Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Köln - Umzugsdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020011009280874209 / 11482-2020
Veröffentlicht :
10.01.2020
Angebotsabgabe bis :
08.02.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
98392000 - Umzugsdienste
DE-Köln: Umzugsdienste

2020/S 7/2020 11482

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Westdeutscher Rundfunk Köln
Postanschrift: Appellhofplatz 1
Ort: Köln
NUTS-Code: DEA23
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
E-Mail: [6]eu-verfahrenscenter@wdr.de
Fax: +49 221220-5870

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.wdr.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YZGD407/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YZGD407
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Medien

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Umzugsleistungen
Referenznummer der Bekanntmachung: ZE 2019-310-01
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
98392000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Westdeutsche Rundfunk Köln (WDR) beabsichtigt federführend für die
ARD in 5 Losen jeweils eine Rahmenvereinbarung über Büroumzüge und
Möbeltransporte mit unterschiedlichen Grundlaufzeiten und jeweils der
Option auf Verlängerung um weitere 24 Monate abzuschließen. Zur
wirtschaftlichen Abwicklung dieser Beschaffungen haben sich die
folgenden Rundfunkanstalten sowie der Beitragsservice von ARD, ZDF und
Deutschlandradio zusammengeschlossen:

Deutsche Welle (DW),

Deutschlandradio (DR),

Hessischer Rundfunk (HR),

Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB),

Südwestrundfunk (SWR),

Beitragsservice (BS),

Westdeutscher Rundfunk (WDR).

Weitere Angaben zu den vorgenannten Rundfunkanstalten und dem
Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio befinden sich im
Absatz 7.1 der Leistungsbeschreibung.

Die 5 Lose lauten:

Los 1 NRW,

Los 2 Berlin/Brandenburg,

Los 3 Rhein-Main,

Los 4 Baden-Baden,

Los 5 Stuttgart.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

NRW: Umzüge und Möbeltransporte
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
98392000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA22
NUTS-Code: DEA23
Hauptort der Ausführung:

Deutsche Welle (DW) Bonn, Deutschlandradio (DR) Köln, Beitragsservice
Köln, Westdeutscher Rundfunk Köln Köln
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Westdeutscher Rundfunk (WDR)

Der Auftragnehmer führt in bzw. zwischen den WDR Liegenschaften im Raum
Köln, Aachen, Bonn, Düsseldorf, Dortmund, Münster, Wuppertal, Essen,
Bielefeld, Duisburg, Siegen im Auftrag des WDR Umzüge und
Möbeltransporte durch. Darüber hinaus führt der Auftragnehmer auch
Transporte von diesen Standorten in die übrigen WDR-Standorte (wie
Arnsberg, Paderborn, Büro Kleve, Langenberg) in NRW durch. Die
Haupttätigkeiten erfolgen am Standort Köln.

In den nächsten 4 Jahren sind ca. 4 000 Umzüge (nur WDR), von
Büroarbeitsplätzen geplant. Jährlich werden durchschnittlich ca. 1 000
Umzüge (WDR), durchgeführt. Ca. 90 % der Umzugsleistungen sind am
Standort Köln (WDR), zu erbringen. Diese Umzüge werden in verschiedenen
Teilprojekten durchgeführt. Das Umzugsvolumen der Teilprojekte
variiert. Für jedes Teilprojekt wird auf Basis des Rahmenvertrages ein
Einzelabruf ausgesprochen.

Die gängigen Büromöbelsysteme beim WDR sind Folgende:

Haworth, Hundbüromöbel, CEKA

Deutsche Welle Standort Bonn (DW)

Bei der DW in Bonn werden im Zeitraum von vier Jahren ca. 1 200 Umzüge
durchgeführt, jährlich ca. 300 Umzüge.

Im Einzelfall werden LKW-Transportdienstleistungen zwischen Bonn und
Berlin benötigt. Fahrzeuge/Einfahrt Tiefgarage: Die vom Auftragnehmer
bei Bedarf einzusetzenden LKW, Möbelkoffer, Anhänger usw. müssen
zumeist in der Tiefgarage be- und entladen werden. Die maximale
Einfahrthöhe beträgt 3,90 m. In weiten Bereichen der Tiefgarage ist die
Durchfahrtshöhe deutlich geringer. Die maximale Länge des Fahrzeugs/des
Gespanns darf 16 m nicht überschreiten.

Die gängigen Büromöbelsysteme der DW am Standort Bonn sind im
Wesentlichen Möbel der Hersteller Rohde & Grahl, Fortschritt, Samas und
Kinnarps sowie zukünftig auch Sedus.

Deutschlandradio (DR)

Der Auftragnehmer führt im Funkhaus des DR am Standort in Köln sowie in
den Kölner Büroräumen auf der Bonner Straße betriebliche
Transportleistungen zur Verlagerung von Büroausstattungen und
Sachgütern, technischen Geräten, Studio- und Medientechnik sowie
anfallende Montagearbeiten, Umzüge und Möbeltransporte durch.

Jährlich werden beim DR ca. 30 Umzüge und Neuausstattungen geplant und
durchgeführt. Umzüge von Büroarbeitsplätzen werden am Standort in Köln
intern über die Hausmeister umgesetzt. Der Auftragnehmer wird bei
größeren Maßnahmen zur Unterstützung per Einzelabruf hinzugezogen oder
projektbezogen gesondert auf Basis des Rahmenvertrags angefragt.

Vorbehaltlich der Genehmigung eines umfangreichen Sanierungskonzeptes
für das Funkhaus Köln wird der Bedarf an Transport- und
Umzugsleistungen ggf. ab 2021 ff. ansteigen. Hierbei ist mit einem
Umzugsvolumen von ca. 50 Umzügen pro Jahr in Köln zu rechnen.

Die gängigen Büromöbelsysteme bei DR sind Folgende:

(Mobiliar: CEKA, Kinnarps, Sedus/Bestuhlung: Rohde&Grahl, viasit,
Interstuhl)

Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio

Der Auftragnehmer führt in Köln-Bocklemünd, Freimersdorfer Weg 6 im
Auftrag des Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio
(nachfolgend Beitragsservice") Umzüge und Möbeltransporte innerhalb
von zwei Gebäuden sowie Möbeltransporte zu und von Telearbeitsplätzen
am jeweiligen Wohnort der Mitarbeiter/innen des Beitragsservice in NRW
durch. Es handelt sich zu 90 % um Büroarbeitsplätze und zu einem
geringen Teil auch Maschinenarbeitsplätze.

In den nächsten 4 Jahren werden ca. 60 Umzüge auf dem Gelände des
Beitragsservice durchgeführt und 200 Telearbeitsplätze ausgeliefert,
bzw. zurückgeholt, jährlich ca. 15 Umzüge sowie Auslieferung von 50
Telearbeitsplätzen.

Die gängigen Büromöbelsysteme beim Beitragsservice sind elektrisch
höhenverstellbare Tische sowie Tische mit Schnellverstellung und kommen
von Fleischer, CEKA und Girsberger.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/05/2020
Ende: 30/04/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Um 24 Monate
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Berlin/Brandenburg: Umzüge und Möbeltransporte
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
98392000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
NUTS-Code: DE404
Hauptort der Ausführung:

Deutsche Welle (DW) Berlin, Deutschlandradio (DR) Berlin, Rundfunk
Berlin Brandenburg (RBB) Berlin, Rundfunk Berlin Brandenburg (RBB)
Potsdam-Babelsberg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Deutsche Welle Standort Berlin (DW)

Bei der DW in Berlin werden im Zeitraum von vier Jahren ca. 1400 Umzüge
durchgeführt, jährlich ca. 350 Umzüge.

Im Einzelfall werden LKW-Transportdienstleistungen zwischen Bonn und
Berlin benötigt.

Die gängigen Büromöbelsysteme der DW am Standort Berlin sind im
Wesentlichen Möbel der Hersteller Lindemann, Rohde+Grahl, Wini sowie
zukünftig auch Sedus.

Deutschlandradio (DR)

Der Auftragnehmer führt im Funkhaus des DR am Standort in Berlin sowie
im Hauptstadtstudio Berlin betriebliche Transportleistungen zur
Verlagerung von Büroausstattungen und Sachgütern, technischen Geräten,
Studio- und Medientechnik sowie anfallende Montagearbeiten, Umzüge und
Möbeltransporte durch.

Jährlich werden beim DR ca. 30 Umzüge und Neuausstattungen geplant und
durchgeführt. Umzüge von Büroarbeitsplätzen werden am Standort in
Berlin intern über die Hausmeister umgesetzt. Der Auftragnehmer wird
bei größeren Maßnahmen zur Unterstützung per Einzelabruf hinzugezogen
oder projektbezogen gesondert auf Basis des Rahmenvertrags angefragt.

Die gängigen Büromöbelsysteme bei DR sind Folgende:

(Mobiliar: CEKA, Kinnarps, Sedus / Bestuhlung: Rohde&Grahl, viasit,
Interstuhl)

Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Der rbb hat seinen Hauptsitz in Berlin und am traditionsreichen
Medienstandort Potsdam-Babelsberg. Zudem unterhält der rbb
Regionalstudios in Cottbus und Frankfurt (Oder) und Regionalbüros in
Perleberg und Prenzlau.

An den nachfolgenden Standorten unterhält der rbb Studios:

14057 Berlin, Masurenallee 8-14,

14482 Potsdam, Marlene-Dietrich-Allee 20,

14482 Potsdam, Marlene-Dietrich-Allee 15 (IVZ),

03046 Cottbus (Regionalstudio), Berliner Straße 155,

15230 Frankfurt (Oder) (Regionalstudio), Logenstraße 8,

19348 Perleberg (Regionalbüro), Berliner Straße 1,

17291 Prenzlau (Regionalbüro), Marktberg 13.

Jährlich werden etwa 300 Umzüge von Büroarbeitsplätzen geplant. Zudem
fallen diverse Transporttätigkeiten an. Ca. 70 % sind am Standort
Berlin, ca. 25 % am Standort Potsdam, und ca. 5 % in den
Regionalstudios bzw. -büros, zu erbringen. Leistungen sind außer an den
rbb-Standorten auch an anderen Orten in Berlin und Brandenburg zu
erbringen. Umzüge werden in verschiedenen Teilprojekten durchgeführt.
Das Umzugsvolumen der Teilprojekte variiert. Für jedes Teilprojekt wird
auf Basis des Rahmenvertrages ein Einzelabruf ausgesprochen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/05/2020
Ende: 30/04/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Um 24 Monate
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rhein-Main: Umzüge und Möbeltransporte
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
98392000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712
NUTS-Code: DEB35
Hauptort der Ausführung:

Hessischer Rundfunk (HR) Frankfurt, Südwestrundfunk (SWR) Mainz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Südwestrundfunk (SWR)

Der Auftragnehmer führt Büro-Umzüge in bzw. zwischen den SWR
Liegenschaften an den Standorten Baden-Baden, Stuttgart und Mainz
durch. Außerdem erfolgen Transporte zur Entsorgung. Dazu gehören
ebenfalls die Montage/Demontage von Möbeln, das Aus- und Einräumen von
Archiven sowie Verkabelungsarbeiten von Telefonen, PCs, Tastaturen,
etc.

Fahrten/Umzüge zwischen den einzelnen Hauptstandorten und Studios bzw.
Regionalbüros können vereinzelt an allen Standorten anfallen und werden
vergütet.

Jährlich sind nachfolgende Umzugsanzahlen geplant:

SWR Mainz: ca. 100 Umzüge pro Jahr, 2022/23 werden es mit Bezug des
Neubaus/Parkdecküberbauung und damit verbundenen Umzügen ca. 400 Umzüge
sein.

Die gängigen Bürosysteme sind folgende:

Mainz: Sedus, Fortschritt, cb

Hessischer Rundfunk (hr)

Der Auftragnehmer führt in Frankfurt in der Betramstraße 8 und im
Betramshof am Steinernen Stock 1 im Auftrag des hr Möbeltransporte und
Umzüge durch. Darüber hinaus besitzt der hr zwei Lager. Die Lager
befinden sich im Stadtgebiet in Frankfurt. Die Haupttätigkeiten
erfolgen am Standort in der Betramstraße 8.

In den nächsten 4 Jahren sind ca. 2 000 Umzüge (hr) von
Büroarbeitsplätzen geplant. Jährlich werden durchschnittlich ca. 500
Umzüge (hr), durchgeführt. Ca. 95 % der Umzugsleistungen sind am
Standort Frankfurt, Betramstraße 8, zu erbringen. Für Projektumzüge
gibt es gesonderte Abfragen auf Basis des Rahmenvertrages.

Die gängigen Büromöbelsysteme beim hr sind folgende:

Sedus, König + Neurath, Interstuhl, Viasit
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/05/2020
Ende: 30/04/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Um 24 Monate
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Baden-Baden: Umzüge und Möbeltransporte
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
98392000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE121
Hauptort der Ausführung:

Südwestrundfunk (SWR) Baden-Baden
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Südwestrundfunk (SWR)

Der Auftragnehmer führt Büro-Umzüge in bzw. zwischen den SWR
Liegenschaften an den Standorten Baden-Baden, Stuttgart und Mainz
durch. Außerdem erfolgen Transporte zur Entsorgung. Dazu gehören
ebenfalls die Montage/Demontage von Möbeln, das Aus- und Einräumen von
Archiven sowie Verkabelungsarbeiten von Telefonen, PCs, Tastaturen,
etc.

Fahrten/Umzüge zwischen den einzelnen Hauptstandorten und Studios bzw.
Regionalbüros können vereinzelt an allen Standorten anfallen und werden
vergütet.

Jährlich sind nachfolgende Umzugsanzahlen geplant:

SWR Baden-Baden: ca. 350 Umzüge pro Jahr, 2022 werden es mit Bezug des
Neuen Medienzentrums und damit verbundenen Umzügen ca. 1500 Umzüge
sein.

SWR Media Services Stuttgart, Baden-Baden: ca. 50 Umzüge pro Jahr, 2021
werden es mit Bezug des neuen Gebäudes in Baden-Baden und damit
verbundenen Umzügen ca. 150 Umzüge sein.

Die gängigen Bürosysteme sind folgende:

Baden-Baden: Sedus, Fortschritt, cb creative büroeinrichtungen

SWR Media Services Stuttgart, Baden-Baden: Sedus, Fortschritt, cb
creative büroeinrichtungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/09/2021
Ende: 30/04/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Um 24 Monate
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Stuttgart: Umzüge und Möbeltransporte
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
98392000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE111
Hauptort der Ausführung:

Südwestrundfunk (SWR) Stuttgart
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Südwestrundfunk (SWR)

Der Auftragnehmer führt Büro-Umzüge in bzw. zwischen den SWR
Liegenschaften an den Standorten Baden-Baden, Stuttgart und Mainz
durch. Außerdem erfolgen Transporte zur Entsorgung. Dazu gehören
ebenfalls die Montage/Demontage von Möbeln, das Aus- und Einräumen von
Archiven sowie Verkabelungsarbeiten von Telefonen, PCs, Tastaturen,
etc.

Fahrten/Umzüge zwischen den einzelnen Hauptstandorten und Studios bzw.
Regionalbüros können vereinzelt an allen Standorten anfallen und werden
vergütet.

Jährlich sind nachfolgende Umzugsanzahlen geplant:

SWR Stuttgart: ca. 200 Umzüge pro Jahr.

SWR Media Services Stuttgart, Baden-Baden: ca. 50 Umzüge pro Jahr, 2021
werden es mit Bezug des neuen Gebäudes in Baden-Baden und damit
verbundenen Umzügen ca. 150 Umzüge sein.

Die gängigen Bürosysteme sind folgende:

SWR Stuttgart: Sedus, cb creative büroeinrichtungen

SWR Media Services Stuttgart, Baden-Baden: Sedus, Fortschritt, cb
creative büroeinrichtungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/09/2021
Ende: 30/04/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Um 24 Monate
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Bieter hat zu erklären, dass sein Unternehmen in das Berufs- oder
Handelsregister bzw. bei ausländischen Bietern in ein vergleichbares
Register eingetragen ist.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

B. Betriebshaftpflichtversicherung

Durch Unterschrift auf dieser Anlage erkläre ich als Bieter, dass wir
als Unternehmen eine ausreichende Betriebshaftpflichtversicherung mit
folgenden Mindest-Deckungssummen abgeschlossen haben bzw. im Falle der
Auftragserteilung unverzüglich abschließen werden:

Personenschäden 2 000 000,00 EUR

Sachschäden 1 000 000,00 EUR

Allg. Vermögensschäden 100 000,00 EUR

Schlüsselverlustschäden 150 000,00 EUR

Bearbeitungsschäden 100 000,00 EUR

Und, dass die vorgenannten Mindestdeckungssummen mit jeweils mindestens
einer zweifachen Maximierung pro Versicherungsjahr zur Verfügung
stehen.

C. Umsatz des Unternehmens

Durch Unterschrift auf dieser Anlage beziffere ich als Unternehmen
nachfolgenden Gesamtumsatz unseres Unternehmens sowie den Umsatz aus
Leistungen, die mit der zu vergebenden Gesamtleistung oder Teilen
dieser Leistung inhaltlich vergleichbar sind, jeweils bezogen auf die
letzten 3 Geschäftsjahre (2015 bis 2017 bzw. 2014 bis 2016, sofern die
Umsatzzahlen aus 2017 noch nicht vorliegen), wie folgt: (s. Tabelle
Vergabeunterlagen)

D. Unternehmensstruktur/Betriebsstätte des Bieters

(s. Tabelle Vergabeunterlagen).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Referenzen

Den Angeboten sind in den Losen 1 NRW" und 3 Rhein-Main" je Los
mindestens 3 geeignete Referenzen über früher ausgeführte,
vergleichbare Liefer- und Dienstleistungsaufträge in Form einer Liste
der in den letzten höchstens 3 Jahren erbrachten wesentlichen Liefer-
oder Dienstleistungen beizufügen.

An die Vergleichbarkeit werden folgende Kriterien gestellt:

Umfang: mindestens 800 Büroumzüge jährlich,

Realisierung unter ähnlichen technischen Voraussetzungen: Umzüge im
laufenden Betrieb und Infrastruktur Innenstadt,

Umsatz: Der durchschnittliche Monatsumsatz jeder Referenz darf 20 000
EUR, netto nicht unterschreiten.

Den Angeboten sind im Los 2 Berlin/Brandenburg" mindestens 2 geeignete
Referenzen über früher ausgeführte, vergleichbare Liefer- und
Dienstleistungsaufträge in Form einer Liste der in den letzten
höchstens 3 Jahren erbrachten wesentlichen Liefer- oder
Dienstleistungen beizufügen.

An die Vergleichbarkeit werden folgende Kriterien gestellt:

Umfang: mindestens 300 Büroumzüge jährlich,

Realisierung unter ähnlichen technischen Voraussetzungen: Umzüge im
laufenden Betrieb und Infrastruktur Innenstadt,

Umsatz: Der durchschnittliche Monatsumsatz jeder Referenz darf 15 000
EUR, netto nicht unterschreiten.

Den Angeboten sind in den Losen 4 Baden-Baden" und 5 Stuttgart" je
Los mindestens 3 geeignete Referenzen über früher ausgeführte,
vergleichbare Liefer- und Dienstleistungsaufträge in Form einer Liste
der in den letzten höchstens 3 Jahren erbrachten wesentlichen Liefer-
oder Dienstleistungen beizufügen.

An die Vergleichbarkeit werden folgende Kriterien gestellt:

Realisierung unter ähnlichen technischen Voraussetzungen: Umzüge im
laufenden Betrieb und Infrastruktur Innenstadt,

Umsatz: Der Umsatz jeder Referenz darf 10 000 EUR, netto nicht
unterschreiten.

Die Darstellung der Referenzen muss die folgenden Angaben enthalten:

Name und Anschrift des Auftraggebers,

Auftragswert/Umsatz in TEUR, netto (pro Monat; im Los 4 Baden-Baden"
und im Los 5 Stuttgart" jeweils insgesamt)

Kurzbeschreibung des Referenzprojektes/-auftrages (inkl. der Nennung
wesentlicher Nachunternehmer mit prozentualer Angabe von
Eigenanteil/Nachunternehmereinsatz),

Möglichst Angabe eines Ansprechpartners des Referenzkunden mit
Telefonnummer

Angaben zu den Referenzen sind für jede der Referenzen in der Anlage
Referenzen" zu machen. Die Anlage ist mit dem Angebot einzureichen.

Der WDR behält sich vor, die angegebenen Referenzen zu überprüfen. Die
Überprüfung basiert allein auf den vom Bieter gemachten Angaben. Der
Bieter hat insofern unbedingt auf die Vollständigkeit und Richtigkeit
der von der Vergabestelle geforderten Angaben zu achten.

Sofern und soweit der Bieter auf Referenzen von Nachunternehmern
zurückgreift, so sind nur solche Referenzen des Nachunternehmers
zulässig, die inhaltlich mit dem Leistungsteil vergleichbar sind, den
der Nachunternehmer konkret im Rahmen der angebotenen Leistung
erbringen soll.

Nachweis Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2015

Eigenerklärungen (mit Angebotsabgabe vorzulegen)

Der Bieter hat zu erklären, dass er ein nachhaltiges
Qualitätsmanagement betreibt und über eine Zertifizierung nach DIN ISO
9001:2015 mindestens für die letzten 3 Jahre verfügt. Die Erklärung ist
in einer selbst zu erstellenden Anlage zu machen, die dem Angebot
beizufügen ist. Der Bieter verpflichtet sich, das Qualitätsmanagement
während der gesamten Vertragslaufzeit weiter zu betreiben.

Zertifikat (nach separater Aufforderung vorzulegen)

Der WDR behält sich vor, den Bieter, der nach Abschluss der
Angebotsprüfung den Zuschlag erhalten soll, aufzufordern, die
Zertifizierung in Kopie vorzulegen. Für ausländische Bieter gilt eine
gleichwertige Zertifizierung aus dem Herkunftsland. Ausländische Bieter
haben der Vergabestelle die Gleichwertigkeit nachzuweisen.

Sonstige spezielle Eignungsanforderungen gemäß § 46 Abs. 3 VgV

Der Bieter hat zu erklären, dass er über einen eigenen Fuhrpark
verfügt mit mindestens 2 LKW mit Hebebühne und 2 Transportern (bis 3,5
t), um die Transporte wie in der Leistungsbeschreibung (Ziffer 7.3.4)
gefordert, sicherstellen und erbringen zu können. Der Bieter hat eine
Liste seiner Fahrzeuge beizulegen,

Der Bieter hat zu erklären, dass er ein
Reklamationsmanagement/Beschwerdemanagement durchführt und an 5
Beispielen zu erläutern,

Der Bieter hat in seinen Angeboten zu den Losen 1 NRW", 3
Rhein-Main", 4 Baden-Baden" und 5 Stuttgart" zu erklären, dass er
für die Leistungserbringung eine Mindestanzahl von 3 Schreinern zur
Verfügung stellt.

Im Los 2 Berlin/Brandenburg", Los 4 Baden-Baden" und im Los 5
Stuttgart" wird keine Mindestanzahl an Schreinern gefordert.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/02/2020
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/06/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 10/02/2020
Ortszeit: 08:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YZGD407
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Ort: Köln
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der WDR weist darauf hin, dass ein Nachprüfungsantrag unzulässig ist,
soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem WDR nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen
gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt
unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem WDR gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem WDR gerügt
werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des WDR, einer
Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Weitere Einzelheiten können § 160 GWB entnommen werden.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: wie in Ziffer I.1) genannte Stelle
Ort: Köln
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/01/2020

References

6. mailto:eu-verfahrenscenter@wdr.de?subject=TED
7. http://www.wdr.de/
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YZGD407/documents
9. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YZGD407

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau