Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Mainz - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020011409244480526 / 17073-2020
Veröffentlicht :
14.01.2020
Angebotsabgabe bis :
13.02.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
DE-Mainz: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

2020/S 9/2020 17073

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Kommunale Datenzentrale Mainz
Postanschrift: Hechtsheimer Str. 31A
Ort: Mainz
NUTS-Code: DEB35
Postleitzahl: 55131
Land: Deutschland
E-Mail: [6]verdingungsstelle@stadt.mainz.de
Telefon: +49 6131/12-3395
Fax: +49 6131/122071

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.mainz.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E63625322
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.subreport.de/E63625322
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von Hardware und Dienstleistungen Daten- und
Festnetzleitungen in 3 Losen
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die KDZ Mainz betreibt für die Stadt Mainz ein MAN (Metropolitan Area
Network), in dem unterschiedlichste Layer 2 und Layer 3 VPNs
implementiert sind. Das MAN verbindet hierbei die städtischen
Einrichtungen mit den zentralen Ressourcen des Rechenzentrums der KDZ
Mainz. Die physische Anbindung erfolgt hierbei über unterschiedliche
Layer 2 und Layer 3-Bandbreiten.

Des Weiteren organisiert die KDZ Mainz für die städtischen
Einrichtungen die Festnetztelefonanschlüsse auf Basis von Mehrgeräte-,
Anlagen-, Primärmultiplex- und Analoganschlüssen.

Vor dem Hintergrund neuer Anforderungen an das MAN, die Telefonie und
des sich ständig verändernden Marktes im Hinblick auf angebotene
Lösungen und deren Wirtschaftlichkeit, möchte die KDZ Mainz die
vorhandene MAN-Infrastruktur inkl. der Standortanbindungen und
Festnetztelefonie neu ausschreiben.

Ausgeschrieben werden 3 Lose, die sich wie folgt aufgliedern:

Los 1 Layer 2 Zubringerleitungen dieses Los beschreibt die
Anbindungen von Standorten der Stadtverwaltung Mainz und anderen
Kleinstandorten über transparente Layer 2 VPN Verbindungen an das
Rechenzentrum der KDZ Mainz,

Los 2 Layer 3 Zubringernetze für Kleinstandorte, Voice- und
Datendienste über Layer 3 VPN Netze sind Standorte der Stadtverwaltung,
Schulen und Kitas mit dem Rechenzentrum der KDZ Mainz verbunden. Für 2
Feuerwachen gibt es ein separates Layer 3 VPN. Des Weiteren werden hier
die Anforderungen an die Telefonie, sowie die zentralen und dezentralen
Datendienste beschrieben,

Los 3 Internetanbindung Schulen in Los 3 werden die Anforderungen
für die Internetanbindungen der Schulen beschrieben.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von Hardware und Dienstleistungen Daten- und
Festnetzleitungen in 3 Losen
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB35
Hauptort der Ausführung:

Hechtsheimer Straße 31 a

55131 Mainz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die KDZ Mainz betreibt für die Stadt Mainz ein MAN (Metropolitan Area
Network), in dem unterschiedlichste Layer 2 und Layer 3 VPNs
implementiert sind. Das MAN verbindet hierbei die städtischen
Einrichtungen mit den zentralen Ressourcen des Rechenzentrums der KDZ
Mainz. Die physische Anbindung erfolgt hierbei über unterschiedliche
Layer 2 und Layer 3-Bandbreiten.

Des Weiteren organisiert die KDZ Mainz für die städtischen
Einrichtungen die Festnetztelefonanschlüsse auf Basis von Mehrgeräte-,
Anlagen-, Primärmultiplex- und Analoganschlüssen.

Vor dem Hintergrund neuer Anforderungen an das MAN, die Telefonie und
des sich ständig verändernden Marktes im Hinblick auf angebotene
Lösungen und deren Wirtschaftlichkeit, möchte die KDZ Mainz die
vorhandene MAN-Infrastruktur inkl. der Standortanbindungen und
Festnetztelefonie neu ausschreiben.

Ausgeschrieben werden 3 Lose, die sich wie folgt aufgliedern:

Los 1 Layer 2 Zubringerleitungen dieses Los beschreibt die
Anbindungen von Standorten der Stadtverwaltung Mainz und anderen
Kleinstandorten über transparente Layer 2 VPN Verbindungen an das
Rechenzentrum der KDZ Mainz.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2020
Ende: 31/07/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Möglichkeit einer optionalen Verlängerung der Leistung um weitere
12 Monate ein.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von Hardware und Dienstleistungen Daten- und
Festnetzleitungen in 3 Losen
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB35
Hauptort der Ausführung:

Hechtsheimer Straße 31 a

55131 Mainz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die KDZ Mainz betreibt für die Stadt Mainz ein MAN (Metropolitan Area
Network), in dem unterschiedlichste Layer 2 und Layer 3 VPNs
implementiert sind. Das MAN verbindet hierbei die städtischen
Einrichtungen mit den zentralen Ressourcen des Rechenzentrums der KDZ
Mainz. Die physische Anbindung erfolgt hierbei über unterschiedliche
Layer 2 und Layer 3-Bandbreiten.

Des Weiteren organisiert die KDZ Mainz für die städtischen
Einrichtungen die Festnetztelefonanschlüsse auf Basis von Mehrgeräte-,
Anlagen-, Primärmultiplex- und Analoganschlüssen.

Vor dem Hintergrund neuer Anforderungen an das MAN, die Telefonie und
des sich ständig verändernden Marktes im Hinblick auf angebotene
Lösungen und deren Wirtschaftlichkeit, möchte die KDZ Mainz die
vorhandene MAN-Infrastruktur inkl. der Standortanbindungen und
Festnetztelefonie neu ausschreiben.

Ausgeschrieben werden 3 Lose, die sich wie folgt aufgliedern:

Los 2 Layer 3 Zubringernetze für Kleinstandorte, Voice- und
Datendienste über Layer 3 VPN Netze sind Standorte der Stadtverwaltung,
Schulen und Kitas mit dem Rechenzentrum der KDZ Mainz verbunden. Für 2
Feuerwachen gibt es ein separates Layer 3 VPN. Des Weiteren werden hier
die Anforderungen an die Telefonie, sowie die zentralen und dezentralen
Datendienste beschrieben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2020
Ende: 31/07/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Möglichkeit einer optionalen Verlängerung der Leistung um weitere
12 Monate ein.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von Hardware und Dienstleistungen Daten- und
Festnetzleitungen in 3 Losen
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB35
Hauptort der Ausführung:

Hechtsheimer Straße 31 a

55131 Mainz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die KDZ Mainz betreibt für die Stadt Mainz ein MAN (Metropolitan Area
Network), in dem unterschiedlichste Layer 2 und Layer 3 VPNs
implementiert sind. Das MAN verbindet hierbei die städtischen
Einrichtungen mit den zentralen Ressourcen des Rechenzentrums der KDZ
Mainz. Die physische Anbindung erfolgt hierbei über unterschiedliche
Layer 2 und Layer 3-Bandbreiten.

Des Weiteren organisiert die KDZ Mainz für die städtischen
Einrichtungen die Festnetztelefonanschlüsse auf Basis von Mehrgeräte-,
Anlagen-, Primärmultiplex- und Analoganschlüssen.

Vor dem Hintergrund neuer Anforderungen an das MAN, die Telefonie und
des sich ständig verändernden Marktes im Hinblick auf angebotene
Lösungen und deren Wirtschaftlichkeit, möchte die KDZ Mainz die
vorhandene MAN-Infrastruktur inkl. der Standortanbindungen und
Festnetztelefonie neu ausschreiben.

Ausgeschrieben werden 3 Lose, die sich wie folgt aufgliedern:

Los 3 Internetanbindung Schulen in Los 3 werden die Anforderungen für
die Internetanbindungen der Schulen beschrieben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2020
Ende: 31/07/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Möglichkeit einer optionalen Verlängerung der Leistung um weitere
12 Monate ein.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Ab einem Nettoauftragsauftragswert von 250 000,00 EUR hat der
Auftragnehmer eine Sicherheit in Form einer Vertragserfüllungs-
und/oder Mängelanspruchsbürgschaft zu stellen. Die Höhe der Bürgschaft
beträgt 3 %der Auftragssumme einschließlich der Auftragserweiterungen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 13/02/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/04/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 13/02/2020
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter sind bei der Öffnung der Angebote nicht zugelassen (§ 55 Abs. 2
Satz 2 VgV).

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Angebote sind ausschließlich elektronisch zu übermitteln/einzureichen.
Angebote per E-Mail oder Telefax erfüllen nicht die geforderte Form und
werden deshalb nicht zugelassen. Schriftliche Angebote werden ebenfalls
nicht zugelassen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Postanschrift: Stiftstraße 9
Ort: Mainz
Postleitzahl: 55116
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer-rlp@mwvlw.rlp.de
Telefon: +49 6131/16-2234
Fax: +49 6131/16-2113

Internet-Adresse: [11]http://mwvlw.rlp.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Postanschrift: Stiftstraße 9
Ort: Mainz
Postleitzahl: 55116
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer-rlp@mwvlw.rlp.de
Telefon: +49 6131/16-2234
Fax: +49 6131/16-2113

Internet-Adresse: [13]http://mwvlw.rlp.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die zuständige Stelle leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein (§ 160 Abs. 1 GWB). Die Antragstellung muss innerhalb von 15
Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, erfolgen (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabeprüfstelle bei der ADD Aufsichts- und
Dienstleistungsdirektion
Postanschrift: Willy-Brand-Platz 3
Ort: Trier
Postleitzahl: 54290
Land: Deutschland
E-Mail: [14]poststelle@add.rlp.de
Telefon: +49 651 / 9494-0
Fax: +49 651/9494-170

Internet-Adresse: [15]http://add.rlp.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/01/2020

References

6. mailto:verdingungsstelle@stadt.mainz.de?subject=TED
7. http://www.mainz.de/
8. https://www.subreport.de/E63625322
9. https://www.subreport.de/E63625322
10. mailto:vergabekammer-rlp@mwvlw.rlp.de?subject=TED
11. http://mwvlw.rlp.de/
12. mailto:vergabekammer-rlp@mwvlw.rlp.de?subject=TED
13. http://mwvlw.rlp.de/
14. mailto:poststelle@add.rlp.de?subject=TED
15. http://add.rlp.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau