Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Reinigung von diverser Dienstkleidung und Objektwäsche
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020011415343482046 / 877692-2020
Veröffentlicht :
14.01.2020
Anforderung der Unterlagen bis :
05.02.2020
Angebotsabgabe bis :
05.02.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
98310000 - Dienstleistungen von Wäschereien und chemischen Reinigungen
Reinigung von diverser Dienstkleidung und Objektwäsche

Vergabenr. FV12-19-0445-31-01
1. Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle, Stelle zur Einreichung der Angebote, zuschlagserteilende Stelle:
Name und Anschrift: Deutsche Rentenversicherung Bund Zentraler Einkauf
Postfach
10704 Berlin
Deutschland
Telefonnummer: +49 30-865-84725
Telefaxnummer: +49 30-865-84790
E-Mailadresse: Vergabestelle@DRV-Bund.de
Internet-Adresse: http://www.Deutsche-Rentenversicherung-Bund.de/Einkaufskoordination/NetServer
Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind:
Name und Anschrift: Vergabestelle der Deutsche Rentenversicherung Bund
https://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/einkaufskoordination/Net Server/index.jsp

Deutschland
Telefonnummer:
Telefaxnummer:
E-Mailadresse:
Internet-Adresse: http://www.Deutsche-Rentenversicherung-Bund.de/Einkaufskoordination/NetServer
Zuschlagserteilende Stelle: Siehe oben
2. Verfahrensart ( 8 UVgO):
Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung
3. Angebote können abgegeben werden:
elektronisch in Textform
elektronisch mit fortgeschrittener Signatur
elektronisch mit qualifizierter Signatur
Genaue Aufschrift und Form der Angebote: Die Angebote sind in elektronischer Form über die Vergabeplattform
(http://www.Deutsche-Rentenversicherung-Bund.de/Einkaufskoordination/NetServer) bis zum Ablauf der Angebotsfrist 05.02.2020
(14:00) Uhr abzugeben.
Dafür müssen Sie:
sich auf der Vergabeplattform anmelden,
unter Beachtung des "Benutzerhandbuches Bietercockpit" die Software "Bietercockpit" herunterladen und unter Nutzung dieser
Software elektronische Angebote erstellen und absenden
Elektronische Angebote in Textform müssen bei juristischen Personen oder Handelsgesellschaften den Firmennamen und die
Rechtsform sowie den Namen des Mitarbeiters, der das Angebot oder den Teilnahmeantrag für den Bieter abgibt, nennen.

Weitere Informationen zur Nutzung der Vergabeplattform und Hinweise zu den technischen Voraussetzungen für die elektronische
Angebotsabgabe sind in den Dokumenten Nutzungsbedingungen, Tools, Dokumente, Handbücher und Signaturen, die Sie ebenfalls auf
der Vergabeplattform finden, enthalten.
4. Zugriff auf Vergabeunterlagen:
Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit und die Informationen zum Zugriff auf die Vergabeunterlagen ( 29 Abs. 3):
5. Art und Umfang sowie Ort der Leistung:
Art der Leistung: Sachgemäße und hygienische Aufbereitung von Dienstkleidung und Objektwäsche für den medizinischen
Dienst, für Handwerker und Eltern-Kind-Zimmer inklusive Abhol- und Lieferservice
Menge und Umfang: Sachgemäße und hygienische Aufbereitung, Patchen sowie Näh- und Ausbesserungsarbeiten von
Dienstkleidung und Objektwäsche für den medizinischen Dienst, für Handwerker und Eltern-Kind-Zimmer inklusive Abhol- und
Lieferservice.

Diverse Handtücher, Laken, Bezüge, Kopfkissen, Woll- und Fleecedecken, Oberhemden, Kittel, T-Shirts, Hosen, Jacken, Westen
usw.
Ort der Leistung: Deutsche Rentenversicherung Bund
10704 Berlin
Deutschland
6. Losaufteilung:
Losweise Vergabe: Nein
Angebote sind möglich für: die Gesamtleistung
7. Nebenangebote sind
nicht zugelassen
8. Etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführungsfrist: 01.04.2020
Ende der Ausführungsfrist: 31.03.2026
Bemerkung zur Ausführungsfrist: Anforderung der Vergabeunterlagen bis: 05.02.2020
9. Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen werden können oder die Bezeichnung und die Anschrift der
Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen werden können. Sowie der Tag, bis zu dem sie bei ihr
angefordert werden können:
unter (URL:)
https://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/einkaufskoordination/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&Tende
rOID=54321-Tender-16e02a0c2b6-1cdd4bcfcfed1f41
Stelle zur Anforderung der Vergabeunterlagen: Siehe oben
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt Siehe oben
Anschrift der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen eingesehen werden können:
Siehe oben
10. Ablauf der Angebots- und Bindefrist:
Angebote sind einzureichen bis: 05.02.2020 14:00
Ablauf der Zuschlagsfrist: 31.03.2020
Ablauf der Bindefrist: 31.03.2020
11. Höhe der etwa geforderten Sicherheitsleistungen:
entfällt
12. Wesentliche Zahlungsbedingungen:
Zahlungen erfolgen nach 17 VOL/B.
Ggf. mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen zur Eignungsprüfung des Bewerbers ( 2 UVgO): Mit dem Angebot sind folgende
Unterlagen einzureichen:

-das vollständig elektronisch ausgefüllte Leistungsverzeichnis
-Referenzliste mit mind. 3 vergleichbaren Referenzobjekten (entsprechend der Abfrage des Leistungsverzeichnisses)
-Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit (im Leistungsverzeichnis enthalten)
-das Angebotsschreiben
-Produktdatenblätter aller bei der Wäschebearbeitung zum Einsatz kommenden Mittel für jede einzelne Gruppe
-Zertifikat für Gruppe 1 + 3 Gütezeichen RAL-GZ 992/2 für Krankenhauswäsche
-Zertifikat für Gruppe 2 Gütezeichen RAL-GZ 992/1 für Objektwäsche

Besitzen die Zertifikate bei Angebotsabgabe nur noch eine Gültigkeit von 3 Monaten oder weniger, ist der Nachweis
(Bescheinigung der zuständigen Zertifizierungsstelle) zu erbringen, dass ein Wiederholungsaudit beantragt bzw. mit der
Auditierung begonnen wurde. Nach Erhalt des entsprechenden Zertifikates ist dieses unaufgefordert vorzulegen. Dies gilt für
die gesamte Vertragslaufzeit.

- Eigenerklärung zur Haftpflichtversicherung mit der genannten Deckungssumme (entsprechend den Vorgaben in der Eigenerklärung
des Leistungsverzeichnisses) bzw. Zusicherung eines Versicherungsunternehmens über den Abschluss im Falle der
Auftragserteilung.

Zum Vertragsbeginn - spätestens jedoch zwei Wochen nach Vertragsbeginn unaufgefordert vorzulegende Unterlagen:

- Nachweis einer gültigen Haftpflichtversicherung (nicht älter als 12 Monate) entsprechend den Vorgaben in der
Eigenerklärung im Leistungsverzeichnis: für Personenschäden/Sachschäden/Vermögensschäden: 1.000.000,00 EUR.

Auf gesonderte Anforderung sind folgende Unterlagen einzureichen:
- Handelsregisterauszug des Bieters (nicht älter als 12 Monate)
- Gewerbezentralregisterauszug GZR 4 für den Bieter (nicht älter als 12 Monate)
- Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Finanzamtes (bei nachgewiesener Nichtausstellung durch das Finanzamt ist auch
eine Erklärung des Steuerberaters zulässig) (nicht älter als 12 Monate)
- Nachweis der ordnungsgemäßen Zahlung der Sozialbeiträge (nicht älter als 12 Monate)
- Bescheinigung der Berufsgenossenschaft über die ordnungsgemäße Zahlung der Beiträge (nicht älter als 12 Monate)

Sonstige Erfordernisse, die die Bewerber bei der Bearbeitung ihrer Angebote beachten müssen:
Bis zum Ablauf der Angebotsfrist kann das Angebot zurückgezogen werden. Dies bedarf bei Angeboten in Papierform der
Schriftform. Die elektronische Angebotsrücknahme kann durch den Bieter auf der Vergabeplattform erfolgen. Die
Vergabeunterlagen bestehen aus der Aufforderung zur Angebotsabgabe, den Bedingungen zur Angebotsabgabe und Auftragsvergabe und
den Vertragsunterlagen. Änderungen oder Ergänzungen an den Vergabeunterlagen sind unzulässig. Es wird empfohlen, auf ein
gesondertes Anschreiben zu verzichten, um zu vermeiden, dass versehentlich Änderungen am Angebot vorgenommen werden (z.B.
Erklärungen des Angebotes als unverbindlich, Verweis auf eigene AGB).

Die Übermittlung von Fragen an die Vergabestelle hat ausschließlich schriftlich über die Vergabeplattform an die unter Punkt
a) angegebene Kontaktadresse unter Angabe des Aktenzeichens FV12-19-0445-31-01 bis spätestens 28.01.2020 zu erfolgen.

HINWEIS:
Eigene Erfahrungen bei der Vertragsausführung mit dem
Auftragnehmer werden bei der Eignungsprüfung berücksichtigt.
13. Ggf. mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen zur Eignungsprüfung des Bewerbers ( 2 UVgO):
Mit dem Angebot sind folgende Unterlagen einzureichen:

-das vollständig elektronisch ausgefüllte Leistungsverzeichnis
-Referenzliste mit mind. 3 vergleichbaren Referenzobjekten (entsprechend der Abfrage des Leistungsverzeichnisses)
-Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit (im Leistungsverzeichnis enthalten)
-das Angebotsschreiben
-Produktdatenblätter aller bei der Wäschebearbeitung zum Einsatz kommenden Mittel für jede einzelne Gruppe
-Zertifikat für Gruppe 1 + 3 Gütezeichen RAL-GZ 992/2 für Krankenhauswäsche
-Zertifikat für Gruppe 2 Gütezeichen RAL-GZ 992/1 für Objektwäsche

Besitzen die Zertifikate bei Angebotsabgabe nur noch eine Gültigkeit von 3 Monaten oder weniger, ist der Nachweis
(Bescheinigung der zuständigen Zertifizierungsstelle) zu erbringen, dass ein Wiederholungsaudit beantragt bzw. mit der
Auditierung begonnen wurde. Nach Erhalt des entsprechenden Zertifikates ist dieses unaufgefordert vorzulegen. Dies gilt für
die gesamte Vertragslaufzeit.

- Eigenerklärung zur Haftpflichtversicherung mit der genannten Deckungssumme (entsprechend den Vorgaben in der Eigenerklärung
des Leistungsverzeichnisses) bzw. Zusicherung eines Versicherungsunternehmens über den Abschluss im Falle der
Auftragserteilung.

Zum Vertragsbeginn - spätestens jedoch zwei Wochen nach Vertragsbeginn unaufgefordert vorzulegende Unterlagen:

- Nachweis einer gültigen Haftpflichtversicherung (nicht älter als 12 Monate) entsprechend den Vorgaben in der
Eigenerklärung im Leistungsverzeichnis: für Personenschäden/Sachschäden/Vermögensschäden: 1.000.000,00 EUR.

Auf gesonderte Anforderung sind folgende Unterlagen einzureichen:
- Handelsregisterauszug des Bieters (nicht älter als 12 Monate)
- Gewerbezentralregisterauszug GZR 4 für den Bieter (nicht älter als 12 Monate)
- Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Finanzamtes (bei nachgewiesener Nichtausstellung durch das Finanzamt ist auch
eine Erklärung des Steuerberaters zulässig) (nicht älter als 12 Monate)
- Nachweis der ordnungsgemäßen Zahlung der Sozialbeiträge (nicht älter als 12 Monate)
- Bescheinigung der Berufsgenossenschaft über die ordnungsgemäße Zahlung der Beiträge (nicht älter als 12 Monate)

Sonstige Erfordernisse, die die Bewerber bei der Bearbeitung ihrer Angebote beachten müssen:
Bis zum Ablauf der Angebotsfrist kann das Angebot zurückgezogen werden. Dies bedarf bei Angeboten in Papierform der
Schriftform. Die elektronische Angebotsrücknahme kann durch den Bieter auf der Vergabeplattform erfolgen. Die
Vergabeunterlagen bestehen aus der Aufforderung zur Angebotsabgabe, den Bedingungen zur Angebotsabgabe und Auftragsvergabe und
den Vertragsunterlagen. Änderungen oder Ergänzungen an den Vergabeunterlagen sind unzulässig. Es wird empfohlen, auf ein
gesondertes Anschreiben zu verzichten, um zu vermeiden, dass versehentlich Änderungen am Angebot vorgenommen werden (z.B.
Erklärungen des Angebotes als unverbindlich, Verweis auf eigene AGB).

Die Übermittlung von Fragen an die Vergabestelle hat ausschließlich schriftlich über die Vergabeplattform an die unter Punkt
a) angegebene Kontaktadresse unter Angabe des Aktenzeichens FV12-19-0445-31-01 bis spätestens 28.01.2020 zu erfolgen.

HINWEIS:
Eigene Erfahrungen bei der Vertragsausführung mit dem
Auftragnehmer werden bei der Eignungsprüfung berücksichtigt.
14. Angabe der Zuschlagskriterien:
Der niedrigste Preis Ja

Source: 4 https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/drv/2020/01/54321-Tender-16e02a0c2b6-1cdd4bcfcfed1f41.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau