Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020011409430781420 / 17950-2020
Veröffentlicht :
14.01.2020
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DE-Frankfurt am Main: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2020/S 9/2020 17950

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Netz AG
Postanschrift: Theodor-Heuss Allee 7
Ort: Frankfurt am Main
NUTS-Code: DE712
Postleitzahl: 60486
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Deutsche Bahn AG, Beschaffung Infrastruktur, Einkauf
Architekten-/Ingenieurleistungen, bauaffine Dienstleistungen
(FS.EI-S-A), Sandstraße 38-40, 90443 Nürnberg
E-Mail: [7]janine.brade@deutschebahn.com
Telefon: +49 9112192535
Fax: +49 9112192787

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse:
[8]http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal

Adresse des Beschafferprofils:
[9]https://bieterportal.noncd.db.de/Portal

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

ABS Elektrifizierung Nürnberg Marktredwitz Planungsabschnitt 1
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

ABS Elektrifizierung Nürnberg Marktredwitz Planungsabschnitt 1
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE254
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Für das im Vorhaben ABS Elektrifizierung der Strecke Nürnberg
Marktredwitz soll im Rahmen einer Vorplanung (Lph 1 und 2) eine nach
techn. und wirtschaftl. Aspekten umsetzbare Objekt- und Fachplanung
durchgeführt werden. Im Rahmen der Vorplanung sind neben den
Grundleistungen auch Lösungsvarianten zur Leistungsbeschreibung
auszuarbeiten und die Lösungsvorschläge in einer Gegenüberstellung
sowohl technisch als auch wirtschaftlich zu bewerten. Die mit der
Optimierung vorgelegten Ergebnisse sind zusammenzufassen sowie mit
Kosten zu untersetzen, zu begründen und zur letztendlichen Entscheidung
dem Besteller vorzulegen.

Als Bestandteil des Bedarfsplanprojektes ABS Nürnberg Marktredwitz
Reichenbach/Grenze D/CZ(-Prag) und des TEN-Korridors Rhein Donau
soll nach der Elektrifizierung des Streckenabschnitts Reichenbach Hof
Marktredwitz auch der Abschnitt zwischen Nürnberg und Marktredwitz
elektrifiziert werden. Hauptziel dieses Projekts ist die
Elektrifizierung der VzG Strecke 5903 im Abschnitt Nürnberg Hbf
Marktredwitz. Um auch elektrifizierten Güterverkehr auf diesem
Streckenabschnitt zu ermöglichen, ist zusätzlich die
Güterzugzubringerstrecke vom Nürnberger Rangierbahnhof (VzG Str. 5922)
von Nürnberg Ost nach Nürnberg-Dutzendteich zu elektrifizieren. Die 125
km lange Strecke 5903 Nürnberg Kirchenlaibach Marktredwitz ist eine
zweigleisige nicht elektrifizierte Hauptbahn. Knotenpunkte sind die
Bahnhöfe Nürnberg, Hersbruck, Schnabelwaid, Kirchenlaibach und
Marktredwitz. Die Strecke 5903 verläuft von Nbg Hbf durch das
Pegnitztal über die Orte Lauf, Hersbruck und Neuhaus bis nach Pegnitz
und von dort weiter über Schnabelwaid, Kirchenlaibach und Neusorg bis
nach Marktredwitz. Zusätzlich zu den Bahnhöfen in den Knotenpunkten
befinden sich auf der Strecke mehrere Haltepunkte die ausschließlich
durch den Nahverkehr bedient werden. Neben der Umsetzung der
Elektrifizierung selbst ist die Streckenausrüstung gemäß
Streckenstandard M160 unter Beachtung der betrieblich-verkehrlichen
Anforderungen mit ETCS Level 1 im Bereich der verbleibenden
Relaisstellwerke sowie ETCS Level 2 im Bereich von elektronischen
Stellwerken zu dimensionieren und die Infrastruktur für Güterzüge mit
750 m Nutzlänge auszulegen.

Planungsabschnitt 1 beginnt an Strecke 5903 bei km 0,5 (Nbg Hbf) bis km
37,0 (Gemeinde Vorra), bei Strecke 5922 an km 0,0 (Bf Nürnberg Ost) bis
km 3,2 (Nürnberg Dutzenteich). Der Bestand der Oberleitung der Strecke
5903 endet bei ca. Bahn-km 0,8 mit den El-Signalen und nachfolgender
seitlicher Abspannung der Kettenwerke. Bei ca. Bahn-km 1,97 wird die
Strecke 5903 mit einer EÜ (führenden Strecke 5904) überquert um danach
in einen zweigleisigen Einschnitt zu verlaufen.

Im weiteren Verlauf befindet sich die markante SÜ Ostendstraße (nahe
Dagmarstraße) sowie von Süden kommend die Annäherung und
Parallelführung der Güterzug-Zubringerstrecke 5922 Nürnberg Ost
Nürnberg Dutzendteich. Es folgt das bedeutende dreigleisige
Brückenbauwerk EÜ Wöhrder See sowie der Bf Nürnberg Ost. Die
Güterzug-Zubringerstr. 5922 beginnt im Bf Nürnberg Ost und schwenkt mit
aufsteigender Kilometrierung nach der EÜ Wöhrder See Richtung Südost ab
um eingleisig zum Bf Nürnberg Dutzendteich zu führen. Das
Elektrifizierungsprojekt der Str. 5922 endet bei ca. Bahn-km 3,2
südlich der Überleitung im vorhandenen Bestand. Vom Bf Nürnberg Ost
verläuft die zweigleisige Str. 5903 in geraden Abschnitten oder langen
Bögen tendenziell nach Ostnordost bis nach Bft Hersbruck Ost. Nach Bf
Nürnberg Ost folgen in dichter Reihenfolge die Hp Nürnberg-Erlenstegen
und Behringersdorf, Bf Rückersdorf, Hp Ludwigshöhe und der Bf Lauf r.
d. P. Im folgenden Bf Neunkirchen a. S. beginnt die nach Norden
führende Regionalbahnstr. 5925 nach Simmeldorf Hüttenbach. Die Str.
5903 nimmt dann im weiten Bogen nordwärts schwenkend ihren Verlauf in
bergiges Land der Hersbrucker Schweiz. Im Planungsabschnitt 1 ist noch
Hp Hohenstadt enthalten.

Weitere Informationen sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 29/04/2019
Ende: 30/06/2020
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [10]2019/S 104-254160

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 18FEI34859
Los-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

ABS Elektrifizierung Nürnberg Marktredwitz Planungsabschnitt 1
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
28/05/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: DB Engineering & Consulting GmbH
Ort: Nürnberg
NUTS-Code: DE254
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Schüßler Plan Ingenieurgesellschaft GmbH
Ort: Nürnberg
NUTS-Code: DE254
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/01/2020

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
71300000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE254
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für das im Vorhaben ABS Elektrifizierung der Strecke Nürnberg
Marktredwitz soll im Rahmen einer Vorplanung (Lph 1 und 2) eine nach
techn. und wirtschaftl. Aspekten umsetzbare Objekt- und Fachplanung
durchgeführt werden. Im Rahmen der Vorplanung sind neben den
Grundleistungen auch Lösungsvarianten zur Leistungsbeschreibung
auszuarbeiten und die Lösungsvorschläge in einer Gegenüberstellung
sowohl technisch als auch wirtschaftlich zu bewerten. Die mit der
Optimierung vorgelegten Ergebnisse sind zusammenzufassen sowie mit
Kosten zu untersetzen, zu begründen und zur letztendlichen Entscheidung
dem Besteller vorzulegen.

Als Bestandteil des Bedarfsplanprojektes ABS Nürnberg Marktredwitz
Reichenbach/Grenze D/CZ(-Prag) und des TEN-Korridors Rhein Donau
soll nach der Elektrifizierung des Streckenabschnitts Reichenbach Hof
Marktredwitz auch der Abschnitt zwischen Nürnberg und Marktredwitz
elektrifiziert werden. Hauptziel dieses Projekts ist die
Elektrifizierung der VzG Strecke 5903 im Abschnitt Nürnberg Hbf
Marktredwitz. Um auch elektrifizierten Güterverkehr auf diesem
Streckenabschnitt zu ermöglichen, ist zusätzlich die
Güterzugzubringerstrecke vom Nürnberger Rangierbahnhof (VzG Str. 5922)
von Nürnberg Ost nach Nürnberg-Dutzendteich zu elektrifizieren. Die 125
km lange Strecke 5903 Nürnberg Kirchenlaibach Marktredwitz ist eine
zweigleisige nicht elektrifizierte Hauptbahn. Knotenpunkte sind die
Bahnhöfe Nürnberg, Hersbruck, Schnabelwaid, Kirchenlaibach und
Marktredwitz. Die Strecke 5903 verläuft von Nbg Hbf durch das
Pegnitztal über die Orte Lauf, Hersbruck und Neuhaus bis nach Pegnitz
und von dort weiter über Schnabelwaid, Kirchenlaibach und Neusorg bis
nach Marktredwitz. Zusätzlich zu den Bahnhöfen in den Knotenpunkten
befinden sich auf der Strecke mehrere Haltepunkte die ausschließlich
durch den Nahverkehr bedient werden. Neben der Umsetzung der
Elektrifizierung selbst ist die Streckenausrüstung gemäß
Streckenstandard M160 unter Beachtung der betrieblich-verkehrlichen
Anforderungen mit ETCS Level 1 im Bereich der verbleibenden
Relaisstellwerke sowie ETCS Level 2 im Bereich von Elektronischen
Stellwerken zu dimensionieren und die Infrastruktur für Güterzüge mit
750 m Nutzlänge auszulegen.

Planungsabschnitt 1 beginnt an Strecke 5903 bei km 0,5 (Nbg Hbf) bis km
37,0 (Gemeinde Vorra), bei Strecke 5922 an km 0,0 (Bf Nürnberg Ost) bis
km 3,2 (Nürnberg Dutzenteich). Der Bestand der Oberleitung der Strecke
5903 endet bei ca. Bahn-km 0,8 mit den El-Signalen und nachfolgender
seitlicher Abspannung der Kettenwerke. Bei ca. Bahn-km 1,97 wird die
Strecke 5903 mit einer EÜ (führenden Strecke 5904) überquert um danach
in einen zweigleisigen Einschnitt zu verlaufen.

Im weiteren Verlauf befindet sich die markante SÜ Ostendstraße (nahe
Dagmarstraße) sowie von Süden kommend die Annäherung und
Parallelführung der Güterzug-Zubringerstrecke 5922 Nürnberg Ost
Nürnberg Dutzendteich. Es folgt das bedeutende dreigleisige
Brückenbauwerk EÜ Wöhrder See sowie der Bf Nürnberg Ost. Die
Güterzug-Zubringerstr. 5922 beginnt im Bf Nürnberg Ost und schwenkt mit
aufsteigender Kilometrierung nach der EÜ Wöhrder See Richtung Südost ab
um eingleisig zum Bf Nürnberg Dutzendteich zu führen. Das
Elektrifizierungsprojekt der Str. 5922 endet bei ca. Bahn-km 3,2
südlich der Überleitung im vorhandenen Bestand. Vom Bf Nürnberg Ost
verläuft die zweigleisige Str. 5903 in geraden Abschnitten oder langen
Bögen tendenziell nach Ostnordost bis nach Bft Hersbruck Ost. Nach Bf
Nürnberg Ost folgen in dichter Reihenfolge die Hp Nürnberg-Erlenstegen
und Behringersdorf, Bf Rückersdorf, Hp Ludwigshöhe und der Bf Lauf r.
d. P. Im folgenden Bf Neunkirchen a. S. beginnt die nach Norden
führende Regionalbahnstr. 5925 nach Simmeldorf Hüttenbach. Die Str.
5903 nimmt dann im weiten Bogen nordwärts schwenkend ihren Verlauf in
bergiges Land der Hersbrucker Schweiz. Im Planungsabschnitt 1 ist noch
Hp Hohenstadt enthalten.

Weitere Informationen sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 29/04/2019
Ende: 30/06/2020
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: DB Engineering & Consulting GmbH
Ort: Nürnberg
NUTS-Code: DE254
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Schüßler Plan Ingenieurgesellschaft GmbH
Ort: Nürnberg
NUTS-Code: DE254
Land: Tschechien
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Planungsbegleitende Vermessung OLA-Maststandorte Hbf Nürnberg Ostseite
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Der Bedarf der zielgerichteten Vermessung konnte erst im Fortschritt
des Planungsprozesses durch den Planer nach Ermittlung und Bewertung
der engen baulichen Verhältnisse festgestellt werden. Die
Vermessungsleistung ist unmittelbar fachlich an die auszuführende
OLA-Planungsleistung gebunden. Nur auf Grundlage der speziellen
planerischen Kenntnisse ist die Durchführung der zielgerichteten
Vermessungsleistung technisch sinnvoll und zielführend. Die
Heranziehung eines weiteren AN ist deshalb aus technischen Gründen
nicht geboten.
VII.2.3)Preiserhöhung

References

7. mailto:janine.brade@deutschebahn.com?subject=TED
8. http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal
9. https://bieterportal.noncd.db.de/Portal
10. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:254160-2019:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau