Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Ascheberg - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020011009285674237 / 11487-2020
Veröffentlicht :
10.01.2020
Angebotsabgabe bis :
10.02.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71222000 - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
71400000 - Stadtplanung und Landschaftsgestaltung
DE-Ascheberg: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen

2020/S 7/2020 11487

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Umgestaltung öffentlicher Räume im Ortskern
Ascheberg
Postanschrift: Dieningstraße 7
Ort: Ascheberg
NUTS-Code: DEA35
Postleitzahl: 59387
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Martin Wolf
E-Mail: [6]wolf@ascheberg.de
Telefon: +49 2593-6096014
Fax: +49 2593-6091099

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.ascheberg.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWY6Y9NQB/doc
uments
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWY6Y9NQB
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Umgestaltung öffentlicher Räume im Ortskern Ascheberg
Referenznummer der Bekanntmachung: 2020-60-03
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71222000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb und Lösungsvorschlägen
zur Findung eines Planungsbüros zur Umgestaltung öffentlicher Räume im
Ortskern Ascheberg.

Hier: Planungsleistungen für Freianlagen, gem. HOAI Teil 3 Abschnitt 2.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 452 719.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71222000
71400000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA35
Hauptort der Ausführung:

Ortskern Ascheberg

Dieningstraße 7

59387 Ascheberg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Zuge einer Ortskernsanierung in der Ortschaft Ascheberg in den
1970er Jahren haben die öffentlichen Räume im Ortskern durch moderne
Gebäudefassaden ein neues Gesicht bekommen. Der Kirchplatz und der
Katharinenplatz (ehem. Rathausplatz) wurden umstrukturiert. Trotz der
massiven Abriss- und Neubaupolitik sind noch heute neben der
Pfarrkirche einige z. T. unter Denkmalschutz stehende Gebäude
vorhanden.

Die öffentlichen Räume im Ortskern bilden heute ein in die Jahre
gekommenes Bild ohne räumlichen Zusammenhang. Der motorisierte Verkehr
beeinträchtigt die Aufenthaltsqualität aufgrund der Barrierewirkung der
Sandstraße und der zahlreichen Stellplätze im Bereich des Einzelhandels
am Feuerwehrgerätehaus und auf dem Lambertus-Kirchplatz.
Barrierefreiheit sowie sichere Fuß- und Radwegeverbindungen im Bereich
der Plätze sowie zwischen den jeweiligen Plätzen sind in weiten Teilen
nicht gegeben.

Aufgabe ist es, für die öffentlichen Räume im Bereich zwischen
Sandstraße und Feuerwehrgerätehaus, Sandstraße, Katharinenplatz und
Lambertus-Kirchplatz funktionale und gestalterische Lösungen zu finden,
die dem Ortskern Ascheberg eine hohe funktionale und gestalterische
Qualität mit Wiedererkennungswert, Aufenthaltsqualität sowie sichere
Fuß- und Radwegeverbindungen verleihen. Nachrangig gilt es, die Belange
des motorisierten Verkehrs hiermit in Einklang zu bringen.

Bereich zwischen Sandstraße und Feuerwehrgerätehaus:

Im Bereich zwischen Sandstraße und Feuerwehrgerätehaus wird es
umfangreiche Umstrukturierungen geben. Geplant ist, das
Feuerwehrgerätehaus und das mittig liegende Einzelhandelsgebäude
(Modediscounter) abzutragen und ein neues Gebäude für einen
Vollsortimenter zu errichten. Hierdurch werden neue Wegebeziehungen und
Räume entstehen, bei denen die Vereinbarkeit der oben genannten Belange
von besonderer Bedeutung ist.

Sandstraße:

Es wird darauf hingewiesen, dass für den Bereich Sandstraße ein
Verkehrskonzept aus dem Jahr 2019 sowie zahlreiche Stellungnahmen zur
verkehrlichen Situation in diesem Bereich von unterschiedlichen
Akteuren vorliegen.

Im Bereich des Brunnenplatzes (Florianbrunnen) sind bei der Neuordnung
der Funktionen auch Flächen für Außengastronomie zu berücksichtigen.
Der Brunnen soll als Wiedererkennungsmerkmal erhalten bleiben
(Denkmalschutz).

Katharinenplatz:

Der gefühlt etwas abseits gelegene Platz für den Wochenmarkt ist
frei von Parkplätzen. Gesucht werden Ideen für eine qualitätsvollere
Gestaltung und interessante Nutzungen. Es wird der Hinweis gegeben,
dass hier derzeit der Wochenmarkt stattfindet. Ein Standort für den
Wochenmarkt muss innerhalb der Wettbewerbskulisse vorgesehen werden.

Lambertus-Kirchplatz:

Der Kirchenbau liegt mittig im Lambertus-Kirchplatz, so dass mehrere
Teilräume entstanden sind. Ein Vorplatz im Westen bildet den Übergang
zur Sandstraße. Entlang der Längsfassaden der Kirche erstrecken sich
Erschließungswege und im Osten schließt sich ebenfalls ein größerer
Platz an. Bis auf den südlichen Seitenbereich werden alle Flächen zum
Parken genutzt.

Im Rahmen eines Verhandlungsverfahrens sucht die Gemeinde Ascheberg ein
Planungsbüro als Partner mit dem die Umgestaltung der öffentlichen
Räume im Ortskern in den folgenden Jahren stufenweise umgesetzt werden
kann.

Voraussichtlicher Zeitplan des Verfahrens:

10.2.2020 Frist Bewerbungszeitraum

17.2.2020 Auswahltermin, Versand der Ausschreibungsunterlagen

25.2.2020 Verbindliche Teilnahmebestätigung Büros

9.3.2020 Frist Rückfragen

18.3.2020 Beantwortung der Rückfragen

13.5.2020 Abgabe des Planungskonzeptes und des Honorarangebotes

4.6.2020 Präsentation und Verhandlungsgespräche
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 30/06/2020
Ende: 31/12/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Gemeinde Ascheberg beabsichtigt, in einem ersten Schritt die
Planungsleistung nach HOAI § 39 LPH 3 für den Bauabschnitt 1 Bereich
zw. Feuerwache und Sandstraße zu beauftragen. Die weiteren
Planungsleistungen nach HOAI § 39 LPH 4-8 sollen an den Planer dann
stufenweise vergeben werden.

Im zweiten Schritt sollen auch die Planungsleistungen für die
Bauabschnitte 2 bis 4 beauftragt werden.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Folgende Bewerbungsunterlagen sind einzureichen:

a) Unterschriebene Bewerbung (Verwendung des Bewerbungsformulars);

b) Verbindliche Erklärung, dass keine Ausschlusskriterien gemäß § 123
und § 124 GWB bestehen (Verwendung des Bewerbungsformulars);

c) Nachweis der Führung der Berufsbezeichnung.

Landschaftsarchitekt/in, Stadtplaner/in oder Architekt/in

Gemäß § 46 (3) Nr. 6 VgV (Nummer der Eintragungsurkunde oder der
letzten Beitragsrechnung oder bei ausländischen Bewerbern ein
Befähigungsnachweis entsprechend der EG-Richtlinie).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis über das Bestehen einer Berufshaftpflichtversicherung in Höhe
von 750 000 EUR für Personenschäden und 2 Mio. EUR für Sachschäden.
Mindestanforderung: Eine Erklärung (Eigenerklärung) über den Abschluss
einer Berufshaftpflichtversicherung im Falle einer späteren
Beauftragung (siehe Bewerbungsformular).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Referenz:

Nachweis eines realisierten Referenzprojektes mit dem die Erfahrung in
der Planung und Realisierung eines vergleichbaren Projektes im
öffentlichen Raum in Zusammenarbeit mit der öffentlichen Hand
nachgewiesen wird; Bearbeitung der Leistungsphasen 2-8 gem. § 38 HOAI
(siehe Bewerbungsformular).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/02/2020
Ortszeit: 16:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 19/02/2020
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Nähere Informationen können dem Exposé und dem Formblatt zum
Vergabeverfahren entnommen werden.

Bekanntmachungs-ID: CXPWY6Y9NQB
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/01/2020

References

6. mailto:wolf@ascheberg.de?subject=TED
7. http://www.ascheberg.de/
8. https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWY6Y9NQB/documents
9. https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWY6Y9NQB

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau