18420000
18800000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE126
Hauptort der Ausführung:

Mannheim
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung von Taschen/Rucksäcken für ca. 1 200
Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen im Fahrdienst der Rhein-Neckar-Verkehr
GmbH sowie Nachschubsteuerung bei neuem Bedarf innerhalb der
Vertragslaufzeit.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/10/2020
Ende: 30/09/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerungsoption von 2x2 Jahren durch den Auftraggeber.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Gemäß den abgegebenen Referenzen:

Kriterium 1:

500 bis 700 Kleidungsträger: 10 Punkte,

701 bis 900 Kleidungsträger: 20 Punkte,

901 bis 1100 Kleidungsträger: 30 Punkte,

1101 und mehr Kleidungsträger: 40 Punkte.

Kriterium 2:

eigene Produktion der Artikel: 60 Punkte.

Bei Gleichstand entscheidet das Los.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schuhe
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
18000000
18200000
18222100
18223000
18230000
18420000
18800000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE126
Hauptort der Ausführung:

Mannheim
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung von veganen Schuhen für ca. 1 200
Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen aus dem Fahrdienst der
Rhein-Neckar-Verkehr GmbH sowie Nachschubsteuerung bei neuem Bedarf
innerhalb der Vertragslaufzeit.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/10/2020
Ende: 30/09/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerungsoption von 2x2 Jahren durch den Auftraggeber.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Gemäß den abgegebenen Referenzen:

Kriterium 1:

500 bis 700 Kleidungsträger: 10 Punkte,

701 bis 900 Kleidungsträger: 20 Punkte,

901 bis 1100 Kleidungsträger: 30 Punkte,

1101 und mehr Kleidungsträger: 40 Punkte.

Kriterium 2: eigene Produktion der Artikel: 60 Punkte.

Bei Gleichstand entscheidet das Los.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die in diesem Abschnitt geforderten Erklärungen und Nachweise sind vom
Bieter und den jeweiligen Mitgliedern einer Bewerbergemeinschaft
jeweils gesondert vorzulegen. Ausländische Bewerber müssen
gleichwertige Nachweise der für sie zuständigen Behörde/Institution
ihres Heimatlandes vorlegen. Zusätzlich sind diese ins Deutsche zu
übersetzen.

Der Auftraggeber behält sich vor, im Fall der Beauftragung mit dem
jeweiligen Bieter von diesem eine Beglaubigung der Übersetzung(en) zu
verlangen.

Auszug Gewerbezentralregister,

Polizeiliches Führungszeugnisses (nicht älter als 3 Monate),

Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß § 123
Abs. 1 GWB (strafrechtliche Verurteilungen, § 123 Abs. 4 GWB (Zahlung
von Steuern und Abgaben), § 124 Abs. 1 GWB (Insolvenz), § 124 Abs. 2
GWB (Arbeitnehmer-Entsendegesetz), § 98c AufenthG (Aufenthaltsgesetz),
§ 19 MiLoG (Mindestlohngesetz), § 21 SchwarzArbG
(Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz), wettbewerbskonformes Verhalten,

Eigenerklärung zur Einhaltung der ILO-Konvention gegen ausbeuterische
Kinderarbeit,

Erklärung qualifizierter Nachunternehmer.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die in diesem Abschnitt geforderten Erklärungen und Nachweise sind vom
Bieter und den jeweiligen Mitgliedern einer Bewerbergemeinschaft
jeweils gesondert vorzulegen. Ausländische Bewerber müssen
gleichwertige Nachweise der für sie zuständigen Behörde/Institution
ihres Heimatlandes vorlegen. Zusätzlich sind diese ins Deutsche zu
übersetzen.

Der Auftraggeber behält sich vor, im Fall der Beauftragung mit dem
jeweiligen Bieter von diesem eine Beglaubigung der Übersetzung(en) zu
verlangen.

Eigenerklärung, dass sich das Unternehmen nicht in Liquidation
befindet,

Eigenerklärung zum Umsatz der letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahre,

Eigenerklärung zur Mitarbeiterzahl der letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahre.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die in diesem Abschnitt geforderten Erklärungen und Nachweise sind vom
Bieter und den jeweiligen Mitgliedern einer Bewerbergemeinschaft
jeweils gesondert vorzulegen. Ausländische Bewerber müssen
gleichwertige Nachweise der für sie zuständigen Behörde/Institution
ihres Heimatlandes vorlegen. Zusätzlich sind diese ins Deutsche zu
übersetzen.

Der Auftraggeber behält sich vor, im Fall der Beauftragung mit dem
jeweiligen Bieter von diesem eine Beglaubigung der Übersetzung(en) zu
verlangen.

Erklärung technischer und beruflicher Leistungsfähigkeit:
Qualitätssicherung im Unternehmen (ISO 9001); Umweltmanagementsystem
(ISO 14001); Lieferkettenmanagement- und Lieferkettenüberwachungssystem

Angabe von mind. 2 Referenzen

Mind. 1 000 Kleidungsträger (muss) (Los 1); für Los 2+3: mind. 500
Kleidungsträger

Produktion der Dienstkleidung (muss) (Los 1), für Los 2+3 als
Kannkriterium

Bei einem öffentlichen Auftraggeber (muss) (Los 1)

Designgefertigte Dienstkleidung (kann) (Los 1)

Web-Shop (kann) (Los 1)
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Vertragserfüllungsbürgschaft über 5 % der Bruttoauftragssumme ab 250
000 EUR Auftragswert als Sicherheit zur Erbringung der Lieferung bzw.
Leistung
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 3
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/03/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 16/03/2020
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 29/10/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Teilnahmewettbewerbsunterlagen sind unter auf der vorgenannten
Homepage ohne Registrierung abrufbar. Wir empfehlen eine freiwillige
Registrierung, damit Sie unmittelbar über Änderungen oder Antworten zu
eingehenden Bewerberfragen informiert werden können.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierungspräsidium Karlsruhe
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
Telefon: +49 7219268730
Fax: +49 7219263985

Internet-Adresse: [10]https://rp.baden-wuerttemberg.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Hinsichtlich der Fristen zur Einlegung von Rechtsbehelfen wird auf §
160 Abs. 3 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)
verwiesen.

§ 160 GWB lautet wie folgt:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Abs. 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrages nach § 135 Abs. 1 Nr. 2.

§ 134 Abs. 1 Satz 2 bleibt unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/02/2020

References

6. mailto:vergabe@rnv-online.de?subject=TED
7. http://www.rnv-online.de/
8. https://bieterzugang.deutsche-evergabe.de/evergabe.bieter/DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=ZfJSvIoOsmw%253d
9. https://www.deutsche-evergabe.de/Dashboards/Dashboard_off
10. https://rp.baden-wuerttemberg.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau